Unwohlsein bei Tavanic

Nebenwirkung Unwohlsein bei Medikament Tavanic

Insgesamt haben wir 426 Einträge zu Tavanic. Bei 1% ist Unwohlsein aufgetreten.

Wir haben 4 Patienten Berichte zu Unwohlsein bei Tavanic.

Prozentualer Anteil 25%75%
Durchschnittliche Größe in cm175184
Durchschnittliches Gewicht in kg6387
Durchschnittliches Alter in Jahren3645
Durchschnittlicher BMIin kg/m220,5725,50

Tavanic wurde von Patienten, die Unwohlsein als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Tavanic wurde bisher von 4 sanego-Benutzern, wo Unwohlsein auftrat, mit durchschnittlich 4,1 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Unwohlsein bei Tavanic:

 

Tavanic für Bronchitis, Sinusitis mit Kribbeln, Erschöpfung, Muskelschwäche, Unwohlsein, Wadenschmerzen

Im Februar hatte ich "Tavanic“ verschrieben bekommen. (Bronchitis, Sinusitis etc.) Schon damals war die Einnahme mit einigen Nebenwirkungen verbunden, wie Kribbeln im Gesicht, Erschöpftheit, Muskelschwäche, gedämpfte Wahrnehmung, allgemeines Unwohlsein, psychische Veränderungen etc. Kurze Zeit später fingen jetzt dann auch noch die Wadenprobleme (starke Schmerzen beim Laufen, starke Schmerzen beim Liegen, Verkrampfungen) an. Durch Zufall bin ich im Internet auf unzählige Benutzer dieses Medikaments gestoßen, die von andauernden/nicht weggehenden Sehnenentzündungen (v. a. Achilles-Sehne), Wadenschmerzen/Muskelschmerzen und sogar Sehnenabrissen berichten. Die Zahl der Betroffenen empfinde ich als extrem hoch. Aufgrund gravierender Nebenwirkungsfälle besteht anscheinend in den USA seit Juli 2008 die BLACK-BOX-Warnung der FDA für diesen Wirkstoff. Arzneimittelhersteller werden anscheinend von der US-amerikanischen Arzneimittelzulassungs- und Überwachungsbehörde FDA aufgefordert, eine Black-Box-Warnung aufzunehmen, wenn medizinische Studien Hinweise darauf geben, dass die...

Tavanic bei Bronchitis, Sinusitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavanicBronchitis, Sinusitis7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Im Februar hatte ich "Tavanic“ verschrieben bekommen. (Bronchitis, Sinusitis etc.)

Schon damals war die Einnahme mit einigen Nebenwirkungen verbunden, wie Kribbeln im Gesicht, Erschöpftheit, Muskelschwäche, gedämpfte Wahrnehmung, allgemeines Unwohlsein, psychische Veränderungen etc.

Kurze Zeit später fingen jetzt dann auch noch die Wadenprobleme (starke Schmerzen beim Laufen, starke Schmerzen beim Liegen, Verkrampfungen) an.

Durch Zufall bin ich im Internet auf unzählige Benutzer dieses Medikaments gestoßen, die von andauernden/nicht weggehenden Sehnenentzündungen (v. a. Achilles-Sehne), Wadenschmerzen/Muskelschmerzen und sogar Sehnenabrissen berichten. Die Zahl der Betroffenen empfinde ich als extrem hoch.

Aufgrund gravierender Nebenwirkungsfälle besteht anscheinend in den USA seit Juli 2008 die BLACK-BOX-Warnung der FDA für diesen Wirkstoff. Arzneimittelhersteller werden anscheinend von der US-amerikanischen Arzneimittelzulassungs- und Überwachungsbehörde FDA aufgefordert, eine Black-Box-Warnung aufzunehmen, wenn medizinische Studien Hinweise darauf geben, dass die Einnahme eines Arzneimittels mit einem Risiko schwerer oder sogar lebensbedrohlicher Nebenwirkungen einhergeht. Die Black-Box-Warnung ist wohl die stärkste mögliche Form eines von der US-FDA verhängbaren Warnhinweises.

In den USA befassen sich ganze Kanzleien mit diesem Wirkstoff: (Tavanic = Levaquin)
http://www.lawyersandsettlements.com/case/levaquin.html?ref=article12009

In den USA sind die Foren voll mit schweren Nebenwirkungsfällen.
http://www.peoplespharmacy.com/archives/pharmacy_qa/levaquin_leads_to_achilles_tendon_problems.php
http://www.medicalnewstoday.com/youropinions.php?opinionid=6421&p=1
http://www.askapatient.com/viewrating.asp?drug=20635&name=LEVAQUIN

Darüber hinaus gibt es zahlreiche Warnungen des deutschen Instituts für Arzneimittelinformation:

http://www.arznei-telegramm.de/html/2001_05/0105056_01.html
http://www.arznei-telegramm.de/html/2000_06/0006055_04.html
http://www.arznei-telegramm.de/html/2006_07/0607067_04.html
http://www.arznei-telegramm.de/html/2002_01/0201015_01.html
http://www.arznei-telegramm.de/html/2001_12/0112533_01.html
http://www.arznei-telegramm.de/html/1998_08/9808076_01.html

Informativ dazu eine Studie von Prof. Dr. Ralf Stahlmann.
http://www.charite.de/kliphatox/forschung/ag/stahlmann_3.html

Ich habe den Beipackzettel dann nochmals gelesen, und da steht in der Tat unter möglichen Nebenwirkungen: Sehnenentzündungen, Sehnenscheidenentzündungen, Sehnenriss, Muskelkrämpfe, unwillkürliche Muskelzuckungen, Zerstörung von Muskelgewebe.

Das Schlimme scheint hierbei zu sein, dass viele der Benutzer von andauernden und nicht aufhörenden Problemen sprechen.

Ein weiterer gravierender Punkt gegen diese Wirkstoffe ist auch, dass bei manchen Menschen ein verzögertes Einsetzten der Nebenwirkungen eintritt. Das bedeutet, das man z.B. in den ersten 6-10 Monaten keine oder keine erheblichen Nebenwirkungen spürt und danach gravierende Muskel, Sehnen oder Gelenkprobleme bekommen kann, ohne sofort den Zusammenhang zu diesem Antibiotikum herstellen zu können.

Abgesehen davon, dass ich nicht nachvollziehen kann, dass dieses Medikament überhaupt noch auf dem Markt ist, insbesondere wenn nach meiner Information schon 7 Fluorchinolone schon vom Markt genommen worden sind stellt sich für mich die Frage:

Was kann man gegen diese Nebenwirkungen tun??

Eingetragen am  als Datensatz 32992
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavanic
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavanic für Prostatitis mit Suizidgedanken, Sehstörungen, Angstzustände, Nierenschmerzen, Kribbeln, Unwohlsein, Taubheitsgefühle, Sehnenschmerzen, Depression, Panikattacken

Ich wusste nicht dass ein Antibiotikum solche Nebenwirkungen haben kann. Ich hatte meinen Urologen extra gefragt. Bei Sehnenschmerzen in den Archillessehnen solle ich es absetzen. Ansonsten sei es ein normales Antibiotikum.*gelächter* Etwa 3 Stunden nach Einnahme des Produkts kippte meine Stimmung von einem Moment auf den Anderen. Ich wurde schlagartig stark depressiv. Nach 4 Stunden setzte ein 2 Minutiger ziehender Schmerz in der Brust ein. Weitere Nebenerscheinungen: Nierenschmerzen (der Urologe hatte sie noch am gleichen Tag ohne Befund untersucht) und Lymphknotenschmerzen. Ein starkes Drücken in der oberen Brust und klos im Hals kamen hinzu (was auch Folgeerscheinung der (wirklich schnell) einsetzenden Depression sein kann. Zwischendurch hellte sich meine Stimmung immer mal wieder auf und sackte schlagartig ab. Ich bin kein Mensch, der eine Veranlagung zu manisch depressivem Verhalten aufweist. Das möchte ich noch einmal betonen. Aber: Ich muss sie mir jedoch aktuell unter Tavanic eingestehen - einem Antibiotikum(?!). Nach Feierabend habe ich auf dem Nachhauseweg über...

Tavanic bei Prostatitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavanicProstatitis2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich wusste nicht dass ein Antibiotikum solche Nebenwirkungen haben kann. Ich hatte meinen Urologen extra gefragt. Bei Sehnenschmerzen in den Archillessehnen solle ich es absetzen. Ansonsten sei es ein normales Antibiotikum.*gelächter*

Etwa 3 Stunden nach Einnahme des Produkts kippte meine Stimmung von einem Moment auf den Anderen. Ich wurde schlagartig stark depressiv. Nach 4 Stunden setzte ein 2 Minutiger ziehender Schmerz in der Brust ein. Weitere Nebenerscheinungen: Nierenschmerzen (der Urologe hatte sie noch am gleichen Tag ohne Befund untersucht) und Lymphknotenschmerzen. Ein starkes Drücken in der oberen Brust und klos im Hals kamen hinzu (was auch Folgeerscheinung der (wirklich schnell) einsetzenden Depression sein kann. Zwischendurch hellte sich meine Stimmung immer mal wieder auf und sackte schlagartig ab. Ich bin kein Mensch, der eine Veranlagung zu manisch depressivem Verhalten aufweist. Das möchte ich noch einmal betonen. Aber: Ich muss sie mir jedoch aktuell unter Tavanic eingestehen - einem Antibiotikum(?!). Nach Feierabend habe ich auf dem Nachhauseweg über allen und jeden geschimpft, ich hätte jeden anschreien können. Beim Essen kochen (Übelkeit hält sich bei mir in Grenzen) fange ich in negativem Sinne über den Sinn des Lebens an zu grübeln. Im nächsten Moment ruft meine Freundin an und meine Stimmung klart wieder auf mit einem Fingerschnippen. 5 Minuten nach dem Gespräch kippt sie wieder. So muss man sich fühlen, wenn sämtliches Leben aus einem gezogen wird. Am gleichen Abend kommt beim Schlafen gehen eine Panikattacke hinzu. Diese hält etwa eine Viertelstunde an und durch Denkstrategien und Lesen komme ich da raus( ja ich hatte vor 2 Jahren schon einmal Panikattacken und weiß um meine Anfälligkeiten). Die Sicht verschwimmt über meinem rechten Auge. Geschlafen habe ich dann doch gut, was nicht zuletzt an der Müdigkeit gelegen hat. Einmal bin ich aufgewacht mit komplett Tauber Hand.

Am nächsten morgen waren die Nebenwirkungen abgeklungen. Runde zwei sollte zwei Stunden nach der Einnahme der zweiten Tablette starten. Panikattacken, manisch depressives Verhalten mit dauerndem Abtasten des Körpers auf Auffälligkeiten. Heute war mein unproduktivster Arbeitstag seit Arbeitsbeginn vor 2 Jahren. Der Tag zog sich dann so weiter. Jetzt am Abend sind kribbeln im rechten Unterschenkel und die "möglichen" Archillesschmerzen hinzugekommen. Ich weiß nicht, ob ich noch eine dritte Tablette nehmen mag. Morgen kommt erstmal ein Anruf beim Urologen.

Zur Wirkung kann ich sagen, dass diese recht gut ist, das wohl einzig positive.

Es gibt auch viele Menschen, bei denen dieses "Medikament" wenig bis keine Nebenwirkungen zeigt, das muss man auch nochmal hinzufügen.

Abschließend möchte ich hinzufügen, dass alle Menschen, die zu Depressionen neigen, von dieser Waffe unbedingt die Finger lassen sollten. Allen anderen rate ich ebenfalls zu einem Wechsel zu einem anderen Antibiotikum, wenn dies möglich ist.

Eingetragen am  als Datensatz 39807
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavanic
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):190 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavanic für Rachenentzündung mit Benommenheit, Konzentrationsstörungen, Schwindel, Kopfschmerzen, Unwohlsein

Ich habe nach starken Halsschmerzen mit eitrigem, vierfachvergrößerten Zäpfchen von meinem Arzt Tavanic verschrieben bekommen. Nach Einnahme der ersten 3 Tabletten in 3 Tagen ergab sich keine Besserung der Halsschmerzen. Nebenwirkungen waren auch nicht merklich zu spüren. Aber am 4. Tag der Einnahme hat sich das dann rapide geändert. Ich war wie benommen, konnte mich auf nichts konzentrieren, hatte schwindelgefühle, kopfschmerzen und allgemeines Unwohlsein. Am 5. Tag konnte ich kaum noch ins Büro gehen. Hinzu kam eine erhöhte Herzfrequenz welche mir in dieser Stuation große Angst machte. Und der Hals war immer noch nicht auf dem Weg der Besserung. Vielleicht ein wenig besser. Am 6. Tag konnte ich die beiden letzten Tabletten nicht mehr nehmen. Ich habe einfach Angst gehabt es könnte noch schlimmer werden. Nach einem Wochenende mit selbstverordneter Bettruhe waren die Nebenwirkungen und die halsschmerzen so gut wie weg. freu freu! aber dann kam erneut der hammer... die schwindelgefühle kamen und gingen... augendruck im rechten auge war mein ständiger begleiter......

Tavanic bei Rachenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavanicRachenentzündung7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe nach starken Halsschmerzen mit eitrigem, vierfachvergrößerten Zäpfchen von meinem Arzt Tavanic verschrieben bekommen. Nach Einnahme der ersten 3 Tabletten in 3 Tagen ergab sich keine Besserung der Halsschmerzen. Nebenwirkungen waren auch nicht merklich zu spüren. Aber am 4. Tag der Einnahme hat sich das dann rapide geändert. Ich war wie benommen, konnte mich auf nichts konzentrieren, hatte schwindelgefühle, kopfschmerzen und allgemeines Unwohlsein. Am 5. Tag konnte ich kaum noch ins Büro gehen. Hinzu kam eine erhöhte Herzfrequenz welche mir in dieser Stuation große Angst machte. Und der Hals war immer noch nicht auf dem Weg der Besserung. Vielleicht ein wenig besser. Am 6. Tag konnte ich die beiden letzten Tabletten nicht mehr nehmen. Ich habe einfach Angst gehabt es könnte noch schlimmer werden. Nach einem Wochenende mit selbstverordneter Bettruhe waren die Nebenwirkungen und die halsschmerzen so gut wie weg. freu freu! aber dann kam erneut der hammer... die schwindelgefühle kamen und gingen... augendruck im rechten auge war mein ständiger begleiter... konzentrationsschwächen bis hin zur kompletten eintrübung, müdigkeitsanfälle und schwächegefühl... und so weiter... das macht kein spaß!!! aber es kommt noch besser... jetzt nach ca. 4 wochen ging es mir einigermaßen gut... die beschriebenen symptome wurden schwächer und ich ging meiner arbeit und auch meinem sport nach. bis gestern abend. ein merkwürdiges blubbern in meiner brust erregte meine aufmerksamkeit. ich messe also sofort meinen puls. mist. aussetzter, mal schneller mal langsamer... was ist los mit meinem puls? herzrhythmusstörungen würde ich sagen und fahr sofort ins krankenhaus. dort wird festgestellt das ich massive herzrhyythmusstörungen habe. ich werde befragt auf vorerkrankungen, alkoholkonsum, drogenkonsum, tabletten, etc... ich verneine alles ausser das ich vor 4 wochen tavanic eingenommen habe. die ärzte beruhigen mich und erklären mir, das das nicht sein kann und mit den HRS nicht zu tun haben kann....... ich bin mir sicher das ich vor der einnahme von tavanic kerngesund war. und jetzt spätfolgen habe. ich rate unter allen umständen von der einnahme ab!!!

Eingetragen am  als Datensatz 32737
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavanic
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavanic für Blasen- und Nierenentzündung mit Müdigkeit, Übelkeit, Kribbeln, Unwohlsein, Angst

Besserung der Entzündung, jedoch ca. 2 Stunden Abends nach der Einnahme, starke Müdigkeit, Übelkeit, Schwindel, Kribbeln am Körper, Unwohlsein, Angst. Ich soll Tavanic 10 Tage lang durchnehmen, täglich eine Tablette (500 mg).

Tavanic bei Blasen- und Nierenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavanicBlasen- und Nierenentzündung5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Besserung der Entzündung, jedoch ca. 2 Stunden Abends nach der Einnahme, starke Müdigkeit, Übelkeit, Schwindel, Kribbeln am Körper, Unwohlsein, Angst. Ich soll Tavanic 10 Tage lang durchnehmen, täglich eine Tablette (500 mg).

Eingetragen am  als Datensatz 31017
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavanic
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]