Absetzerscheinungen bei Venlafaxin

Nebenwirkung Absetzerscheinungen bei Medikament Venlafaxin

Insgesamt haben wir 90 Einträge zu Venlafaxin. Bei 10% ist Absetzerscheinungen aufgetreten.

Wir haben 9 Patienten Berichte zu Absetzerscheinungen bei Venlafaxin.

Prozentualer Anteil 83%17%
Durchschnittliche Größe in cm169185
Durchschnittliches Gewicht in kg7595
Durchschnittliches Alter in Jahren4255
Durchschnittlicher BMIin kg/m226,1727,76

Wo kann man Venlafaxin kaufen?

Venlafaxin ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Venlafaxin wurde von Patienten, die Absetzerscheinungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Venlafaxin wurde bisher von 9 sanego-Benutzern, wo Absetzerscheinungen auftrat, mit durchschnittlich 6,5 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Absetzerscheinungen bei Venlafaxin:

 

Venlafaxin für Depressionen, Panikattacken, Angzustände, Krankheitsängste mit Schwitzen, Nachtschweiß, Verstopfung, Libidoverlust, Zyklusstörungen, Absetzerscheinungen

Ich habe schon recht viele Erfahrungen mit psychopharmaka und reagiere auf fast jedes Medikament mit Nebenwirkungen. Obwohl Venlafaxin Trevillor) dafür bekannt sind, habe ich diese eigentlich gut vertragen. Was bei mir sehr extrem war, ist das schwitzen (kenne ich im allgemeinen gar nicht von mir). Ich habe vor allem Nachts immer nasse Sachen gehabt. Ansonsten noch Verstopfung (Stark)und Libidoverlusst, regelstörungen) ABER!!!! beim absetzen ging es bei mir rund. Ich will euch wirklich keine Angst machen,aber ich weiß das ich aus diesem Grund die Medikamente nieee wieder nehmen werde. Das Absetzten kam durch Zufall, ich habe nämlich eine Einnahme vergessen gehabt(habe sie aber ca. 5-6 Stunden später noch genommen) und am nächsten Tag!!! ging es los. Kam mir vor wie ein Alkoholiker. Zittern, Schwitzen, Schweißausbrüche, ich konnte mir das nicht erklären(ich hatte sie ja nicht komplett vergessen), ich hatte totale Panik. Am nächsten Tag das gleiche noch mal (immer zur selben Uhrzeit). Jetzt kamen aber neue Symptome dazu. Jetzt hatte ich typische Symptome die man eigentlich bei...

Venlafaxin 225 mg bei Depressionen, Panikattacken, Angzustände, Krankheitsängste

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Venlafaxin 225 mgDepressionen, Panikattacken, Angzustände, Krankheitsängste280 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe schon recht viele Erfahrungen mit psychopharmaka und reagiere auf fast jedes Medikament mit Nebenwirkungen. Obwohl Venlafaxin Trevillor) dafür bekannt sind, habe ich diese eigentlich gut vertragen. Was bei mir sehr extrem war, ist das schwitzen (kenne ich im allgemeinen gar nicht von mir). Ich habe vor allem Nachts immer nasse Sachen gehabt. Ansonsten noch Verstopfung (Stark)und Libidoverlusst, regelstörungen)
ABER!!!! beim absetzen ging es bei mir rund. Ich will euch wirklich keine Angst machen,aber ich weiß das ich aus diesem Grund die Medikamente nieee wieder nehmen werde. Das Absetzten kam durch Zufall, ich habe nämlich eine Einnahme vergessen gehabt(habe sie aber ca. 5-6 Stunden später noch genommen) und am nächsten Tag!!! ging es los. Kam mir vor wie ein Alkoholiker. Zittern, Schwitzen, Schweißausbrüche, ich konnte mir das nicht erklären(ich hatte sie ja nicht komplett vergessen), ich hatte totale Panik. Am nächsten Tag das gleiche noch mal (immer zur selben Uhrzeit). Jetzt kamen aber neue Symptome dazu. Jetzt hatte ich typische Symptome die man eigentlich bei behandlungsbeginn hat, Mundtrockenheit, Übelkeit... Es kam hinzu das ich auf einmal Symptome hatte, als würde ich allergisch sein. Hatte das gefühl als schwillt mein ganzer Körper an, das Gehhirn, die inneren Organe, die Nieren, die Arme etc., ich hatte solche angst. bin zur ärztin und bat sie die dosis runter nehmen zu können, das habe ich dann auch gemacht. bin von 225 auf 150, aber es blieb dabei ich habe gedacht ich sterbe, denn das gefühl als schwellen deine organe an, war horror. Und da habe ich wut auf das medikament bekommen, ich dachte nur was für ein teufelszeug. habe dann die dosis noch auf 75 selbst runter genommen um am nächsten tag komplett aufzuhören. denn wie mein körper nach jeder neuen einnahme reagiert hat, war die hölle, so als würde er es abstoßen und ich gebe es ihm trotzdem immer und immer wieder. na dann hatte und habe ich auch jetzt noch brain zaps vom feinsten,heftige muskelzuckungen, extreme Träume, Übelkeit und Schwindel, das anschwell gefühl hatte ich auch ab und zu noch, aber das ist jetzt weg. eigentlich ist bis auf die brain zaps alles weg. aber die kommen immer und immer wieder. das macht mich gerade wieder ängstlich und panisch was ich ja eigentlich nicht will. denn es ist jetzt ca. 6-7 wochen her und es müsste doch mal vorbei sein, oder? jetzt rede ich mir wieder sachen ein (gehirntumor) und das will ich doch eigentlich nicht mehr haben....:( ich habe die Beobachtung gemacht das die Brain zaps bevorzugt nach starker körperlicher anstrengung (SPort)entstehen.
meine stimmung ist im moment sehr schwankend, aber die angst vor psychopharmaka ist wieder etwas mehr angestiegen und ich finde die aufklärung zu wenig. Das ich so starke entzugssymptome hatte, nach einer verspäteten einnahme fand ich heftig...
ich werde versuchen das ich niee wieder so etwas nehmen muss, obwohl es mir während der einnahme gut geholfen hat....

Eingetragen am  als Datensatz 29546
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin 225 mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Venlafaxin für Depression, Angststörungen, Borderline mit Absetzerscheinungen

hallo zusammen ..... ich muss sagen, dass mir das medikament sehr geholfen hat ........ es schien zumindest so, denn ich möchte euch allen ans herz legen, dass man mit medikamenten manchmal alles nur noch schlimmer macht. denn man neigt schnell dazu zu denken, dass man jetzt gesund ist und alles wieder gut ist, aber wirklich VORSICHT denn und vergesst nich euere probleme sind nicht weg sondern meist nur betäubt. das große problem hierbei ist, dass man dazu neigt auf ein riesigen burn-out zuzusteuern, welcher einen dann ganz alt aussehen lässt. ich würde es auch als nebenwirkung bezeichnen, wenn man schleichend zu einem zombie wird, der seine bedürfnisse nicht mehr wahrnimmt und sich vollkommen kaputt macht...... in eine manie schiessen .... und das versprechen der ärzte das es nicht abhängig macht, ist dann auch hinfällig, wenn man wie ein gequältes tier den venla-entzug macht oder beim absetzen dann stromschläge im kopf und körper, übelkeit und somatische schmerzen, kopfschmerzen, schwindel, ruhelosigkeit, verwirrtheit, heulattacken und wutaisbrüche sowie...

Venlafaxin 150 mg morgens bei Depression, Angststörungen, Borderline

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Venlafaxin 150 mg morgensDepression, Angststörungen, Borderline-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

hallo zusammen .....

ich muss sagen, dass mir das medikament sehr geholfen hat ........


es schien zumindest so, denn ich möchte euch allen ans herz legen, dass man mit medikamenten manchmal alles nur noch schlimmer macht.

denn man neigt schnell dazu zu denken, dass man jetzt gesund ist und alles wieder gut ist, aber wirklich VORSICHT denn und vergesst nich euere probleme sind nicht weg sondern meist nur betäubt.

das große problem hierbei ist, dass man dazu neigt auf ein riesigen burn-out zuzusteuern, welcher einen dann ganz alt aussehen lässt.

ich würde es auch als nebenwirkung bezeichnen, wenn man schleichend zu einem zombie wird, der seine bedürfnisse nicht mehr wahrnimmt und sich vollkommen kaputt macht......
in eine manie schiessen ....

und das versprechen der ärzte das es nicht abhängig macht, ist dann auch hinfällig, wenn man wie ein gequältes tier den venla-entzug macht oder beim absetzen dann stromschläge im kopf und körper, übelkeit und somatische schmerzen, kopfschmerzen, schwindel, ruhelosigkeit, verwirrtheit, heulattacken und wutaisbrüche sowie licht und gereuschempfindlichkeit durchmachen muss.....

das sind meine erfahrungen und habe auch mit vieelen menschen gesprochen die mir ähnliches bis gleiches berichtet haben

überlegt euch erstmal bevor ihr ein solches medikament nehmen wollt

wie ist euer umfeld...... kann man das ändern...... seit ihr glücklich mit euerem partner und wie war euere vergangenheit??? kann es sein das da etwas aufgearbeitet werden muss.......
lieber therapie machen und lebensumstände ändern tapetenwechsel, nnicht einstecken einstecken und dann auch noch pillen nehmen um alles zu ertragen

libe grüße eure filou

Eingetragen am  als Datensatz 49864
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin 150 mg morgens
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Venlafaxin für Depressionen mit Übelkeit, Libidoverlust, Orgasmusstörung, Magenschmerzen, Unruhe, Alpträume, Müdigkeit, Muskelschmerzen, Gliederschmerzen, Appetitlosigkeit, Schwindel, Kopfschmerzen, Absetzerscheinungen

Patient hier: männlich, verheiratet, 43 Jahre, 185 cm, 95 kg, seit 23 Jahren im Berufsleben stehend, finanziell unabhängig, chron. Erkrankung = Wirbelsäulenleiden = 50% GdB., suizidgefährdet, in ambulanter psychologischer Behandlung. Anwendung: Anfangs 3 Tage 75 mg pro Tag, dann 3 Tage 150 mg, dann 300 mg pro Tag. Zu Beginn sehr starke Übelkeit mit enorm hohen Magendruck (Extreme !!!), riesen Potenzproblemen (80% Libidoverlust und 98% Orgasmusschwierigkeiten), ungewohnte große innerliche Unruhe und absolut unmögliche Albträume, auch etwas Müdigkeit, Muskel- und Gliederschmerzen, Appetitlosigkeit, manchmal Schwindel, Kopfschmerzen ( auch Migräne), völlige Teilnahmslosigkeit im Berufs- und Privatleben. Den "Beipackzettel" sollte man unter der Rubrik "Nebenwirkungen" besser nicht nachlesen, das hilft sicher Keinem vorteilhaft weiter ! Wirkung setzt leider erst nach ca. 3 Wochen ein !!! Dann half es mir aber sehr gut gegen meine Depressionen ! Besonders problematisch gestaltet sich aber sicherlich das Absetzen. Habe mal 2 Tage keine Venlafaxin eingenommen ==> die...

Venlafaxin 150 mg bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Venlafaxin 150 mgDepressionen90 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Patient hier:
männlich, verheiratet, 43 Jahre, 185 cm, 95 kg, seit 23 Jahren im Berufsleben stehend, finanziell unabhängig, chron. Erkrankung = Wirbelsäulenleiden = 50% GdB.,
suizidgefährdet, in ambulanter psychologischer Behandlung.

Anwendung: Anfangs 3 Tage 75 mg pro Tag, dann 3 Tage 150 mg, dann 300 mg pro Tag.

Zu Beginn sehr starke Übelkeit mit enorm hohen Magendruck (Extreme !!!),
riesen Potenzproblemen (80% Libidoverlust und 98% Orgasmusschwierigkeiten), ungewohnte große innerliche Unruhe und absolut unmögliche Albträume, auch etwas Müdigkeit, Muskel- und Gliederschmerzen, Appetitlosigkeit, manchmal Schwindel, Kopfschmerzen ( auch Migräne), völlige Teilnahmslosigkeit im Berufs- und Privatleben. Den "Beipackzettel" sollte man unter der Rubrik "Nebenwirkungen" besser nicht nachlesen, das hilft sicher Keinem vorteilhaft weiter !
Wirkung setzt leider erst nach ca. 3 Wochen ein !!!
Dann half es mir aber sehr gut gegen meine Depressionen !

Besonders problematisch gestaltet sich aber sicherlich das Absetzen.
Habe mal 2 Tage keine Venlafaxin eingenommen ==> die Hölle !!! sofort am 3 Tag wieder große Probleme !!!, Absetzempfehlung frühestens nach 12 Monaten und dann Schritt für Schritt !!!, habe schwere Depressionen und nehme immer 300 mg pro Tag (150 mg morgens + 150 mg abends im 12 Stundenrythmus), denke das es sogar Patienten gibt die nie wieder vom Präparat loskommen weil dann die Ursprungskrankheit wieder neu einsetzt.
Dauerhaften Schaden oder bleibende Nebenwirkungen kann man sicherlich erst nach Jahren der Einnahme diagnostizieren.

Das Medikament Venlafaxin hat mir aber bisher wirklich sehr gut geholfen !!!

Vorherige Erfahrungen mit Amitriptylin und Cymbalta haben bei mir persönlich
eine wesentlich schlechtere oder fast keine helfende Wirkung gegen meine Depressionen gezeigt !

Hoffe, das ich hier vielen Patienten mit meinen Auführungen weiterhelfen kann.

Eingetragen am  als Datensatz 13418
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin 150 mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Venlafaxin für Depression, Angst- und Panikattacken mit Absetzerscheinungen

Ich nahm seit Oktober diesen Jahres wegen meinen angegebenen Symptomen Venlafaxin ein. Ich fing allerdings erst mit 1x 75mg an, nach 3 Wochen wurde die Dosis auf 2x 75mg erhöht und 2 Wochen später dann auf 1x 150mg. So halfen die Kapseln zuerst ja ganz gut zumal ich auch schon nach 2 Wochen eine Besserung seit die Ersteinnahme spürte. Während der gesammten Einnahmezeit machte ich mir gleichzeitig aber auch Gedanken über meine Situation und meine Zukunft, denn ich hatte ja schon von Kind an die Probleme und in dieser Zeit nahm ich schließlich auch nie Tabletten dagegen ein. Es ging immer ohne, auch wenn es manchmal schwer war aber ich konnte es immer aushalten bis Mitte diesen Jahres halt... ich wurde wütend und wurde aufgrund meiner genannten Tatsachen trotz der regelm. Einnahme Depressiv und so wurde es alles nur noch schlimmer. Ich bekam nach und nach alle Nebenwirkungen, die bei Venlafaxin nur möglich sind und setzte nun abrupt dieses Gift am 26.12.2014 ab. Ich bin gelernte Altenpflegerin und mir ist durchaus klar, dass man solche Tabletten ausschleichen lassen sollte aber ich...

Venlafaxin 150 bei Depression, Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Venlafaxin 150Depression, Angst- und Panikattacken3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nahm seit Oktober diesen Jahres wegen meinen angegebenen Symptomen Venlafaxin ein.
Ich fing allerdings erst mit 1x 75mg an, nach 3 Wochen wurde die Dosis auf 2x 75mg erhöht und 2 Wochen später dann auf 1x 150mg. So halfen die Kapseln zuerst ja ganz gut zumal ich auch schon nach 2 Wochen eine Besserung seit die Ersteinnahme spürte. Während der gesammten Einnahmezeit machte ich mir gleichzeitig aber auch Gedanken über meine Situation und meine Zukunft, denn ich hatte ja schon von Kind an die Probleme und in dieser Zeit nahm ich schließlich auch nie Tabletten dagegen ein. Es ging immer ohne, auch wenn es manchmal schwer war aber ich konnte es immer aushalten bis Mitte diesen Jahres halt... ich wurde wütend und wurde aufgrund meiner genannten Tatsachen trotz der regelm. Einnahme Depressiv und so wurde es alles nur noch schlimmer. Ich bekam nach und nach alle Nebenwirkungen, die bei Venlafaxin nur möglich sind und setzte nun abrupt dieses Gift am 26.12.2014 ab. Ich bin gelernte Altenpflegerin und mir ist durchaus klar, dass man solche Tabletten ausschleichen lassen sollte aber ich hielt es nicht mehr aus und war ebenso mit meiner Geduld am Ende. So gleich am Abend des 26.12.2014 ging es mir noch schlechter, aber ich wusste, dass das nur der Anfang ist und viel schlimmer werden würde. Seit dem 27.12.2014 geht es mir so (entschuldigt meine Wortwahl) beschissen wie noch nie. Ich habe ununterbrochen negative und suizidale Gedankengänge, Träume Dinge (die ich nicht nennen möchte), die sich kein Mensch wünschen würde zu träumen, bin hochgradig aggressiv meiner Familie und meinem Mann gegenüber und weine so gut wie den ganzen Tag nur noch (meist grundlos), bekomme "Stromschläge" im Hinterkopf, habe Extrasystolen festgestellt und einen extrem starken Herzschlag. Vom Kreislauf brauch ich ja dann nicht mehr anfangen.... extremer dauerhaft anhaltender Schwindel und Sehstörungen, darauf erfolgt meistens Erbrechen und extreme Stuhlprobleme, ob es Diarrhoe oder Obstipation ist. Gestern stand ich nah an einem Nervenzusammenbruch und fing gleichzeitig an zu weinen und zu lachen und machte mit ernsthaft genaue Pläne über einen erfolgreich verlaufenden Suizid...Da sieht man mal was das für ein Giftzeug ist und man dies auf keinen Fall einfach absetzen sollte..... ich persönlich habe aufgrund meines Berufsstandes viele Kenntnisse dieserart Medikamente und komme relativ schnell wieder runter und mache mich nicht allzu verrückt, da ich weis, dass ich mir nichts antuen will und es auch nicht würde. Diese Gedanken verschwinden wieder....aber das weis nicht jeder...leider. Ichweis nicht wie lange der ganze Mist genau noch andauert jetzt das ist ja bei jedem untrschiedlich aber was verdammt gut hilft ist Auspowern mit Sport und Ablenken, diese beschissenen Absetzsymptome einfach ignorieren durch Ablenkung egal welcher Art. Und wir reden hier nicht von einem harmlosen Entzug....Redet mit einem Facharzt wenn euch das Netz nicht hilft!!! Es gäbe noch viel mehr zu schreiben aber wer Fragen hat kann sich gerne melden.

Eingetragen am  als Datensatz 65594
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin 150
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 
Größe (cm):160 Eingetragen durch Personal und Patient
Gewicht (kg):69
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Venlafaxin für Depressionen, Burne out mit Schwitzen, Blutdruckanstieg, Absetzerscheinungen

Um mich aus dem Tief des Burne out und der Depressionen zu holen, wirkte Venlafaxin gut.Vorher nahm ich den Wirkstoff Sertralin, der keine Wirkung mehr zeigte. Nebenwirkungen hatte ich bei Therapiebeginn kaum welche bis auf das unsägliche Schwitzen.Später bekam ich allerdings massive Blutdruckprobleme d.h. er war viel zu hoch und schlecht therapierbar. Aus diesem Grund habe ich jetzt das Venlafaxin abgesetzt und kann nur den Tip geben, sich langsam auszuschleichen.Meine Ärztin hat es von einem Tag auf den übernächsten abgesetzt und ich habe sehr sehr starke Schwindelattacken über den ganzen Tag bekommen.Es ging mir sehr schlecht, so dass ich krank geschrieben wurde.Jetzt schleiche ich mich mit einer Dosisreduzierung raus, bin innerhalb von 1,5 Wochen von 150 mg auf 37,5 mg runter und es geht mir dabei wieder besser.Zeitgleich nehme ich allerdings Cipralex als Unterstüzung denn verzichten kann ich im Moment noch nicht auf ein Antidepressivum. Trotzdem würde ich Venlafaxin als Wirkstoff weiter empfehlen.

Trevilor (Venlafaxin) bei Depressionen, Burne out

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Trevilor (Venlafaxin)Depressionen, Burne out18 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Um mich aus dem Tief des Burne out und der Depressionen zu holen, wirkte Venlafaxin gut.Vorher nahm ich den Wirkstoff Sertralin, der keine Wirkung mehr zeigte.
Nebenwirkungen hatte ich bei Therapiebeginn kaum welche bis auf das unsägliche Schwitzen.Später bekam ich allerdings massive Blutdruckprobleme d.h. er war viel zu hoch und schlecht therapierbar.
Aus diesem Grund habe ich jetzt das Venlafaxin abgesetzt und kann nur den Tip geben, sich langsam auszuschleichen.Meine Ärztin hat es von einem Tag auf den übernächsten abgesetzt und ich habe sehr sehr starke Schwindelattacken über den ganzen Tag bekommen.Es ging mir sehr schlecht, so dass ich krank geschrieben wurde.Jetzt schleiche ich mich mit einer Dosisreduzierung raus, bin innerhalb von 1,5 Wochen von 150 mg auf 37,5 mg runter und es geht mir dabei wieder besser.Zeitgleich nehme ich allerdings Cipralex als Unterstüzung denn verzichten kann ich im Moment noch nicht auf ein Antidepressivum.
Trotzdem würde ich Venlafaxin als Wirkstoff weiter empfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 22586
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Trevilor (Venlafaxin)
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Venlafaxin für Depression mit Schweißausbrüche, Kältegefühl, Völlegefühl, Appetitlosigkeit, Magendruck, Stuhlerweichung, Absetzerscheinungen

Zeitweilig alle 15 Minuten ca. hitze und Schweißausbruch. Pausen sind mal ein bis Zwei tage nicht. Das passiert bei nicht körperlicher Arbeit. Kältegefühl im Körper. (Bauch, Oberschenkel, Rücken) Angst. Immer ein Völlegefühl, kein Appetit, ständiger Druck im Bauch. Zu Beginn stärkerer durchfälliger Stuhlgang. Hat sich gelindert bis ein-zweimal im Monat. Es hilft zu beginn mit Schmerzlinderung der Fibromyalgiebeschwerden . Vorhandene Muskel und Rückenscmerzen werden zu beginn erträglicher. Der Versuch das Medikament abzusetzen ist mit starker Nebenwirkung von Depression und starken Angst Phobie- attacken verbunden. es soll so lange dauern wie der Beginn der behandlung bis es half. Das waren bei mir 3-4 Wochen. meine Träume wurden häufig zu Alptraümen, die mich manchmal sehr belasten. Jetzt kommt eine Unterzuckerung dazu, die im Moment nicht aufhört und ich alle 10 Minuten Traubenzucker oder Saft trinken muss um den Zustand auszuhalten. Geholfen hat es immerhin 6 Monate bis dann diese Nebenwirkungen immer deutlicher und stärker wurden. Empfehlen kann ich das...

Venlafaxin beta 37,5mg bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Venlafaxin beta 37,5mgDepression1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zeitweilig alle 15 Minuten ca. hitze und Schweißausbruch. Pausen sind mal ein bis Zwei tage nicht.
Das passiert bei nicht körperlicher Arbeit.
Kältegefühl im Körper. (Bauch, Oberschenkel, Rücken)
Angst.
Immer ein Völlegefühl, kein Appetit, ständiger Druck im Bauch.
Zu Beginn stärkerer durchfälliger Stuhlgang. Hat sich gelindert bis ein-zweimal im Monat.
Es hilft zu beginn mit Schmerzlinderung der Fibromyalgiebeschwerden .
Vorhandene Muskel und Rückenscmerzen werden zu beginn erträglicher.

Der Versuch das Medikament abzusetzen ist mit starker Nebenwirkung von Depression und starken Angst Phobie- attacken verbunden. es soll so lange dauern wie der Beginn der behandlung bis es half. Das waren bei mir 3-4 Wochen.
meine Träume wurden häufig zu Alptraümen, die mich manchmal sehr belasten.
Jetzt kommt eine Unterzuckerung dazu, die im Moment nicht aufhört und ich alle 10 Minuten Traubenzucker oder Saft trinken muss um den Zustand auszuhalten.
Geholfen hat es immerhin 6 Monate bis dann diese Nebenwirkungen immer deutlicher und stärker wurden.
Empfehlen kann ich das Medikament daher nicht. Es ist schwer mit den Nebenwirkungen zu leben.

Eingetragen am  als Datensatz 44523
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin beta 37,5mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1944 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Venlafaxin für Depressionen mit Absetzerscheinungen

Ich kann nur verschärft darauf hinweisen, dass Nebenwirkungen etwas anderes sind als Absetzerscheinungen. Mir hat Venlafaxin anfangs auch gehoölfen, wenig nur, aber zumindest ein bissel..aaaaaber das Absetzen hat mich mich fast das Leben gekostet! Ich kann nur immer wieder warnen vor modernen AD´s. !!!! Und empfehle hier nachzulesen : http://www.adfd.org/wissen/Problematik_moderner_Antidepressiva herzlichst bewell

Venlafaxin ( Trevilor) bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Venlafaxin ( Trevilor)Depressionen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich kann nur verschärft darauf hinweisen, dass Nebenwirkungen etwas anderes sind als Absetzerscheinungen. Mir hat Venlafaxin anfangs auch gehoölfen, wenig nur, aber zumindest ein bissel..aaaaaber das Absetzen hat mich mich fast das Leben gekostet! Ich kann nur immer wieder warnen vor modernen AD´s. !!!! Und empfehle hier nachzulesen :

http://www.adfd.org/wissen/Problematik_moderner_Antidepressiva

herzlichst
bewell

Eingetragen am  als Datensatz 35725
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin ( Trevilor)
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Venlafaxin für Depression und Angstzustände mit Gewichtszunahme, Absetzerscheinungen

Soweit hatte ich keine schwerwiegenden Probleme und es geht mir besser. Jedoch merke ich starke Entzugserscheinungen, wenn ich eine Einnahme vergesse oder auch jetzt bei der Reduzierung der Dosis. Außerdem habe ich etwa 20kg zugenommen, ohne viel zu essen.

Venlafaxin 225mg bei Depression und Angstzustände

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Venlafaxin 225mgDepression und Angstzustände3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Soweit hatte ich keine schwerwiegenden Probleme und es geht mir besser.
Jedoch merke ich starke Entzugserscheinungen, wenn ich eine Einnahme vergesse oder auch jetzt bei der Reduzierung der Dosis.
Außerdem habe ich etwa 20kg zugenommen, ohne viel zu essen.

Eingetragen am  als Datensatz 55033
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin 225mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Venlafaxin für Depression mit Absetzerscheinungen

Nach 4 Jahren und relativ hoher Dosierung keine Wirkung mehr. Nebenwirkungen sind mir nur beim absetzen bekannt.

Venlafaxin 300mg bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Venlafaxin 300mgDepression4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach 4 Jahren und relativ hoher Dosierung keine Wirkung mehr. Nebenwirkungen sind mir nur beim absetzen bekannt.

Eingetragen am  als Datensatz 65207
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin 300mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):86
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]