Hautauschlag bei Amoxicillin

Nebenwirkung Hautauschlag bei Medikament Amoxicillin

Insgesamt haben wir 1010 Einträge zu Amoxicillin. Bei 0% ist Hautauschlag aufgetreten.

Wir haben 5 Patienten Berichte zu Hautauschlag bei Amoxicillin.

Prozentualer Anteil 20%80%
Durchschnittliche Größe in cm158174
Durchschnittliches Gewicht in kg6779
Durchschnittliches Alter in Jahren5152
Durchschnittlicher BMIin kg/m226,8426,01

Amoxicillin wurde von Patienten, die Hautauschlag als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Amoxicillin wurde bisher von 5 sanego-Benutzern, wo Hautauschlag auftrat, mit durchschnittlich 3,6 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Hautauschlag bei Amoxicillin:

 

Amoxicillin für Sinusitis mit Scheidenpilz, Rückenschmerzen, Nackensteifigkeit, Schleimhauttrockenheit, Schwindel, Müdigkeit, Hautauschlag

Das Medikament hat bei mir Nebenwirkungen ausgelöst, die ich in dieser Form von Antibiotika noch nicht kannte, obwohl ich es schon immer schlecht vertragen habe. Dazu gehörten: - Scheidenpilz - Rückenschmerzen - Nackensteifheit - extrem trockene Schleimhäute und Sprechblockaden - Schwindel - Müdigkeit ab dem 1. Tag nach Absetzen immer schlimmer werdend: Arzneimittelexanthem an Füßen, Beinen. Armen, Leib, großflächige Enbtzündungen und Ausschläge (Cortisonspritze, Advantanmilch, Fenistil-Tropfen) Ich rate allen, die empfindlich sind: Finger weg! Mein Apotheker meinte: 20 % aller Fälle würden ein Ekzanthem entwickeln. Kann bis zu 6 Wochen dauern

Amoxicillin bei Sinusitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmoxicillinSinusitis7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das Medikament hat bei mir Nebenwirkungen ausgelöst, die ich in dieser Form von Antibiotika noch nicht kannte, obwohl ich es schon immer schlecht vertragen habe.
Dazu gehörten:
- Scheidenpilz
- Rückenschmerzen
- Nackensteifheit
- extrem trockene Schleimhäute und Sprechblockaden
- Schwindel
- Müdigkeit
ab dem 1. Tag nach Absetzen immer schlimmer werdend: Arzneimittelexanthem an Füßen, Beinen. Armen, Leib, großflächige Enbtzündungen und Ausschläge (Cortisonspritze, Advantanmilch, Fenistil-Tropfen)
Ich rate allen, die empfindlich sind: Finger weg! Mein Apotheker meinte: 20 % aller Fälle würden ein Ekzanthem entwickeln. Kann bis zu 6 Wochen dauern

Eingetragen am  als Datensatz 61135
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amoxicillin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amoxicillin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amoxicillin für lungenentzündung mit Hautauschlag, Durchfall

Ich habe auf Grund einer Lungenentzündung Amoxicillin und Prednisolon Cortison bekommen. Nach zwei Tagen Durchfall den ich aber in den Griff bekommen habe. Hautausschlag auf beiden Knien nach 2 Tagen.Mein Arzt meinte ich muss es weiter nehmen und hatte mir Cetricin gegeben. seit 8 Tagen bin ich fertig mit dem Antibiotika und habe seit 3 Tagen Ausschlag auch auf dem Oberkörper sowie die ganzen Beine. Die Kniescheiben sind extremst gerötet.

Amoxicillin bei lungenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Amoxicillinlungenentzündung8 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe auf Grund einer Lungenentzündung Amoxicillin und Prednisolon Cortison bekommen.
Nach zwei Tagen Durchfall den ich aber in den Griff bekommen habe.
Hautausschlag auf beiden Knien nach 2 Tagen.Mein Arzt meinte ich muss es weiter nehmen und hatte mir Cetricin gegeben.
seit 8 Tagen bin ich fertig mit dem Antibiotika und habe seit 3 Tagen Ausschlag auch auf dem Oberkörper sowie die ganzen Beine. Die Kniescheiben sind extremst gerötet.

Eingetragen am  als Datensatz 89073
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amoxicillin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amoxicillin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amoxicillin für Zahnbehandlung mit Hautauschlag

Nach Zahnbehandlung verschieb mir der Zahnarzt Amoxicilin, Dosierung 3 x täglich. Direkt nach den ersten beiden Tabletten, bekam ich rote Flecken auf den Innenseiten der Oberschenkel, die stark brannten und juckten. Am Folgetag bekam ich deswegen Kortison und Antihistaminika sowie diverse Salben zu Auftragen verschrieben. Allerdings verschlimmerten sich die Symptome: es bildeten sich helles Blasen oder Pusteln, die betroffenen Hautpartien weiteten sich noch aus. Einen Tag später begann die Blasen stark zu nässen, die betroffenen Hautregionen sind violettdunkelrot, meine Beine angeschwollen und spannen. Ich hoffe auf Besserung. Das Ganze ist äußerst unangenehm.

Amoxicillin bei Zahnbehandlung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmoxicillinZahnbehandlung1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach Zahnbehandlung verschieb mir der Zahnarzt Amoxicilin, Dosierung 3 x täglich. Direkt nach den ersten beiden Tabletten, bekam ich rote Flecken auf den Innenseiten der Oberschenkel, die stark brannten und juckten. Am Folgetag bekam ich deswegen Kortison und Antihistaminika sowie diverse Salben zu Auftragen verschrieben. Allerdings verschlimmerten sich die Symptome: es bildeten sich helles Blasen oder Pusteln, die betroffenen Hautpartien weiteten sich noch aus. Einen Tag später begann die Blasen stark zu nässen, die betroffenen Hautregionen sind violettdunkelrot, meine Beine angeschwollen und spannen. Ich hoffe auf Besserung. Das Ganze ist äußerst unangenehm.

Eingetragen am  als Datensatz 85753
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amoxicillin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amoxicillin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 
Größe (cm):187 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):97
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amoxicillin für Zahnentzündung mit Juckreiz, Schwäche, Herzrasen, Fieber, Allergische Reaktion, Kreislaufbeschwerden, Hautauschlag

Ich nahm Amoxicillin 750 wegen einer Entzündung am Weisheitszahn. Die ersten Stunden nach der Einnahme verliefen völlig ohne Probleme, doch nach ca. 6 Stunden stellte sich zunächst ein penetranter Juckreiz an der Leiste ein. Eine halbe Stunde später fühlte ich mich schlagartig extrem schwach, bekam heftigen Schüttelfrost und innerhalb von 2 Stunden hatte ich Fieber. Das Medikament musste ich sofort absetzen. Im Laufe der nächsten Woche litt ich unter Fieber (38,5°C) extremer Schwäche, Kreislaufproblemen und einem juckenden Ausschlag mit Pusteln, der sich immer weiter ausbreitete, über Arme, Beine, Bauch, Rücken, bis er am Schluss das Gesicht und die Hände befiel - also den gesamten Körper. Ein Antihistaminikum brachte keine Besserung, auch Salben nicht. Am Schluss wurde ich ins Krankenhaus eingewiesen und mit Cortison-Infusionen und -Salben behandelt, was den Vorgang stoppte, das Fieber sank, innerhalb von ca. 2 Wochen ging der Ausschlag weitgehend zurück und langsam erholte ich mich kräftemäßig. Es setzte am gesamten Körper ein Häutungsprozess ein, bei dem die äußere...

Amoxicillin bei Zahnentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmoxicillinZahnentzündung1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nahm Amoxicillin 750 wegen einer Entzündung am Weisheitszahn. Die ersten Stunden nach der Einnahme verliefen völlig ohne Probleme, doch nach ca. 6 Stunden stellte sich zunächst ein penetranter Juckreiz an der Leiste ein. Eine halbe Stunde später fühlte ich mich schlagartig extrem schwach, bekam heftigen Schüttelfrost und innerhalb von 2 Stunden hatte ich Fieber. Das Medikament musste ich sofort absetzen.
Im Laufe der nächsten Woche litt ich unter Fieber (38,5°C) extremer Schwäche, Kreislaufproblemen und einem juckenden Ausschlag mit Pusteln, der sich immer weiter ausbreitete, über Arme, Beine, Bauch, Rücken, bis er am Schluss das Gesicht und die Hände befiel - also den gesamten Körper. Ein Antihistaminikum brachte keine Besserung, auch Salben nicht.
Am Schluss wurde ich ins Krankenhaus eingewiesen und mit Cortison-Infusionen und -Salben behandelt, was den Vorgang stoppte, das Fieber sank, innerhalb von ca. 2 Wochen ging der Ausschlag weitgehend zurück und langsam erholte ich mich kräftemäßig. Es setzte am gesamten Körper ein Häutungsprozess ein, bei dem die äußere Hautschicht sich ablöste.
Mein Allgemeinzustand war ca. 1 Monat nach der Ersteinnahme wiederhergestellt, die Häutung war nach 2 Monaten abgeschlossen (zuletzt an Händen und Füßen).
Obwohl ich überhaupt keine Allergien habe, habe ich wohl eine sehr ausgeprägte Amoxicillin- und Penicillin-Allergie und darf diese Präparate nie mehr nehmen, da es sonst lebensgefährlich werden kann.

Eingetragen am  als Datensatz 84663
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amoxicillin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amoxicillin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amoxicillin für Zahnbehandlung mit Hautauschlag, trockener Mund, Geschmacksverlust, Durchfall

Amoxicillin begleitend zu einer Parodontose Behandlung bekommen, nach fünf Tagen Schluckbeschwerden, trockener Mund, totaler Geschmacksverlust, Durchfall...nach Beendigung der Therapie Hautausschlag am ganzen Körper, Kortison und Antiallergikum bekommen, dadurch Besserung des Ausschlags und der Schluckbeschwerden. Jetzt nach zwei Wochen immer noch keinen Geschmacks- und Geruchssinn, nach wie vor Mundtrockenheit und Verdauungsstörungen...kann nur von Amoxicillin abraten!

Amoxicillin bei Zahnbehandlung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmoxicillinZahnbehandlung8 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Amoxicillin begleitend zu einer Parodontose Behandlung bekommen, nach fünf Tagen Schluckbeschwerden, trockener Mund, totaler Geschmacksverlust, Durchfall...nach Beendigung der Therapie Hautausschlag am ganzen Körper, Kortison und Antiallergikum bekommen, dadurch Besserung des Ausschlags und der Schluckbeschwerden. Jetzt nach zwei Wochen immer noch keinen Geschmacks- und Geruchssinn, nach wie vor Mundtrockenheit und Verdauungsstörungen...kann nur von Amoxicillin abraten!

Eingetragen am  als Datensatz 81677
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amoxicillin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amoxicillin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]