Libidoverlust bei Edronax

Nebenwirkung Libidoverlust bei Medikament Edronax

Insgesamt haben wir 131 Einträge zu Edronax. Bei 5% ist Libidoverlust aufgetreten.

Wir haben 6 Patienten Berichte zu Libidoverlust bei Edronax.

Prozentualer Anteil 33%67%
Durchschnittliche Größe in cm166185
Durchschnittliches Gewicht in kg7487
Durchschnittliches Alter in Jahren4649
Durchschnittlicher BMIin kg/m226,7225,26

Wo kann man Edronax kaufen?

Edronax ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Edronax wurde von Patienten, die Libidoverlust als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Edronax wurde bisher von 5 sanego-Benutzern, wo Libidoverlust auftrat, mit durchschnittlich 5,2 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Libidoverlust bei Edronax:

 

Edronax für Depression, Antriebslosigkeit, Essstörung mit Schlafstörungen, Mundtrockenheit, Obstipation, Aggressivität, Libidoverlust

Mutan allein hat nach der langen Einnahmezeit von 11 Jahren nicht mehr gewirkt. Eine Dosissteigerung von 30 auf 40mg hat nur ein \"Vollgasfahren mit angezogener Handbremse bewirkt\". In Kombination mit Edronax 4mg und Mutan 20mg wieder alles ok. Diese beiden zusammen haben meinen jahrelang unstillbaren Appetit endlich auf normal zurückgeschraubt. Eine Nebenwirkung die erwünscht ist. Konnte diese Nebenwirkung und die gewünschte Wirkung aber nur mit laufenden Dosissteigerung bei Edronax von 2mg bis auf 12mg mitlerweile aufrechterhalten. Die dabei ebenso resultierende Schlaflosigkeit bzw. Schlafstörungen sind nur mit 1/3 Trittico 150mg zu eliminieren. Andere Nebenwirkungen: Wallungen, Mundtrockenheit, Obstipation, Agressivität, absoluter Libidoverlust.

Edronax bei Depression, Antriebslosigkeit, Essstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EdronaxDepression, Antriebslosigkeit, Essstörung110 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mutan allein hat nach der langen Einnahmezeit von 11 Jahren nicht mehr gewirkt. Eine Dosissteigerung von 30 auf 40mg hat nur ein \"Vollgasfahren mit angezogener Handbremse bewirkt\". In Kombination mit Edronax 4mg und Mutan 20mg wieder alles ok. Diese beiden zusammen haben meinen jahrelang unstillbaren Appetit endlich auf normal zurückgeschraubt. Eine Nebenwirkung die erwünscht ist. Konnte diese Nebenwirkung und die gewünschte Wirkung aber nur mit laufenden Dosissteigerung bei Edronax von 2mg bis auf 12mg mitlerweile aufrechterhalten. Die dabei ebenso resultierende Schlaflosigkeit bzw. Schlafstörungen sind nur mit 1/3 Trittico 150mg zu eliminieren. Andere Nebenwirkungen: Wallungen, Mundtrockenheit, Obstipation, Agressivität, absoluter Libidoverlust.

Eingetragen am  als Datensatz 9637
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Edronax
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Reboxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Edronax für innerer Unruhe, Depression mit Schlafstörungen, Antriebsschwäche und Konzentrationsstörungen mit Schwindel, Blutdruckabfall, Aggressivität, Müdigkeit, Libidoverlust

Am unangenehmsten war der Schwindel und dass ich dauernd das Gefühl hatte, dass es mir eiskalt den Rücken herunter läuft. Außerdem hatte ich in den ersten drei-vier Tagen extrem niedrigen Blutdruck und war ständig müde. Diese Nebenwirkungen ließen aber nach ein paar Tagen nach. Was blieb war jedoch das Gefühl, dass mich eine Fliege an der Wand aufgeregt hat und ich irgendwie voller Aggression war. Sehr unangenehm, weil ich so eigentlich überhaupt nicht bin. Die Depressionen waren zwar besser, aber dafür war ich ständig gereizt und genervt. Also nee, dann ja lieber Depris!! Zum Thema sexuelle Funktionsstörungen: Von Paroxetin oder Citalopram kenne ich es, dass man Schwierigkeiten hat zum Orgasmus zu kommen, aber unter Edronax hat man überhaupt keine Triebe mehr! Mein Unterleib war regelrecht tod!Ich setzte das Medikament nach zwei Wochen ab Zum Glück hielten die Nebenwirkungen nicht an.

Edronax bei innerer Unruhe, Depression mit Schlafstörungen, Antriebsschwäche und Konzentrationsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Edronaxinnerer Unruhe, Depression mit Schlafstörungen, Antriebsschwäche und Konzentrationsstörungen2 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Am unangenehmsten war der Schwindel und dass ich dauernd das Gefühl hatte, dass es mir eiskalt den Rücken herunter läuft. Außerdem hatte ich in den ersten drei-vier Tagen extrem niedrigen Blutdruck und war ständig müde. Diese Nebenwirkungen ließen aber nach ein paar Tagen nach.
Was blieb war jedoch das Gefühl, dass mich eine Fliege an der Wand aufgeregt hat und ich irgendwie voller Aggression war. Sehr unangenehm, weil ich so eigentlich überhaupt nicht bin. Die Depressionen waren zwar besser, aber dafür war ich ständig gereizt und genervt. Also nee, dann ja lieber Depris!!
Zum Thema sexuelle Funktionsstörungen: Von Paroxetin oder Citalopram kenne ich es, dass man Schwierigkeiten hat zum Orgasmus zu kommen, aber unter Edronax hat man überhaupt keine Triebe mehr!
Mein Unterleib war regelrecht tod!Ich setzte das Medikament nach zwei Wochen ab
Zum Glück hielten die Nebenwirkungen nicht an.

Eingetragen am  als Datensatz 29918
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Edronax
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Reboxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Edronax für Depression mit Harnverhalt, Erektionsstörungen, Libidoverlust, Orgasmusstörung

Eine Nebenwirkung wie von dem männlichen Patienten (1966 geb.) hat auch mein Mann durch die Einnahme von Edronax bekommen. Auch bei ihm "schrumpfte" der Penis binnen weniger Stunden nach erster Einnahme und die Hoden zogen sich prall zusammen. Auch er hatte unangenehmste Harnverhaltungen und konnte keinerlei Erektion bekommen, der Penis war nur noch ca. 2,5 cm. lang und dick wie ein kleiner Finger. Auch hatte er so nur noch die Möglichkeit durch ganz fest ausgeführte Masturbation zum - geringen - Orgasmus zu kommen, der Trieb war allerdings nicht mehr so ausgeprägt, so dass eine "Befriedigung" alle zwei, drei Tage ausreichte. Die behandelnde Neurologin immer davon aus, dass sich diese Nebenwirkungen "abschleifen" würden und aht daher meinen Mann auch nicht auf ein anderes Medikament umgestellt. Nach 18 qualvollen Monaten ohne "richtigen" Sex hat er das Medikament endlich abgesetzt und den Arst gewechselt sowie eine Therapie gegen seine "Depressionen", die sich als Arbeitsüberlastung/Stress herausstellten, angefangen. Das War vor ca. 3 Jahren, festzuhalten ist, dass das Glied nie...

Edronax bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EdronaxDepression18 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Eine Nebenwirkung wie von dem männlichen Patienten (1966 geb.) hat auch mein Mann durch die Einnahme von Edronax bekommen. Auch bei ihm "schrumpfte" der Penis binnen weniger Stunden nach erster Einnahme und die Hoden zogen sich prall zusammen. Auch er hatte unangenehmste Harnverhaltungen und konnte keinerlei Erektion bekommen, der Penis war nur noch ca. 2,5 cm. lang und dick wie ein kleiner Finger. Auch hatte er so nur noch die Möglichkeit durch ganz fest ausgeführte Masturbation zum - geringen - Orgasmus zu kommen, der Trieb war allerdings nicht mehr so ausgeprägt, so dass eine "Befriedigung" alle zwei, drei Tage ausreichte. Die behandelnde Neurologin immer davon aus, dass sich diese Nebenwirkungen "abschleifen" würden und aht daher meinen Mann auch nicht auf ein anderes Medikament umgestellt. Nach 18 qualvollen Monaten ohne "richtigen" Sex hat er das Medikament endlich abgesetzt und den Arst gewechselt sowie eine Therapie gegen seine "Depressionen", die sich als Arbeitsüberlastung/Stress herausstellten, angefangen. Das War vor ca. 3 Jahren, festzuhalten ist, dass das Glied nie wieder seine ursprüngliche Größe erreicht hat, sondern bei der Erektion heute ca. 5 cm (!) (12,5 ggü 17,5 vorher) kürzer als früher ist und auch die Ejakulationen nicht mehr so stark (weit) sind. Nach Aussage eines Urologen liegt das an der Beeinträchtigung der Muskeln und der Nerven, hervorgerufen durch Edronax. Das Medikament ist ein Teufelszeug.

Eingetragen am  als Datensatz 2361
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Reboxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):190 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Edronax für Depression mit Libidoverlust, Mundtrockenheit, Harnverhalt, Schwitzen

Antriebssteigerung

Edronax bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EdronaxDepression4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Antriebssteigerung

Eingetragen am  als Datensatz 35993
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Edronax
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Reboxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Edronax für Depressionen mit Libidoverlust, Orgasmusstörung

Ich habe Edronax jetzt 3 Tage lang eingenommen, jeweils Abends 2 mg, danach habe ich sofort alle Tabletten vernichtet. Eine Wirkung habe ich nicht gemerkt. Dafür aber Nebenwirkungen. Bereits am ersten Abend war meine Libido dahin, keine Erektion mehr möglich. Jegliche Stimulation meiner Frau wirkungslos. Am nächsten Tag habe ich morgens dann selbst Hand angelegt, um zu schauen was los ist, und konnte nach endloslanger Stimulation eine Erektion hervorrufen, die ca. 1/4 der normalen Größe hatte. Einen Orgasmus habe ich nicht erlebt, irgendwann merkt man einfach, dass man kommt und der Samenerguss fließt eher aus dem Glied, anstatt zu spritzen. Ich hoffe und bete, dass diese Nebenwirkungen sich wieder legen. Bis jetzt ist alles weiter in dem mitleiderregenden Zustand. Grundsätzlich ist jedem Mann von diesem Medikament in höchstem Maße abzuraten. Bleibende Schäden sind nicht ausgeschlossen und weitaus schwerwiegender als jede Depression.

Edronax bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EdronaxDepressionen3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Edronax jetzt 3 Tage lang eingenommen, jeweils Abends 2 mg, danach habe ich sofort alle Tabletten vernichtet.
Eine Wirkung habe ich nicht gemerkt.

Dafür aber Nebenwirkungen.

Bereits am ersten Abend war meine Libido dahin, keine Erektion mehr möglich. Jegliche Stimulation meiner Frau wirkungslos.
Am nächsten Tag habe ich morgens dann selbst Hand angelegt, um zu schauen was los ist, und konnte nach endloslanger Stimulation eine Erektion hervorrufen, die ca. 1/4 der normalen Größe hatte.
Einen Orgasmus habe ich nicht erlebt, irgendwann merkt man einfach, dass man kommt und der Samenerguss fließt eher aus dem Glied, anstatt zu spritzen.

Ich hoffe und bete, dass diese Nebenwirkungen sich wieder legen.

Bis jetzt ist alles weiter in dem mitleiderregenden Zustand.

Grundsätzlich ist jedem Mann von diesem Medikament in höchstem Maße abzuraten.
Bleibende Schäden sind nicht ausgeschlossen und weitaus schwerwiegender als jede Depression.

Eingetragen am  als Datensatz 21483
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Edronax
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Reboxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):195 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Edronax für Depression mit Mundtrockenheit, Schwitzen, Libidoverlust, Ejakulationsstörungen, Alpträume

Ich bekam Edronax aufgrund von Antriebslosigkeit und leichten Depressionen verordnet. Das Medikament wirkte bei mir hervorragend. Ich wachte um 6 uhr morgens auf und war extrem fit. Oft ging ich sogar noch vor der Uni joggen, was davor undenkbar gewesen wäre. Mein Allgemeinbefinden wurde auch extem verbessert und lag permanent im euphorischem Bereich. Von der Wirkweise war es für mich das Optimum. Die Nebenwirkungen waren anfangs nur minimal: trockener Mund und vermehrtes Schwitzen, was aber nicht wirklich unangenehm war. Nach etwa einem Monat kamen dann andere nicht so harmlose Nebenwirkungen hinzu: Libidoverlust, schmerzen beim Ejakulieren und extreme Alpträume. Diese Nebenwirkungen führten dazu, dass ich das Medikament gegen Rat meines Arztes langsam abgesetzt habe. Die Alpträume verschwanden kurz, die Libidostörungen etwas länger nach dem Einnahmestop. Spiegel Online hat einen Artikel über das Medikamtent verfasst, in welchem dem Hersteller von Edronax Manipulation vorgeworfen wird: http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,629632,00.html

Edronax bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EdronaxDepression80 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bekam Edronax aufgrund von Antriebslosigkeit und leichten Depressionen verordnet. Das Medikament wirkte bei mir hervorragend. Ich wachte um 6 uhr morgens auf und war extrem fit. Oft ging ich sogar noch vor der Uni joggen, was davor undenkbar gewesen wäre. Mein Allgemeinbefinden wurde auch extem verbessert und lag permanent im euphorischem Bereich. Von der Wirkweise war es für mich das Optimum.
Die Nebenwirkungen waren anfangs nur minimal: trockener Mund und vermehrtes Schwitzen, was aber nicht wirklich unangenehm war. Nach etwa einem Monat kamen dann andere nicht so harmlose Nebenwirkungen hinzu: Libidoverlust, schmerzen beim Ejakulieren und extreme Alpträume. Diese Nebenwirkungen führten dazu, dass ich das Medikament gegen Rat meines Arztes langsam abgesetzt habe. Die Alpträume verschwanden kurz, die Libidostörungen etwas länger nach dem Einnahmestop.

Spiegel Online hat einen Artikel über das Medikamtent verfasst, in welchem dem Hersteller von Edronax Manipulation vorgeworfen wird: http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,629632,00.html

Eingetragen am  als Datensatz 15998
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Edronax
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Reboxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]