Muskelkrämpfe bei CoDiovan

Nebenwirkung Muskelkrämpfe bei Medikament CoDiovan

Insgesamt haben wir 37 Einträge zu CoDiovan. Bei 14% ist Muskelkrämpfe aufgetreten.

Wir haben 5 Patienten Berichte zu Muskelkrämpfe bei CoDiovan.

Prozentualer Anteil 60%40%
Durchschnittliche Größe in cm167181
Durchschnittliches Gewicht in kg8077
Durchschnittliches Alter in Jahren5979
Durchschnittlicher BMIin kg/m229,1223,50

CoDiovan wurde von Patienten, die Muskelkrämpfe als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

CoDiovan wurde bisher von 6 sanego-Benutzern, wo Muskelkrämpfe auftrat, mit durchschnittlich 5,8 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Muskelkrämpfe bei CoDiovan:

 

CoDiovan für Bluthochdruck, Herzrhythmusstörungen mit Muskelkrämpfe

Lediglich Wadenkrämpfe sind bei mir aufgetreten, dafür wurde der Blutdruck sehr konstant gesenkt. Bei anderen Medikamenten traten Kopfschmerzen, Schwankungen im Blutdruck, Schwindel usw auf, nicht bei CoDiovan. Fazit: keine Nebenwirkung, sehr gute gleichbleibende Wirkung auch auf mein allgemeines Wohlbefinden ( nicht mehr hektisch, nicht mehr leicht hysterisch, ausgeglichen, ruhig und zufrieden) Auch Herzrhytmusstörungen verschwanden unter der Einnahme.

CoDiovan bei Bluthochdruck, Herzrhythmusstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CoDiovanBluthochdruck, Herzrhythmusstörungen900 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Lediglich Wadenkrämpfe sind bei mir aufgetreten, dafür wurde der Blutdruck sehr konstant gesenkt. Bei anderen Medikamenten traten Kopfschmerzen, Schwankungen im Blutdruck, Schwindel usw auf, nicht bei CoDiovan.
Fazit: keine Nebenwirkung, sehr gute gleichbleibende Wirkung auch auf mein allgemeines Wohlbefinden ( nicht mehr hektisch, nicht mehr leicht hysterisch, ausgeglichen, ruhig und zufrieden)
Auch Herzrhytmusstörungen verschwanden unter der Einnahme.

Eingetragen am  als Datensatz 10465
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Hydrochlorothiazid, Valsartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

CoDiovan für Bluthochdruck mit Trockenheit der Handinnenflächen, Trockenheit der Fußsohlen, Hautrisse, Muskelkrämpfe, Achillessehnenentzündung

Nachdem ich diese 2 Medis mehrere Jahre problemlos vertragen habe, sind in den letzten Monaten mehrere"Vorkommnisse" aufgetreten, welche ich erst nach längerem nachdenken mit diesen Medis in Zusammenhang gebracht habe. Ich bekam exrem trockene Haut an den Handinnenflächen und an der Fusssohle . Ich cremte 2-3 mal im Tag die Füsse und die Hände (10x) ein und es wurde immer schlimmer. Risse in der Ferse und im Rist von ca.2-3cm Länge, welche bis aufs Fleisch drangen und bluteten. Ferner bekam ich öfter Krämpfe im Oberschenkel. Auch bekam ich innere Infektionen im oberen Bereich des Fussballens und der Zehen, dies wechselte sich ab mit einer Archillessehnenscheidenentzündung im Abstand ca. 5-10Tagen bis 1Monat. Mit Inflamac von Spirig bekam ich dieses wieder in den Griff. Jetz habe die Co- Diovan seit 10 Tagen abgesetzt und meine Füsse sind wieder am zuheilen. Ich hoffe damit die Ursache gefunden zu haben.

CoDiovan bei Bluthochdruck; Amlodipin bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CoDiovanBluthochdruck-
AmlodipinBluthochdruck-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem ich diese 2 Medis mehrere Jahre problemlos vertragen habe, sind in den letzten Monaten mehrere"Vorkommnisse" aufgetreten, welche ich erst nach längerem nachdenken mit diesen Medis in Zusammenhang gebracht habe. Ich bekam exrem trockene Haut an den Handinnenflächen und an der Fusssohle . Ich cremte 2-3 mal im Tag die Füsse und die Hände (10x) ein und es wurde immer schlimmer. Risse in der Ferse und im Rist von ca.2-3cm Länge, welche bis aufs Fleisch drangen und bluteten.
Ferner bekam ich öfter Krämpfe im Oberschenkel.
Auch bekam ich innere Infektionen im oberen Bereich des Fussballens und der Zehen, dies wechselte sich ab mit einer Archillessehnenscheidenentzündung im Abstand ca. 5-10Tagen bis 1Monat.
Mit Inflamac von Spirig bekam ich dieses wieder in den Griff. Jetz habe die Co- Diovan seit 10 Tagen abgesetzt und meine Füsse sind wieder am zuheilen. Ich hoffe damit die Ursache gefunden zu haben.

Eingetragen am  als Datensatz 26592
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Hydrochlorothiazid, Valsartan, Amlodipin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

CoDiovan für Bluthochdruck mit Muskelkrämpfe

Ich beide Medikamenten gegen Bluthochdruck ein. Am Abend eine Tablette Codiovan und in der Früh 1/2 Tablette Amlodipin. Diese Kombination habe ich über längere Zeit gut vertragen und auch keine Nebenwirkungen verspürt.Seit einigen Wochen bekomme ich nachts Kribbeln in die Wadenmuskeln und unverhoffte Wadenkrämpfe,die sehr schmerzhaft sind. Tagsüber geht das Kribbeln weg und ich habe auch keine Krämpfe. Nachdem ich sonst keine weiteren Medikamente einnehme, mich gesund ernähre, viel Sport treibe und auch kein Übergewicht habe, vermute ich daß oben beschriebene Symtome Nebenwirkungen von CoDiovan kommen. Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit dem Medikament gemacht? Nachdem Muskelkrämpfe als Nebenwirkungen bei diesem Medikament erwähnt sind, ist dies wohl anzunehmen!

CoDiovan 160mg-12,5mg bei Bluthochdruck; Amlodipin Ratiopharm10mg bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CoDiovan 160mg-12,5mgBluthochdruck2 Jahre
Amlodipin Ratiopharm10mgBluthochdruck2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich beide Medikamenten gegen Bluthochdruck ein. Am Abend eine Tablette Codiovan und in der Früh 1/2 Tablette Amlodipin.
Diese Kombination habe ich über längere Zeit gut vertragen und auch keine Nebenwirkungen verspürt.Seit einigen Wochen bekomme ich nachts Kribbeln in die Wadenmuskeln und unverhoffte Wadenkrämpfe,die sehr schmerzhaft sind. Tagsüber geht das Kribbeln weg und ich habe auch keine Krämpfe.
Nachdem ich sonst keine weiteren Medikamente einnehme, mich gesund ernähre, viel Sport treibe und auch kein Übergewicht habe, vermute ich daß oben beschriebene Symtome Nebenwirkungen von CoDiovan kommen.
Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit dem Medikament gemacht? Nachdem Muskelkrämpfe als Nebenwirkungen bei diesem Medikament erwähnt sind, ist dies wohl anzunehmen!

Eingetragen am  als Datensatz 10727
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Hydrochlorothiazid, Valsartan, Amlodipin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1938 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):77
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

CoDiovan für Hepatitis C, Leichter Bluthochdruck mit Juckreiz, Schmerzen, Haarausfall, Depressionen, Hauttrockenheit, Muskelkrämpfe, Kopfschmerzen, Unruhe, Schlaflosigkeit, Übelkeit, Blutbildveränderung

Die Nebenwirkungen der Medikamente Copegus und Pegasys sind meiner Erfahrung nach nur schwer zu ertragen. Pegasys verursachte Juckreiz, Schmerzen in den Knochen und Gelenken, Haarausfall, ständig trübe Stimmung bis zur Depression, trockene Haut, Krämpfe in den Beinen,Kopfschmerzen, Unruhe, Schlaflosigkeit, Übelkeit... Copegus verursachte neben der starken Veränderung des Blutbildes zusätzlich noch im letzten Vierteljahr der Anwendung Augenschmerzen, starker Juckreiz an den Beinen, Nervenschmerzen ... Seit Januar ist diese letzte Therapie beendet und bis heute ist kein Virus mehr nachweisbar. Ich hoffe, dass es so bleibt. Die Schmerzen in den Gelenken und Knochen sind jedoch geblieben, der Juckreiz taucht ab und zu noch auf. Leider konnte ich bisher nichts über Langzeitschäden der Krankheit oder der Therapie in Erfahrung bringen.

CoDiovan bei Leichter Bluthochdruck; Copegus bei Hepatitis C; Pegasys bei Hepatitis C

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CoDiovanLeichter Bluthochdruck11 Monate
CopegusHepatitis C24 Wochen
PegasysHepatitis C24 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die Nebenwirkungen der Medikamente Copegus und Pegasys sind meiner Erfahrung nach
nur schwer zu ertragen. Pegasys verursachte Juckreiz, Schmerzen in den Knochen und Gelenken, Haarausfall, ständig trübe Stimmung bis zur Depression, trockene Haut, Krämpfe in den Beinen,Kopfschmerzen, Unruhe, Schlaflosigkeit, Übelkeit...
Copegus verursachte neben der starken Veränderung des Blutbildes zusätzlich noch im letzten Vierteljahr der Anwendung Augenschmerzen, starker Juckreiz an den Beinen, Nervenschmerzen ...
Seit Januar ist diese letzte Therapie beendet und bis heute ist kein Virus mehr nachweisbar. Ich hoffe, dass es so bleibt. Die Schmerzen in den Gelenken und Knochen sind jedoch geblieben, der Juckreiz taucht ab und zu noch auf. Leider konnte ich bisher nichts über Langzeitschäden der Krankheit oder der Therapie in Erfahrung bringen.

Eingetragen am  als Datensatz 9175
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Hydrochlorothiazid, Valsartan, Ribavirin, Peginterferon alfa-2a

Patientendaten:

Geburtsjahr:1951 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

CoDiovan für Unruhe, Muskelkrämpfe, ständige Gelenkschmerzen mit Gelenkschmerzen, Unruhe, Muskelkrämpfe, Arthroseschmerzen

Seid einem Jahr nehme ich diese Tabletten,mit jedem Tag werden die Gelenkschmerzen schlechter,von den krämpfen mal abgesehen.Muß nächste Woche zum Arzt und hoffe auf Hilfe.Mittlerweile habe ich auch noch eine Arthrose dazu bekommen.

CoDiovan bei Unruhe, Muskelkrämpfe, ständige Gelenkschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CoDiovanUnruhe, Muskelkrämpfe, ständige Gelenkschmerzen1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seid einem Jahr nehme ich diese Tabletten,mit jedem Tag werden die Gelenkschmerzen schlechter,von den krämpfen mal abgesehen.Muß nächste Woche zum Arzt und hoffe auf Hilfe.Mittlerweile habe ich auch noch eine Arthrose dazu bekommen.

Eingetragen am  als Datensatz 22131
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Hydrochlorothiazid, Valsartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):164 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):98
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]