Rötungen an der Injektionsstelle

Wir haben 2 Patienten Berichte zu der Nebenwirkung Rötungen an der Injektionsstelle.

Prozentualer Anteil 50%50%
Durchschnittliche Größe in cm163175
Durchschnittliches Gewicht in kg4673
Durchschnittliches Alter in Jahren2443
Durchschnittlicher BMIin kg/m217,3123,84

Die Nebenwirkung Rötungen an der Injektionsstelle trat bei folgenden Medikamenten auf

Methotrexat (1/57)
1%
Betaferon (1/59)
1%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Berichte über die Nebenwirkung Rötungen an der Injektionsstelle bei Methotrexat

 

Schwindel, Kopfschmerzen., Erbrechen, Infektanfälligkeit, Kreislaufbeschwerden, Brennen an der Einstichstelle, Rötungen an der Injektionsstelle, grippeähnliche Symptome, Magen und Darm betreffende Symptome, psoriasiformer Ausschlag bei Methotrexat für Psoriasis-Arthritis

Metex Pen, leicht zu handhaben aber die Nebenwirkungen, autsch. Nach dem spritzen 24-36 Stunden lang Übelkeit, Erbrechen, Grippe Symptome, Kopfschmerzen. Langfristig Haarausfall, Verstärkung der psoriasis und sogar neubildungen, Magen Beschwerden, Kreislauf Probleme, Kopfschmerzen,...

Methotrexat bei Psoriasis-Arthritis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MethotrexatPsoriasis-Arthritis10 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Metex Pen, leicht zu handhaben aber die Nebenwirkungen, autsch. Nach dem spritzen 24-36 Stunden lang Übelkeit, Erbrechen, Grippe Symptome, Kopfschmerzen. Langfristig Haarausfall, Verstärkung der psoriasis und sogar neubildungen, Magen Beschwerden, Kreislauf Probleme, Kopfschmerzen, Infekt Anfälligkeit ist hoch, Rückfälle bei Infekten... Ich bin nicht sicher ob ich das Medikament als langzeit Medikament einnehme.

Eingetragen am  als Datensatz 79851
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methotrexat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):46
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Rötungen an der Injektionsstelle bei Betaferon

 

Grippesymptome, Fieber, Rötungen an der Injektionsstelle bei Betaferon für Multiple Sklerose

Betaferon beim 2. MS-Schub als Basisthera begonnen. Am Anfang direkt starke Nebenwirkungen in Form von Grippesymptomen und Fieber mit über 39°C. Diese bekam ich aber nach 3-4 Wochen mit Ibuprofen 400 ( 2-3 Stück unter Kontrolle). Zusätzlich noch rote Flecken an der Einstichstelle (Durchmesser ca...

Betaferon bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BetaferonMultiple Sklerose3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Betaferon beim 2. MS-Schub als Basisthera begonnen. Am Anfang direkt starke Nebenwirkungen in Form von Grippesymptomen und Fieber mit über 39°C. Diese bekam ich aber nach 3-4 Wochen mit Ibuprofen 400 ( 2-3 Stück unter Kontrolle).
Zusätzlich noch rote Flecken an der Einstichstelle (Durchmesser ca 5cm) und hielten sich bis zu 3 Wochen. Ohne Schmerzen oder dergleichen - rein Optisches "Problem".

Fieber ging nach ca. 4 Monaten ganz weg. Ab dann 2 1/2 Jahre fast Nebenwirkungsfrei gespritzt. Danach kam das Fieber / Grippe wieder und war auch mit 5-6 Ibuprofen Tabletten nicht zu bessern.

Umstieg auf Alternativmedikament Copaxone. Muss aber täglich gespritzt werden.

Eingetragen am  als Datensatz 51069
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Interferon beta-1b

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Folgende Nebenwirkungen sind häufig in Kombination mit Rötungen an der Injektionsstelle aufgetreten:

Grippesymptome (1/2)
50%
Fieber (1/2)
50%
Kopfschmerzen. (1/2)
50%
Schwindel (1/2)
50%
Brennen an der Einstichstelle (1/2)
50%
Erbrechen (1/2)
50%
grippeähnliche Symptome (1/2)
50%
Magen und Darm betreffende Symptome (1/2)
50%
Infektanfälligkeit (1/2)
50%
psoriasiformer Ausschlag (1/2)
50%
Kreislaufbeschwerden (1/2)
50%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

[]