Atemnot bei Cotrim forte ratiopharm 960mg

Nebenwirkung Atemnot bei Medikament Cotrim forte ratiopharm 960mg

Insgesamt haben wir 105 Einträge zu Cotrim forte ratiopharm 960mg. Bei 3% ist Atemnot aufgetreten.

Wir haben 3 Patienten Berichte zu Atemnot bei Cotrim forte ratiopharm 960mg.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1640
Durchschnittliches Gewicht in kg760
Durchschnittliches Alter in Jahren360
Durchschnittlicher BMIin kg/m226,810,00

Cotrim forte ratiopharm 960mg wurde von Patienten, die Atemnot als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Cotrim forte ratiopharm 960mg wurde bisher von 3 sanego-Benutzern, wo Atemnot auftrat, mit durchschnittlich 2,3 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Atemnot bei Cotrim forte ratiopharm 960mg:

 

Cotrim forte ratiopharm 960mg für Blasenentzündung mit Müdigkeit, Schwindel, Kopfschmerzen, Sehstörungen, Herzrasen, Atemnot, Schweißausbrüche, Wahrnehmungsstörungen, Schüttelfrost, Lähmungen, Nervenschmerzen, Magen- und Darmerkrankungen, Ohnmachtartiges Gefühl

Aufgrund einer Blasenentzündung habe ich das Forum forte eingenommen. Am ersten und zweiten Einnahmetag verspürte ich keinerlei Nebenwirkugen und dachte "wow, mal endlich ein Antibiotika ohne Nebenwirkungen". Blödsinn, am dritten Tag 2 Stubden nach der Einnahme habe ich angefangen Lähmungserscheinungen, Atemnot, Übelkeit, Schüttelfrost, Kopfschmerzen zu bekommen. Ich ließ mi h von meiner Mutter direkt ins kra kenhaus fahren. Verdacht auf schlaganfall, direkt ins CT, keine Bestätigung. Im Blut ebenfalls keine Auffälligkeiten. Nun ja, es war eine Allergische Reaktion auf das Antibiotika und habe es daraufhin abgesetzt. Nie wieder Cotrim forte. Ich hänge 4 Tage danach immernoch mit Schwindelanfälle, Übelkeit, Wahrnehmungsstörungen, Atemnot, Schweißausbrüchen, Schüttelfrost, Magen-Darm-Beschwerden, Müdigkeit. Ich hoffe, es geht schnell vorbei das ich mein Leben wieder selbstständig in Griff bekomme. Momentan ist keinerlei Autofahren möglich, meine Mutter kann mich nicht alleine lassen.

Cotrim forte ratiopharm 960mg bei Blasenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Cotrim forte ratiopharm 960mgBlasenentzündung9 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Aufgrund einer Blasenentzündung habe ich das Forum forte eingenommen. Am ersten und zweiten Einnahmetag verspürte ich keinerlei Nebenwirkugen und dachte "wow, mal endlich ein Antibiotika ohne Nebenwirkungen". Blödsinn, am dritten Tag 2 Stubden nach der Einnahme habe ich angefangen Lähmungserscheinungen, Atemnot, Übelkeit, Schüttelfrost, Kopfschmerzen zu bekommen. Ich ließ mi h von meiner Mutter direkt ins kra kenhaus fahren. Verdacht auf schlaganfall, direkt ins CT, keine Bestätigung. Im Blut ebenfalls keine Auffälligkeiten. Nun ja, es war eine Allergische Reaktion auf das Antibiotika und habe es daraufhin abgesetzt. Nie wieder Cotrim forte. Ich hänge 4 Tage danach immernoch mit Schwindelanfälle, Übelkeit, Wahrnehmungsstörungen, Atemnot, Schweißausbrüchen, Schüttelfrost, Magen-Darm-Beschwerden, Müdigkeit. Ich hoffe, es geht schnell vorbei das ich mein Leben wieder selbstständig in Griff bekomme. Momentan ist keinerlei Autofahren möglich, meine Mutter kann mich nicht alleine lassen.

Eingetragen am  als Datensatz 83346
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cotrim forte ratiopharm 960mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Trimethoprim, Sulfamethoxazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):99
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cotrim forte ratiopharm 960mg für Scheideninfektion mit Migräne, Herzrasen, Atemnot, Panikattacke, Augenschmerzen, Konzentrationsstörung

Aufgrund einer Scheideninfektion mit diversen Keimen und Bakterien verschrieb mir mein Frauenarzt dieses Medikament. Nie wieder! Generell vertrage ich chemische Medikamente ganz schlecht.. Das wusste ich schon vorher. Bei anderen Antibiotika äußert sich das "nur" mit Magendarm Beschwerden....Aber das hier war einfach unmöglich. Ich habe eine Tablette Mittwoch Abend eingenommen. Am nächsten Tag heftige Migräne die drei Tage anhielt und mit Schmerzmittel nicht zu bekämpfen war. Ich habe es nach der ersten Tablette abgesetzt aber das beste kommt noch. Am zweiten Tag bekam ich sowas wie einen Allergieschock: Mir wurde ganz komisch in meinem ganzen Körper und Kopf. Herzrasen, Atemnot, Panikattacke die sich über 2 Stunden hielt! Ich habe es ausgehalten aber wäre besser ins Krankenhaus gefahren. Auch Tage später ging es mir richtig dreckig. Das Nervensystem im Kopf war total hinüber... War extrem geschwächt, darauf folgten Augenschmerzen. Dicker Hals. Vaginale Schmerzen und Konzentrationsschwierigken... Als hätte ich monatelang Drogen genommen. Wer empfindlich ist rate...

Cotrim forte ratiopharm 960mg bei Scheideninfektion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Cotrim forte ratiopharm 960mgScheideninfektion-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Aufgrund einer Scheideninfektion mit diversen Keimen und Bakterien verschrieb mir mein Frauenarzt dieses Medikament.
Nie wieder! Generell vertrage ich chemische Medikamente ganz schlecht.. Das wusste ich schon vorher. Bei anderen Antibiotika äußert sich das "nur" mit Magendarm Beschwerden....Aber das hier war einfach unmöglich. Ich habe eine Tablette Mittwoch Abend eingenommen. Am nächsten Tag heftige Migräne die drei Tage anhielt und mit Schmerzmittel nicht zu bekämpfen war. Ich habe es nach der ersten Tablette abgesetzt aber das beste kommt noch. Am zweiten Tag bekam ich sowas wie einen Allergieschock: Mir wurde ganz komisch in meinem ganzen Körper und Kopf. Herzrasen, Atemnot, Panikattacke die sich über 2 Stunden hielt! Ich habe es ausgehalten aber wäre besser ins Krankenhaus gefahren. Auch Tage später ging es mir richtig dreckig. Das Nervensystem im Kopf war total hinüber... War extrem geschwächt, darauf folgten Augenschmerzen. Dicker Hals. Vaginale Schmerzen und Konzentrationsschwierigken... Als hätte ich monatelang Drogen genommen. Wer empfindlich ist rate ich von diesem Medikament dringend ab.

Eingetragen am  als Datensatz 77713
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cotrim forte ratiopharm 960mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Trimethoprim, Sulfamethoxazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):153 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cotrim forte ratiopharm 960mg für Blasenentzündung mit Brustenge, Atemnot, Unruhe, grippeähnliche Beschwerden, Blutdruckabfall

Nach einer Nierenbeckenentzündung, welche mit dem Antibiotikum Ofloxacin nicht ganz erfolgreich behandelt wurde, bekam ich eine Blasenentzündung, die dann mit Cotrim forte behandelt werden sollte. Am dritten Einnahmetag nach der vierten Tablette bekam ich abfallenden Blutdruck, hohen Puls, Atemnot, Stiche und Engegefühl im Brustkorb, mit Angst und Unruhezuständen, Schüttelfrost, erhöhte Temperatur, Halsschmerzen, Grippegefühl, Schnupfen und Mattigkeit. Habe das Medikament eigenständig abgesetzt. Drei Tage nach dem Absetzen sind noch übrig: erhöhte Temperatur, Grippegefühl, Schnupfen und Mattigkeit. Lasse nun eine Bakterienkultur vom Urin anlegen, um ein passgenaues Antibiotikum zu erhalten. Cotrim forte hat im Verhältnis zu den starken Nebenwirkungen mehr geschadet als genutzt, da es mir nun schlechter geht als vor der Einnahme.

Cotrim forte ratiopharm 960mg bei Blasenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Cotrim forte ratiopharm 960mgBlasenentzündung3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach einer Nierenbeckenentzündung, welche mit dem Antibiotikum Ofloxacin nicht ganz erfolgreich behandelt wurde, bekam ich eine Blasenentzündung, die dann mit Cotrim forte behandelt werden sollte. Am dritten Einnahmetag nach der vierten Tablette bekam ich abfallenden Blutdruck, hohen Puls, Atemnot, Stiche und Engegefühl im Brustkorb, mit Angst und Unruhezuständen, Schüttelfrost, erhöhte Temperatur, Halsschmerzen, Grippegefühl, Schnupfen und Mattigkeit. Habe das Medikament eigenständig abgesetzt. Drei Tage nach dem Absetzen sind noch übrig: erhöhte Temperatur, Grippegefühl, Schnupfen und Mattigkeit. Lasse nun eine Bakterienkultur vom Urin anlegen, um ein passgenaues Antibiotikum zu erhalten. Cotrim forte hat im Verhältnis zu den starken Nebenwirkungen mehr geschadet als genutzt, da es mir nun schlechter geht als vor der Einnahme.

Eingetragen am  als Datensatz 64620
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cotrim forte ratiopharm 960mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Trimethoprim, Sulfamethoxazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):53
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]