Euphorie bei Eferox

Nebenwirkung Euphorie bei Medikament Eferox

Insgesamt haben wir 81 Einträge zu Eferox. Bei 1% ist Euphorie aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Euphorie bei Eferox.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1730
Durchschnittliches Gewicht in kg660
Durchschnittliches Alter in Jahren230
Durchschnittlicher BMIin kg/m222,050,00

Wo kann man Eferox kaufen?

Eferox ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Eferox wurde von Patienten, die Euphorie als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Eferox wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Euphorie auftrat, mit durchschnittlich 9,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Euphorie bei Eferox:

 

Eferox für Hashimoto-Thyreoiditis mit Müdigkeit, Durchfall, Haarausfall, Libidoverlust, Durchblutungsstörungen, Herzrasen, Tremor, Schlaflosigkeit, Panikattacken, Restless-Legs-Syndrom, Euphorie, Muskelschwäche, keine Nebenwirkungen, Menstruationsbeschwerden, Heißhungerattacken

Ich nehme Eferox seitdem ich 14 Jahre alt bin. Finde es persöhnlich ziemlich verträglich. Die Einstellung ist nur gelegentlich etwas dramatisch, aber es kommt eben auf den Menschen an. Viele Internisten steigern schnell um 25mg, ich persöhnlich würde immer 12,5mg als erhöhung vorerst empfehlen, da ungemütliche Nebenwirkungen schnell entstehen können. Die Einstellung ist tages-,alters-,gewichts- und hormonabhängig etc., wodurch Schwankungen des TSHs und der freien Werte schnell mal aus dem Normbereich kommen. Zumindest ist dies bei mir so. Dadurch muss immer wieder neu angepasst werden. Wenn ich dann ein paar mg zu viel bzw. zu wenig nehme treten schon Symptome auf, obwohl die Werte noch in der Norm liegen. Sind meine Wohlfühlwerte aktuell von Bestand, bestehen keine Nebenwirkungen Ich setze mal Tags, welche Nebenwirkungen bei falscher SD-Einstellung bei mir vorkommen

Eferox bei Hashimoto-Thyreoiditis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EferoxHashimoto-Thyreoiditis6 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Eferox seitdem ich 14 Jahre alt bin. Finde es persöhnlich ziemlich verträglich. Die Einstellung ist nur gelegentlich etwas dramatisch, aber es kommt eben auf den Menschen an. Viele Internisten steigern schnell um 25mg, ich persöhnlich würde immer 12,5mg als erhöhung vorerst empfehlen, da ungemütliche Nebenwirkungen schnell entstehen können. Die Einstellung ist tages-,alters-,gewichts- und hormonabhängig etc., wodurch Schwankungen des TSHs und der freien Werte schnell mal aus dem Normbereich kommen. Zumindest ist dies bei mir so. Dadurch muss immer wieder neu angepasst werden. Wenn ich dann ein paar mg zu viel bzw. zu wenig nehme treten schon Symptome auf, obwohl die Werte noch in der Norm liegen. Sind meine Wohlfühlwerte aktuell von Bestand, bestehen keine Nebenwirkungen

Ich setze mal Tags, welche Nebenwirkungen bei falscher SD-Einstellung bei mir vorkommen

Eingetragen am  als Datensatz 86064
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Eferox
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Thyroxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1998 
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):66
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]