Blopress für Bluthochdruck

Medikament für Krankheit / Anwendungsgebiet

Insgesamt haben wir 4275 Einträge zu Bluthochdruck. Bei 2% wurde Blopress eingesetzt.

Wir haben 92 Patienten Berichte zu Bluthochdruck in Verbindung mit Blopress.

Prozentualer Anteil 43%57%
Durchschnittliche Größe in cm168181
Durchschnittliches Gewicht in kg8192
Durchschnittliches Alter in Jahren6162
Durchschnittlicher BMIin kg/m228,6228,33

Nebenwirkungen, die beim Einsatz von Blopress für Bluthochdruck auftraten:

keine Nebenwirkungen (33/92)
36%
Gewichtszunahme (10/92)
11%
Müdigkeit (10/92)
11%
Muskelschmerzen (8/92)
9%
Schlafstörungen (6/92)
7%
Schwindel (6/92)
7%
Gelenkschmerzen (5/92)
5%
Stimmungsschwankungen (5/92)
5%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte über den Einsatz von Blopress für Bluthochdruck liegen vor:

 

Blopress für Bluthochdruck mit keine Nebenwirkungen

Ich nehme nach einigen Versuchen, meinen Bluthochdruck zu mildern nun Blopress ein. Dieses Medikament ist das erste, das ich nach 1. Betablockern und nach 1. Ramipril einwandfrei vertrage, völlig ohne irgend welche Nebenwirkungen. Mein Blutdruck ist in einem optimalen Zustand, außer bei Aufregungen, da geht er manchmal noch in die Höhe, aber das darf sein und will mich darauf hinweisen, dass ich behutsamer mit mir umgehen soll. Ansonsten kann ich das Medikament nur empfehlen.

Blopress bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BlopressBluthochdruck90 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme nach einigen Versuchen, meinen Bluthochdruck zu mildern nun Blopress ein. Dieses Medikament ist das erste, das ich nach 1. Betablockern und nach 1. Ramipril einwandfrei vertrage, völlig ohne irgend welche Nebenwirkungen. Mein Blutdruck ist in einem optimalen Zustand, außer bei Aufregungen, da geht er manchmal noch in die Höhe, aber das darf sein und will mich darauf hinweisen, dass ich behutsamer mit mir umgehen soll. Ansonsten kann ich das Medikament nur empfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 15756
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Blopress
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Candesartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1954 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Procoralan für Art. Hypertonus, Tachykardie mit keine Nebenwirkungen

Habe bei Procoralan keine nennenswerte Nebenwirkungen, bin froh , daß ich wieder besser Belastbar bin, und viel Leistungsfähiger. Bin meinem Kardiologen dankbar !

Procoralan bei Tachykardie; Blorpress 32 bei Art. Hypertonus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ProcoralanTachykardie5 Monate
Blorpress 32Art. Hypertonus5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe bei Procoralan keine nennenswerte Nebenwirkungen, bin froh , daß ich wieder besser Belastbar bin, und viel Leistungsfähiger. Bin meinem Kardiologen dankbar !

Eingetragen am  als Datensatz 11858
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Procoralan
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ivabradin, Candesartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Blopress für Bluthochdruck mit keine Nebenwirkungen

keinerlei Nebenwirkungen beobachtet

Blopress bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BlopressBluthochdruck14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

keinerlei Nebenwirkungen beobachtet

Eingetragen am  als Datensatz 13722
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Blopress
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Candesartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1954 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Blopress für Bluthochdruck mit Muskelschmerzen, Gelenkschmerzen

die ersten 6 Jahre keine merklichen Nebenwirkungen, dann undefinierbare Gelenk und Sehnenschmerzen, hauptsächlich im Hand, Arm und Schulterbereich, später Muskelschmerzen. Als Ausdauersportler trotz gleichbleibendem Training starke Konditionseinbußen und bei warmem Wetter kaum Leistung. Ich habe das Medikament jetzt vor 3 Wochen abgesetzt und fühle mich um Jahre verjüngt, keine der vorgenannten Beschwerden mehr, allerdings ist die Diastole um 10mm Hg angestiegen.

Blopress bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BlopressBluthochdruck8 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

die ersten 6 Jahre keine merklichen Nebenwirkungen, dann undefinierbare Gelenk und Sehnenschmerzen, hauptsächlich im Hand, Arm und Schulterbereich, später Muskelschmerzen. Als Ausdauersportler trotz gleichbleibendem Training starke Konditionseinbußen und bei warmem Wetter kaum Leistung. Ich habe das Medikament jetzt vor 3 Wochen abgesetzt und fühle mich um Jahre verjüngt, keine der vorgenannten Beschwerden mehr, allerdings ist die Diastole um 10mm Hg angestiegen.

Eingetragen am  als Datensatz 56027
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Blopress
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Candesartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1949 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):86
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Blopress für Bluthochdruck mit keine Nebenwirkungen

Habe seit 2009 Bluthochdruck. Eine endlose Odyssee durch die Medikamente begann. Viele halfen nicht (Betablocker ect.) bis ich als 8.Medikament Blopress bekam (habe selbst danach gefragt, da ich mich über das Internet über dieses Medikament informiert habe. Nehme es jetzt ca. 1,5 Jahre und bin begeistert. Keine Nebenwirkungen ! War vorher wirklich schon mit den Nerven am Ende, weil nichts so richitg funktionnierte. Ich bin froh, das es Blopress gibt. Meine Lebensqualität ist wieder die gleiche wie vor dem hohen Blutdruck und die Werte sind auf normal gesunken. Ich bin klar im Kopf, habe nicht zugenommen und bin nicht müde, was ja meistens neben den anderen Nebenwirkungen fast immer ein Problem ist. Ich möchte dieses Medikament nicht missen.

Blopress bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BlopressBluthochdruck400 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe seit 2009 Bluthochdruck. Eine endlose Odyssee durch die Medikamente begann. Viele halfen nicht (Betablocker ect.) bis ich als 8.Medikament Blopress bekam (habe selbst danach gefragt, da ich mich über das Internet über dieses Medikament informiert habe. Nehme es jetzt ca. 1,5 Jahre und bin begeistert. Keine Nebenwirkungen ! War vorher wirklich schon mit den Nerven am Ende, weil nichts so richitg funktionnierte. Ich bin froh, das es Blopress gibt. Meine Lebensqualität ist wieder die gleiche wie vor dem hohen Blutdruck und die Werte sind auf normal gesunken. Ich bin klar im Kopf, habe nicht zugenommen und bin nicht müde, was ja meistens neben den anderen Nebenwirkungen fast immer ein Problem ist. Ich möchte dieses Medikament nicht missen.

Eingetragen am  als Datensatz 51409
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Blopress
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Candesartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Blopress für Bluthochdruck mit Schwindelanfälle, Hauttrockenheit

In der ca. 2-wöchigen Umstellungsphase von Contarex (mit Valsartan) auf Blopress (mit Candesartan) kam es vermehrt zu Schwindelattacken, in den bisher ca. sechs Folgewochen jedoch nicht mehr. Im Unterschied zu den zuvor eingesetzten Präparaten Exforge und Codiovan/Contarex traten bei Blopress keine muskulären Probleme (wie zB. gehäuft Zerrungen - vereinzelt auch Krämpfe - in den Oberschenkeln) auf, worauf ich als Jogger und Bergsteiger stark angewiesen war. Die Blutdruck-senkende Wirkung von Blopress kam bei mir nicht ganz an die Wirkung von Exforge heran, dafür kann ich jetzt wieder problemfrei joggen, was die etwas geringere Medikamentwirkung mehr als nur wett macht Schwindelanfälle erfolgten übrigens bei den beiden Produkten mit Valsartan während der gesamten Einnahmezeit, wenn auch nur sporadisch. Möglicherweise begünstigt die Wirkstoffgruppe der Sartane generell bei mir trockene Haut (Gesicht, Hände).

Blopress bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BlopressBluthochdruck2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

In der ca. 2-wöchigen Umstellungsphase von Contarex (mit Valsartan) auf Blopress (mit Candesartan) kam es vermehrt zu Schwindelattacken, in den bisher ca. sechs Folgewochen jedoch nicht mehr. Im Unterschied zu den zuvor eingesetzten Präparaten Exforge und Codiovan/Contarex traten bei Blopress keine muskulären Probleme (wie zB. gehäuft Zerrungen - vereinzelt auch Krämpfe - in den Oberschenkeln) auf, worauf ich als Jogger und Bergsteiger stark angewiesen war. Die Blutdruck-senkende Wirkung von Blopress kam bei mir nicht ganz an die Wirkung von Exforge heran, dafür kann ich jetzt wieder problemfrei joggen, was die etwas geringere Medikamentwirkung mehr als nur wett macht
Schwindelanfälle erfolgten übrigens bei den beiden Produkten mit Valsartan während der gesamten Einnahmezeit, wenn auch nur sporadisch.
Möglicherweise begünstigt die Wirkstoffgruppe der Sartane generell bei mir trockene Haut (Gesicht, Hände).

Eingetragen am  als Datensatz 23932
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Blopress
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Candesartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1944 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Flecainidacetat für Bluthochdruck, Ödeme, Thromboseprophylaxe, Herzrhythmusstörungen mit Augenbrennen, Haarausfall, Herzrhythmusstörungen, Juckreiz

Bei mir haben sich nach der Einnahme mehrere Nebenwirkungen eingestellt. Diese sind:Augenjucken- und Brennen Hautveränderungen,Haarausfall und verstärkte Rhytmusstörungen in Form von Triplets, Salven und verlangsamtem Herzschlag. Dieser betrug Nachts manchmal nur noch 28- 29 Bpm. Nach Absetzen des Mittels hat sich mein Zustand wesentlich verbessert, die Nebenwirkungen klingen nun ( nach 5 Wochen ) allmählich ab, die Triplets und Salven sind komplett verschwunden ( per Langzeit- EKG nachgewiesen ) Mein Allgemeinzustand hat sich nun wesentlich verbessert. Das Mittel wird laut Aussage der behandelnden Ärzte ( HKZ) bei vielen Patienten über lange Zeit eingesetzt. Bei mir sollte per Herzkatheder der Grund für die Triplets und Salven gesucht werden,- das Absetzen des Mittels durch mich wurde vehement bekämpft. Ich frage mich nun, wer für die mir " verordneten" Gesundheitsschäden aufkommt?

Flecainidacetat bei Herzrhythmusstörungen; Falithrom bei Thromboseprophylaxe; Torasemid bei Ödeme; Blopress bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FlecainidacetatHerzrhythmusstörungen10 Monate
FalithromThromboseprophylaxe5 Jahre
TorasemidÖdeme6 Jahre
BlopressBluthochdruck10 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei mir haben sich nach der Einnahme mehrere Nebenwirkungen eingestellt. Diese sind:Augenjucken- und Brennen Hautveränderungen,Haarausfall und verstärkte Rhytmusstörungen in Form von Triplets, Salven und verlangsamtem Herzschlag. Dieser betrug Nachts manchmal nur noch 28- 29 Bpm. Nach Absetzen des Mittels hat sich mein Zustand wesentlich verbessert, die Nebenwirkungen klingen nun ( nach 5 Wochen ) allmählich ab, die Triplets und Salven sind komplett verschwunden ( per Langzeit- EKG nachgewiesen ) Mein Allgemeinzustand hat sich nun wesentlich verbessert.

Das Mittel wird laut Aussage der behandelnden Ärzte ( HKZ) bei vielen Patienten über lange Zeit eingesetzt.
Bei mir sollte per Herzkatheder der Grund für die Triplets und Salven gesucht werden,- das Absetzen des Mittels durch mich wurde vehement bekämpft.

Ich frage mich nun, wer für die mir " verordneten" Gesundheitsschäden aufkommt?

Eingetragen am  als Datensatz 33928
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Flecainidacetat
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Falithrom
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Torasemid
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Blopress
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Phenprocoumon, Torasemid, Candesartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1938 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):104
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Blopress für Bluthochdruck mit keine Nebenwirkungen

keine

Blopress bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BlopressBluthochdruck3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

keine

Eingetragen am  als Datensatz 18942
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Blopress
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Candesartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):190 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Blopress für Bluthochdruck mit keine Nebenwirkungen

Blutdruck war nach 3 Tagen wieder normal, keinerlei Nebenwirkungen.

Blopress bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BlopressBluthochdruck21 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Blutdruck war nach 3 Tagen wieder normal, keinerlei Nebenwirkungen.

Eingetragen am  als Datensatz 12618
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Blopress
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Candesartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1948 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):83
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Blopress für Bluthochdruck mit Konzentrationsstörungen, Abhängigkeit, Schuppenflechte

Nachdem ich ACE-Hemmer wegen starkem Reizhusten nicht mehr vertrug, bekam ich zu Metoprolol noch Candesartan (Blopress, Atacand). Das war anfangs auch ein super Medi, denn mein Blutdruck war schon unangenehm hoch und die Nebenwirkungen waren anfangs wohl nur auf die Blutdrucksenkung an sich zurück zu führen. Mit der Zeit ließ die Wirkung und ich musste erhöhen, auf mittlerweile 16mg. Höher werde ich definitiv nicht gehen. Ich habe auch andere Baustellen, aber es hängt im Körper alles irgendwie zusammen und meine geistige Klarheit ließ mehr und nach, was ich auf meine Psychopharmaka und Depris schob. Wie sollte auch ein "so gut verträgliches Medikament" etwas mit der Psyche und dem Geist zu tun haben? Aber es ist so, dass der Wirkstoff auch Rezeptoren im Kopf besetzt, was bei mir ein Müdigkeit und einen Nebel dort auslöst. Ich habe bemerkt, als ich eine Halbierung der Dosis über 4 Tage einlegte, dass ich plötzlich wieder sehr klar und gut drauf war. Leider schoss der Blutdruck ab dem 3. Tag schon wieder dermaßen in die Höhe, dass ich das Experiment abbrechen musste. Und wenn...

Blopress bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BlopressBluthochdruck5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem ich ACE-Hemmer wegen starkem Reizhusten nicht mehr vertrug, bekam ich zu Metoprolol noch Candesartan (Blopress, Atacand). Das war anfangs auch ein super Medi, denn mein Blutdruck war schon unangenehm hoch und die Nebenwirkungen waren anfangs wohl nur auf die Blutdrucksenkung an sich zurück zu führen.
Mit der Zeit ließ die Wirkung und ich musste erhöhen, auf mittlerweile 16mg. Höher werde ich definitiv nicht gehen. Ich habe auch andere Baustellen, aber es hängt im Körper alles irgendwie zusammen und meine geistige Klarheit ließ mehr und nach, was ich auf meine Psychopharmaka und Depris schob.
Wie sollte auch ein "so gut verträgliches Medikament" etwas mit der Psyche und dem Geist zu tun haben?

Aber es ist so, dass der Wirkstoff auch Rezeptoren im Kopf besetzt, was bei mir ein Müdigkeit und einen Nebel dort auslöst. Ich habe bemerkt, als ich eine Halbierung der Dosis über 4 Tage einlegte, dass ich plötzlich wieder sehr klar und gut drauf war.
Leider schoss der Blutdruck ab dem 3. Tag schon wieder dermaßen in die Höhe, dass ich das Experiment abbrechen musste. Und wenn auch keine psychische Abhängigkeit besteht, so doch definitiv eine starke körperliche, denn würde ich das Mittel abrupt komplett absetzen, würde ich vermutlich an geplatzten Gefäßen sterben, weil der Blutdruck weit über den Ausgangsdruck hinausschießen würde.

Fazit: Anfangs eine Art Wundermittel, aber die Schattenseiten nehmen mit der Zeit zu.
Ich hätte gern wieder einen klaren Kopf und den Elan von früher. Ich werde vielleicht bei einem Alternativmediziner nach Wegen suchen, wie ich von dem Medikament loskomme.

Ggf. verstärkt das Medikament meine Schuppenflechte. Aber das wüsste ich nur genau, wenn ich es nicht mehr nehmen würde. Aber vom Gefühl her, würde ich sagen, sie ist vor allem nach der letzten Dosiserhöhung schlimmer geworden.

Eingetragen am  als Datensatz 35924
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Blopress
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Candesartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Blopress für Bluthochdruck mit juckender Ausschlag, Gewichtszunahme, Wassereinlagerungen, Ekzeme, Leistungsverminderung

Ich habe von meiner Ärztin Blopress verordnet bekommen, da ich auf andere Bludruckmedikamente sehr empfindlich reagiere was meinen etwas angeschlagenen Magen betrifft. Der gewünschte Effekt, die Blutdrucksenkung stellte sich sehr schnell ein. Schon nach 2 Wochen bei der Kontrolle hatte ich Blutdruckwerte im Normalbereich. Die von mir befürchteten Nebenwirkungen, Magenprobleme stellten sich nicht ein, allerdings bemerkte ich eine Gewichtszunahme um mehrere Kilo bei mir, eingeschränkte sportliche Leistungsfähigkeit und etwas Wasseransammlungen in den Beinen. Weitere Nebenwirkungen traten dann aber erst nach 3 Monaten der Einnahme auf. Es fing an mit Jucken der Kopfhaut, dann bekam ich juckenden Ausschlag an den Füssen, der immer schlimmer wurde. Der Hautarzt konnte keine Ursache feststellen, weder Pilz noch Allergien kamen in Frage (mehrere Tests und Abstriche). Dann bekam ich Ausschlag an den Händen, wässrige Bläschen die sich immer mehr ausbreiteten und das Jucken an Händen und Füssen wurde immer schlimmer. Sämtliche Salben, Cremes und Lotionen des (insgesamt 6...

Blopress bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BlopressBluthochdruck4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe von meiner Ärztin Blopress verordnet bekommen, da ich auf andere Bludruckmedikamente sehr empfindlich reagiere was meinen etwas angeschlagenen Magen betrifft.
Der gewünschte Effekt, die Blutdrucksenkung stellte sich sehr schnell ein. Schon nach 2 Wochen bei der Kontrolle hatte ich Blutdruckwerte im Normalbereich.
Die von mir befürchteten Nebenwirkungen, Magenprobleme stellten sich nicht ein, allerdings bemerkte ich eine Gewichtszunahme um mehrere Kilo bei mir, eingeschränkte sportliche Leistungsfähigkeit und etwas Wasseransammlungen in den Beinen.
Weitere Nebenwirkungen traten dann aber erst nach 3 Monaten der Einnahme auf.
Es fing an mit Jucken der Kopfhaut, dann bekam ich juckenden Ausschlag an den Füssen, der immer schlimmer wurde.
Der Hautarzt konnte keine Ursache feststellen, weder Pilz noch Allergien kamen in Frage (mehrere Tests und Abstriche).
Dann bekam ich Ausschlag an den Händen, wässrige Bläschen die sich immer mehr ausbreiteten und das Jucken an Händen und Füssen wurde immer schlimmer.
Sämtliche Salben, Cremes und Lotionen des (insgesamt 6 Verschiedene, in der Zwischenzeitwar ich bei einem anderen Hautarzt) brachten keine Besserung.
Erst zu diesem Zeitpunkt brachte ich meinen Ausschlag/Ekzem mit dem Medikament in Verbindung.
Entgegen dem Rat des Arztes hab ich Blopress sofort abgesetzt.
Schon eine Woche danach stellte sich Besserung ein, die Bläschen wurden kleiner, weniger und das Teebaumöl half nun gegen den Juckreiz.
Die Haut an Händen, Füssen und Kopf hat sich mittlerweile geschält und nach jetzt 1,5 Monaten ist alles so gut wie verschwunden. Auch einige der zusätzlichen Kilos sind wieder weg und das Wasser in den Beinen.

Eingetragen am  als Datensatz 37178
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Blopress
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Candesartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

L-Thyrox für Blut-Hochdruck, Regless legs Syndrom, Chron. Schilddrüsenentzündung, latente Hyperthyreose, Hashimoto-Thyreoiditis mit Muskelzuckungen, Muskelkrämpfe, Parästhesien, Schlafstörungen, Stimmungsschwankungen, Konzentrationsstörungen, Fettstoffwechselstörung, Diabetes

unter der Einnahme von L-Thyroxín kam es zu Mißempfindungen in sämtlichen Muskelbereichen; begonnen hat es mit Muskelzucken in den Waden, bis hin zu Krämpfen; inzwischen kann man sagen, dass alle Muskelbereiche von dauernden Zuckungen betroffen sind, bis hin zu vereinzelten Krämpfen, in der Hauptsache nachts, aber in zwischen auch am Tage; Taubheitsgefühl (Wattegefühl) an den Fußsohlen und den Zehen; habe Einschlaf- und Durchschlafprobleme (werde etwa alle 3 Std. wieder wach); von Tiefschlaf kann keine Rede mehr sein; bin folglich total unausgeruht; was möglicher Weise auch ursächlich für die Konzentrationsschwäche, Vergesslichkeit (so dass sie mich in meiner Lebensqualität beeinträchtigt) und Stimmungsschwankungen ist; in den 7 Jahren habe ich 30 kg, Tendenz steigend, an Körpergewicht zugenommen; mein Fett-/ sowie Zuckerstoffwechsel sind gestört; 2005 mußte ich mich einer Behandlung der Trigeminusneuralgie unterziehen, bin mir allerdings nicht sicher, ob dies im Zusammenhang mit L-Thyroxin steht; inzwischen wurde RLS diagnostiziert und wird z. Z. mit L-Dopa comp. behandelt;...

L-Thyrox bei Chron. Schilddrüsenentzündung, latente Hyperthyreose, Hashimoto-Thyreoiditis; L-Dopa bei Regless legs Syndrom; Blopress bei Blut-Hochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
L-ThyroxChron. Schilddrüsenentzündung, latente Hyperthyreose, Hashimoto-Thyreoiditis7 Jahre
L-DopaRegless legs Syndrom10 Wochen
BlopressBlut-Hochdruck7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

unter der Einnahme von L-Thyroxín kam es zu Mißempfindungen in sämtlichen Muskelbereichen; begonnen hat es mit Muskelzucken in den Waden, bis hin zu Krämpfen; inzwischen kann man sagen, dass alle Muskelbereiche von dauernden Zuckungen betroffen sind, bis hin zu vereinzelten Krämpfen, in der Hauptsache nachts, aber in zwischen auch am Tage; Taubheitsgefühl (Wattegefühl) an den Fußsohlen und den Zehen; habe Einschlaf- und Durchschlafprobleme (werde etwa alle 3 Std. wieder wach); von Tiefschlaf kann keine Rede mehr sein; bin folglich total unausgeruht; was möglicher Weise auch ursächlich für die Konzentrationsschwäche, Vergesslichkeit (so dass sie mich in meiner Lebensqualität beeinträchtigt) und Stimmungsschwankungen ist; in den 7 Jahren habe ich 30 kg, Tendenz steigend, an Körpergewicht zugenommen; mein Fett-/ sowie Zuckerstoffwechsel sind gestört;
2005 mußte ich mich einer Behandlung der Trigeminusneuralgie unterziehen, bin mir allerdings nicht sicher, ob dies im Zusammenhang mit L-Thyroxin steht;
inzwischen wurde RLS diagnostiziert und wird z. Z. mit L-Dopa comp. behandelt; habe jedoch soeben in Erfahrung gebracht, dass L-Thyroxin ein RLS verstärken bzw. auch auslösen kann;

Eingetragen am  als Datensatz 2900
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Thyroxin, Levodopa, Candesartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1955 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Blopress für Hypertonie mit keine Nebenwirkungen

Etwas seltsames ist bei mir passiert. Ich hab zuerst das Generikum verschrieben bekommen und dieses hat auch bei 16mg überhaupt nicht gewirkt. Ich hatte darauf hin grobe Blutdruckschwankungen und hohen Puls und habe es abgesetzt. Ein paar Monate später hat mir ein Internist eine Probepackung Blopress geschenkt und gemeint ich soll doch mal auf 32 mg steigern, erst dann könne mann wirklich sagen, dass es nicht wirkt. Nun nehme ich davon seit 3 Wochen 16 mg und mein Blutdruck ist von einem Durchschnitt von 160/100 auf 130/80 gesunken. Ich habe seit 6 Jahren noch niemals irgend einen Wert unter 140/90 gemessen, und nun 130/80. Einbildung? Ich kann es kaum glauben dass Blopress nun wirkt während das Generikum keinerlei Effekt hatte. Nein ich bin nicht von der Pharmaindustrie und habe bis jetzt auch immer geglaubt dass es keinerlei Unterschied geben kann und Leute die anderes behaupten esoterische Idioten sind. Nebenwirkungen hab ich überhaupt keine.

Blopress bei Hypertonie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BlopressHypertonie3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Etwas seltsames ist bei mir passiert. Ich hab zuerst das Generikum verschrieben bekommen und dieses hat auch bei 16mg überhaupt nicht gewirkt. Ich hatte darauf hin grobe Blutdruckschwankungen und hohen Puls und habe es abgesetzt. Ein paar Monate später hat mir ein Internist eine Probepackung Blopress geschenkt und gemeint ich soll doch mal auf 32 mg steigern, erst dann könne mann wirklich sagen, dass es nicht wirkt. Nun nehme ich davon seit 3 Wochen 16 mg und mein Blutdruck ist von einem Durchschnitt von 160/100 auf 130/80 gesunken. Ich habe seit 6 Jahren noch niemals irgend einen Wert unter 140/90 gemessen, und nun 130/80. Einbildung? Ich kann es kaum glauben dass Blopress nun wirkt während das Generikum keinerlei Effekt hatte. Nein ich bin nicht von der Pharmaindustrie und habe bis jetzt auch immer geglaubt dass es keinerlei Unterschied geben kann und Leute die anderes behaupten esoterische Idioten sind. Nebenwirkungen hab ich überhaupt keine.

Eingetragen am  als Datensatz 59681
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Blopress
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Candesartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):69
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Blopress für Bluthochdruck mit Sehstörungen, Gelenkschmerzen, Muskelschmerzen, Schwindel, Ohrengeräusche

Zeitweise Sehstörungen,nach ca 10Tagen Einnahme, Schmerzen in den Fußgelenken,Handgelenken und Muskelschmerzen in den Armen.allergische Reaktion? Zeitweise Schwindel mit Ohrgeräuschen (Tinnitus)Dosis: 2x16mg morgens und abends. Die Wirkung hält nicht 24 Stunden an,sondern max 12Std,danach wieder Blutdruckanstieg!

Blopress bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BlopressBluthochdruck10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zeitweise Sehstörungen,nach ca 10Tagen Einnahme, Schmerzen in den Fußgelenken,Handgelenken und Muskelschmerzen in den Armen.allergische Reaktion?
Zeitweise Schwindel mit Ohrgeräuschen (Tinnitus)Dosis: 2x16mg morgens und abends.
Die Wirkung hält nicht 24 Stunden an,sondern max 12Std,danach wieder Blutdruckanstieg!

Eingetragen am  als Datensatz 10935
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Blopress
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Candesartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Reductil 15mg für Bluthochdruck, Schilddrüsenunterfunktion, Übergewicht mit Schlafstörungen, Herzrhythmusstörungen, Müdigkeit, Panikattacken, Konzentrationsstörungen, Sprachstörungen, Mundtrockenheit, Nachtschweiß

Leider, leider habe ich mir Reductil über Internet gekauft. Habe auch in den 8 Wochen (habe Reductil alle zwei Tage eine Tabl.genommen) 9 kg abgenommen. Ich hatte in der Zeit ziemliche Schlafprobleme und Herzrythmusstörungen. Ich habe dann eine Pause gemacht als ich in mir oder in meinem Körper schon unerklärliche Dinge festgestellt habe. Vor ca. 5 Wochen habe ich dann mal wieder zwei Tage eine Reductil genommen und ich bekam Panikattacken und konnte meinen Körper mit meiner Müdigkeit kaum kontrollieren. Gott sei Dank war es ein Wochenende so das diese Wirkungen am Montag im Büro nur noch bis mittag andauerten. Nein, ich war immer noch nicht genug gewarnt! Am letzten Dienstag, 15.07. nahm ich wieder eine Reductil und am Dienstagabend begann der schreckliche Kreislauf wieder. Ich konnte mich am MIttwoch im Büro nicht konzentrieren, mir fiel einfach alles schwer - sogar das Sprechen - ich hatte eine ungeheuere Trockenheit im Mund und mein ganze Kiefer zog sich immer wie im Krampf zusammen. Meine Kollegen haben mich gefragt ob ich Probleme mit den Zähnen habe. Wer erzählt aber schon...

Reductil 15mg bei Übergewicht; L-Thyroxin bei Schilddrüsenunterfunktion; Blopress bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Reductil 15mgÜbergewicht8 Wochen
L-ThyroxinSchilddrüsenunterfunktion2 Jahre
BlopressBluthochdruck1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Leider, leider habe ich mir Reductil über Internet gekauft. Habe auch in den 8 Wochen (habe Reductil alle zwei Tage eine Tabl.genommen) 9 kg abgenommen. Ich hatte in der Zeit ziemliche Schlafprobleme und Herzrythmusstörungen. Ich habe dann eine Pause gemacht als ich in mir oder in meinem Körper schon unerklärliche Dinge festgestellt habe. Vor ca. 5 Wochen habe ich dann mal wieder zwei Tage eine Reductil genommen und ich bekam Panikattacken und konnte meinen Körper mit meiner Müdigkeit kaum kontrollieren. Gott sei Dank war es ein Wochenende so das diese Wirkungen am Montag im Büro nur noch bis mittag andauerten. Nein, ich war immer noch nicht genug gewarnt! Am letzten Dienstag, 15.07. nahm ich wieder eine Reductil und am Dienstagabend begann der schreckliche Kreislauf wieder. Ich konnte mich am MIttwoch im Büro nicht konzentrieren, mir fiel einfach alles schwer - sogar das Sprechen - ich hatte eine ungeheuere Trockenheit im Mund und mein ganze Kiefer zog sich immer wie im Krampf zusammen. Meine Kollegen haben mich gefragt ob ich Probleme mit den Zähnen habe. Wer erzählt aber schon gerne was los ist! In der darauffolgenden Nacht konnte ich aufgrund der Raserei meiner Gedanken und Schwitzattacken nicht schlafen. Ich hatte regelrechte Panikattacken und schon den Gedanken, wenn mir keiner hilft vom Balkon zu springen. Am Donnerstag habe ich mich aufgerafft bin ich zu meinem Hausarzt und habe natürlich auch nicht die ganze Wahrheit gesagt, weil ich mich geschämt habe. Er hat mir leichte Beruhigungstabletten und leichte Schlaftabletten verschrieben. Heute - zwei Tage später - geht es so langsam wieder aufwärts. Ich werde auch auf gar keinen Fall die Beruhigungs- und Schlaftabletten weiter nehmen. Meine noch ca. 26 Reductil werde ich gleich in der Apotheke entsorgen lassen und nie wieder wo einen Mist machen. Entweder habe ich demnächst selber den Willen abzunehmen ohne Chemiekeule oder ich muß so fett bleiben wie ich mich auch quasi gefressen habe! Und dann auch sämtliche Nebenwirkungen bis weiß weiß ich wohin in Kauf nehmen. Aber ich glaube, durch mein Erlebtes weiß ich was ich Essen darf und wie wichtig Bewegung dazu ist.

Eingetragen am  als Datensatz 9081
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Reductil 15mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Sibutramin, Thyroxin, Candesartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1952 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):87
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Blopress für Bluthochdruck mit keine Nebenwirkungen

Dank meines Kardiologen hat sich mein Bluthochdruck unter Einnahme von 8 mg Blopress normalisiert. Überhaupt keine Nebenwirkungen,sehr gut verträglich. Ich nehme das Medikament zusammen mit 100mg ASPIRIN als Vorbeugung gegen Herzinfarkt.

Blopress bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BlopressBluthochdruck3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Dank meines Kardiologen hat sich mein Bluthochdruck unter Einnahme von 8 mg Blopress normalisiert. Überhaupt keine Nebenwirkungen,sehr gut verträglich.
Ich nehme das Medikament zusammen mit 100mg ASPIRIN als Vorbeugung gegen Herzinfarkt.

Eingetragen am  als Datensatz 14219
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Blopress
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Candesartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1956 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):79
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

L-Thyroxin für Bluthochdruck, Bluthochdruck, TIA, Schilddrüsenunterfunktion mit keine Nebenwirkungen

keine Nebenwirkungen

L-Thyroxin bei Schilddrüsenunterfunktion; ASS bei TIA; Metoprolol bei Bluthochdruck; Blopress bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
L-ThyroxinSchilddrüsenunterfunktion28 Jahre
ASSTIA10 Monate
MetoprololBluthochdruck3 Jahre
BlopressBluthochdruck3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

keine Nebenwirkungen

Eingetragen am  als Datensatz 13037
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

L-Thyroxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Thyroxin, Acetylsalicylsäure, Metoprolol, Candesartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1958 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):114
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Blopress für Bluthochdruck mit Juckreiz

Das Medikament ist ansich gut verträglich und wirksam. Es gibt aber offensichtlich erhebliche Unterschiede der Wirksamkeit und Verträglichkeit einzelner Chargen. Bei der letztem Packung hatte ich trotz Einnahme erhöhte Blutdruckwerte und Juckreiz auf der Haut. Ich habe mich deshalb in ärztliche Behandlung begeben, es konnte aber keine krankhaften körperlichen Veränderung festgestellt werden. Nachdem die betreffende Packung (Ablaufdatum 2015) aufgebraucht war und ich ich eine neue Packung angefangen habe haben sich die negativen Syptome gegeben und der Blutdruck hat sich wieder wie gewohnt eingestellt, der Juckreis hat wesentlich nachgelassen bzw. ist verschwunden.

Blopress bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BlopressBluthochdruck-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das Medikament ist ansich gut verträglich und wirksam. Es gibt aber offensichtlich erhebliche Unterschiede der Wirksamkeit und Verträglichkeit einzelner Chargen. Bei der letztem Packung hatte ich trotz Einnahme erhöhte Blutdruckwerte und Juckreiz auf der Haut. Ich habe mich deshalb in ärztliche Behandlung begeben, es konnte aber keine krankhaften körperlichen Veränderung festgestellt werden. Nachdem die betreffende Packung (Ablaufdatum 2015) aufgebraucht war und ich ich eine neue Packung angefangen habe haben sich die negativen Syptome gegeben und der Blutdruck hat sich wieder wie gewohnt eingestellt, der Juckreis hat wesentlich nachgelassen bzw. ist verschwunden.

Eingetragen am  als Datensatz 52509
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Blopress
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Candesartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1948 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):170
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Rasilez für Bluthochdruck, Bluthochdruck, Bluthochdruck, Bluthochdruck mit Tagesmüdigkeit, Schlafstörungen

Keine Verbesserung des Bludrucks. Übliche Nebenwirkungen wie Tagesmüdigkeit und Schlafstörungen (Zusammenhang). Deshalb abgesetzt. Seit vier Wochen Carmen 20 und Blopress 32. Positive Erfahrung 130-140/80-70 Puls unter 65. Welches der beiden Medikamente allein wirken könnte soll noch getestet werden. Ich tippe auf Carmen, da es ähnlich wirkt wie Nitrendipin (Bayotensin), das aber zu stark entwässerte.

Rasilez bei Bluthochdruck; Carmen bei Bluthochdruck; Beloczoc mite bei Bluthochdruck; Blopress bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RasilezBluthochdruck3 Monate
CarmenBluthochdruck20 Tage
Beloczoc miteBluthochdruck4 Jahre
BlopressBluthochdruck20 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Keine Verbesserung des Bludrucks. Übliche Nebenwirkungen wie Tagesmüdigkeit und Schlafstörungen (Zusammenhang). Deshalb abgesetzt. Seit vier Wochen Carmen 20 und Blopress 32. Positive Erfahrung 130-140/80-70 Puls unter 65. Welches der beiden Medikamente allein wirken könnte soll noch getestet werden.
Ich tippe auf Carmen, da es ähnlich wirkt wie Nitrendipin (Bayotensin), das aber zu stark entwässerte.

Eingetragen am  als Datensatz 22763
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Rasilez
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Carmen
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Beloczoc mite
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Blopress
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Aliskiren, Lercanidipin, Hydrochlorothiazid, Metoprolol, Candesartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1937 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):82
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Blopress für Bluthochdruck, Bluthochdruck, Bluthochdruck mit Müdigkeit, Harndrang, Wadenkrämpfe, Kopfschmerzen, Brustschmerzen, Juckreiz

Bei Blopress sind keine Nebenwirkungen aufgetreten, jedoch reichte die Blutdrucksenkung nicht aus. Unter Einnahme von HCT ging der Blutdruck ncoh einmal weiter runter, aber mit vermehrtem Wasserlassen in den ersten Stunden nach der Einnahme, Müdigkeit und eher seltenen Wadenkrämpfen. Beim Amlodipin sind bisher die stärksten Nebenwirkungen zu beobachten: anfangs Kopf- und Brustschmerzen, leichte Schwellung der Fussknöchel und vermehrter Juckreiz an Kopf und Armen und Prickeln. Das Prickeln hat nach einer Dosiserhöhung auf 10mg nachgelassen.

Blopress bei Bluthochdruck; HCT bei Bluthochdruck; Amlodipin bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BlopressBluthochdruck18 Monate
HCTBluthochdruck4 Monate
AmlodipinBluthochdruck20 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei Blopress sind keine Nebenwirkungen aufgetreten, jedoch reichte die Blutdrucksenkung nicht aus. Unter Einnahme von HCT ging der Blutdruck ncoh einmal weiter runter, aber mit vermehrtem Wasserlassen in den ersten Stunden nach der Einnahme, Müdigkeit und eher seltenen Wadenkrämpfen.
Beim Amlodipin sind bisher die stärksten Nebenwirkungen zu beobachten:
anfangs Kopf- und Brustschmerzen, leichte Schwellung der Fussknöchel und vermehrter Juckreiz an Kopf und Armen und Prickeln. Das Prickeln hat nach einer Dosiserhöhung auf 10mg nachgelassen.

Eingetragen am  als Datensatz 20304
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Blopress
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Candesartan, Hydrochlorothiazid, Amlodipin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):184 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):92
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Blopress und Bluthochdruck

Blopress wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Blopress 8mg, Blopress, Blopress 16mg, Blopress 8 mg;, Blorpress 32, blopress 16+12, Blopress 2 mg , Blopress 8 mg, M.u.A. 16 mg Blopress, Blopress 32, Blowpress, Blopres 16 mg plus 12,5 mg, Blopress 8 mg. Tabl., BLOPRESS 16 mg, Bloopress, Blo Press 16, blopress 16, Blopress Pluss 16 mg, Blopress16mg, Blo-press 4mg, Blopress 32 mg, Bloopress 12,5, Blopress 18mg, Blopress plus 8mg, Blopress plus 8 mg, Blopress 16,, Blo Press 32, halBlopress, Blopress 16 tägl. morgens, Blopress 4mg, Blopresss, Blopress vorher Enalapril, Blopress 4-2, Blopress 8, Blopress 8 mg- 2x 4mg, Blopress 4 mg, Blopress 32mg+12,5mg, Blo Press 16 mg, Blopress 16/12,5 mg, Blopress 16 mg plus 12,5 mg, Blopress 32mg plus 12 mg, Blopress 32mg plus 12,5 mg, Blopress 02 mg, Blopress 4 bzw 8, BloPress 0,8

Bluthochdruck wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Arterielle Hypertonie, Bluthochdruck, Essentielle Hypertonie, Hypertensive Herzerkrankung, Hypertonie

[]