Depressive Verstimmungen bei Diane

Nebenwirkung Depressive Verstimmungen bei Medikament Diane

Insgesamt haben wir 82 Einträge zu Diane. Bei 2% ist Depressive Verstimmungen aufgetreten.

Wir haben 2 Patienten Berichte zu Depressive Verstimmungen bei Diane.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1700
Durchschnittliches Gewicht in kg660
Durchschnittliches Alter in Jahren310
Durchschnittlicher BMIin kg/m222,580,00

Diane wurde von Patienten, die Depressive Verstimmungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Diane wurde bisher von 8 sanego-Benutzern, wo Depressive Verstimmungen auftrat, mit durchschnittlich 7,9 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Depressive Verstimmungen bei Diane:

 

Diane für Transsexualität mit Müdigkeit, Kopfschmerzen, Depressive Verstimmungen, Antriebslosigkeit, Hauttrockenheit, Kreislaufbeschwerden, Übelkeit

Ich habe mehrere Präparate ausprobiert um das optimale zu finden bei Mann-zu-Frau-Transsexualität. Nebenwirkungen... ... bei Progynova/Diane/Gynokadin/Estrifam: Kopfschmerzen bei Überdosierung, generell leichte Müdigkeit ... bei Cyproteron: Kopfschmerzen, Müdigkeit, depressive Verstimmungen, Antriebslosigkeit ... bei Spironolacton: Trockene Haut (!), leichte Kreislaufprobleme ca 1 Stunde nach der Einnahme ... bei Finasterid: Diffuses Gefühl im Kopf, Übelkeit (beides nur anfangs) Was ich jetzt nicht als Nebenwirkung zähle ist natürlich die allgemeine Verweiblichung mit den entsprechenden Auswirkungen auf Potenz, Sexualtrieb und Körperbau. Positive Punkte: Bei Progynova: Sehr gute Effekte mit 3x2mg Estradiolvalerat Bei Diane: 2x Diane (= 70mcg Ethinylestradiol) verweiblichen sehr effektiv, die 2mg Cyproteronacetat pro Pille sind grade noch so einigermaßen nebenwirkungsfrei zu verkraften Bei Gynokadin: Transdermale Applikation umgeht den First Pass Effekt Bei Estrifam: Tabletten tatsächlich mit 2mg Estradiol (nicht 2mg Estradiolhemihydrat = x,xxmg Estradiol sondern...

Gynokadin Gel bei Transsexualität; Proscar bei Transsexualität; Progynova bei Transsexualität; Diane bei Transsexualität; Spironolacton bei Transsexualität; Cyproteronacetat bei Transsexualität; Estrifam bei Transsexualität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Gynokadin GelTranssexualität3 Monate
ProscarTranssexualität5 Monate
ProgynovaTranssexualität2 Monate
DianeTranssexualität3 Monate
SpironolactonTranssexualität5 Monate
CyproteronacetatTranssexualität3 Monate
EstrifamTranssexualität2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe mehrere Präparate ausprobiert um das optimale zu finden bei Mann-zu-Frau-Transsexualität.

Nebenwirkungen...
... bei Progynova/Diane/Gynokadin/Estrifam: Kopfschmerzen bei Überdosierung, generell leichte Müdigkeit
... bei Cyproteron: Kopfschmerzen, Müdigkeit, depressive Verstimmungen, Antriebslosigkeit
... bei Spironolacton: Trockene Haut (!), leichte Kreislaufprobleme ca 1 Stunde nach der Einnahme
... bei Finasterid: Diffuses Gefühl im Kopf, Übelkeit (beides nur anfangs)

Was ich jetzt nicht als Nebenwirkung zähle ist natürlich die allgemeine Verweiblichung mit den entsprechenden Auswirkungen auf Potenz, Sexualtrieb und Körperbau.

Positive Punkte:
Bei Progynova: Sehr gute Effekte mit 3x2mg Estradiolvalerat
Bei Diane: 2x Diane (= 70mcg Ethinylestradiol) verweiblichen sehr effektiv, die 2mg Cyproteronacetat pro Pille sind grade noch so einigermaßen nebenwirkungsfrei zu verkraften
Bei Gynokadin: Transdermale Applikation umgeht den First Pass Effekt
Bei Estrifam: Tabletten tatsächlich mit 2mg Estradiol (nicht 2mg Estradiolhemihydrat = x,xxmg Estradiol sondern x,xx mg Estradiolhemihydrat = 2mg Estradiol) in Form von Estradiolhemihydrat
Bei Cyproteron: Haarwachstum stark beeinträchtigt, Libido stark beeinträchtigt, Testo wird komplett geblockt
bei Spironolacton: Recht mild für ein Antiandrogen, wenig Nebenwirkungen
bei Finasterid: Nachdem der Körper sich dran gewöhnt hat, merke ich die 5-AR-Hemmung nichtmals, kann damit aber mein DHT deutlich unter 100pg/ml drücken.

Negative Punkte:
Progynova: Tatsächlicher Estradiolgehalt nur 1,55mg
Diane: Stark erhöhtes Thromboserisiko, Lebertoxizität
Gynokadin: Ich nehme lieber Tabletten als Gel aufzutragen
Estrifam: Estradiolhemihydrat ist leider lipophil... ich hab deshalb ein schlechtes Gefühl wenn ich die Tabletten ohne Fett zu mir nehme
Cyproteron: Massive Nebenwirkungen !
Spironolacton: Haut ist wirklich dauerhaft trocken, weil es entwässert
Finasterid: Die ersten Tage Finasterid waren sehr eklig

Eingetragen am  als Datensatz 53278
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Gynokadin Gel
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Proscar
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Progynova
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Diane
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Spironolacton
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Cyproteronacetat
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Estrifam
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol, Finasterid, Estradiol valerat, Cyproteronacetat, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Diane für unregelmäßige Zyklen und unreine Haut mit Sehstörungen, Migräne, Depressive Verstimmungen, Libidoverlust, Schwindel, Pilzinfektionen, Absetzerscheinungen

Ich habe die Midane (=Diane) ca. 6 Jahre genommen, wovon ich die ersten 3 Jahre keine Nebenwirkungen hatte. Die erste Nebenwirkung waren Sehstörungen, danach Migräne, depressive Verstimmungen, keine Libido mehr und auch manchmal Schwindel. Weiters litt ich immer öfter an Pilzinfektionen. Im Nachhinein glaube ich auch, dass meine Haare über die Jahre weniger wurden. Der ganze Horror fing aber mit dem Absetzen an. Nachdem ich der Quelle meiner Mirgäne auf die Spur kommen wollte, setze ich die Pille ab. Resultat: extremer Haarausfall (bis zu 300 bei Haarwäsche), Pickel/fettige Haut und keine Priode. Es sind nun seit dem Absetzen 6 Monate vergangen. In dieser Zeit hatte ich nur 2 Mal meine Periode und jetzt die Diagnose PCO (zu viel Testosteron). Die Haut hat sich gebessert, aber eher durch gute Kosmetika und der Haarausfall hat sich auf 60-80 pro Haarwäsche verringert. Anzumerken ist aber, dass ich ca. die Hälfte (!!!) meiner Haare verloren habe und es offensichtlich noch immer nicht vorbei ist.

Diane bei unregelmäßige Zyklen und unreine Haut

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Dianeunregelmäßige Zyklen und unreine Haut6 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe die Midane (=Diane) ca. 6 Jahre genommen, wovon ich die ersten 3 Jahre keine Nebenwirkungen hatte. Die erste Nebenwirkung waren Sehstörungen, danach Migräne, depressive Verstimmungen, keine Libido mehr und auch manchmal Schwindel. Weiters litt ich immer öfter an Pilzinfektionen. Im Nachhinein glaube ich auch, dass meine Haare über die Jahre weniger wurden. Der ganze Horror fing aber mit dem Absetzen an. Nachdem ich der Quelle meiner Mirgäne auf die Spur kommen wollte, setze ich die Pille ab. Resultat: extremer Haarausfall (bis zu 300 bei Haarwäsche), Pickel/fettige Haut und keine Priode. Es sind nun seit dem Absetzen 6 Monate vergangen. In dieser Zeit hatte ich nur 2 Mal meine Periode und jetzt die Diagnose PCO (zu viel Testosteron). Die Haut hat sich gebessert, aber eher durch gute Kosmetika und der Haarausfall hat sich auf 60-80 pro Haarwäsche verringert. Anzumerken ist aber, dass ich ca. die Hälfte (!!!) meiner Haare verloren habe und es offensichtlich noch immer nicht vorbei ist.

Eingetragen am  als Datensatz 39378
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Diane
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Cyproteronacetat, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]