Libidoverlust bei Aristelle

Nebenwirkung Libidoverlust bei Medikament Aristelle

Insgesamt haben wir 51 Einträge zu Aristelle. Bei 6% ist Libidoverlust aufgetreten.

Wir haben 3 Patienten Berichte zu Libidoverlust bei Aristelle.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1660
Durchschnittliches Gewicht in kg650
Durchschnittliches Alter in Jahren260
Durchschnittlicher BMIin kg/m223,590,00

Aristelle wurde von Patienten, die Libidoverlust als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Aristelle wurde bisher von 2 sanego-Benutzern, wo Libidoverlust auftrat, mit durchschnittlich 6,8 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Libidoverlust bei Aristelle:

 

Aristelle für Gegen Zystenbildung im Eierstock mit Libidoverlust, Kopfschmerzen., depressive Stimmung

Ich habe die Pille von meiner Frauenärztin verschrieben bekommen, um künftige Eierstockzysten bildungen vor zu beugen. Schon nach kurzerzeit nach der ersten Einnahme, merkte ich wie meine Lust auf Sex/Libido immer weniger wurde, ich bekam öfters 'Weinerliche' Stimmungsphasen und Kopfschmerzen. Auch jetzt noch nach 4 (bald 5) Monaten ist meine Libido mau, die Kopfschmerzen und Weinerlichkeit sind nicht immer vorhanden, aber am stärksten, wenn ich die Pille nach den sieben Tagen Pause wieder nehme. Der 'Libidoverlust' ist ebenfalls verschwunden , wenn ich mich in der siebentägigen Pillen Pause befinde. Fange ich aber wieder mit der Pille an, mache ich meinem Freund spätestens am zweiten Tag keine amourösen Avancen mehr.

aristelle bei Gegen Zystenbildung im Eierstock

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
aristelleGegen Zystenbildung im Eierstock-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe die Pille von meiner Frauenärztin verschrieben bekommen, um künftige Eierstockzysten bildungen vor zu beugen. Schon nach kurzerzeit nach der ersten Einnahme, merkte ich wie meine Lust auf Sex/Libido immer weniger wurde, ich bekam öfters 'Weinerliche' Stimmungsphasen und Kopfschmerzen. Auch jetzt noch nach 4 (bald 5) Monaten ist meine Libido mau, die Kopfschmerzen und Weinerlichkeit sind nicht immer vorhanden, aber am stärksten, wenn ich die Pille nach den sieben Tagen Pause wieder nehme. Der 'Libidoverlust' ist ebenfalls verschwunden , wenn ich mich in der siebentägigen Pillen Pause befinde. Fange ich aber wieder mit der Pille an, mache ich meinem Freund spätestens am zweiten Tag keine amourösen Avancen mehr.

Eingetragen am  als Datensatz 80559
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

aristelle
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Dienogest

Patientendaten:

Geburtsjahr:1998 
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Aristelle für Hypermenorrhoe mit Schmerzen, Stimmungsschwankungen, Schwäche, Schmierblutungen, Zwischenblutungen, Wesensveränderung, Antriebslosigkeit, Lustlosigkeit

Ich habe aufgrund meiner unglaublich starker und schmerzhafter Periode, mich nach einer mehrjährigen Pillepause, noch einmal dafür entschieden eine Pille zu probieren. Nach einem längeren Gespräch mit meiner Frauenärztin, kristallisierte sich die Idee heraus, dass ich die Pille im Idealfall 6 Monate durchnehme und so meiner Blutung entgehen kann. Ich fing also an die Pille jeden Abend um die selbe Uhrzeit einzunehmen und es schien 1 1/2 Monate ein voller Erfolg zu sein. Nach besagten Zeitraum setzten schließlich doch die ersten mäßigen Zwischenblutungen/Schmierblutungen ein. Ich wusste, dass so etwas passieren konnte (zudem wenn man normalerweise eine Periodenstärke hat mit der man Eimer füllen könnte) und machte mir nichts daraus. Nach 2 Monaten Einnahme kamen zu den bis dahin mäßigen Blutungen, starke Schmerzen im Unterleib. Auch diese war ich eigentlich gewohnt und übte mich in Geduld. Nach 4 Wochen anhaltend zunehmender Blutung und stellenweise stechender Schmerzen, fing ich an mir Gedanken über die Wahl meines Präparats zu machen. In der letzten Woche des 3ten...

aristelle bei Hypermenorrhoe

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
aristelleHypermenorrhoe3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe aufgrund meiner unglaublich starker und schmerzhafter Periode, mich nach einer mehrjährigen Pillepause, noch einmal dafür entschieden eine Pille zu probieren.
Nach einem längeren Gespräch mit meiner Frauenärztin, kristallisierte sich die Idee heraus, dass ich die Pille im Idealfall 6 Monate durchnehme und so meiner Blutung entgehen kann.
Ich fing also an die Pille jeden Abend um die selbe Uhrzeit einzunehmen und es schien 1 1/2 Monate ein voller Erfolg zu sein. Nach besagten Zeitraum setzten schließlich doch die ersten mäßigen Zwischenblutungen/Schmierblutungen ein. Ich wusste, dass so etwas passieren konnte (zudem wenn man normalerweise eine Periodenstärke hat mit der man Eimer füllen könnte) und machte mir nichts daraus.
Nach 2 Monaten Einnahme kamen zu den bis dahin mäßigen Blutungen, starke Schmerzen im Unterleib. Auch diese war ich eigentlich gewohnt und übte mich in Geduld. Nach 4 Wochen anhaltend zunehmender Blutung und stellenweise stechender Schmerzen, fing ich an mir Gedanken über die Wahl meines Präparats zu machen. In der letzten Woche des 3ten Einnahmemonats kam (zu meinen weiter bestehenden mittlerweile starken Blutungen) ein weiteres Symptom dazu - Heulkrämpfe, unkontrollierbare und schwallartige Heulkrämpfe. Ich merkte selber wie ich lustlos und antriebslos wurde und schließlich auf jede kleinste Frage in diese Richtung mit Tränen reagierte.
Ich entschied mich kurzerhand dafür, meine Frauenärztin aufzusuchen.
Das Ende vom Lied ist: Ich musste die Pille absetzten und nun 3 Monate (Empfehlung meiner FA) warten bis ich ein neues Präparat anfangen kann. Meinen Körper hatte die ganze Prozedur so ins Schleudern gebracht, dass er wohl erst einmal Erholung gebrauchen könnte, und ich auch.

Eingetragen am  als Datensatz 89889
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

aristelle
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Dienogest

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Aristelle für Empfängnisverhütung mit Libidoverlust, Gewichtszunahme, Wassereinlagerungen im Körper

Bin vor 6Monaten von der Minististon zur Aristelle gewechselt. Bereits nach 2Monaten Anwendung habe ich extrem an Gewicht zugelegt bzw. deutliche Wassereinlagerungen an Bauch und Beinen bekommen. Die Lust auf Sex ist mir auch vergangen. Werde wohl wieder wechseln Positiv: Preis, keine Zwischenblutungen, keine Depression

aristelle bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
aristelleEmpfängnisverhütung6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bin vor 6Monaten von der Minististon zur Aristelle gewechselt. Bereits nach 2Monaten Anwendung habe ich extrem an Gewicht zugelegt bzw. deutliche Wassereinlagerungen an Bauch und Beinen bekommen. Die Lust auf Sex ist mir auch vergangen. Werde wohl wieder wechseln
Positiv: Preis, keine Zwischenblutungen, keine Depression

Eingetragen am  als Datensatz 81712
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

aristelle
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Dienogest

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]