Unterleibsschmerzen bei Mönchspfeffer

Nebenwirkung Unterleibsschmerzen bei Medikament Mönchspfeffer

Insgesamt haben wir 154 Einträge zu Mönchspfeffer. Bei 5% ist Unterleibsschmerzen aufgetreten.

Wir haben 7 Patienten Berichte zu Unterleibsschmerzen bei Mönchspfeffer.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1670
Durchschnittliches Gewicht in kg600
Durchschnittliches Alter in Jahren410
Durchschnittlicher BMIin kg/m221,560,00

Wo kann man Mönchspfeffer kaufen?

Mönchspfeffer ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Mönchspfeffer wurde von Patienten, die Unterleibsschmerzen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Mönchspfeffer wurde bisher von 8 sanego-Benutzern, wo Unterleibsschmerzen auftrat, mit durchschnittlich 3,5 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Unterleibsschmerzen bei Mönchspfeffer:

 

Mönchspfeffer für PMS, Kinderwunsch, Brustspannen mit Symptomverstärkung, Unterleibsschmerzen

Habe angefangen Agnus castus AL gegen Brustspannen zu nehmen. Leider habe ich das Gefühl es ist schlimmer geworden. Habe jetzt fast die ganze Zeit geschwollene Brüste, eine Woche vor der Periode Unterbauchziehen und Schmerzen. Die Periode ist viel schwächer, fast zu schwach. Werde dieses Präparat absetzen.

Mönchspfeffer bei PMS, Kinderwunsch, Brustspannen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MönchspfefferPMS, Kinderwunsch, Brustspannen28 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe angefangen Agnus castus AL gegen Brustspannen zu nehmen. Leider habe ich das Gefühl es ist schlimmer geworden. Habe jetzt fast die ganze Zeit geschwollene Brüste, eine Woche vor der Periode Unterbauchziehen und Schmerzen. Die Periode ist viel schwächer, fast zu schwach. Werde dieses Präparat absetzen.

Eingetragen am  als Datensatz 36743
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mönchspfeffer
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Vitex agnus-castus

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mönchspfeffer für prämenstruelles Syndrom mit Gewichtszunahme, Migräne mit Aura, Akne, Unterleibsschmerzen

Meine Frauenärztin riet mir zu Agnus Castus, da ich seit Absetzen der Pille unter starken PMS Beschwerden leide. Ich nahm das Medikament 3 Monate, musste aber relativ schnell feststellen, dass ich innerhalb von diesen 3 Monaten 5 Kilo an Gewicht zugenommen habe. Außerdem bekam ich nach kurzer Einnahmezeit Migräne mit Aura. Auch meine Akne hat sich sehr verschlimmert! Unterleibschmerzen bekam ich bereits schon eine Woche vor Menstruationsbeginn. Ich habe das Präparat nach 3 Monaten wieder abgesetzt & seitdem geht mein Gewicht wieder zurück, die Akne ist besser geworden & Unterleibziehen bekomme ich erst kurz bevor meine Periode einsetzt.

Agnus castus AL bei prämenstruelles Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Agnus castus ALprämenstruelles Syndrom90 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine Frauenärztin riet mir zu Agnus Castus, da ich seit Absetzen der Pille unter starken PMS Beschwerden leide.
Ich nahm das Medikament 3 Monate, musste aber relativ schnell feststellen, dass ich innerhalb von diesen 3 Monaten 5 Kilo an Gewicht zugenommen habe. Außerdem bekam ich nach kurzer Einnahmezeit Migräne mit Aura. Auch meine Akne hat sich sehr verschlimmert! Unterleibschmerzen bekam ich bereits schon eine Woche vor Menstruationsbeginn. Ich habe das Präparat nach 3 Monaten wieder abgesetzt & seitdem geht mein Gewicht wieder zurück, die Akne ist besser geworden & Unterleibziehen bekomme ich erst kurz bevor meine Periode einsetzt.

Eingetragen am  als Datensatz 45574
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Agnus castus AL
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Vitex agnus-castus

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mönchspfeffer für Schmerzen (Menstruation), Endometriose mit Brustschmerzen, Haarwuchs, Unterleibsschmerzen

Ich habe mir im November 2015 die Mirena aufschwatzen lassen, da mein Frauenarzt meinte eine Endometriose entdeckt zu haben. Nach genaueren Erkundungen im Bekanntenkreis erfuhr ich, dass mit dem Ultraschall diese Schleimhautwucherung garnicht unbedingt erkannt wird. Ich hatte die Spirale zu dem Zeitpunkt jedoch schon eingesetzt bekommen und hatte nach einem allergischen Schock bei der Vollnakose auch noch mit starken Blutungen und Unterleibsschmerzen zu kämpfen. Darauf folgten bis Januar Schmierblutungen und seltsame wehenartige Schmerzen. Auch die in anderen Erfahrungsberichten benannten Brustschmerzen sowie Haarwuchs am Kinn kamen hinzu. Die Beschwerden wurden von meinem Gynäkologen aber als Bauchschmerzen abgetan, mit denen ich zum Internisten verwiesen wurde, der aber nichts fand und auch meinte, dass meine Beschwerden nach Regelschmerzen klingen würden. Um die Regel, die seit Ende der Schmierblutungodyssee einzuleiten, habe ich noch Mönchspfeffer bekommen, die aber auch nach zwei Monaten an dem Zustand nichts verändert haben. Ach ja und eine Stützstrumpfhose wurde mir...

Mirena bei Endometriose; Mönchspfeffer bei Schmerzen (Menstruation)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEndometriose-
MönchspfefferSchmerzen (Menstruation)-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe mir im November 2015 die Mirena aufschwatzen lassen, da mein Frauenarzt meinte eine Endometriose entdeckt zu haben. Nach genaueren Erkundungen im Bekanntenkreis erfuhr ich, dass mit dem Ultraschall diese Schleimhautwucherung garnicht unbedingt erkannt wird. Ich hatte die Spirale zu dem Zeitpunkt jedoch schon eingesetzt bekommen und hatte nach einem allergischen Schock bei der Vollnakose auch noch mit starken Blutungen und Unterleibsschmerzen zu kämpfen. Darauf folgten bis Januar Schmierblutungen und seltsame wehenartige Schmerzen. Auch die in anderen Erfahrungsberichten benannten Brustschmerzen sowie Haarwuchs am Kinn kamen hinzu. Die Beschwerden wurden von meinem Gynäkologen aber als Bauchschmerzen abgetan, mit denen ich zum Internisten verwiesen wurde, der aber nichts fand und auch meinte, dass meine Beschwerden nach Regelschmerzen klingen würden. Um die Regel, die seit Ende der Schmierblutungodyssee einzuleiten, habe ich noch Mönchspfeffer bekommen, die aber auch nach zwei Monaten an dem Zustand nichts verändert haben. Ach ja und eine Stützstrumpfhose wurde mir zusätzlichverschrieben, da er so schlanken zierlichen Frauen wie mir diese für den Kreislauf empfehlen würde. Ich habe mich in einigen Erfahrungsberichten wieder gefunden und bin entsetzt, dass hinter dieser Mirena anscheinend ein großes Pharmaziegeschäfft steckt. Dies ergaben auch Recherchen zum Thema "Anwendungformen des Gelbkörperhormons". Der ständige Reiz am Gebärmutterhals hat mehr Auswirkungen auf andere Körperregionen als vermutet. Ich überlege trotz Angst vor einer wiederholten Narkose (auf die ich ja schlecht reagierte)die Spirale wieder herausnehmen zu lassen und wieder wie vorher mit dem Kondom hormonfrei zu verhüten. Vielleicht reagiere ich auf die Mirena auch deswegen mit starken Unterleibsschmerzen, weil ich wenig Kontakt mit anderen hormonellen Verhütungsmethoden in meinen 31 Lebensjahren hatte und schon vorher vorsichtig mit Einnahmen jeglicher Medikamente war. Soweit ich hier gelesen habe vertrugen Frauen die Mirena eher, wenn sie auch schon Jahre lang die Pilla davor einnahmen. Ich werde das Thema weiter verfolgen und nach Erfahrungsberichten Ausschau halten.

Eingetragen am  als Datensatz 73483
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Mönchspfeffer
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel, Vitex agnus-castus

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):51
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mönchspfeffer für prämenstruelles Syndrom mit Unterleibsschmerzen, Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Konzentrationsschwierigkeiten, Akne, Juckreiz, Brustschwellung, Wassereinlagerungen, Appetitsteigerung, Übelkeit, Erbrechen

unterleibschmerz während eisprung, ziehen im unterleib, müde/abgeschlagen trotz viel schlaf, duselig und konzentration schwierig, akne mit juckreiz, brüste angeschwollen, wassereinlagerung, vermehrt appetit, übelkeit mit erbrechen. werde es ab sofort nicht mehr einnehmen

Mönchspfeffer bei prämenstruelles Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mönchspfefferprämenstruelles Syndrom6 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

unterleibschmerz während eisprung, ziehen im unterleib, müde/abgeschlagen trotz viel schlaf, duselig und konzentration schwierig, akne mit juckreiz, brüste angeschwollen, wassereinlagerung, vermehrt appetit, übelkeit mit erbrechen. werde es ab sofort nicht mehr einnehmen

Eingetragen am  als Datensatz 52829
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mönchspfeffer
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Vitex agnus-castus

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):53
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mönchspfeffer für zykluswiderherstellung nach absetzenderpille/dms mit Unterleibsschmerzen, Brustspannen

Brustspannen, das ich vorher nicht hatte,trat auf, obwohl Agnus Catus dagegen sein sollte, Unterleibsschmerzen wie bei pms, jedoch keine Periode in sicht. Absolut GEGEN Schwangerschaft, daher wachsam! Absetzen der Pille und späteren DMS wegen Nahrungsmittelunverträglichkeiten.

Mönchspfeffer bei zykluswiderherstellung nach absetzenderpille/dms

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mönchspfefferzykluswiderherstellung nach absetzenderpille/dms14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Brustspannen, das ich vorher nicht hatte,trat auf, obwohl Agnus Catus dagegen sein sollte, Unterleibsschmerzen wie bei pms, jedoch keine Periode in sicht. Absolut GEGEN Schwangerschaft, daher wachsam! Absetzen der Pille und späteren DMS wegen Nahrungsmittelunverträglichkeiten.

Eingetragen am  als Datensatz 45111
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mönchspfeffer
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Vitex agnus-castus

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mönchspfeffer für PMS mit Gewichtszunahme, Stimmungsschwankungen, Unterleibsschmerzen

Ich habe Mönchspfeffer gegen PMS und zur Zyklusregulierung genommen. Leider bin ich jetzt überfällig (nicht schwanger) hab 3 Kilo zugenommen, meine Hosen passen nicht mehr, meine Brüste sind riesig, ich habe Unterleibsschmerzen, Stimmungsschwankungen und fühle mich hässlich. Nie wieder! Keine Empfehlung!

Mönchspfeffer bei PMS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MönchspfefferPMS40 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Mönchspfeffer gegen PMS und zur Zyklusregulierung genommen. Leider bin ich jetzt überfällig (nicht schwanger) hab 3 Kilo zugenommen, meine Hosen passen nicht mehr, meine Brüste sind riesig, ich habe Unterleibsschmerzen, Stimmungsschwankungen und fühle mich hässlich. Nie wieder! Keine Empfehlung!

Eingetragen am  als Datensatz 76147
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mönchspfeffer
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Vitex agnus-castus

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mönchspfeffer für Schmierblutungen mit Zwischenblutungen, Unterleibsschmerzen

Ich probierte Mönchspfeffer gegen die Schmierblutungen, die regelmäßig ca. 4-5 Tage vor meiner Periode auftreten (bei 27-28 Tage Zyklus). Aber während der dreimonatigen Einnahme trat bei mir der entgegengesetzte Effekt ein: Die Zwischenblutungen wurden immer länger, im dritten Monate blutete ich ununterbrochen ab dem 16. Zyklustag. Nach Absetzen des Mönchspfeffers stellte sich der alte Zustand wieder ein. Mönchspfeffer war bei mir offensichtlich völlig kontraiindiziert.

Mönchspfeffer bei Schmierblutungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MönchspfefferSchmierblutungen3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich probierte Mönchspfeffer gegen die Schmierblutungen, die regelmäßig ca. 4-5 Tage vor meiner Periode auftreten (bei 27-28 Tage Zyklus). Aber während der dreimonatigen Einnahme trat bei mir der entgegengesetzte Effekt ein: Die Zwischenblutungen wurden immer länger, im dritten Monate blutete ich ununterbrochen ab dem 16. Zyklustag. Nach Absetzen des Mönchspfeffers stellte sich der alte Zustand wieder ein. Mönchspfeffer war bei mir offensichtlich völlig kontraiindiziert.

Eingetragen am  als Datensatz 47669
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mönchspfeffer
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Vitex agnus-castus

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]