Antriebssteigerung bei Trevilor

Nebenwirkung Antriebssteigerung bei Medikament Trevilor

Insgesamt haben wir 1419 Einträge zu Trevilor. Bei 0% ist Antriebssteigerung aufgetreten.

Wir haben 3 Patienten Berichte zu Antriebssteigerung bei Trevilor.

Prozentualer Anteil 33%67%
Durchschnittliche Größe in cm165182
Durchschnittliches Gewicht in kg6096
Durchschnittliches Alter in Jahren3539
Durchschnittlicher BMIin kg/m222,0429,20

Trevilor wurde von Patienten, die Antriebssteigerung als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Trevilor wurde bisher von 5 sanego-Benutzern, wo Antriebssteigerung auftrat, mit durchschnittlich 6,4 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Antriebssteigerung bei Trevilor:

 

Trevilor für Depressionen, Angststörungen, posttraumatische Belastungsstörung mit Mundtrockenheit, Appetitlosigkeit, Antriebssteigerung

Bis jetzt noch keine Ansetz- bzw. Nebenwirkungen! Ich kann nachts schlafen - ohne Zypiclon etc. Ich habe kaum Appetit, etwas Mundtrockenheit und merke eine ungewohnte agile Ader in mir.

Venlafaxin bei Depressionen, Angststörungen, posttraumatische Belastungsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepressionen, Angststörungen, posttraumatische Belastungsstörung6 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bis jetzt noch keine Ansetz- bzw. Nebenwirkungen! Ich kann nachts schlafen - ohne Zypiclon etc. Ich habe kaum Appetit, etwas Mundtrockenheit und merke eine ungewohnte agile Ader in mir.

Eingetragen am  als Datensatz 30692
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depression, Soziale Ängste mit Antriebssteigerung, Schweißausbrüche, Sehstörungen, Verwirrung, Mydriasis, Verstopfung, Konzentrationsprobleme, Gewichtszunahme

Kurz nach der erstmaligen Einnahme von Venlafaxin (2-3 Std.) "leidete" ich leider bereits unter einigen Nebenwirkungen wie z.B.: Einer starken Anrriebssteigerung, Schweißausbrüchen, häufigen Gähnen in Kombination mit Glücksgefühlschüben, leichten-trüben bzw. optischen Beeinträchtigungen, leichte - jedoch sonderbare Verwirrungen und erweiterten Pupillen.... In der ersten Nacht schlief ich vielleicht realistisch 2 std.. Am nächsten Tag fühlte ich mich ok, doch sehr sonderbar.... Auch die tage darauf fühlte ich mich alles andere als normal, jedoch liesen verschiedene Nebenwirkungen nach und wurden durch andere ersetzt, wie z.B. Verstopfung, Probleme mit dem Urinablassen und starken Aufmerksamkeits- und Konzentrationsproblemen... Nach einer Woche traten die meisten der Symptome deutlich geringer in Erscheinung und es stellte sich teilweise ein Gefühl von Zufriedenheit ein, aber häufig erlebte ich ein Gefühl von kurzzeitigen Schwindel und einem unwirklichen Gefühl.... Zwei Wochen nach der Ersteinahme stellte sich die antidepressive Wirkung in ihren ersten Zügen dar, was ich mehr als...

Venlafaxin bei Depression, Soziale Ängste

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepression, Soziale Ängste3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Kurz nach der erstmaligen Einnahme von Venlafaxin (2-3 Std.) "leidete" ich leider bereits unter einigen Nebenwirkungen wie z.B.: Einer starken Anrriebssteigerung, Schweißausbrüchen, häufigen Gähnen in Kombination mit Glücksgefühlschüben, leichten-trüben bzw. optischen Beeinträchtigungen, leichte - jedoch sonderbare Verwirrungen und erweiterten Pupillen.... In der ersten Nacht schlief ich vielleicht realistisch 2 std.. Am nächsten Tag fühlte ich mich ok, doch sehr sonderbar.... Auch die tage darauf fühlte ich mich alles andere als normal, jedoch liesen verschiedene Nebenwirkungen nach und wurden durch andere ersetzt, wie z.B. Verstopfung, Probleme mit dem Urinablassen und starken Aufmerksamkeits- und Konzentrationsproblemen... Nach einer Woche traten die meisten der Symptome deutlich geringer in Erscheinung und es stellte sich teilweise ein Gefühl von Zufriedenheit ein, aber häufig erlebte ich ein Gefühl von kurzzeitigen Schwindel und einem unwirklichen Gefühl.... Zwei Wochen nach der Ersteinahme stellte sich die antidepressive Wirkung in ihren ersten Zügen dar, was ich mehr als angenehm empfand (weil ich zu anfangs mehrfach aufgrund der anfänglichen Nebenwirkungen vor dem Einnahmeabbruch stand). In den darauffolgenden Wochen erlangte ich eine längst vergessene und fast schon wieder unbekannte Leistungsfähigkeit, im sowohl körperlichen als auch im kognitiven Bereich! meine Konzentration verbesserte sich und tagsüber traten die Erschöpfungszustände Stück für Stück in den Hintergrund... Nach sechs bis acht Wochen erlangte ich einen nahezu perfekten Zustand, welcher sich mit dem Vorrigen wohl kaum vergleichen lies!!! Es bestand das Gefühl von gesunder Selbstsicherheit, einem ausgeglichenen Wohlgefühl, einer guten Konzentrationsfähigkeit und einem normalen Schlaf-Tag-Nachtrhytmus.... Ich (welcher höchstwahrscheinlich an einer chronischen Depression leidet/litt, über viele Jahre hinweg) fühlte sich nach der Einstellungszeit von etwa zwei Monaten, wie neu geboren und konnte somit seine positiven Persönlichkeitseigenschaften wieder zum Ausdruck bringen und sein Leben mit einzelnen wenigen Nebenwirkungen (ab und zu für kurze Momente von Schwindel - max. zweimal am Tag für sehr kurze Zeit, leichter Blutdruckanstieg, leichte Gewichtszunahme von 4Kg und vermehrten paradoxen Traumabläufen beim Schlafen, welche mich nicht weiter beeinträchtigen, da ich zuvor nie bewusst träumte) neu erleben!!! Jeder Mensch wird höchstwahrscheinlich unterschiedlich darauf reagieren, doch kann ich meine Entscheidung, dieses Medikament nehmen zu wollen nur als geglückt beurteilen.... Ich habe zuvor noch nie ein Antidepressivum genommen und nehme Venlafaxin in seiner Mindestdosierung ein = 37,5mg ret. und es hilft mir sehr gut! Euch alles gute! Euer Daniel

Eingetragen am  als Datensatz 30039
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch eigene Person
Gewicht (kg):107
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Angst mit Schwitzen, Traumveränderungen, Orgasmusstörung, Antriebssteigerung

Zu Beginn der Einnahme habe ich außer ein bißchen Herzklopfen nichts bemerkt. Mittlerweile stelle ich fest, dass ich vermehrt schwitze und nachts sehr intensive Träume habe. Außerdem habe ich (zum Glück ;) ) keine Potenzprobleme, allerdings klappt das ejakulieren leider nicht immer, was schon etwas störend ist... Insgesamt kann ich bei mir einen größeren Antrieb feststellen, die Angstzustände und deren Ursachen zu verarbeiten. Die Tendenz, sich zu verstecken und ja nicht aus dem Haus zu gehen, wird kleiner. Mit meiner Therapie bin ich auf einem guten Weg, und ich werde demnächst anfangen, das Medikament langsam abzusetzen. Ich hatte vorher große Bedenken, das Medikament zu nehmen, irgendwann war jedoch der Leidensdruck sehr hoch. Es hilft, Dinge gelassener zu sehen und steigert den Antrieb. Keinesfalls jedoch nimmt man eine Pille und es ist alles Sonnenschein. Man muss schon selber an sich arbeiten.

Trevilor bei Angst

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrevilorAngst5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zu Beginn der Einnahme habe ich außer ein bißchen Herzklopfen nichts bemerkt. Mittlerweile stelle ich fest, dass ich vermehrt schwitze und nachts sehr intensive Träume habe. Außerdem habe ich (zum Glück ;) ) keine Potenzprobleme, allerdings klappt das ejakulieren leider nicht immer, was schon etwas störend ist...
Insgesamt kann ich bei mir einen größeren Antrieb feststellen, die Angstzustände und deren Ursachen zu verarbeiten. Die Tendenz, sich zu verstecken und ja nicht aus dem Haus zu gehen, wird kleiner. Mit meiner Therapie bin ich auf einem guten Weg, und ich werde demnächst anfangen, das Medikament langsam abzusetzen. Ich hatte vorher große Bedenken, das Medikament zu nehmen, irgendwann war jedoch der Leidensdruck sehr hoch. Es hilft, Dinge gelassener zu sehen und steigert den Antrieb. Keinesfalls jedoch nimmt man eine Pille und es ist alles Sonnenschein. Man muss schon selber an sich arbeiten.

Eingetragen am  als Datensatz 2128
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]