Hyperurikämie

Wir haben 3 Patienten Berichte zu der Nebenwirkung Hyperurikämie.

Prozentualer Anteil 50%50%
Durchschnittliche Größe in cm175184
Durchschnittliches Gewicht in kg115105
Durchschnittliches Alter in Jahren2652
Durchschnittlicher BMIin kg/m237,5531,01

Die Nebenwirkung Hyperurikämie trat bei folgenden Medikamenten auf

Rasilez (2/86)
2%
Allopurinol (1/101)
0%
Diclofenac (1/307)
0%
L-Thyroxin (1/448)
0%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Berichte über die Nebenwirkung Hyperurikämie bei Rasilez

 

Hyperurikämie bei Rasilez für Bluthochdruck

Seit der Einnahme von Rasilez ist der Harnsäurewert auf ca 7 mg/dl gestiegen.

Rasilez bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RasilezBluthochdruck365 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit der Einnahme von Rasilez ist der Harnsäurewert auf ca 7 mg/dl gestiegen.

Eingetragen am  als Datensatz 19934
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Aliskiren

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):184 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):105
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fettstoffwechselstörung, Hyperurikämie bei Rasilez für Hypertonie

Nach einem Monat Einnahme traten ein stark erhöhter Harnsäurespiegel und Tryclizeridspiegel auf.Der erhöhte Harnsäurespiegel greift mietlerweile alle Gelenke und Herz an.

Rasilez bei Hypertonie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RasilezHypertonie4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach einem Monat Einnahme traten ein stark erhöhter Harnsäurespiegel und Tryclizeridspiegel auf.Der erhöhte Harnsäurespiegel greift mietlerweile alle Gelenke und Herz an.

Eingetragen am  als Datensatz 16677
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Aliskiren

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):115
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Hyperurikämie bei Allopurinol

 

Verstopfung, Durchfall, Schilddrüsenstörungen, Hyperurikämie, Bindegewebsschwäche bei Allopurinol für Hyperuricaemie

Seit 2007 nehme ich Votum Plus, erst mit einer höheren Wasserkomponente, jetzt aber nur 12,5 mg. Mein Blutdruck ist jetzt gut eingestellt. Aber 2 Monate nach der ersten Einnahme bekam ich eine reaktiv perforierende Kollagenose (hist. gesichert), eine Hyperuricaemie (die durch die Einnahme von...

Allopurinol bei Hyperuricaemie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AllopurinolHyperuricaemie2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit 2007 nehme ich Votum Plus, erst mit einer höheren Wasserkomponente, jetzt aber nur 12,5 mg. Mein Blutdruck ist jetzt gut eingestellt. Aber 2 Monate nach der ersten Einnahme bekam ich eine reaktiv perforierende Kollagenose (hist. gesichert), eine Hyperuricaemie (die durch die Einnahme von Votum als Nebenwirkung auftreten kann, im August 2009 wurde eine Hashimoto Thyreoiditis festgestellt, also mit der Kollagenose eine weiter Autoimmunerkrankung.
Ich habe seit einiger Zeit wechselnde Stühle von durchfallartig bis hin zur Verstopfung

Eingetragen am  als Datensatz 21863
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Allopurinol

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Folgende Nebenwirkungen sind häufig in Kombination mit Hyperurikämie aufgetreten:

Verstopfung (1/3)
33%
Schilddrüsenstörungen (1/3)
33%
Bindegewebsschwäche (1/3)
33%
Durchfall (1/3)
33%
Fettstoffwechselstörung (1/3)
33%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

[]