Nackenschmerzen bei Mirena

Nebenwirkung Nackenschmerzen bei Medikament Mirena

Insgesamt haben wir 1557 Einträge zu Mirena. Bei 0% ist Nackenschmerzen aufgetreten.

Wir haben 3 Patienten Berichte zu Nackenschmerzen bei Mirena.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1680
Durchschnittliches Gewicht in kg740
Durchschnittliches Alter in Jahren380
Durchschnittlicher BMIin kg/m226,100,00

Wo kann man Mirena kaufen?

Mirena ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Mirena wurde von Patienten, die Nackenschmerzen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Mirena wurde bisher von 3 sanego-Benutzern, wo Nackenschmerzen auftrat, mit durchschnittlich 3,1 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Nackenschmerzen bei Mirena:

 

Mirena für Schmerzen (Bauch) mit Unterleibsschmerzen, Blähbauch, Durchfall, Nackenschmerzen, Kopfschmerzen, Druckgefühl in den Augen, Konzentrationsschwierigkeiten, Stimmungsschwankungen, Depressive Verstimmungen, Weinerlichkeit, Kurzatmigkeit, Müdigkeit

Hallo, ich berichte nur kurz und knapp von der Mirena Spirale. Ich bin 41 Jahre alt. Habe keine Krankheiten oder psych. Probleme. Habe vor der Schwangerschaft 20 Jahre die Pille genommen und nach der Entbindung Anfang 2012 erstmal nur mit Kondom verhütet. Ich wollte die Mirena Spirale, da ich dies als besseres und einfacherers Verhütungsmittel empfunden habe. Das Einsetzen war sehr schmerzhaft. Schon nach 1 Tag und dann schleichend jeden Tag mehr hatte ich folgende Nebenwirkungen: - Unterleibsschmerzen - Eierstock-Ziehen - aufgeblähter harter Bauch wie im 5. Monat schwanger oder direkt nach der Geburt - gluckern im Bauch und Darm sowie täglicher Durchfall (bis ganz flüssig) - Nackenschmerzen/Kopfdruck/Kopfschmerzen mit Augendruck/- flimmern / Sehstörungen und keine Konzentrationsfähigkeit - Stimmungsschwankungen, betrübt sein, weinerlich - Kurzatmigkeit, als wenn jemand die Brust/Lunge eindrückt - müde Ich habe mir das Theater genau 2 Wochen angetan und verspürte keine Lust, das auch nur noch einen Tag länger auszuhalten. Ich war nicht mehr ich selbst. Gestern...

Mirena bei Schmerzen (Bauch)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaSchmerzen (Bauch)2 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,
ich berichte nur kurz und knapp von der Mirena Spirale. Ich bin 41 Jahre alt. Habe keine Krankheiten oder psych. Probleme. Habe vor der Schwangerschaft 20 Jahre die Pille genommen und nach der Entbindung Anfang 2012 erstmal nur mit Kondom verhütet. Ich wollte die Mirena Spirale, da ich dies als besseres und einfacherers Verhütungsmittel empfunden habe. Das Einsetzen war sehr schmerzhaft.
Schon nach 1 Tag und dann schleichend jeden Tag mehr hatte ich folgende Nebenwirkungen:

- Unterleibsschmerzen
- Eierstock-Ziehen
- aufgeblähter harter Bauch wie im 5. Monat schwanger oder direkt nach der Geburt
- gluckern im Bauch und Darm sowie täglicher Durchfall (bis ganz flüssig)
- Nackenschmerzen/Kopfdruck/Kopfschmerzen mit Augendruck/- flimmern /
Sehstörungen und keine Konzentrationsfähigkeit
- Stimmungsschwankungen, betrübt sein, weinerlich
- Kurzatmigkeit, als wenn jemand die Brust/Lunge eindrückt
- müde

Ich habe mir das Theater genau 2 Wochen angetan und verspürte keine Lust, das auch nur noch einen Tag länger auszuhalten. Ich war nicht mehr ich selbst. Gestern habe ich sie mir nach 2 Wochen wieder ziehen lassen. Das hat gar nicht weh getan!
Heute sind die oben beschriebenen Nebenwirkungen fast weg. Haben nur noch den aufgeblähten "dicken" Bauch. Und den behandel ich nun mit Pulsatilla Globuli und Fenchel-Anis-Kümmel-Tee.

Mein Fazit: Entweder verträgt man die Mirena gleich von Anfang an oder eben nicht.
Habe viele Bekannte, die davon schwärmen und andere Bekannte, die sie sich auch haben rausnehmen lassen, da die Nebenwirkungen einfach zu schlimm waren.

Eingetragen am  als Datensatz 68656
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Zur mit Schwindel, Nachtschweiß, Nackenschmerzen, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Unterleibsschmerzen

Hallo, ich habe mir nach der zweiten Geburt 2013 auf Empfehlung meines Frauenarztes die Hormonspirale (Mirena) einsetzen lassen. Beim einsetzen selbst hatte ich erträgliche Schmerzen. Danach war es die Hölle, ich hatte starke Blutungen, wehenartige Unterleibsschmerzen, ich fühlte mich überhaupt nicht gut. Mein Frauenarzt meinte dies sei völlig normal und wird definitiv besser werden. So war es auch erstmal. Die Schmerzen gingen weg und ich hatte überhaupt keine Monatsblutungen mehr. Wenn überhaupt, alle paar Monate mal eine Schmierblutung. Dafür hatte ich aber andere Probleme, Nackenschmerzen, Schwindel und Nachtschweiß. Auch fühlte ich mich oft sehr müde und antriebslos, teilweise war mir einfach alles zuviel. Ich habe mich verändert, war/bin nicht mehr so lebensfroh. Bei der allerersten Kontrolluntersuchung der Spirale habe ich diese Symptome schon angesprochen. Mein Frauenarzt meinte sofort mit der Spirale habe dies nichts zu tun! Bei dieser Untersuchung entdeckte er aber an meinem rechten Eierstock eine Zyste, er meinte diese sei nicht bedenklich, aber sie muss...

Mirena bei Zur

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaZur4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,
ich habe mir nach der zweiten Geburt 2013 auf Empfehlung meines Frauenarztes die Hormonspirale (Mirena) einsetzen lassen. Beim einsetzen selbst hatte ich erträgliche Schmerzen. Danach war es die Hölle, ich hatte starke Blutungen, wehenartige Unterleibsschmerzen, ich fühlte mich überhaupt nicht gut.
Mein Frauenarzt meinte dies sei völlig normal und wird definitiv besser werden.
So war es auch erstmal. Die Schmerzen gingen weg und ich hatte überhaupt keine Monatsblutungen mehr. Wenn überhaupt, alle paar Monate mal eine Schmierblutung.
Dafür hatte ich aber andere Probleme, Nackenschmerzen, Schwindel und Nachtschweiß. Auch fühlte ich mich oft sehr müde und antriebslos, teilweise war mir einfach alles zuviel. Ich habe mich verändert, war/bin nicht mehr so lebensfroh.
Bei der allerersten Kontrolluntersuchung der Spirale habe ich diese Symptome schon angesprochen. Mein Frauenarzt meinte sofort mit der Spirale habe dies nichts zu tun!
Bei dieser Untersuchung entdeckte er aber an meinem rechten Eierstock eine Zyste, er meinte diese sei nicht bedenklich, aber sie muss beobachtet werden, dass sie nicht weiter wächst. Damals hatte sie einen Durchmesser von 3 cm.
Meine Beschwerden wurden aber immer schlimmer, irgendwann ging es los, das ich links immer ein kribbeln verspürte in der Hand/Finger, Beine und im Fuß. Teilweise auch Taubheitdgefühle.
Auch dies habe ich bei weiteren Kontrolluntersuchungen angesprochen, mein Frauenarzt meinte wieder dies kommt auf keinen Fall von der Hormonspirale.
Daraufhin habe ich mich anderweitig untersuchen lassen, es wurde nach Lebensmittel - Intoleranzen geschaut, auch wurde mein Herz untersucht...
Alle Befunde waren in Ordnung. Dennoch wurde mir geraten mich Glutenfrei zu ernähren, um zu sehen ob meine Beschwerden besser werden.
Es hat sich nichts verändert! :-(
Mittlerweile ist es eigentlich eher so das meine Beschwerden sich eher verschlechtertn, mittlerweile habe ich starke Unterleibsschmerzen, öfters Blasenentzündungen, bin nur noch müde, selbst wenn ich mal ausschlafen kann. Hab einen leichten Druck auf den Ohren, bin weinerlich und auch das kribbeln in den Händen/Beinen ist unerträglich!! Deshalb habe ich im Internet gegoogelt, was dies sein könnte und bin auf dieses Forum gestoßen und bin bin ehrlich, ich war froh zu lesen das ich nicht die einzige Frau bin der es so geht! Mein Leben ist die Hölle!
Mittlerweile bin ich bei einer Frauenärztin.
Bei ihr hatte ich am letzten Montag (13.02.2017), wieder einen Kontrolltermin für die Spirale. Ich habe meinen ganzen Mut zusammen gefasst und nochmals über all meine Beschwerden berichtet und ihr von diesem Forum erzählt. Dennoch war ihre erste Antwort, sie glaubt nicht, dass meine Beschwerden von der mirena kommen, sowas hat sie noch nie gehört. Ich sollte doch mal einen Neurologen aufsuchen.
Ich sollte mich untersuchen lassen auf andere Krankheiten wie MS zum Beispiel, weil hierfür wären meine Symptome typisch.
Da meine Zyste aber gewachsen ist und sie diese entfernen möchte, habe ich darauf bestanden, dass sie mir bei dieser OP auch die Spirale entnimmt!
Ich hoffe das es mir danach endlich wieder besser geht!?!
Falls nicht werde ich Ihren Rat annehmen und einen Neurologen aufsuchen.
Wobei ich selbst nicht glaube, dass ich an einer Erkrankung wie MS leide, da meine Beschwerden ja mit der Spirale gekommen sind...
Bis dann

Eingetragen am  als Datensatz 76245
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):53
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Stimmungsschwankungen, Libidoverlust, Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Nackenschmerzen

Hallo! Muss jetzt erst mal hier was loswerden. Habe mir vor 2 Jahren die Mirena einsetzen lassen. Wurde von meiner Frauenärztin hoch gelobt, sie würde ja nur lokal wirken und, und, und. Soweit so gut. Hatte auch lange Zeit keine Beschwerden damit. Und dann fing es an, immer nur so kleine wehwechen, die ich niemals nich mit der Mirena in Verbindung gebracht habe. Ausschlaggebend war, das ich keine Lust auf Sex mehr hatte, und mein Freund mich auf die Idee gebracht hat, das es daran liegen könnte. Also hab ich mich erst mal richtig über die Spirale informiert. Und siehe da, so Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, Libidoverlust, Nackenschmerzen, Rückenschmerzen und Stimmungsschwankungen, sind alle auf die Hormonspirale zurückzuführen. Hätte ich niemals gedacht. Also hab ich mich dazu entschlossen, sie ziehen zu lassen (das ziehen tat überhaupt nicht weh). Habe meiner Ärztin von den Nebenw. erzählt, und sie stellte mich doch tatsächlich so hin, als wäre ich psychisch krank. Eine absolute Frechheit. Wenn das alles psychosamitisch wäre, hätte ich ja vorher wissen müssen, das das alles an...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo!
Muss jetzt erst mal hier was loswerden. Habe mir vor 2 Jahren die Mirena einsetzen lassen. Wurde von meiner Frauenärztin hoch gelobt, sie würde ja nur lokal wirken und, und, und. Soweit so gut. Hatte auch lange Zeit keine Beschwerden damit. Und dann fing es an, immer nur so kleine wehwechen, die ich niemals nich mit der Mirena in Verbindung gebracht habe. Ausschlaggebend war, das ich keine Lust auf Sex mehr hatte, und mein Freund mich auf die Idee gebracht hat, das es daran liegen könnte. Also hab ich mich erst mal richtig über die Spirale informiert. Und siehe da, so Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, Libidoverlust, Nackenschmerzen, Rückenschmerzen und Stimmungsschwankungen, sind alle auf die Hormonspirale zurückzuführen. Hätte ich niemals gedacht. Also hab ich mich dazu entschlossen, sie ziehen zu lassen (das ziehen tat überhaupt nicht weh). Habe meiner Ärztin von den Nebenw. erzählt, und sie stellte mich doch tatsächlich so hin, als wäre ich psychisch krank. Eine absolute Frechheit. Wenn das alles psychosamitisch wäre, hätte ich ja vorher wissen müssen, das das alles an der Spirale liegt, wusste ich aber nicht. Die Ärzte müssen an dieser ganzen Geschichte wohl richtig Geld verdienen.
Also mein Fazit: Finger weg von der Mirena!!!
Bin echt sauer auf meine Frauenärztin!!!!

Eingetragen am  als Datensatz 37215
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]