Muskelkrämpfe bei Fluoxetin

Nebenwirkung Muskelkrämpfe bei Medikament Fluoxetin

Insgesamt haben wir 636 Einträge zu Fluoxetin. Bei 0% ist Muskelkrämpfe aufgetreten.

Wir haben 3 Patienten Berichte zu Muskelkrämpfe bei Fluoxetin.

Prozentualer Anteil 67%33%
Durchschnittliche Größe in cm174184
Durchschnittliches Gewicht in kg6674
Durchschnittliches Alter in Jahren4662
Durchschnittlicher BMIin kg/m221,6721,86

Erfahrungsberichte über Muskelkrämpfe bei Fluoxetin:

 

Fluoxetin für Depressionen, Borderline-Störung mit Müdigkeit, Harndrang, Krämpfe

ich bin sehr glücklich mit diesem Medikament und auch wenn es pathetisch klingt: Es hat mir das Leben gerettet! Ich habe mich viele Jahre gewehrt, außer Homöopathie überhaupt irgendetwas einzunhemen, aber mein Hausarzt und auch mein Psychiater haben mich überzeugt, dass es in meinem Fall sehr sinnvoll wäre. Früher hatte ich regelmäßig schlimme Weinkrämpfe manchmal über Wochen und eine starke Todessehnsucht, was mir besonders am Arbeitsplatz schwer zu schaffen machte. Wirkung: Ich kann schlechte Stimmungen dank des Medikaments heute schneller überwinden. Die borderlinetypische mangelnde Impulskontrolle beeinflusst es leider nicht, aber ich kann es allen sehr empfehlen, die stark unter Depressionen leiden und Angst haben, von Medikamenten zuzunehmen. Das passiert hier nicht, bei mir zumindest nicht und da ist Fluoxetin auch nicht bekannt für. Nebenwirkungen: Gähnzwang, Harndrang (!) das merke ich schon manchmal und Müdigkeit. Obwohl alle Ärzte sagen, dass es morgens eingenommen werden soll, nehme ich es abends, ich kann wunderbar schlafen und habe morgens auch kein...

Fluoxetin neuraxpharm bei Depressionen, Borderline-Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Fluoxetin neuraxpharmDepressionen, Borderline-Störung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ich bin sehr glücklich mit diesem Medikament und auch wenn es pathetisch klingt:
Es hat mir das Leben gerettet!
Ich habe mich viele Jahre gewehrt, außer Homöopathie überhaupt irgendetwas einzunhemen, aber mein Hausarzt und auch mein Psychiater haben mich überzeugt, dass es in meinem Fall sehr sinnvoll wäre.
Früher hatte ich regelmäßig schlimme Weinkrämpfe manchmal über Wochen und eine starke Todessehnsucht, was mir besonders am Arbeitsplatz schwer zu schaffen machte.
Wirkung:
Ich kann schlechte Stimmungen dank des Medikaments heute schneller überwinden. Die borderlinetypische mangelnde Impulskontrolle beeinflusst es leider nicht, aber ich kann es allen sehr empfehlen, die stark unter Depressionen leiden und Angst haben, von Medikamenten zuzunehmen.
Das passiert hier nicht, bei mir zumindest nicht und da ist Fluoxetin auch nicht bekannt für.
Nebenwirkungen:
Gähnzwang, Harndrang (!) das merke ich schon manchmal und Müdigkeit.
Obwohl alle Ärzte sagen, dass es morgens eingenommen werden soll, nehme ich es abends, ich kann wunderbar schlafen und habe morgens auch kein "hangover" Gefühl. Bei der Einnahme morgens war das anders, da war ich schon extrem müde und hätte mit dem Kopf auf den Tisch knallen können.
Ganz am Anfang spürte ich innere Unruhe und eine gewisse Zappeligkeit, bei versehentlicher Überdosierung innere Krämpfe.
Alles in allem finde ich Fluoxetin aber sehr gut verträglich, die positiven Eigenschaften überwiegen bei wietem.
Ich hoffe sehr, das bleibt so. Für mich plane ich kein Absetzen. Zu viele Jahre habe ich mit Weinkrämpfen und Todessehnsucht verbracht und möchte meine jetzige Stabilität nicht aufgeben. Wenn ich wie früher (vor Fluexetin) versucht hatte, ein Medikament auszuschleichen (z. B.Opipramol) ging es mir derart schlecht, ich war wieder nur am Weinen, konnte keinen positiven gedanken fassen und keinen Sinn in meinem Leben sehen. Ich glaube, mein Gehirnstoffwechsel braucht einfach diese Unterstützung.

Ich würde nur aufhören, wenn ich mich privat in einer glücklicheren Situation befinden würde. Ich lebe seit Jahren alleine, Geborgenheit in einer treuen Beziehung könnten für mich der einzige Grund sein, es ganz ohne Medikamente zu versuchen. Als jahrzehntelange Einzelkämpferin und dem "Tod" zahlreicher Lebensträume brauche ich aber die medikamentöse Unterstützung und kann nur jeden ermutigen, der sein Leben am Ende sieht, es mal hiermit zu versuchen.
Das Medikament ist jahrzehntelang erforscht und es hat schon vielen geholfen. Mir zum Glück auch.

Eingetragen am  als Datensatz 27963
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Fluoxetin neuraxpharm
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluoxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für Depressionen, schizophrenie, Bulimie mit Hautausschlag, Unruhe, Antriebssteigerung, Muskelkrämpfe, Müdigkeit, Libidosteigerung, Aggressivität

Fluoxetin:Nesselsucht Hautausschlag,Unruhe,Totale Antriebssteigerung Mirtazapin:Bein- und WadenKrämpfe,Morgenträgheit Sertralin:gesteigerte sexuelle Lust,Hautausschlag,Aggresivität

Fluoxetin bei Depressionen, schizophrenie, Bulimie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinDepressionen, schizophrenie, Bulimie7 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Fluoxetin:Nesselsucht Hautausschlag,Unruhe,Totale Antriebssteigerung Mirtazapin:Bein- und WadenKrämpfe,Morgenträgheit Sertralin:gesteigerte sexuelle Lust,Hautausschlag,Aggresivität

Eingetragen am  als Datensatz 5826
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluoxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für Depressionen mit Gewichtszunahme, Libidoverlust, Muskelkrämpfe, Müdigkeit, Schlafstörungen, Aggressivität

Gewichtszunahme, Libidoverlust, Bein- und Wadenkrämpfe, Müdigkeit, Schlafstörungen, Aggressivität

Fluoxetin bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinDepressionen10 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gewichtszunahme, Libidoverlust, Bein- und Wadenkrämpfe, Müdigkeit, Schlafstörungen, Aggressivität

Eingetragen am  als Datensatz 7209
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluoxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1958 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):184 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]