Gewichtszunahme bei Metamizol

Nebenwirkung Gewichtszunahme bei Medikament Metamizol

Insgesamt haben wir 100 Einträge zu Metamizol. Bei 3% ist Gewichtszunahme aufgetreten.

Wir haben 3 Patienten Berichte zu Gewichtszunahme bei Metamizol.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1700
Durchschnittliches Gewicht in kg890
Durchschnittliches Alter in Jahren490
Durchschnittlicher BMIin kg/m230,110,00

Metamizol wurde von Patienten, die Gewichtszunahme als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Metamizol wurde bisher von 9 sanego-Benutzern, wo Gewichtszunahme auftrat, mit durchschnittlich 7,7 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Gewichtszunahme bei Metamizol:

 

Metamizol für Schmerzen (akut) mit Verstopfung, Schweißausbrüche, Gewichtszunahme, Müdigkeit

Nehme seit 2Jahren nur noch Morphin 600mg (200mg-100mg-200mg-100mg).Habe manche Tage noch unerträgliche Schmerzen und kann mich kaum rühren.Hatte anfangs ganz schlimme Verstopfung,habe es aber mit Nahrungsumstellung in den Griff bekommen.Habe schon versucht die Dosis zu reduzieren,weil ich dachte wozu nehmen wenn die Schmerzen noch da sind,kann ja dann nicht wirken.Doch das war ein Fehler denn ich hätte schreien können vor Schmerzen(also wirken die Pillen doch).Habe nach 1,5Jahren schlimme Schweißausbrüche,stehe Nachts auf um mich abzutrocknen.Mein Arzt sagt das es vom Morphin kommt. Habe viel ausprobiert,stand oft neben mir,doch geholfen hat nichts. Vom Amitritylin habe ich in kurzer Zeit 20 kg zugenommen.Ich war zwar sehr schlank,doch das war zuviel,habe jetzt 1 Jahr danach noch mit dem Gewicht zu kämpen. Mit dem Morphin bin ich auch immer müde und habe oft so einen Sekundenschlaf.Möchte nicht noch mehr Pillen nehmen,irgendwo möchte ich Mensch bleiben.Wurde in diversen Kliniken voll gestopft mit allem möglichen,so das ich nichts mehr gescheckt habe außer den Schmerzen die...

Metamizol bei Schmerzen (akut)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetamizolSchmerzen (akut)1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme seit 2Jahren nur noch Morphin 600mg (200mg-100mg-200mg-100mg).Habe manche Tage noch unerträgliche Schmerzen und kann mich kaum rühren.Hatte anfangs ganz schlimme Verstopfung,habe es aber mit Nahrungsumstellung in den Griff bekommen.Habe schon versucht die Dosis zu reduzieren,weil ich dachte wozu nehmen wenn die Schmerzen noch da sind,kann ja dann nicht wirken.Doch das war ein Fehler denn ich hätte schreien können vor Schmerzen(also wirken die Pillen doch).Habe nach 1,5Jahren schlimme Schweißausbrüche,stehe Nachts auf um mich abzutrocknen.Mein Arzt sagt das es vom Morphin kommt.
Habe viel ausprobiert,stand oft neben mir,doch geholfen hat nichts.
Vom Amitritylin habe ich in kurzer Zeit 20 kg zugenommen.Ich war zwar sehr schlank,doch das war zuviel,habe jetzt 1 Jahr danach noch mit dem Gewicht zu kämpen.
Mit dem Morphin bin ich auch immer müde und habe oft so einen Sekundenschlaf.Möchte nicht noch mehr Pillen nehmen,irgendwo möchte ich Mensch bleiben.Wurde in diversen Kliniken voll gestopft mit allem möglichen,so das ich nichts mehr gescheckt habe außer den Schmerzen die blieben.

Eingetragen am  als Datensatz 31700
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metamizol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metamizol für Neuropathische Schmerzen mit Müdigkeit, Benommenheit, Gewichtszunahme, Depressionen, Sprachstörungen, Zittern, Gangstörung, Wassereinlagerungen, Gelenkschmerzen

Gewichszunahme 18 Kg! Müdigkeit, Benommenheit, Schläfrigkeit, Depressionen, Sprachstörungen, Zittern, Gangunsicherheit, Wassereinlagerungen, Gelenkschmerzen,

Metamizol bei Neuropathische Schmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetamizolNeuropathische Schmerzen1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gewichszunahme 18 Kg! Müdigkeit, Benommenheit, Schläfrigkeit, Depressionen, Sprachstörungen, Zittern, Gangunsicherheit, Wassereinlagerungen, Gelenkschmerzen,

Eingetragen am  als Datensatz 14964
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metamizol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):161 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metamizol für Schmerzen (akut) mit Gewichtszunahme, Heißhungerattacken, Schmerzempfindlichkeit

Ich bin seit 2008 krank geschrieben nach mehreren Erkrankungen und einer Gefäßentzündung und Neuropatischen Schmerzen.Seither bekomme ich eine Langzeitmedikation die sich wie folgt zusammen setzt Tramaldon,Lyrika,Methaminzol 120 Tropfen am Tag,Mirtazapin,Citalopram. Vor der Medikation nahm ich 12 kg ab.Nach 6 Monaten mit den Medikamenten nahm ich plötzlich zu-ohne es verhindern zu können. Jetzt nach 2 Jahren habe ich stolze 25 kg zugenommen und es geht munter weiter-und bin alles andere als erfreut darüber. Heißhunger Attaken bestreiten meinen Tag ähnlich wie in einer Schwangerschaft. Schmerzen verhindern einen normalen Tagesablauf.Allerdings mit der Medikation gehts schon viel besser-nur sind die Schmerzen nicht weg.Im Gegenteil,es ist noch was hinzu gekommen.Schmerzen bei Berührung der Haut,manchmal ist es so das selbst ein Pulli den ich mir überziehe beim streifen derHaut es weh tut.Manchmal habe ich Schmerzen in Armen und Beinen und überhaupt tut alles weh.Eine Abklärung in Bad Bramstedt (Rheumaklinik) blieb Ergebnislos. Blutwerte waren schlecht-ist ein ständiges rauf und...

Methaminzol 120tr bei Schmerzen (akut)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Methaminzol 120trSchmerzen (akut)2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin seit 2008 krank geschrieben nach mehreren Erkrankungen und einer Gefäßentzündung und Neuropatischen Schmerzen.Seither bekomme ich eine Langzeitmedikation die sich wie folgt zusammen setzt Tramaldon,Lyrika,Methaminzol 120 Tropfen am Tag,Mirtazapin,Citalopram. Vor der Medikation nahm ich 12 kg ab.Nach 6 Monaten mit den Medikamenten nahm ich plötzlich zu-ohne es verhindern zu können. Jetzt nach 2 Jahren habe ich stolze 25 kg zugenommen und es geht munter weiter-und bin alles andere als erfreut darüber. Heißhunger Attaken bestreiten meinen Tag ähnlich wie in einer Schwangerschaft. Schmerzen verhindern einen normalen Tagesablauf.Allerdings mit der Medikation gehts schon viel besser-nur sind die Schmerzen nicht weg.Im Gegenteil,es ist noch was hinzu gekommen.Schmerzen bei Berührung der Haut,manchmal ist es so das selbst ein Pulli den ich mir überziehe beim streifen derHaut es weh tut.Manchmal habe ich Schmerzen in Armen und Beinen und überhaupt tut alles weh.Eine Abklärung in Bad Bramstedt (Rheumaklinik) blieb Ergebnislos. Blutwerte waren schlecht-ist ein ständiges rauf und runter-Niemand findet die Ursache.Das macht mürbe und Depressiv weil ganz normale Tagesabläufe kaum noch möglich sind.Die einfachsten Dinge wie zb Gardinen aufhängen,Fenster putzen werden zum Horror. Eine Kur soll nun Abhilfe schaffen.Ich bin skeptisch was dies betrifft.Eine 4 Wochen Kur-stationäre Rehabilititations Maßnahme,soll das alles wett machen was 2 Jahre schon andauert-ich bin sehr skeptisch !

Eingetragen am  als Datensatz 28988
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metamizol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):118
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]