Durst bei Azithromycin

Nebenwirkung Durst bei Medikament Azithromycin

Insgesamt haben wir 483 Einträge zu Azithromycin. Bei 1% ist Durst aufgetreten.

Wir haben 3 Patienten Berichte zu Durst bei Azithromycin.

Prozentualer Anteil 33%67%
Durchschnittliche Größe in cm172178
Durchschnittliches Gewicht in kg6664
Durchschnittliches Alter in Jahren3734
Durchschnittlicher BMIin kg/m222,3120,20

Azithromycin wurde von Patienten, die Durst als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Azithromycin wurde bisher von 3 sanego-Benutzern, wo Durst auftrat, mit durchschnittlich 7,8 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Durst bei Azithromycin:

 

Azithromycin für Sinusitis, Bronchitis (akut) mit Magen-Darm-Krämpfe, Durchfall, Atembeschwerden, Schwindel, Gesichtsrötung, Schwächegefühl, Angstgefühle, Hauttrockenheit, Appetitlosigkeit, Durst

Azithromycin 500mg habe ich für 3 Tage aufgrund einer Sinusitis und einer Bronchitis (und zur Pneumonieprophylaxe bei bestehendem Asthma) bekommen. Dieses Medikament wurde mir bereits früher für derartige Infekte verordnet und es hat damals bei mir keinerlei Nebenwirkungen hervorgerufen. Diesmal ist es leider anders verlaufen: Ca. 2 Stunden nach Einnahme der ersten Tablette Magenkrämpfe, die in einer abgeschwächten Form bis zur nächsten Einnahme am darauf folgenden Tag andauerten. Am zweiten Tag der Einnahme kamen zu den Magenkrämpfen auch Darmkrämpfe und Durchfall (1x, wieder ca. 2 Std. nach der Einnahme) hinzu. Die dritte Einnahme wurde begleitet von leichter Atemnot. Ein Tag nach der dritten Einnahme bekam ich eine Art Flush, begleitet von Schwindel und plötzlichem Schwächegefühl, sodass mein Gesicht mehrere Stunden warm und gerötet war und ich mich aufgrund der Schwäche hinlegen musste. Einschlafstörungen und nächtliche Angstattacken habe ich in zwei Nächten während der Einnahme bemerkt. Hinzu kommt eine massive Austrocknung der Haut und Schleimhaut, die sich insbesondere...

Azithromycin bei Sinusitis, Bronchitis (akut)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AzithromycinSinusitis, Bronchitis (akut)3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Azithromycin 500mg habe ich für 3 Tage aufgrund einer Sinusitis und einer Bronchitis (und zur Pneumonieprophylaxe bei bestehendem Asthma) bekommen. Dieses Medikament wurde mir bereits früher für derartige Infekte verordnet und es hat damals bei mir keinerlei Nebenwirkungen hervorgerufen. Diesmal ist es leider anders verlaufen: Ca. 2 Stunden nach Einnahme der ersten Tablette Magenkrämpfe, die in einer abgeschwächten Form bis zur nächsten Einnahme am darauf folgenden Tag andauerten. Am zweiten Tag der Einnahme kamen zu den Magenkrämpfen auch Darmkrämpfe und Durchfall (1x, wieder ca. 2 Std. nach der Einnahme) hinzu. Die dritte Einnahme wurde begleitet von leichter Atemnot. Ein Tag nach der dritten Einnahme bekam ich eine Art Flush, begleitet von Schwindel und plötzlichem Schwächegefühl, sodass mein Gesicht mehrere Stunden warm und gerötet war und ich mich aufgrund der Schwäche hinlegen musste. Einschlafstörungen und nächtliche Angstattacken habe ich in zwei Nächten während der Einnahme bemerkt. Hinzu kommt eine massive Austrocknung der Haut und Schleimhaut, die sich insbesondere durch Abschuppung und Einreißen der Gesichts- und Lippenhaut äußert sowie durch eine Verdickung des Nasenschleims und Sputums. Darüber hinaus habe ich vermehrt Durst, sodass eine ich auf eine Flüssigkeitsaufnahme von 4,5 Liter Wasser täglich komme. Dieser enorme Durst bleibt auch heute, zwei Tage nach Beendigung der Einnahme, bestehen. Ebenso wie die massive Trockenheit der Haut und Schleimhäute. Weiter leide ich seit der Einnahme unter Appetitlosigkeit und teilweise unter plötzlicher Übelkeit sowie einer Gewichtsabnahme von 1,5kg. Die geschilderten Nebenwirkungen bzw. Symptome beschreiben lediglich meine persönlichen Erfahrungen mit dem Medikament. Da jeder Mensch anders auf Medikamente reagiert und dies zudem von vielerlei Faktoren abhängt, werde ich von Empfehlungen für oder gegen Azithromycin Abstand nehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 61445
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Azithromycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Azithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):66
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Azithromycin für starker husten, belegte Atemwege mit Kopfschmerzen, Durst, Geruchsverlust, trockener Mund, seltsamer Geschmack

Nach länger andauerndem Krankheitsbild (starker husten durch belegte Atemwege verschlossene Tube, nach Grippe und anschließender Erkältung) habe ich Azithromycin bekommen. Die Wirkung machte sich positiv binnen weniger Stunden schon bemerkbar durch besseres Abhusten und in den Folgetagen durch geringere Schleimbildung. Ebenso ließ der Schnupfen rasch nach. Zu den Nebenwirkungen: Am ersten und zweiten Tag hatte ich nach Einnahme kurze Zeit später Kopfschmerzen. Ab dem zweiten Tag registrierte ich auch den Verlust meines Geruchsinnes sowie einen stark eingeschränkten Geschmacksinn. Ebenso einen seltsamen künstlichen bzw. nach Kunststoff schmeckenden Geschmack während des Abhustens. Ich trinke sonst relativ wenig, da mein Körper darauf eingestellt ist. JEdoch habe ich durch das Medikament einen deutlich höheren Flüssigkeitsverlust bemerkt. Trotz ausgiebige Flüssigkeitzufuhr vor dem Schlafen gehen hatte ich am nächsten Morgen immer einen stark trockenen Rachen

Azithromycin bei starker husten, belegte Atemwege

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Azithromycinstarker husten, belegte Atemwege3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach länger andauerndem Krankheitsbild (starker husten durch belegte Atemwege verschlossene Tube, nach Grippe und anschließender Erkältung) habe ich Azithromycin bekommen. Die Wirkung machte sich positiv binnen weniger Stunden schon bemerkbar durch besseres Abhusten und in den Folgetagen durch geringere Schleimbildung. Ebenso ließ der Schnupfen rasch nach.
Zu den Nebenwirkungen: Am ersten und zweiten Tag hatte ich nach Einnahme kurze Zeit später Kopfschmerzen. Ab dem zweiten Tag registrierte ich auch den Verlust meines Geruchsinnes sowie einen stark eingeschränkten Geschmacksinn. Ebenso einen seltsamen künstlichen bzw. nach Kunststoff schmeckenden Geschmack während des Abhustens. Ich trinke sonst relativ wenig, da mein Körper darauf eingestellt ist. JEdoch habe ich durch das Medikament einen deutlich höheren Flüssigkeitsverlust bemerkt. Trotz ausgiebige Flüssigkeitzufuhr vor dem Schlafen gehen hatte ich am nächsten Morgen immer einen stark trockenen Rachen

Eingetragen am  als Datensatz 89302
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Azithromycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Azithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Azithromycin für Angina tonsillaris mit Durst, Durchfall

3 bis 4 Stunden nach der Einnahme traten volgende Symptome auf:-gehäuftes Hunger/Durstgefühl -keine Sättigung spürbar(also Fresswahn) -fühlte mich wieder super Fit aber war es nicht hatte 40Grad Fieber -Diarrhoe(verkennt man leicht weil es sich anfühlt als ob der Schließmuskel nicht mehr existieren würde) Diese NW traten aber nur einen Tag auf und verschwanden sehr rasch deswegen kann ich dieses Präparat nur empfehlen da die Anwendung sich auf 3Tage beschränkt und man ganz schnell wieder belastbar ist.

Azitromizin bei Angina tonsillaris

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AzitromizinAngina tonsillaris3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

3 bis 4 Stunden nach der Einnahme traten volgende Symptome auf:-gehäuftes Hunger/Durstgefühl
-keine Sättigung spürbar(also Fresswahn)
-fühlte mich wieder super Fit aber war es nicht hatte 40Grad Fieber
-Diarrhoe(verkennt man leicht weil es sich anfühlt als ob der Schließmuskel nicht mehr existieren würde)

Diese NW traten aber nur einen Tag auf und verschwanden sehr rasch deswegen kann ich dieses Präparat nur empfehlen da die Anwendung sich auf 3Tage beschränkt und man ganz schnell wieder belastbar ist.

Eingetragen am  als Datensatz 22448
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Azitromizin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Azithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Assistenzarzt
Gewicht (kg):64
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]