Psychopax für Borderline

Medikament für Krankheit / Anwendungsgebiet

Insgesamt haben wir 745 Einträge zu Borderline. Bei 1% wurde Psychopax eingesetzt.

Wir haben 4 Patienten Berichte zu Borderline in Verbindung mit Psychopax.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1700
Durchschnittliches Gewicht in kg550
Durchschnittliches Alter in Jahren410
Durchschnittlicher BMIin kg/m218,830,00

Wo kann man Psychopax kaufen?

Psychopax ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Nebenwirkungen, die beim Einsatz von Psychopax für Borderline auftraten:

Abhängigkeit (1/4)
25%
keine Nebenwirkungen (1/4)
25%
Müdigkeit (1/4)
25%
Persönlichkeitsveränderung (1/4)
25%
Sedierung (1/4)
25%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte über den Einsatz von Psychopax für Borderline liegen vor:

 

Psychopax für Unruhe, Borderline-Störung, Suizidgefahr mit keine Nebenwirkungen

Keine Nebenwirkungen.

Psychopax bei Unruhe, Borderline-Störung, Suizidgefahr

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PsychopaxUnruhe, Borderline-Störung, Suizidgefahr1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Keine Nebenwirkungen.

Eingetragen am 14.02.2009 als Datensatz 13282
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Psychopax
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Diazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Psychopax für Borderline-Störung, Dissoziative Störung, Suizidale Depression, Generalisierte Angststörungen mit Müdigkeit

In Zeiten extremer Belastung hat mich das Medikament am Leben erhalten. Ich habe nachts durchschlafen können und gut aufstehen können, obwohl ich sehr früh aufstehen und arbeiten gehen muss. Gelegentlich Müdigkeit gegen die Mittagszeit, die ich mit Koffein bekämpft habe. Langsames Ausschleichen empfohlen (jeden Tag 1mg weniger), das klappt sehr gut.

Psychopax bei Borderline-Störung, Dissoziative Störung, Suizidale Depression, Generalisierte Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PsychopaxBorderline-Störung, Dissoziative Störung, Suizidale Depression, Generalisierte Angststörungen7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

In Zeiten extremer Belastung hat mich das Medikament am Leben erhalten. Ich habe nachts durchschlafen können und gut aufstehen können, obwohl ich sehr früh aufstehen und arbeiten gehen muss.
Gelegentlich Müdigkeit gegen die Mittagszeit, die ich mit Koffein bekämpft habe. Langsames Ausschleichen empfohlen (jeden Tag 1mg weniger), das klappt sehr gut.

Eingetragen am 12.02.2010 als Datensatz 22250
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Psychopax
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Diazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ZOLDEM für Schlaflosigkeit, Panikattacken, Borderline-Störung, Depression, Angststörungen, Schlafstörungen, Borderline-Störung mit Abhängigkeit, Persönlichkeitsveränderung, Sedierung

Hatte die Therapie mit den og. Medikamenten von 2002 bis 2006 danach hab ich einen Entzug gemacht die diese Medikamente die mir damals verordnet wurden meine Persönlichkeit verändert haben und abhängig gemacht haben. Ich konnte nicht mehr normal leben hab nur noch geschlafen und hab nichts mehr auf die Reihe gekriegt. Hab dann 2006 freiwillig einen Benzo entzug gemacht und meide solche Medikamente

ZOLDEM bei Schlafstörungen, Borderline-Störung; Seropram bei Depression, Angststörungen; Psychopax bei Panikattacken, Borderline-Störung; Somnubene bei Schlaflosigkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ZOLDEMSchlafstörungen, Borderline-Störung1 Jahre
SeropramDepression, Angststörungen1 Jahre
PsychopaxPanikattacken, Borderline-Störung1 Jahre
SomnubeneSchlaflosigkeit1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hatte die Therapie mit den og. Medikamenten von 2002 bis 2006 danach hab ich einen Entzug gemacht die diese Medikamente die mir damals verordnet wurden meine Persönlichkeit verändert haben und abhängig gemacht haben. Ich konnte nicht mehr normal leben hab nur noch geschlafen und hab nichts mehr auf die Reihe gekriegt.
Hab dann 2006 freiwillig einen Benzo entzug gemacht und meide solche Medikamente

Eingetragen am 10.09.2010 als Datensatz 27026
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

ZOLDEM
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Seropram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Psychopax
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Somnubene
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Zolpidem, Citalopram, Diazepam, Flunitrazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Psychopax wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Psychopax, Psychpax, PsyoPax, psycho pax

Borderline wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Borderline, Borderline-Störung, Borderline-Syndrom, Emotional instabile Persönlichkeitsstörung, Selbstschädigung, Selbstverletzendes Verhalten

[]