Beinschmerzen bei NuvaRing

Nebenwirkung Beinschmerzen bei Medikament NuvaRing

Insgesamt haben wir 1169 Einträge zu NuvaRing. Bei 0% ist Beinschmerzen aufgetreten.

Wir haben 5 Patienten Berichte zu Beinschmerzen bei NuvaRing.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1640
Durchschnittliches Gewicht in kg560
Durchschnittliches Alter in Jahren390
Durchschnittlicher BMIin kg/m220,610,00

NuvaRing wurde von Patienten, die Beinschmerzen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

NuvaRing wurde bisher von 5 sanego-Benutzern, wo Beinschmerzen auftrat, mit durchschnittlich 5,8 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Beinschmerzen bei NuvaRing:

 

NuvaRing für Empfängnisverhütung, Migräne, Blähungen, Beinschmerz, Stimmungsschwankung mit Migräne, Stimmungsschwankungen, Gelenkschmerzen, Herzrasen, Müdigkeit, Schmierblutungen, Beinschmerzen

Ich habe jetzt ca. 1 Jahr mit dem Nuvaring verhütet, vorherkeine hormonelle Verhütung benutzt Ich bin 37 Jahre alt. Der Nuvaring hat den Vorteil, daß man nur 2 Mal im Monat an die Verhütung denken muß und die Abbgruchsblutung kam bei mir fast auf die Stunde genau und der Preis für die 3 Monatspackung ist fair. Soviel zum Vorteil. Allerdings habe ich auch einige Nachteile feststellen können. Ich habe immer 2-3 Tage vor der Regelblutung eine Migräne, mal mit mal ohne Aura-früher NIE Migräne. Seit Nuvaring leide ich unter extremen Stimmungsschwankungen, Gelenkschmerzen und seit neuestem auch Herzrasen, Müdigkeit, Schmierblutungen(früher NIE)und Beinschmerzen.Ich habe am Samstag den neuen Nuvaring eingesetzt und wollte diesen Zyklus noch abwarten, habe ihn aber gestern Abend( Montag) entfernt und werde jetzt wohl auf eine hormonfreie Verhütung umsteigen, da das Allgemeinbefinden sich im letzten Jahr schleichend verschlechtert hat und es mittlerweile für mich in keiner Relation steht 3-5 Tage Migräne zu ertragen um zu verhüten... Heute morgen(erst 12 Stunden ohne Nuvaring) bin ich...

NuvaRing bei Empfängnisverhütung, Migräne, Blähungen, Beinschmerz, Stimmungsschwankung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
NuvaRingEmpfängnisverhütung, Migräne, Blähungen, Beinschmerz, Stimmungsschwankung1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe jetzt ca. 1 Jahr mit dem Nuvaring verhütet, vorherkeine hormonelle Verhütung benutzt
Ich bin 37 Jahre alt. Der Nuvaring hat den Vorteil, daß man nur 2 Mal im Monat an die Verhütung denken muß und die Abbgruchsblutung kam bei mir fast auf die Stunde genau und der Preis für die 3 Monatspackung ist fair. Soviel zum Vorteil.
Allerdings habe ich auch einige Nachteile feststellen können. Ich habe immer 2-3 Tage vor der Regelblutung eine Migräne, mal mit mal ohne Aura-früher NIE Migräne. Seit Nuvaring leide ich unter extremen Stimmungsschwankungen, Gelenkschmerzen und seit neuestem auch Herzrasen, Müdigkeit, Schmierblutungen(früher NIE)und Beinschmerzen.Ich habe am Samstag den neuen Nuvaring eingesetzt und wollte diesen Zyklus noch abwarten, habe ihn aber gestern Abend( Montag) entfernt und werde jetzt wohl auf eine hormonfreie Verhütung umsteigen, da das Allgemeinbefinden sich im letzten Jahr schleichend verschlechtert hat und es mittlerweile für mich in keiner Relation steht 3-5 Tage Migräne zu ertragen um zu verhüten...
Heute morgen(erst 12 Stunden ohne Nuvaring) bin ich das erste Mal ohne geschwollene, schmerzende Gelenke aufgewacht und habe auch weniger Blähungen.Ich hoffe, dass sich das Allgemeinbefinden schnell bessert und ich rate vom Ring ab,wenn man Nebenwirkungen an sich festgestellt hat.
Man liest ja in den Foren von vielen dieser Nebenwirkungen, die aber meistens heruntergespielt werden.
Auch ich habe sie ignoriert und/ oder nicht bemerkt, weil der Prozess schleichend ist.
Nimmt man aber nach einem Jahr die SUmmer der Veränderungen von Körper und Psyche zusammen, gibt es( für mich) nur eine Lösung: Raus mit dem Ring!
Ich für meinen Teil möchte meinen Körper nichtmehr mit Hormonen zumüllen und mein Freund ist auch einverstanden.

Eine Verhütung sollte nicht den Spaß am Leben verhüten, sondern eine ungewollte Schwangerschaft...Allerdings hat man ja mit Migräne, Schmerzen und Übelkeit auch keine Lust auf Sex;)

Eingetragen am  als Datensatz 32283
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

NuvaRing
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Etonogestrel, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

NuvaRing für Empfängnisverhütung mit Wadenschmerzen, Beinschmerzen

Ich habe wegen des Nuvarings eine Odysee an Fachärzten hinter mir!! Es war schrecklich! In den ersten Monaten hatte ich keine Nebenwirkungen des Rings. Aber plötzlich fing es mit Wadenschwellungen und Beinschmerzen an, ich konnte im Büro nicht mehr ohne Kompressionsstrümpfe arbeiten, weil meine Waden extrem angeschwollen sind und ich immer Schmerzen (wie starker Muskelkater) hatte. Ich kam leider nicht auf den Nuvaring als Ursache und die Ärzte wussten auch keinen Rat. Ich wurde vom Internisten, zum Vlebologen (Facharzt für Venen) und von diesem zum Lymphobolgen (Facharzt für das Lymphsystem) überwiesen und der überwies mich dann an einen Rheumatologen und auch zum Kardiologen, weil er einen Herzfehler (!) nicht ausschließen konnte. Inzwischen bekam ich 4 mal wöchentlich Migräne und hatte nach ALkoholkonsum (1 Glas!) am nächsten Morgen 3 kg Wasseranlagerungen!! Es war eine Katastrophe. Und keiner dieser Ärzte fragte, ob ich hormonell verhüte!! KEINER!! 5 Monate ging das jetzt bis ich selbst irgendwann dachte, dass es vielleicht der Nuvaring ist. Also nahm ich ihn vor 2 Wochen raus...

NuvaRing bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
NuvaRingEmpfängnisverhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe wegen des Nuvarings eine Odysee an Fachärzten hinter mir!! Es war schrecklich! In den ersten Monaten hatte ich keine Nebenwirkungen des Rings. Aber plötzlich fing es mit Wadenschwellungen und Beinschmerzen an, ich konnte im Büro nicht mehr ohne Kompressionsstrümpfe arbeiten, weil meine Waden extrem angeschwollen sind und ich immer Schmerzen (wie starker Muskelkater) hatte. Ich kam leider nicht auf den Nuvaring als Ursache und die Ärzte wussten auch keinen Rat. Ich wurde vom Internisten, zum Vlebologen (Facharzt für Venen) und von diesem zum Lymphobolgen (Facharzt für das Lymphsystem) überwiesen und der überwies mich dann an einen Rheumatologen und auch zum Kardiologen, weil er einen Herzfehler (!) nicht ausschließen konnte. Inzwischen bekam ich 4 mal wöchentlich Migräne und hatte nach ALkoholkonsum (1 Glas!) am nächsten Morgen 3 kg Wasseranlagerungen!! Es war eine Katastrophe. Und keiner dieser Ärzte fragte, ob ich hormonell verhüte!! KEINER!! 5 Monate ging das jetzt bis ich selbst irgendwann dachte, dass es vielleicht der Nuvaring ist. Also nahm ich ihn vor 2 Wochen raus (einfach mittendrin!) nachdem ich in diesem Forum all meine Symtome von anderen Frauen nachlesen konnte. Mädels, ich sag es euch: 5 Tage danach waren meine Schwellungen in den Waden und die Schmerzen weg!! Ich hatte dann komplette 8 Tage Migräne (aber mir war klar, dass es die hormonelle Umstellung war) und am 11. Tag war die Migräne verschwunden und seither hab ich keine mehr! Jetzt stellt sich seit 3 Tagen heraus, dass auch meine chronische Verstopfung, die ich seit einem Jahr habe, ebenfalls weg ist. Vor einem Jahr hatte ich eine Darmspiegelung deswegen und auch diese Ärztin kam nicht auf mein Verhütungsmittel als Ursache! Ich nehme seither Medikamente, um überhaupt Stuhlgang zu haben. Es ist krank!! Ich vertraue keinem Arzt mehr! Nie mehr! Hört auf euren Körper und alles, was nicht so läuft wie es sollte (trotz gesundem Lebensstil) müsst ihr beachten und durch Recherche eine mögliche Ursache finden. Ich rate es jedem! Der Nuvaring hat mich vergiftet. Ich verhüte jetzt mit der Kupferspirale, denn die ist hormonfrei.

Eingetragen am  als Datensatz 79152
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

NuvaRing
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Etonogestrel, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

NuvaRing für Empfängnisverhütung mit Beinschmerzen, Unterleibsschmerzen, Brustschmerzen, Stimmungsschwankungen, Depressive Verstimmungen, Panikattacken, Unwohlsein

Zunächst danke ich diesem Forum bzw. all denjenigen Frauen, die ihre Erfahrungen hier berichtet haben und mir dadurch sehr weitergeholfen haben. Und ich bin mir sicher es gibt noch unzählige weitere Frauen, den diese Seite geholfen hat bzw. helfen wird - vor allem, wenn sie eines Tages die gleichen Erfahrungen machen, wie sie hier vielfach beschrieben wurden. Auch ich habe den Nuvaring sehr lange genommen und dies zunächst die ersten zwei Jahre problemlos. Dann wechselte das schlagartig. Es begann mit unerklärlichen Beinschmerzen in den Waden, die ich zunächst hohen Schuhen und engen Hosen zuschrieb. Hinzu kamen dann immer häufiger auftretende Unterleib- und Brustschmerzen, die ich zunächst nicht allzu bednklich fand, mich dann aber irgendwann iritierten, weil sie sich häuften. Die ganze Situation eskalierte als ich immer mehr merkte, dass meine Stimmungsschwankungen zunahmen, aber die Gründe für sie nicht bzw. teilweise gar nicht existierten. Mitten im Leben stehend mit Job, Beziehung und allem drum und dran ging es mir gut. Aber aus heiterem Himmel fühlte ich mich immer...

NuvaRing bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
NuvaRingEmpfängnisverhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zunächst danke ich diesem Forum bzw. all denjenigen Frauen, die ihre Erfahrungen hier berichtet haben und mir dadurch sehr weitergeholfen haben. Und ich bin mir sicher es gibt noch unzählige weitere Frauen, den diese Seite geholfen hat bzw. helfen wird - vor allem, wenn sie eines Tages die gleichen Erfahrungen machen, wie sie hier vielfach beschrieben wurden.
Auch ich habe den Nuvaring sehr lange genommen und dies zunächst die ersten zwei Jahre problemlos. Dann wechselte das schlagartig. Es begann mit unerklärlichen Beinschmerzen in den Waden, die ich zunächst hohen Schuhen und engen Hosen zuschrieb. Hinzu kamen dann immer häufiger auftretende Unterleib- und Brustschmerzen, die ich zunächst nicht allzu bednklich fand, mich dann aber irgendwann iritierten, weil sie sich häuften. Die ganze Situation eskalierte als ich immer mehr merkte, dass meine Stimmungsschwankungen zunahmen, aber die Gründe für sie nicht bzw. teilweise gar nicht existierten. Mitten im Leben stehend mit Job, Beziehung und allem drum und dran ging es mir gut. Aber aus heiterem Himmel fühlte ich mich immer schlechter, unzufriedener, schwächer. Es ging soweit, dass ich mir mehr fremd war, als dass ich mich noch kannte. Als dann die ersten Panikattacken eintraten (auch aus heiterem Himmel ohne nennenswerten Anlass) und ich mich in vollkommen normalen Situationen und umgeben von meinen vertrauten Personen ängstlich und unwohl war ich am Höhepunkt meines Leidens angekommen. Es folgte eine Zeit voller Selbstzweifeln, Ängsten und Unwohlsein. Ich mied die Öffentlichkeit so gut es ging und hatte große Probleme noch meinen Alltag zu bewältigen. Inzwischen weiß ich, dass es die Nebenwirkungen des Nuvarings waren, die mich so krank gemacht haben und habe ihn entfernt. Jetzt warte ich darauf, dass mein Körper so schnell es geht die restlichen Hormone abbaut und die Nebenwirkungen gänzlich verschwinden. Ich würde den Nuvaring niemanden mehr empfehlen und habe all denjenigen, die in meinem Umfeld den Ring nehmen auf die Nebenwirkungen hingewiesen. Auch da kamen neue Erfahrungsberichte zutage, die ebenfalls erschreckend waren.

Egal was die Pharmaindustrie uns da vorgaukelt wie leicht doch die Anwendung sei und dass er ja nur lokal wirken täte... er wirkt! Und zwar heftig und unberechenbar. Es mag sicherlich Frauen geben, die mit dem Ring gut auskommen und das bin ich auch eine ganze Weile. Aber das was ich erlebt habe und von Ärzten als Nebenwirkung vom Nuvaring inzwischen auch bestätigt bekommen habe will ich nie wieder erleben!

Und deshalb ein klares Nein zum Nuvaring!

Eingetragen am  als Datensatz 40618
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

NuvaRing
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Etonogestrel, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

NuvaRing für Hormonelle Verhütung mit Gewichtszunahme, Libidoverlust, Scheidentrockenheit, Stimmungsschwankungen, Depressive Verstimmungen, Beinschmerzen

In den ersten 3 Jahren meiner NuvaRing Anwendung hatte ich keine Nebenwirkungen, lediglich leichte Gewichtszunahme. Danach allerdings traten dauerhaft starker Libidoverlust, Schmerzen beim GV, Scheidentrockenheit, extreme Stimmungsschwankungen und Niedergeschlagenheit, Schmerzen in den Beinen auf. Nach einer NuvaRing Pause von ca. 3 Monaten und anschließender Wiederaufnahme der Behandlung kann ich diese Beschwerden nun eindeutig dem NuvaRing zuordnen und werde ihn nun dauerhaft absetzen und auf die Pille umsteigen. Schon meine Frauenärztin riet mir vom NuvaRing ab, was ich allerdings nicht sofort befolgte, da ich mich erst von den Nebenwirkungen überzeugen lassen wollte, denn bequem anzuwenden ist der Ring ja schon. Das Schlimmste war der Libidoverlust, der bei mir auch zu Spannungen in der Beziehung führte und der in Zeiten des Stresses nicht so einfach als Nebenwirkung des Verhütungsmittels aufgefasst wird. Ich bin nun so froh, dass ich die Ursache meiner gesundheitlichen Probleme gefunden habe und diese leicht beheben kann indem ich NuvaRing nicht mehr verwende. Eine weitere...

NuvaRing bei Hormonelle Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
NuvaRingHormonelle Verhütung5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

In den ersten 3 Jahren meiner NuvaRing Anwendung hatte ich keine Nebenwirkungen, lediglich leichte Gewichtszunahme. Danach allerdings traten dauerhaft starker Libidoverlust, Schmerzen beim GV, Scheidentrockenheit, extreme Stimmungsschwankungen und Niedergeschlagenheit, Schmerzen in den Beinen auf. Nach einer NuvaRing Pause von ca. 3 Monaten und anschließender Wiederaufnahme der Behandlung kann ich diese Beschwerden nun eindeutig dem NuvaRing zuordnen und werde ihn nun dauerhaft absetzen und auf die Pille umsteigen. Schon meine Frauenärztin riet mir vom NuvaRing ab, was ich allerdings nicht sofort befolgte, da ich mich erst von den Nebenwirkungen überzeugen lassen wollte, denn bequem anzuwenden ist der Ring ja schon.
Das Schlimmste war der Libidoverlust, der bei mir auch zu Spannungen in der Beziehung führte und der in Zeiten des Stresses nicht so einfach als Nebenwirkung des Verhütungsmittels aufgefasst wird. Ich bin nun so froh, dass ich die Ursache meiner gesundheitlichen Probleme gefunden habe und diese leicht beheben kann indem ich NuvaRing nicht mehr verwende. Eine weitere sehr unangenehme Nebenwirkung, die ich dem NuvaRing nicht eindeutig zuordnen kann, sind meine heftigen Magen-Darm Schmerzen, die ich in den letzten 8 Monaten hatte und die sich mit Absetzen des Rings jedoch auch sehr gebessert haben.

Eingetragen am  als Datensatz 41197
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

NuvaRing
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Etonogestrel, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):57
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

NuvaRing für Empfängnisverhütung mit Unterleibsschmerzen, Übelkeit, Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust, Rückenschmerzen, Bauchschmerzen, Depressive Verstimmungen, Beinschmerzen

Meine Freundin verträgt den Ring auch super. Ich wollte ihn auch mal probieren da ich die Valette nicht mehr vertragen habe. Am 1. Tag der Periode eingesetzt, alles super. Weniger Regelschmerzen. Periode war 7 Tage lang, danach ging es los. Starke Unterleibsschmerzen - Bauchschmerzen, morgendliche Übelkeit, teilweise bin ich ohne Grund in Tränen Ausgebrochen, meine Beine waren schwer und Rückenschmerzen. Mehrmals dachte ich, ich würde umfallen so schwindelig war mir. In den letzten Tagen 0,5kg abgenommen, was ich persönlich doch als Gewichtsabnahme sehe. Heute früh kam ein unruhiges Gefühl im Bauch dazu, solch ein Durchfall Gefühl. Nach langem Überlegen habe ich den Ring entfernt. Fazit : Nie wieder :( Schade total einfaches Handling, tolle Sache, leider vertrage ich ihn nicht :( Ps. Vor drei Tagen rief ich beim Frauenarzt an, erzählte der Helferin ich hätte starke Bauchschmerzen. Sagt sie zu mir, das ist beim Nuvaring eher ungewöhnlich. Das dazu :/

NuvaRing bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
NuvaRingEmpfängnisverhütung1 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine Freundin verträgt den Ring auch super. Ich wollte ihn auch mal probieren da ich die Valette nicht mehr vertragen habe.
Am 1. Tag der Periode eingesetzt, alles super. Weniger Regelschmerzen. Periode war 7 Tage lang, danach ging es los. Starke Unterleibsschmerzen - Bauchschmerzen, morgendliche Übelkeit, teilweise bin ich ohne Grund in Tränen Ausgebrochen, meine Beine waren schwer und Rückenschmerzen.
Mehrmals dachte ich, ich würde umfallen so schwindelig war mir. In den letzten Tagen 0,5kg abgenommen, was ich persönlich doch als Gewichtsabnahme sehe.
Heute früh kam ein unruhiges Gefühl im Bauch dazu, solch ein Durchfall Gefühl. Nach langem Überlegen habe ich den Ring entfernt. Fazit : Nie wieder :(
Schade total einfaches Handling, tolle Sache, leider vertrage ich ihn nicht :(

Ps. Vor drei Tagen rief ich beim Frauenarzt an, erzählte der Helferin ich hätte starke Bauchschmerzen. Sagt sie zu mir, das ist beim Nuvaring eher ungewöhnlich. Das dazu :/

Eingetragen am  als Datensatz 32238
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

NuvaRing
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Etonogestrel, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]