Tinnitus bei Ramipril

Nebenwirkung Tinnitus bei Medikament Ramipril

Insgesamt haben wir 695 Einträge zu Ramipril. Bei 1% ist Tinnitus aufgetreten.

Wir haben 8 Patienten Berichte zu Tinnitus bei Ramipril.

Prozentualer Anteil 14%86%
Durchschnittliche Größe in cm158181
Durchschnittliches Gewicht in kg7096
Durchschnittliches Alter in Jahren7365
Durchschnittlicher BMIin kg/m228,0429,38

Wo kann man Ramipril kaufen?

Ramipril ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Ramipril wurde von Patienten, die Tinnitus als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Ramipril wurde bisher von 7 sanego-Benutzern, wo Tinnitus auftrat, mit durchschnittlich 4,8 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Tinnitus bei Ramipril:

 

Ramipril für Hypertonie mit Unruhe, Sehstörungen, Tinnitus, Wirkungslosigkeit

Ich bekam das Präparat, um den ß-Blocker (Nebivolol) abzulösen, weil sich damit nach Jahren keine optimale Blutdrucksenkung einstellte, wohl aber stetige Müdigkeit. Zunächst wurde Nebivolol ausgeschlichen, was kaum mit Nebenwirkungen verbunden war (Blutdruck ging kaum höher, da der ohnehin durch das Präparat nur marginal gesenkt wurde, lediglich HF wurde schneller). Dann kam, nunmehr seit einem Monat, Ramipril ins Spiel. Erste Woche 2,5 mg, dann 5 mg. Nebenwirkungen hatte ich wenig, lediglich eine gewisse Aufgedrehtheit, gelegentlich leichte Sehstörungen und ständigen Tinnitus. Das hätte ich aber in Kauf genommen, wäre da nicht ein Problem: das Präparat blieb komplett WIRKUNGSLOS. Außer, dass der Blutdruck nie dagewesene Spitzenwerte auswies und auch im Tagesmittel sogar noch über dem Wert lag, der sich nach dem Ausschleichen des Nebivolol (also unbehandelt) einstellte, passierte auch nach einem Monat nichts. Offenbar "funktioniert" der durch die ACE-Hemmer beabsichtigte Mechanismus bei mir nicht. Oder es wären noch höhere Dosen erforderlich. Da aber 5 mg bereits eine...

Ramipril bei Hypertonie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RamiprilHypertonie30 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bekam das Präparat, um den ß-Blocker (Nebivolol) abzulösen, weil sich damit nach Jahren keine optimale Blutdrucksenkung einstellte, wohl aber stetige Müdigkeit. Zunächst wurde Nebivolol ausgeschlichen, was kaum mit Nebenwirkungen verbunden war (Blutdruck ging kaum höher, da der ohnehin durch das Präparat nur marginal gesenkt wurde, lediglich HF wurde schneller).

Dann kam, nunmehr seit einem Monat, Ramipril ins Spiel. Erste Woche 2,5 mg, dann 5 mg. Nebenwirkungen hatte ich wenig, lediglich eine gewisse Aufgedrehtheit, gelegentlich leichte Sehstörungen und ständigen Tinnitus. Das hätte ich aber in Kauf genommen, wäre da nicht ein Problem: das Präparat blieb komplett WIRKUNGSLOS. Außer, dass der Blutdruck nie dagewesene Spitzenwerte auswies und auch im Tagesmittel sogar noch über dem Wert lag, der sich nach dem Ausschleichen des Nebivolol (also unbehandelt) einstellte, passierte auch nach einem Monat nichts.

Offenbar "funktioniert" der durch die ACE-Hemmer beabsichtigte Mechanismus bei mir nicht. Oder es wären noch höhere Dosen erforderlich. Da aber 5 mg bereits eine übliche Normaldosierung ist (Maximum 10 mg), und überhaupt nichts passierte, gehe ich einmal davon aus, dass sich wohl nur die Nebenwirkungen erhöht hätten.

Da mein Hausarzt -wie es eigentlich immer ist- gerade Jahresurlaub hat, traf ich jetzt die Entscheidung, Ramipril abzusetzen und wieder mit den ß-Blockern anzufangen. Ich will andere nicht entmutigen, es reagiert ja jeder Organismus anders. Aber für mich war es ein totaler Reinfall, und ich mag ehrlich gesagt kaum glauben, dass dieses Präparat als "Erste Wahl-Medikament" gegen essenzielle Hypertonie so erfolgreich im Einsatz ist, wie es suggeriert wird.

Eingetragen am  als Datensatz 61930
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ramipril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ramipril

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):188 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ramipril für Bluthochdruck mit Reizhusten, Tinnitus, Schlafstörungen, Brustschmerzen, Inkontinenz, Gewichtszunahme, Augenschmerzen

gelegentlich treten auf: Hustenreiz Muskelkrank am Hals und Beinen Tinitusgeräusche Durchschlafstörungen Brustscherzen Harninkontinenz Gewichtszunahme Augenreizung

Ramipril bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RamiprilBluthochdruck2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

gelegentlich treten auf:

Hustenreiz
Muskelkrank am Hals und Beinen
Tinitusgeräusche
Durchschlafstörungen
Brustscherzen
Harninkontinenz
Gewichtszunahme
Augenreizung

Eingetragen am  als Datensatz 4940
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ramipril

Patientendaten:

Geburtsjahr:1948 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ramipril für khk mit Tinnitus, Müdigkeit, Leberwertveränderung

Tinnitus, starke Müdigkeit, erhöhte Leberwerte GOT, GPT

Ramipril 20mg bei khk

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Ramipril 20mgkhk2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Tinnitus, starke Müdigkeit, erhöhte Leberwerte GOT, GPT

Eingetragen am  als Datensatz 3813
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ramipril

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):83
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ramipril für Bluthochdruck mit Augentrockenheit, Hustenreiz, Tinnitus, Missempfindungen

"Trockene Augen" am Morgen, so daß ich die Augen morgens kaum aufmachen wollte. Kratzen im Hals (Hustenreiz) am Morgen und manchmal auch tagsüber. Besonders am Morgen oder nach einem Mittagsschlaf hHochfrequente Ohrgeräusche (Tinitus) mittlerer Lautstärke. Komische Gefühle in den Beinen und kribbeln in den Fußballen. Zeitweise Schmerzen in den Muskeln und Gelenken (insbesondere der Schulter und den Händen). Da mein Blutdruck mit jeweils 5 mg Ramipril morgens und abends, manchmal kurzzeitig trotzdem noch Werte von 200/80 ergab, bekam ich zusätzlich das Diuretikum HCT-CT 12,5 mg verordnet. Das half zwar systolischen Wert unter 130 zu bekommen, aber mit den Nebenwirkungen des Ramipril konnte das keine Dauerlösung sein. Seit gestern habe ich Ramipril abgesetzt und nehme Votum 10 und die Nebenwirkungen sind verschwunden.

Ramipril bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RamiprilBluthochdruck35 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

"Trockene Augen" am Morgen, so daß ich die Augen morgens kaum aufmachen wollte. Kratzen im Hals (Hustenreiz) am Morgen und manchmal auch tagsüber. Besonders am Morgen oder nach einem Mittagsschlaf hHochfrequente Ohrgeräusche (Tinitus) mittlerer Lautstärke. Komische Gefühle in den Beinen und kribbeln in den Fußballen. Zeitweise Schmerzen in den Muskeln und Gelenken (insbesondere der Schulter und den Händen). Da mein Blutdruck mit jeweils 5 mg Ramipril morgens und abends, manchmal kurzzeitig trotzdem noch Werte von 200/80 ergab, bekam ich zusätzlich das Diuretikum HCT-CT 12,5 mg verordnet. Das half zwar systolischen Wert unter 130 zu bekommen, aber mit den Nebenwirkungen des Ramipril konnte das keine Dauerlösung sein. Seit gestern habe ich Ramipril abgesetzt und nehme Votum 10 und die Nebenwirkungen sind verschwunden.

Eingetragen am  als Datensatz 21289
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ramipril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ramipril

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):196 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):116
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ramipril für Bluthochdruck mit Reizhusten, Tinnitus, Schleimhautschwellung

Morgens 1 x Ramipril, abends 1 x MetoHexal Nebenwirkung: Reizhusten, Gewichtszunahme, perm Schwellung der Nasenschleimhaut, manchmal Tinnitus seit 3 Tagen eigenständig abgesetzt, ersetzt durch Weissdorn 450 mg je 1 morgens und abends, bis jetzt Blutdruck im Normbereich, Reizhusten fast weg, Gewicht noch nicht

Ramipril bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RamiprilBluthochdruck1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Morgens 1 x Ramipril, abends 1 x MetoHexal Nebenwirkung: Reizhusten, Gewichtszunahme, perm Schwellung der Nasenschleimhaut, manchmal Tinnitus

seit 3 Tagen eigenständig abgesetzt, ersetzt durch Weissdorn 450 mg je 1 morgens und abends, bis jetzt Blutdruck im Normbereich, Reizhusten fast weg,
Gewicht noch nicht

Eingetragen am  als Datensatz 21742
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ramipril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ramipril

Patientendaten:

Geburtsjahr:1948 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):105
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ramipril für Bluthochdruck mit Tinnitus, Hörverlust

Nach 5 Monaten Einnahme habe starke Tinitusgeräsche gekrigt (Grollen im Kopf), Hörvermögen stark gesänkt; schon 4 monaten krankgeshrieben, sogar in Uniklinikum bei Tinitusspezialisten finden die keine Erklärung, habe Ramipril abgesetzt, jetzt geht es mir besser, höre normal, ob das am Ramipril liegt bin ich aber nicht ganz sicher. Oder war das Grippenvirus?

Ramipril bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RamiprilBluthochdruck5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach 5 Monaten Einnahme habe starke Tinitusgeräsche gekrigt (Grollen im Kopf), Hörvermögen stark gesänkt; schon 4 monaten krankgeshrieben, sogar in Uniklinikum bei Tinitusspezialisten finden die keine Erklärung, habe Ramipril abgesetzt, jetzt geht es mir besser, höre normal, ob das am Ramipril liegt bin ich aber nicht ganz sicher.
Oder war das Grippenvirus?

Eingetragen am  als Datensatz 14681
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ramipril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ramipril

Patientendaten:

Geburtsjahr:1960 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ramipril für Bluthochdruck mit Schwindelgefühle, Gewichtszunahme, Reizhusten, Tinnitus

Anfangs schlimme Schwindelgefühle, die nach ca. zwei Wochen weitgehend aufhörten. Dauerhaft meist Tinnitus, aber absolut nicht tolerierbar ist der quälende Reizhusten, der die Lebensqualität massiv einschränken.

Ramipril bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RamiprilBluthochdruck7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anfangs schlimme Schwindelgefühle, die nach ca. zwei Wochen weitgehend aufhörten. Dauerhaft meist Tinnitus, aber absolut nicht tolerierbar ist der quälende Reizhusten, der die Lebensqualität massiv einschränken.

Eingetragen am  als Datensatz 84057
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ramipril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ramipril

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ramipril für Bluthochdruck mit Infektanfälligkeit, Tinnitus

Innerhalb v.12Monaten zum 3. mal eine bronchitis,ausserdem noch tinitus seit ca. 1 woche.

Ramipril bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RamiprilBluthochdruck13 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Innerhalb v.12Monaten zum 3. mal eine bronchitis,ausserdem noch tinitus seit ca. 1
woche.

Eingetragen am  als Datensatz 3590
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ramipril

Patientendaten:

Geburtsjahr:1950 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):184 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):82
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]