Taxilan für Psychische Labilität

Medikament für Krankheit / Anwendungsgebiet

Insgesamt haben wir 138 Einträge zu Psychische Labilität. Bei 2% wurde Taxilan eingesetzt.

Wir haben 3 Patienten Berichte zu Psychische Labilität in Verbindung mit Taxilan.

Prozentualer Anteil 67%33%
Durchschnittliche Größe in cm166176
Durchschnittliches Gewicht in kg8574
Durchschnittliches Alter in Jahren3848
Durchschnittlicher BMIin kg/m231,0723,89

Nebenwirkungen, die beim Einsatz von Taxilan für Psychische Labilität auftraten:

Gewichtszunahme (1/3)
33%
keine Nebenwirkungen (1/3)
33%
Mundtrockenheit (1/3)
33%
Schweißausbrüche (1/3)
33%
Schwitzen (1/3)
33%
Unruhe (1/3)
33%
Zittern (1/3)
33%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte über den Einsatz von Taxilan für Psychische Labilität liegen vor:

 

Taxilan für Psychische Labilität, leichte Psychose mit keine Nebenwirkungen

Aufgrund einer leichten Psychose und einer psychischen Labilität nehme ich Taxilan seit meiner Zeit in einer psychiatrischen Klinik. Ich habe keinerlei Nebenwirkungen mit Taxilan / Perazin, was während der gesamten Monate gleichgeblieben ist und ich denke, dass es sich auch nicht mehr ändern wird :-). Ich habe andere Neuroleptika ausprobiert und Taxilan wirkt für mich am natürlichsten. Es fühlt sich so an, als würde ich gar nichts nehmen (nehme eine Dosis von 175 mg). Meine leicht psychotischen Züge sind verschwunden, außerdem werden meine Stimmungsschwankungen sehr eingedämmt (sehr angenehm für mich und andere) und es stabilisiert mich emotial.

Taxilan bei Psychische Labilität, leichte Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TaxilanPsychische Labilität, leichte Psychose4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Aufgrund einer leichten Psychose und einer psychischen Labilität nehme ich Taxilan seit meiner Zeit in einer psychiatrischen Klinik. Ich habe keinerlei Nebenwirkungen mit Taxilan / Perazin, was während der gesamten Monate gleichgeblieben ist und ich denke, dass es sich auch nicht mehr ändern wird :-).

Ich habe andere Neuroleptika ausprobiert und Taxilan wirkt für mich am natürlichsten. Es fühlt sich so an, als würde ich gar nichts nehmen (nehme eine Dosis von 175 mg).

Meine leicht psychotischen Züge sind verschwunden, außerdem werden meine Stimmungsschwankungen sehr eingedämmt (sehr angenehm für mich und andere) und es stabilisiert mich emotial.

Eingetragen am 24.07.2008 als Datensatz 9171
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Taxilan
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Perazin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Taxilan-Peranzin für Depressionen, Angststörungen, Psych.Labilität, Selbstzweifel mit Schwitzen, Mundtrockenheit, Gewichtszunahme

Also ich nehm Perazin hauptsächlich wegen einer seit Kindheit bestehenden Angststörung und psych. Labilität. Nehm seit 20 Jahren Psychopharmaka, bisher allerdings nur Benzos und Antidepressiva. Nur in Psychatrie mal Neuroleptikum (Atosil) bekommen, aber nur 6 Wochen oder so. Komm mit dem Perazin relativ gut klar, nehm vormittags 50 mg und bei Bedarf 50-100 mg, abends nehm ich noch 100mg Syneudon. Als Nebenwirkung habe ich Mundtrockenheit und Schwitzen, wobei die auch von dem Syneudon sein können, ebenso wie die Gewichtszunahme. Aus der Psychatrie weis ich, dass manche Patienten von Perazin Hautverfärbungen (braun oder weiss) bekommen haben, aber m.W. war da die Dosierung um einiges höher. Gut finde ich an den Perazin, dass sie mich emotional etwas stabiler gemacht haben und die direkte Wirkung gar nicht bewusst so wahrgenommen wird im Vergleich zu manchen anderen Antidepressiva, die entweder müde machen wie Syneudon oder Aufputschen wie z.B. Citalopram, wo ich wie ein Hamster im Laufrad unterwegs war und gar nicht mehr zur Ruhe gekommen bin.

Taxilan-Peranzin bei Depressionen, Angststörungen, Psych.Labilität, Selbstzweifel

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Taxilan-PeranzinDepressionen, Angststörungen, Psych.Labilität, Selbstzweifel40 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Also ich nehm Perazin hauptsächlich wegen einer seit Kindheit bestehenden Angststörung und psych. Labilität. Nehm seit 20 Jahren Psychopharmaka, bisher allerdings nur Benzos und Antidepressiva. Nur in Psychatrie mal Neuroleptikum (Atosil)
bekommen, aber nur 6 Wochen oder so. Komm mit dem Perazin relativ gut klar, nehm vormittags 50 mg und bei Bedarf 50-100 mg, abends nehm ich noch 100mg Syneudon. Als Nebenwirkung habe ich Mundtrockenheit und Schwitzen, wobei die auch von dem Syneudon sein können, ebenso wie die Gewichtszunahme. Aus der Psychatrie weis ich, dass manche Patienten von Perazin Hautverfärbungen (braun oder weiss) bekommen haben, aber m.W. war da die Dosierung um einiges höher.
Gut finde ich an den Perazin, dass sie mich emotional etwas stabiler gemacht haben und die direkte Wirkung gar nicht bewusst so wahrgenommen wird im Vergleich zu manchen anderen Antidepressiva, die entweder müde machen wie Syneudon oder Aufputschen wie z.B. Citalopram, wo ich wie ein Hamster im Laufrad unterwegs war und gar nicht mehr zur Ruhe gekommen bin.

Eingetragen am 06.06.2009 als Datensatz 15894
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Taxilan-Peranzin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Perazin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

trevilor 225mg retard für Angststörung, Postpartaldepression, Selbstzweifel, Angststörung, Postpartaldepression, Selbstzweifel mit Schweißausbrüche, Unruhe, Zittern

schweissausbrüche, tags über innere unruhe leichtes zittern, bewegungsdrang, 1kg in einer woche abgenommen

trevilor 225mg retard bei Angststörung, Postpartaldepression, Selbstzweifel; Taxilan bei Angststörung, Postpartaldepression, Selbstzweifel

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
trevilor 225mg retardAngststörung, Postpartaldepression, Selbstzweifel12 Tage
TaxilanAngststörung, Postpartaldepression, Selbstzweifel12 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

schweissausbrüche, tags über innere unruhe leichtes zittern, bewegungsdrang, 1kg in einer woche abgenommen

Eingetragen am 09.12.2007 als Datensatz 5420
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin, Perazin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Taxilan wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Taxilan, Taxilan/Perazin, Taxilan200mg, Taxilan-Peranzin, Taxilan, 100, taxilan 25mg, Taxilan 25mg Dragees, taxsilan, travor, Taxilan 300mg, Taxilan Dragees 25mg, Taxilan 100 mg

Psychische Labilität wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Belastungsstörung, emotionale Instabilität, Entfremdungsgefühle, Grübelzwang, Labilität, Nervenzusmmenbruch, Psychische Belastung, Psychische Erschöpfung, Psychische Labilität, Selbstwertprobleme, Selbstzweifel, Trennungsschmerz, Überlastung

[]