Nackenschmerzen bei FSME-IMMUN

Nebenwirkung Nackenschmerzen bei Medikament FSME-IMMUN

Insgesamt haben wir 56 Einträge zu FSME-IMMUN. Bei 4% ist Nackenschmerzen aufgetreten.

Wir haben 2 Patienten Berichte zu Nackenschmerzen bei FSME-IMMUN.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1680
Durchschnittliches Gewicht in kg540
Durchschnittliches Alter in Jahren320
Durchschnittlicher BMIin kg/m219,470,00

Wo kann man FSME-IMMUN kaufen?

FSME-IMMUN ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

FSME-IMMUN wurde von Patienten, die Nackenschmerzen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

FSME-IMMUN wurde bisher von 2 sanego-Benutzern, wo Nackenschmerzen auftrat, mit durchschnittlich 4,1 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Nackenschmerzen bei FSME-IMMUN:

 

FSME-IMMUN für Zeckenbiss mit Schwindel, Übelkeit, Kopfschmerzen, Schwäche, Appetitlosigkeit, Nackenschmerzen, Unwohlsein, Schläfrigkeit, Kribbeln in den Beinen, Niedergeschlagenheit

Mir haben die Erfahrungsberichte hier sehr geholfen, deshalb möchte ich meine Erfahrung auch gerne teilen. Vorweg: Ich bin eigentlich ein sehr aktiver und sportlicher Mensch. Hatte als Kind und Jugendliche bereits Zeckenimpfungen erhalten, die alle problemlos verlaufen waren. Nun war mein Impfschutz komplett erloschen, weshalb ich eine komplett neue Immunisierung brauchte. Ich ließ mir die erste von drei Teilimpfungen geben - und bereits wenige Stunden später hatte ich mit massiven Nebenwirkungen zu kämpfen. Los ging es mit starken Kopfschmerzen. Schließlich kamen Nackenbeschwerden, Übelkeit, extreme Schläfrigkeit und Abgeschlagenheit dazu. Meine Gesichtshaut fühlte sich immer heiß an, Fieber hatte ich jedoch nicht. In der ersten Woche konnte ich kaum etwas essen. Meine Beine fühlten sich an, als wäre ich zuvor Marathon gelaufen, ein eigenartiges Kribbeln/Vibrieren. Teilweise hatte ich auch das Gefühl, Sehstörungen zu haben. Durch die starke Kraftlosigkeit konnte und wollte ich nur noch schlafen. Allein der Gang zur Toilette erschien zeitweise nicht machbar. Eine starke...

FSME-Immun bei Zeckenbiss

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FSME-ImmunZeckenbiss-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mir haben die Erfahrungsberichte hier sehr geholfen, deshalb möchte ich meine Erfahrung auch gerne teilen. Vorweg: Ich bin eigentlich ein sehr aktiver und sportlicher Mensch. Hatte als Kind und Jugendliche bereits Zeckenimpfungen erhalten, die alle problemlos verlaufen waren. Nun war mein Impfschutz komplett erloschen, weshalb ich eine komplett neue Immunisierung brauchte. Ich ließ mir die erste von drei Teilimpfungen geben - und bereits wenige Stunden später hatte ich mit massiven Nebenwirkungen zu kämpfen. Los ging es mit starken Kopfschmerzen. Schließlich kamen Nackenbeschwerden, Übelkeit, extreme Schläfrigkeit und Abgeschlagenheit dazu. Meine Gesichtshaut fühlte sich immer heiß an, Fieber hatte ich jedoch nicht. In der ersten Woche konnte ich kaum etwas essen. Meine Beine fühlten sich an, als wäre ich zuvor Marathon gelaufen, ein eigenartiges Kribbeln/Vibrieren. Teilweise hatte ich auch das Gefühl, Sehstörungen zu haben. Durch die starke Kraftlosigkeit konnte und wollte ich nur noch schlafen. Allein der Gang zur Toilette erschien zeitweise nicht machbar. Eine starke Niedergeschlagenheit/depressive Verstimmung war weitere Nebenwirkung. Ich war sehr erschrocken über die massiven Nebenwirkungen, konnte in jenen Tagen meinen Alltag kaum bewältigen und war auch einige Tage krank geschrieben. Ich erkannte mich kaum wieder. Mein Hausarzt hatte keine Empfehlung. Letztlich dauerte der Zustand ziemlich genau drei Wochen an, in Woche vier klangen sämtliche Nebenwirkungen zum Glück ab. Ich war heilfroh! Noch zur Info: Von einigen Seiten war mir während der akuten Phase eine Behandlung bei einem Heikpraktiker empfohlen worden. Ich war nie zuvor bei einem Heilpraktiker, nehme keine Globuli etc, nahm das Angebot als Akt der Verzweiflung allerdings knapp 3 Wochen nach der Impfung an. Der Heikpraktiker hat dann laut seiner Aussage die Nebenwirkungen ausgeleitet. Außerdem wurden mir bestimmte Schüßlersalze mitgegeben und Magnesium (für die Beschwerden in den Beinen) empfohlen, was ich mir dann in der Apotheke holte. Tatsächlich fingen meine Beschwerden einen Tag nach der Behandlung beim Heilpraktiker an, leichter zu werden. Ob es nun an dessen Behandlung lag oder schlicht an der vergangenen Zeit, kann ich nicht beurteilen. Ich wollte es hier nur erwähnt haben, vielleicht hilft es jemandem. Generell hat mir viel trinken gut getan, außerdem habe ich für die Kopfschmerzen immer eine Mütze getragen. Es sind nun genau vier Wochen seit der Impfung vergangen und seit gestern habe ich das Gefühl, dass ich wieder zu 95 Prozent hergestellt und bei Kräften bin. Die restlichen zwei Impfdosen lasse ich mir nicht mehr geben, die Nebenwirkungen waren einfach zu erschreckend.

Eingetragen am  als Datensatz 80193
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

FSME-Immun
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Inaktiviertes FSME-Virus

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

FSME-IMMUN für Impfung mit Schmerzen an der Injektionsstelle, Nackenschmerzen, Kopfschmerzen

Hallo ihr Lieben ! Bevor ich anfange meine Erfahrung mit diesem Impfstoff zu schildern, möchte ich erwähnen,dass ich ein 17 jähriges Mädchen bin, das immer sehr gerne sport getrieben hat,aktiv war und generell mal weniger sorgen hatte. Die Impfung gegen FSME mit dem Impfstoff der Firma Baxter habe ich ursprünglich deshalb machen lassen, weil ich immer viel draußen war und mich die Vorstellung der Krankheit,die von manchen zecken ausgehen kann,sehr beängstigt hat. Hätte ich dagegen gewusst , was die Impfung bei mir bewirkt, hätte ich sie niemals machen lassen. Als kleines Kind wurde ich schon 3x gegen FSME geimpft und hatte nie außergewöhnliche Beschwerden. Als ich dann aber vor über einem jahr zur 4. Impfung, also zur Auffrischimpfung, kam, hieß es, dass ich jetzt zum etsten Mal die Erwachsenendosis bekomme,also die doppelte als die bisherige. Da wurde mir dann doch etwas flau, habe sie aber leider trotzdem machen lassen. Danach hatte ich ca. eine Woche lang höllische schmerzen im Impfarm,brennen,ziehen,stechen, Verkrampfungen im Nacken und Schulterbereich, Kopfschmerzen...

FSME-Immun bei Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FSME-ImmunImpfung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo ihr Lieben !
Bevor ich anfange meine Erfahrung mit diesem Impfstoff zu schildern, möchte ich erwähnen,dass ich ein 17 jähriges Mädchen bin, das immer sehr gerne sport getrieben hat,aktiv war und generell mal weniger sorgen hatte.
Die Impfung gegen FSME mit dem Impfstoff der Firma Baxter habe ich ursprünglich deshalb machen lassen, weil ich immer viel draußen war und mich die Vorstellung der Krankheit,die von manchen zecken ausgehen kann,sehr beängstigt hat. Hätte ich dagegen gewusst , was die Impfung bei mir bewirkt, hätte ich sie niemals machen lassen. Als kleines Kind wurde ich schon 3x gegen FSME geimpft und hatte nie außergewöhnliche Beschwerden. Als ich dann aber vor über einem jahr zur 4. Impfung, also zur Auffrischimpfung, kam, hieß es, dass ich jetzt zum etsten Mal die Erwachsenendosis bekomme,also die doppelte als die bisherige. Da wurde mir dann doch etwas flau, habe sie aber leider trotzdem machen lassen. Danach hatte ich ca. eine Woche lang höllische schmerzen im Impfarm,brennen,ziehen,stechen, Verkrampfungen im Nacken und Schulterbereich, Kopfschmerzen usw.usf. Ich lag eine Woche fast nur im Bett,war verzweifelt und hatte panische Angst. Das Allgemeinbefinden hat sich zwar irgendwann wieder gebessert, aber seitdem habe ich Schmerzen in diesem Arm. Immr wenn ich ihn anstrenge oder auch nur berühre kommen das Brennen und die Schmerzen wieder, strahlen in Unterarm und Nacken aus und beunruhigen mich immens. Ich war inzwischen schon bei so vielen Ärzten, keiner konnte sich darunter etwas vorstellen geschweige denn feststellen was es ist. Ich bin inzwischen qirklich am verzweifeln...und stehe dabei auch noch kurz vor meinem Abitur. Ich wünschte ich könnte das alles rückgängig machen.

Eingetragen am  als Datensatz 57026
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

FSME-Immun
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Inaktiviertes FSME-Virus

Patientendaten:

Geburtsjahr:1996 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):53
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]