Gleichgültigkeit bei Mirtazapin

Nebenwirkung Gleichgültigkeit bei Medikament Mirtazapin

Insgesamt haben wir 1246 Einträge zu Mirtazapin. Bei 1% ist Gleichgültigkeit aufgetreten.

Wir haben 10 Patienten Berichte zu Gleichgültigkeit bei Mirtazapin.

Prozentualer Anteil 67%33%
Durchschnittliche Größe in cm168182
Durchschnittliches Gewicht in kg7294
Durchschnittliches Alter in Jahren4742
Durchschnittlicher BMIin kg/m225,4228,40

Wo kann man Mirtazapin kaufen?

Mirtazapin ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Mirtazapin wurde von Patienten, die Gleichgültigkeit als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Mirtazapin wurde bisher von 15 sanego-Benutzern, wo Gleichgültigkeit auftrat, mit durchschnittlich 7,7 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Gleichgültigkeit bei Mirtazapin:

 

Mirtazapin für Depression, Schlafstörungen mit Gleichgültigkeit, Müdigkeit, Libidoverlust, Restless-Legs-Syndrom, Taubheitsgefühle

Einmal tägliche (abends bzw. später Nachmittag) Einnahme einer halben Tablette (15 mg) Mirtazapin. Einnahme als Schmelztablette sehr einfach. Allerdings habe ich die Ausführung mit 30 mg pro Tablette, die ich mit dem Messer oder der Schere zweiteilen soll. Das geht nicht ohne Krümel. Beabsichtigte Wirkung: Schlafverbesserung, Stimmungsaufhellung, erhöhter Antrieb. Tatsächliche Wirkung inkl. Nebenwirkungen: - Stimmungsdämpfung: Die Spitzen der Emotionen sind weg. Extreme, quälende Ängste am Morgen bleiben aus oder sind stark abgeschwächt. Ebenso über den Tag verstreute fröhliche Momente. Als läge ein Schleier emotionaler Gleichförmigkeit über allem, der aus Bergen und tiefen Gräben dann sanft geschwungene Hügel und Täler macht. - Schlafverbesserung bei gleichzeitig deutlich erhöhtem Schlafbedarf: Früher 6-8h, jetzt 8-10h. Insbesondere wenn die Tablette spät eingenommen wurde, fällt das Aufstehen am Morgen fast genauso schwer wie vor dem Medikament, aber nicht wegen quälender Ängste, sondern wegen extremer Müdigkeit. Dieser Effekt war in den ersten vier Tagen ganz...

Mirtazapin bei Depression, Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression, Schlafstörungen15 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Einmal tägliche (abends bzw. später Nachmittag) Einnahme einer halben Tablette (15 mg) Mirtazapin.

Einnahme als Schmelztablette sehr einfach. Allerdings habe ich die Ausführung mit 30 mg pro Tablette, die ich mit dem Messer oder der Schere zweiteilen soll. Das geht nicht ohne Krümel.

Beabsichtigte Wirkung: Schlafverbesserung, Stimmungsaufhellung, erhöhter Antrieb.

Tatsächliche Wirkung inkl. Nebenwirkungen:

- Stimmungsdämpfung: Die Spitzen der Emotionen sind weg. Extreme, quälende Ängste am Morgen bleiben aus oder sind stark abgeschwächt. Ebenso über den Tag verstreute fröhliche Momente. Als läge ein Schleier emotionaler Gleichförmigkeit über allem, der aus Bergen und tiefen Gräben dann sanft geschwungene Hügel und Täler macht.

- Schlafverbesserung bei gleichzeitig deutlich erhöhtem Schlafbedarf: Früher 6-8h, jetzt 8-10h. Insbesondere wenn die Tablette spät eingenommen wurde, fällt das Aufstehen am Morgen fast genauso schwer wie vor dem Medikament, aber nicht wegen quälender Ängste, sondern wegen extremer Müdigkeit. Dieser Effekt war in den ersten vier Tagen ganz besonders ausgeprägt. Tablette früher einnehmen und früher ins Bett, dann geht's besser. Kaffee am morgen wirkt deutlicher als vor der Medikamenteneinnahme gegen morgendliche Müdigkeit.

- Libidoverlust: In den ersten vier Tagen der Einnahme komplett. Seitdem immer noch stark abgeschwächt. Ähnlich wie bei anderen Stimmungslagen: Es ist kein bzw. nur ein sehr geringes Bedürfnis nach Erotik oder Zärtlichkeit da.

- Restless-Legs-Syndrom: An den ersten vier Tagen täglich, seitdem an ca. 2 von 3 Tagen quälend kribbelnde Beine, die teilweise das frühere Schlafengehen unmöglich machen. Das Kribbeln tritt recht pünktlich zwischen 22 und 23 Uhr auf. Die frühere Einnahme der Tablette (15 Uhr statt 19 Uhr) zieht den Beginn des RLS nicht oder kaum nach vorn. RLS kenne ich aus meiner Kindheit, hatte aber seit über 25 Jahren Ruhe, vielleicht noch 1-2 mal pro Jahr. Jetzt nach Medikamenteneinnahme eben häufiger, manchmal auch als Kribbeln im Arm. Erstaunlicherweise Bein- und Armkribbeln immer nur in der linken Körperhälfte.

- Betäubungsgefühl in der Zunge kurz nach oder während der Einnahme der Schmelztablette. Dauert ca. 15 min an.

Dies ist mein erstes Antidepressivum.

Eingetragen am  als Datensatz 32321
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):187 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):94
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depressionen, Panikattacken, massive Schlafstörungen mit Gewichtszunahme, Mundtrockenheit, Libidoverlust, Gleichgültigkeit, Antriebslosigkeit, Wassereinlagerungen

Habe 2006 wegen massiven Ein-und durchschlafstörungen mit Amitriptylin 100mg angefangen, das mir auch 2 Jahre gut half.bis wieder Schlafstörungen auftraten. Medi wurde dann umgesetzt auf anfangs 15mg Mirtazapin (2 Wochen),dann auf 30mg Mirtazapin.In diesen 4 Jahren habe ich insgesamt 25kg zugenommen, habe Mundtrockenheit, sex.Unlust,oft Gleichgültigkeitsgefühl, Antriebslosigkeit, Wasseransammlungen im ganzen Körper, aber ich konnte schnell einschlafen und schlief auch meine 6-8h durch, war ausgeruht.Seit Anfang des Jahres versuche ich jedoch ohne Mirtazapin auszukommen,was mir noch sehr schwer fällt. Cymbalta soll die Schmerzschwelle heruntersetzen,doch wenn ich viel körperlich schwer arbeite muß ich trotzdem noch zusätzlich Diclo akut 75 einnehmen um die Schmerzen aushalten zu können

Mirtazapin 30 bei Depressionen, Panikattacken, massive Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirtazapin 30Depressionen, Panikattacken, massive Schlafstörungen2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe 2006 wegen massiven Ein-und durchschlafstörungen mit Amitriptylin 100mg angefangen, das mir auch 2 Jahre gut half.bis wieder Schlafstörungen auftraten. Medi wurde dann umgesetzt auf anfangs 15mg Mirtazapin (2 Wochen),dann auf 30mg Mirtazapin.In diesen 4 Jahren habe ich insgesamt 25kg zugenommen, habe Mundtrockenheit, sex.Unlust,oft Gleichgültigkeitsgefühl, Antriebslosigkeit, Wasseransammlungen im ganzen Körper, aber ich konnte schnell einschlafen und schlief auch meine 6-8h durch, war ausgeruht.Seit Anfang des Jahres versuche ich jedoch ohne Mirtazapin auszukommen,was mir noch sehr schwer fällt.
Cymbalta soll die Schmerzschwelle heruntersetzen,doch wenn ich viel körperlich schwer arbeite muß ich trotzdem noch zusätzlich Diclo akut 75 einnehmen um die Schmerzen aushalten zu können

Eingetragen am  als Datensatz 31586
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin 30
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):105
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depressionen, Schlafstörungen mit Benommenheit, Gleichgültigkeit, Heißhungerattacken, Gewichtszunahme, Müdigkeit

Hallo ihr Lieben, dann geb ich auch mal meinen Senf dazu. nehme jetzt ca 2-3 Monate 15 mg zum Schlafen. Sollte eigentlich 15 morgens und 30 abends nehmen aber das war mir zu viel da hab ich mich wie in Watte gepackt gefühlt und war die totale Matschbirne, in der Arbeit hab ich irgendwie vor mich hin vegetiert. Habe mich dann runterdosiert, 3 Tage weinerlich und total am Boden aber dann gings wieder.Vor Beginn der Einnahme hab ich mich im Internet auch etwas herumgelesen und solche Horrorgeschichten von 10-20 kilo zunahme innerhalb weniger Wochen gelesen. Ohne jemanden zu nahe treten zu wollen: Wie kann man so viel zunehmen ohne einzugreifen? ja, man hat verdammte Hungerattacken und einen Appetit dass man ein ganzes Schwein verdrücken könnte und es würde immer noch was reinpassen. Aber wenn ich nicht zunehmen will dann lässt mans auch nicht so zu ;) hab vielleicht 1-2 kilo mehr drauf, schwankt immer. Die Wassereinlagerungen sind wieder ein anderes Thema, da hab ich gott sei Dank keine Probleme damit. (Noch nicht? :/) Die ersten Tage/Wochen gefühlt wie in Watte gepackt, immer...

Mirtazapin bei Depressionen, Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepressionen, Schlafstörungen8 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo ihr Lieben,

dann geb ich auch mal meinen Senf dazu. nehme jetzt ca 2-3 Monate 15 mg zum Schlafen. Sollte eigentlich 15 morgens und 30 abends nehmen aber das war mir zu viel da hab ich mich wie in Watte gepackt gefühlt und war die totale Matschbirne, in der Arbeit hab ich irgendwie vor mich hin vegetiert. Habe mich dann runterdosiert, 3 Tage weinerlich und total am Boden aber dann gings wieder.Vor Beginn der Einnahme hab ich mich im Internet auch etwas herumgelesen und solche Horrorgeschichten von 10-20 kilo zunahme innerhalb weniger Wochen gelesen. Ohne jemanden zu nahe treten zu wollen: Wie kann man so viel zunehmen ohne einzugreifen? ja, man hat verdammte Hungerattacken und einen Appetit dass man ein ganzes Schwein verdrücken könnte und es würde immer noch was reinpassen. Aber wenn ich nicht zunehmen will dann lässt mans auch nicht so zu ;) hab vielleicht 1-2 kilo mehr drauf, schwankt immer. Die Wassereinlagerungen sind wieder ein anderes Thema, da hab ich gott sei Dank keine Probleme damit. (Noch nicht? :/)

Die ersten Tage/Wochen gefühlt wie in Watte gepackt, immer nur müde und lustlos.Ich merke dass ich irgendwie gleichgültig werde, was in meinem Fall aber nicht unbedingt negativ ist, weil ich eh viel zu viel nachdenke. Einen Sau-Hunger, aber mit einem starken Willen nicht zunehmen zu wollen kontrollierbar.Und vergesslich wird man auch ziemlich.Als gut gemeinten Tipp, nicht zu spät einnehmen zum Schlafen, sonst kommt man morgens nicht aus dem Bett! Ich muss um 5.30 raus, später als 21.00-21.30 Uhr eingenommen ist das morgens echt ein Kampf ;)

Eingetragen am  als Datensatz 60188
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depressionen, Panikattacken, PTBS mit Gleichgültigkeit, Gewichtszunahme

Mirtazapin war bei mir ganz schnell hoch wirksam und ich schätze das Medikament wirklich sehr. Anfangs litt ich allerdings sehr stark unter Restless Legs, was vor allem nachts auftrat und mich beinahe in den Wahnsinn trieb. Ich musste 60 mg einnehmen, was ich aber reduzierte auf 30 mg und die Restless legs ließen gut nach. Eine vermehrte Unruhe bestand nur im Rahmen des monatlichen prämenstruellen Spannungssyndroms. Mein behandlender Psychiater vermutete einen Zusammenhang im Stresshormonregelkreis. Mirtazapin wirkt auch hervorragend auf schwere Depressionen, es linderte bei mir ganz klar die bestehende chronische Suizidalität, den Hang zur Selbstverletzung und ganz nebenbei regulierte es die Beschwerden meiner Wechseljahre sowie die bestehende Allergie (vermutlich über die HPA-Achse!). Leider, leider, leider führt es zu einer derartigen Gewichtszunahme und zu so extremen Ödemen, dass ich es wirklich jetzt nur noch in einer ganz geringen Dosis zum Einschlafen nehme. Ach ja: Schlafen ist absolut kein Problem mehr mit Mirtazapin. Allerdings sollte man auch daruaf achten, dass man...

Mirtazapin bei Depressionen, Panikattacken, PTBS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepressionen, Panikattacken, PTBS-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mirtazapin war bei mir ganz schnell hoch wirksam und ich schätze das Medikament wirklich sehr. Anfangs litt ich allerdings sehr stark unter Restless Legs, was vor allem nachts auftrat und mich beinahe in den Wahnsinn trieb. Ich musste 60 mg einnehmen, was ich aber reduzierte auf 30 mg und die Restless legs ließen gut nach. Eine vermehrte Unruhe bestand nur im Rahmen des monatlichen prämenstruellen Spannungssyndroms. Mein behandlender Psychiater vermutete einen Zusammenhang im Stresshormonregelkreis. Mirtazapin wirkt auch hervorragend auf schwere Depressionen, es linderte bei mir ganz klar die bestehende chronische Suizidalität, den Hang zur Selbstverletzung und ganz nebenbei regulierte es die Beschwerden meiner Wechseljahre sowie die bestehende Allergie (vermutlich über die HPA-Achse!). Leider, leider, leider führt es zu einer derartigen Gewichtszunahme und zu so extremen Ödemen, dass ich es wirklich jetzt nur noch in einer ganz geringen Dosis zum Einschlafen nehme. Ach ja: Schlafen ist absolut kein Problem mehr mit Mirtazapin.
Allerdings sollte man auch daruaf achten, dass man regelrecht gleichgültig wird und dazu neigt sich gehen zu lassen in jeder Beziehung: das ist für Job, Bankkonto und zwischenmenschliche Beziehungen nicht wirklich ungefährlich.

Eingetragen am  als Datensatz 45293
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depressionen, Borderline-Störung, Suizidgefahr, Selbstverletzendes Verhalten mit Gleichgültigkeit

Mirtazapin schien meinem Doc wohl als letzter Strohhalm, nachdem ich erfolglos mit Citalopram, Nortrilen und Sertralin behandelt wurde. Das Zeug wirkt auf jeden Fall stark sedierend. Die erste Dosis ließ mich 19 Stunden durchschlafen, die zweite 26 Stunden. Geändert hat sich dies seither nicht wirklich. Ich überhöre 3 lautstarke Wecker! Meine Arbeitszeiten (selbstständig) muss ich an das Medikament anpassen, was nicht immer ganz einfach ist. Eine Gewichtszunahme konnte ich (leider) nicht feststellen, was allerdings auch am zeitgleich eingenommenen Methylphenidat liegen könnte. Die antidepressivierende Wirkung scheint ganz okay zu sein, seit einigen Tagen nur noch leichte Depressionen, keine Selbstverletzung und kaum Suizidgedanken. Allerdings ist es mir auch egal... eigentlich ist mir alles egal... die 'Gleichgültigkeit' schiebe ich ebenso aufs Mirta. Sonst konnte ich keine Nebenwirkungen feststellen. Überhaupt... man merkt vom Prozess nicht wirklich viel, denn nach der Einnahme 'ballert' es einen innerhalb von 30 Minuten weg (30mg abends) und wenn man aus dem komatösen Schlaf...

Mirtazapin bei Depressionen, Borderline-Störung, Suizidgefahr, Selbstverletzendes Verhalten

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepressionen, Borderline-Störung, Suizidgefahr, Selbstverletzendes Verhalten2 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mirtazapin schien meinem Doc wohl als letzter Strohhalm, nachdem ich erfolglos mit Citalopram, Nortrilen und Sertralin behandelt wurde. Das Zeug wirkt auf jeden Fall stark sedierend. Die erste Dosis ließ mich 19 Stunden durchschlafen, die zweite 26 Stunden. Geändert hat sich dies seither nicht wirklich. Ich überhöre 3 lautstarke Wecker! Meine Arbeitszeiten (selbstständig) muss ich an das Medikament anpassen, was nicht immer ganz einfach ist. Eine Gewichtszunahme konnte ich (leider) nicht feststellen, was allerdings auch am zeitgleich eingenommenen Methylphenidat liegen könnte.

Die antidepressivierende Wirkung scheint ganz okay zu sein, seit einigen Tagen nur noch leichte Depressionen, keine Selbstverletzung und kaum Suizidgedanken. Allerdings ist es mir auch egal... eigentlich ist mir alles egal... die 'Gleichgültigkeit' schiebe ich ebenso aufs Mirta. Sonst konnte ich keine Nebenwirkungen feststellen.
Überhaupt... man merkt vom Prozess nicht wirklich viel, denn nach der Einnahme 'ballert' es einen innerhalb von 30 Minuten weg (30mg abends) und wenn man aus dem komatösen Schlaf erwacht, wäre es eigentlich schon zweit für die nächste Dosis.
Ein absoluter Job- Karriere- oder Notenkiller.

Eingetragen am  als Datensatz 25728
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Borderline-Störung, schwere depressive Episode mit Konzentrationsprobleme, Müdigkeit, Gleichgültigkeit

Mirtazapin: Probleme in der Fähigkeit, mir Dinge zu merken. Sehr gute antidepressive Wirkung. KEINE Gewichtszunahme, allerdings habe ich auch gelegentlich Essstörungssymptome Levomepromazin: am Folgetag (nur, wenn ich mehr als 25 mg genommen habe, so bei 60 mg meistens): Unkonzentriertheit, Müdigkeit, geistige \"Abwesenheit\", Gleichgültigkeit (ich habe das Medikament aber auch bei schweren Depressionen und Suizidialität eingenommen und ich kann nicht sagen, ob es die Suizidalität war oder die Nebenwirkungen des Medikaments, die mich gleichgültig machten Promethazin: so gut wie keine Wirkung, weder Müdigkeit, noch körperliche Entspannung oder Beruhigung, nehme es extrem selten ein.

Mirtazapin bei Borderline-Störung, schwere depressive Episode

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinBorderline-Störung, schwere depressive Episode2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mirtazapin: Probleme in der Fähigkeit, mir Dinge zu merken. Sehr gute antidepressive Wirkung. KEINE Gewichtszunahme, allerdings habe ich auch gelegentlich Essstörungssymptome
Levomepromazin: am Folgetag (nur, wenn ich mehr als 25 mg genommen habe, so bei 60 mg meistens): Unkonzentriertheit, Müdigkeit, geistige \"Abwesenheit\", Gleichgültigkeit (ich habe das Medikament aber auch bei schweren Depressionen und Suizidialität eingenommen und ich kann nicht sagen, ob es die Suizidalität war oder die Nebenwirkungen des Medikaments, die mich gleichgültig machten
Promethazin: so gut wie keine Wirkung, weder Müdigkeit, noch körperliche Entspannung oder Beruhigung, nehme es extrem selten ein.

Eingetragen am  als Datensatz 25288
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Schlafstörungen mit Antriebslosigkeit, Heißhungerattacken, Mundtrockenheit, Kribbeln, Gleichgültigkeit

Positiv - Wirkt sehr gut. Konnte ohne Probleme einschlafen, und auch durchschlafen - kleine Tablette. Leicht zum einnehmen Negativ - Antriebslosigkeit - extreme Stimmungsschwankungen. Die kleinste Sache brachte mich schon auf die Palme - Heißhunger direkt nach dem Aufstehen, ink. massiver Gewichtszunahme. - Trockenen Mund - kribbeln in den Beinen - Gleichgültigkeit. Mir war alles egal was um mich rum passierte. Alles im allem bin ich froh das ich das Medikament abgesetzt habe. Obwohl ich jetzt wieder unter Schlafstörungen leide, geht es mir, und vor allem meiner Familie, bedeutend besser ohne die Medikamente.

Mirtazapin bei Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinSchlafstörungen6 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Positiv
- Wirkt sehr gut. Konnte ohne Probleme einschlafen, und auch durchschlafen
- kleine Tablette. Leicht zum einnehmen
Negativ
- Antriebslosigkeit
- extreme Stimmungsschwankungen. Die kleinste Sache brachte mich schon auf die Palme
- Heißhunger direkt nach dem Aufstehen, ink. massiver Gewichtszunahme.
- Trockenen Mund
- kribbeln in den Beinen
- Gleichgültigkeit. Mir war alles egal was um mich rum passierte.
Alles im allem bin ich froh das ich das Medikament abgesetzt habe. Obwohl ich jetzt wieder unter Schlafstörungen leide, geht es mir, und vor allem meiner Familie, bedeutend besser ohne die Medikamente.

Eingetragen am  als Datensatz 70467
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):125
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Borderline mit Gewichtszunahme, Gleichgültigkeit

Anwendungsgrund: Bordeline, Depression, Anorexie Pro: -An sich gut. -Hatte meine Depressionen im Griff. -War nicht mehr soo emotional (was gut ist). -Mein Leben war wieder erträglicher. Kontra: -ICH KONNTE NICHT MEHR WEINEN, egal wie unglaublich traurig und am Boden zerstört ich war! Das war furchtbar grausam, ich konnte meine Traurigkeit und meine Emotionen nicht rauslassen und deswegen blieb nur das Schreien ins Kopfkissen! -Gewichtszunahme (trotz Essstörung 6Kg) -Gleichgültigkeit

Mirtazapin bei Borderline

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinBorderline1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anwendungsgrund: Bordeline, Depression, Anorexie
Pro:
-An sich gut.
-Hatte meine Depressionen im Griff.
-War nicht mehr soo emotional (was gut ist).
-Mein Leben war wieder erträglicher.

Kontra:
-ICH KONNTE NICHT MEHR WEINEN, egal wie unglaublich traurig und am Boden zerstört ich war! Das war furchtbar grausam, ich konnte meine Traurigkeit und meine Emotionen nicht rauslassen und deswegen blieb nur das Schreien ins Kopfkissen!
-Gewichtszunahme (trotz Essstörung 6Kg)
-Gleichgültigkeit

Eingetragen am  als Datensatz 64908
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression mit Müdigkeit, Appetitzunahme, Gleichgültigkeit

Müdigkeit

Mirtazapin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Müdigkeit

Eingetragen am  als Datensatz 39543
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):183 Eingetragen durch
Gewicht (kg):84
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Kopfschmerzen mit Gewichtszunahme, Wassereinlagerungen, Gleichgültigkeit

Ich habe viel zugenommen, hatte Wasserablagerungen, mir war alles gleichgültig. Seit einem Monat neme ich kein Mirtazapin und hab schon 4kg abgenommen.

Mirtazapin bei Kopfschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinKopfschmerzen7 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe viel zugenommen, hatte Wasserablagerungen, mir war alles gleichgültig.
Seit einem Monat neme ich kein Mirtazapin und hab schon 4kg abgenommen.

Eingetragen am  als Datensatz 39203
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]