Wassereinlagerungen bei Nebivolol

Nebenwirkung Wassereinlagerungen bei Medikament Nebivolol

Insgesamt haben wir 12 Einträge zu Nebivolol. Bei 25% ist Wassereinlagerungen aufgetreten.

Wir haben 3 Patienten Berichte zu Wassereinlagerungen bei Nebivolol.

Prozentualer Anteil 67%33%
Durchschnittliche Größe in cm165176
Durchschnittliches Gewicht in kg76149
Durchschnittliches Alter in Jahren5769
Durchschnittlicher BMIin kg/m227,7348,10

Nebivolol wurde von Patienten, die Wassereinlagerungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Nebivolol wurde bisher von 8 sanego-Benutzern, wo Wassereinlagerungen auftrat, mit durchschnittlich 6,7 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Wassereinlagerungen bei Nebivolol:

 

Nebivolol für Herzrhythmusstörungen mit Gewichtszunahme, Wassereinlagerungen, Haarausfall

Seit Einnahme des medikamente stetig Gewichtszunahme. Selbst bei einer eisernen Diät und Bewegung ist es ganz schwer das Gewicht zu reduzieren. Ödeme in den Beinen. Starker Haarausfall. Leider ist es sehr schwierig von dem Medikament auf einen nicht Bedablocker umzusteigen. Nach Halbierung der Dosis erneute Tachykardien.

Nebivolol 5mg bei Herzrhythmusstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Nebivolol 5mgHerzrhythmusstörungen5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit Einnahme des medikamente stetig Gewichtszunahme. Selbst bei einer eisernen Diät und Bewegung ist es ganz schwer das Gewicht zu reduzieren. Ödeme in den Beinen. Starker Haarausfall. Leider ist es sehr schwierig von dem Medikament auf einen nicht Bedablocker umzusteigen. Nach Halbierung der Dosis erneute Tachykardien.

Eingetragen am  als Datensatz 56631
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Nebivolol 5mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Nebivolol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Nebivolol für Bluthochdruck moderat, RLS, Fibromyalgie mit Gewichtszunahme, Benommenheit, Schwindel, Wassereinlagerungen

Nehme seit 6 Jahren Amitriptylin abends 50 mg .Ich hatte anfangs starke Benommenheit und Schwindel.Diese haben sich dann nach ca.8 Wochen gebessert. Habe seitdem 14 Kilo zugenommen und Wassereinlagerungen. Die Schmerzen sind deutlich gebessert und das RSL ist ebenfalls geringer, dadurch ist der Schlaf im allgemeinen gebessert. Leider hat sich jetzt die Schleimhauttrockenheit derartig verschlechtert, dass ich ständige Mundschleimhautentzündungen habe. Ich toleriere keinen Zahnersatz mehr (zB Brücken). Zahnarztbesuche sind unerträglich für mich geworden. Ich habe immer eine aufgerissene und entzündete Zunge. Die Nahrungsaufnahme von einigen Lebensmitteln ist somit nicht mehr möglich. Erkältungen sind dadurch deutlich schlimmer geworden. Habe auch Kehlkopfentzündungen und mehrere Blasenentzündungen hinter mir. Werde wohl Amitriptylin absetzen müssen.

Amitriptylin 50 mg bei Fibromyalgie; Pramipexol 0,88 bei RLS; Nebivolol 5mg 1/4 Tbl bei Bluthochdruck moderat

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Amitriptylin 50 mgFibromyalgie-
Pramipexol 0,88RLS-
Nebivolol 5mg 1/4 TblBluthochdruck moderat-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme seit 6 Jahren Amitriptylin abends 50 mg .Ich hatte anfangs starke Benommenheit und Schwindel.Diese haben sich dann nach ca.8 Wochen gebessert.
Habe seitdem 14 Kilo zugenommen und Wassereinlagerungen. Die Schmerzen sind deutlich gebessert und das RSL ist ebenfalls geringer, dadurch ist der Schlaf im allgemeinen gebessert.
Leider hat sich jetzt die Schleimhauttrockenheit derartig verschlechtert, dass ich ständige Mundschleimhautentzündungen habe. Ich toleriere keinen Zahnersatz mehr (zB Brücken). Zahnarztbesuche sind unerträglich für mich geworden.
Ich habe immer eine aufgerissene und entzündete Zunge. Die Nahrungsaufnahme von einigen Lebensmitteln ist somit nicht mehr möglich. Erkältungen sind dadurch deutlich schlimmer geworden.
Habe auch Kehlkopfentzündungen und mehrere Blasenentzündungen hinter mir.
Werde wohl Amitriptylin absetzen müssen.

Eingetragen am  als Datensatz 73545
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amitriptylin 50 mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Pramipexol 0,88
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Nebivolol 5mg 1/4 Tbl
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin, Pramipexol, Nebivolol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):77
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Nebivolol für Bluthochdruck, Diabetes mellitus Typ II mit Gewichtszunahme, Schwindel, Sehstörungen, Atemnot, Wassereinlagerungen

-starke Gewichtzunahme schon nach einigen Monaten (vorher 108 kg jetzt 149 Kg nach 3 Jahren der Einnahme). Einnahme nach dem Frühstück. Dann Schwindelgefühle verbunden oft mit Sehstörungen. Starke Ödeme an den Fußgelenken schon nach einem halben Jahr. Stellenweise Atemnot. Aber der Blutzucker HBA1c wurde schnell auf Normalwerte gesenkt. Nach Absetzung von Actos vor 2 Wochen steigt langsam der BZ von Anfangs 6,4 (morgens) auf jetzt 12- 13 mmol/l (morgens) und geht bis zum Abend langsam zurück auf 8-9 mmol/l trotz erhöhter Insulingaben von Novo-Rapid und Lantus (von 18 auf 24 IE je Insuline).

actos 30 mg bei Diabetes mellitus Typ II; Novo Rapid, Lantus bei Diabetes mellitus Typ II; Belsar bei Bluthochdruck; Nebivolol 5 mg bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
actos 30 mgDiabetes mellitus Typ II3 Jahre
Novo Rapid, LantusDiabetes mellitus Typ II11 Jahre
BelsarBluthochdruck10 Jahre
Nebivolol 5 mgBluthochdruck4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

-starke Gewichtzunahme schon nach einigen Monaten (vorher 108 kg jetzt 149 Kg nach 3 Jahren der Einnahme). Einnahme nach dem Frühstück. Dann Schwindelgefühle verbunden oft mit Sehstörungen. Starke Ödeme an den Fußgelenken schon nach einem halben Jahr. Stellenweise Atemnot.
Aber der Blutzucker HBA1c wurde schnell auf Normalwerte gesenkt. Nach Absetzung von Actos vor 2 Wochen steigt langsam der BZ von Anfangs 6,4 (morgens) auf jetzt 12- 13 mmol/l (morgens) und geht bis zum Abend langsam zurück auf 8-9 mmol/l trotz erhöhter Insulingaben von Novo-Rapid und Lantus (von 18 auf 24 IE je Insuline).

Eingetragen am  als Datensatz 35639
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

actos 30 mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Novo Rapid, Lantus
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Belsar
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Nebivolol 5 mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Pioglitazon, Nebivolol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1951 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):149
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]