Harndrang bei Edronax

Nebenwirkung Harndrang bei Medikament Edronax

Insgesamt haben wir 131 Einträge zu Edronax. Bei 6% ist Harndrang aufgetreten.

Wir haben 8 Patienten Berichte zu Harndrang bei Edronax.

Prozentualer Anteil 25%75%
Durchschnittliche Größe in cm170178
Durchschnittliches Gewicht in kg6084
Durchschnittliches Alter in Jahren4556
Durchschnittlicher BMIin kg/m220,8926,49

Wo kann man Edronax kaufen?

Edronax ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Edronax wurde von Patienten, die Harndrang als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Edronax wurde bisher von 5 sanego-Benutzern, wo Harndrang auftrat, mit durchschnittlich 8,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Harndrang bei Edronax:

 

Edronax für Depressionen mit Schwitzen, Schüttelfrost, Schwindel, Harndrang

Habe Edronax vor ca. 8Jahren gegen eine Depri bekommen. Edronax hat bei mir sofort gewirkt. Ich fühlte mich gleich besser und mein Kopf arbeitete wie eine Rechenmaschine - schneller als vorher, was mir sehr zur Bekämpfung meiner Depri half - konnte Aufgaben in einer ungeahnten Geschwindigkeit erledigen. Da ich vorher ziemlich down war, hatte ich keine Möglichkeit und auch kein Bedürfnis sexueller Art - vor/während und ein paar Wochen nach der Einnahme von Edronax. Kann daher dazu eigendlich nichts sagen. Das sich Glied/Hoden verkleinerten kann ich nicht behaupten. Ich habe ca. 1Jahr später meine jetzige Frau kennengelernt. Sexuell gibts bei uns keine Probleme. Glied/Hoden sind von der gröse her genau so wie ich es vorher kannte. Ich komme "fast :-)" immer nach meiner Frau. Der Orgasmus ist wie immer Situationsbedingt laut oder leise. Habe einen 6jährigen Sohn und eine 2jährige Tochter. Also es hat bei uns immer gleich "sofort" geklappt nachdem meine Frau die Pille abgesetzt hatte :-). Zu den Nebenwirkungen kann ich das vermehrte Schwitzen bestätigen. Ich hatte auch Gänsehaut und...

Edronax bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EdronaxDepressionen30 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe Edronax vor ca. 8Jahren gegen eine Depri bekommen. Edronax hat bei mir sofort gewirkt. Ich fühlte mich gleich besser und mein Kopf arbeitete wie eine Rechenmaschine - schneller als vorher, was mir sehr zur Bekämpfung meiner Depri half - konnte Aufgaben in einer ungeahnten Geschwindigkeit erledigen. Da ich vorher ziemlich down war, hatte ich keine Möglichkeit und auch kein Bedürfnis sexueller Art - vor/während und ein paar Wochen nach der Einnahme von Edronax. Kann daher dazu eigendlich nichts sagen. Das sich Glied/Hoden verkleinerten kann ich nicht behaupten. Ich habe ca. 1Jahr später meine jetzige Frau kennengelernt. Sexuell gibts bei uns keine Probleme. Glied/Hoden sind von der gröse her genau so wie ich es vorher kannte. Ich komme "fast :-)" immer nach meiner Frau. Der Orgasmus ist wie immer Situationsbedingt laut oder leise. Habe einen 6jährigen Sohn und eine 2jährige Tochter. Also es hat bei uns immer gleich "sofort" geklappt nachdem meine Frau die Pille abgesetzt hatte :-).
Zu den Nebenwirkungen kann ich das vermehrte Schwitzen bestätigen. Ich hatte auch Gänsehaut und ab und zu Schüttelfrost. Lag lange schweissgebadet im Bett. Beim Wasserlassen gab's auch dieses Gefühl nicht alles losgeworden zu sein. Gleichfalls habe ich mal ab und zu Schwindelanfälle/Gleichgewichtsstörungen gehabt.
Nach der Einnahme war es so:
- Depri: komplett besiegt, lebe glücklich ohne jegliche Medis
- vermehrtes Schwitzen: war gleich weg
- Gänsehaut/Schüttelfrost: war gleich weg
- Sex: geht super wie vorher, auch nicht impotent geworden
- Urindrang: war erst nach Jahren wieder normal, musste immer wieder auf Klo, aber da floss es nur ganz langsam und ewig, jetzt gehts (nach 8Jahren) wieder normal
- Schwindelanfälle/Gleichgewichtsstörungen: die kommen immer mal wieder vor (auch jetzt noch nach 8Jahren) - lasse mich gerade wegen dem Thema noch mal komlett checken - bis jetzt sind alle Analysen ok

Also, ich glaube man sollte Edronax nicht zu lange und nicht in zu hohen Dosen einnehmen. Der Arzt der mir das verschrieben hatte, hat mir empfohlen die Dosis selber rauszubekommen. Ich hatte mit zwei Tabletten am Tag (früh/abend) angefangen und dann aber nur noch zwei mal am Tag 'ne halbe. Und nach zwei Wochen nur noch eine Halbe am Tag. Vieleicht hat dass meine Sexualität gerettet. Aber die Wirkung war voll ausreichned.

Ich wünsche allen Betroffenen: Haltet die Ohren steif! Vieleicht regeneriert sich der Körper wieder.

Eingetragen am  als Datensatz 9856
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Edronax
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Reboxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Edronax für Antriebsstörungen, Niedergeschlagenheit mit Harndrang, Penisverkleinerung, Schweißausbrüche, Erektionsstörungen, Blasenentleerungsstörung

Am selben Tag der 1.Einnahme: Harndrang, Penis u Hodensack extrem zusammengezogen, Penis auf Daumengröße, meine Frau kann diesen kaum ergreifen "zwei Finger", Geschlechtsverkehr nicht möglich. Onanieren möglich aber ohne volle Erektion, nach Samenerguß für längere Zeit Harndrang dann funktioniert das Pinkeln meist nur langsam mit unangenehmen Gefühl in der Harnröhre, erst Stunden später Pinkeln fast störungsfrei, Druck auf den Unterbauch erzeugt das Gefühl einer Blasenentzündung. Extreme Schweissausbrüche. Stimmung nach drei Tagen: Deutlich aufgehellt, schon am Morgen in guter Stimmung, Lust auf zB. Alkohol deutlich weniger bis gar nicht, Trübsal keine mehr. Fazit: Guter Depressionshämmer, im Moment aber ein absoluter "Liebeskiller". Ich nehme diese Tabletten erst 14Tage und werde noch weitere 14Tage warten, sollte sich dann die Wirkung auf meinen Unterleib nicht einstellen werde ich erst die Dosis senken ansonsten absetzen, dieser Preis ist mir dann doch zu hoch....

Edronax bei Antriebsstörungen, Niedergeschlagenheit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EdronaxAntriebsstörungen, Niedergeschlagenheit14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Am selben Tag der 1.Einnahme:
Harndrang, Penis u Hodensack extrem zusammengezogen, Penis auf Daumengröße, meine Frau kann diesen kaum ergreifen "zwei Finger", Geschlechtsverkehr nicht möglich. Onanieren möglich aber ohne volle Erektion, nach Samenerguß für längere Zeit Harndrang dann funktioniert das Pinkeln meist nur langsam mit unangenehmen Gefühl in der Harnröhre, erst Stunden später Pinkeln fast störungsfrei, Druck auf den Unterbauch erzeugt das Gefühl einer Blasenentzündung.
Extreme Schweissausbrüche.
Stimmung nach drei Tagen:
Deutlich aufgehellt, schon am Morgen in guter Stimmung, Lust auf zB. Alkohol deutlich weniger bis gar nicht, Trübsal keine mehr.
Fazit:
Guter Depressionshämmer, im Moment aber ein absoluter "Liebeskiller".
Ich nehme diese Tabletten erst 14Tage und werde noch weitere 14Tage warten, sollte sich dann die Wirkung auf meinen Unterleib nicht einstellen werde ich erst die Dosis senken ansonsten absetzen, dieser Preis ist mir dann doch zu hoch....

Eingetragen am  als Datensatz 44520
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Edronax
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Reboxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Edronax für Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitäts-Syndrom mit Aggressivität, Schwitzen, Mundtrockenheit, Durst, Harndrang

Agressivität,vermehrtes Schwitzen,Mundtrockenheit erhöhter Flussigkeits- bedarf,häufiger Harndrang,

Edronax 4mg bei Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitäts-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Edronax 4mgAufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitäts-Syndrom2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Agressivität,vermehrtes Schwitzen,Mundtrockenheit erhöhter Flussigkeits-
bedarf,häufiger Harndrang,

Eingetragen am  als Datensatz 7048
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Reboxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):86
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Edronax für Depressionen mit Harndrang, Orgasmusstörung

Seit Einnahme nach dem Wasser lassen unangenehmen Reiz. Häufig Gänsehaut bei Wäremgefühl. Bei gesteigerter Libido kaum Möglichkeiten zum Orgasmus zu gelangen, beim Verkehr geht es überhaupt nicht, lediglich bei langandauerndem Einsatz eines Vibrators für Scheide und Klitoris gelingt mir ab und an ein Orgasmus. Ich überlege das Medikament zu wechseln wegen der Nebenwirkungen

Edronax bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EdronaxDepressionen6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit Einnahme nach dem Wasser lassen unangenehmen Reiz. Häufig Gänsehaut bei Wäremgefühl. Bei gesteigerter Libido kaum Möglichkeiten zum Orgasmus zu gelangen, beim Verkehr geht es überhaupt nicht, lediglich bei langandauerndem Einsatz eines Vibrators für Scheide und Klitoris gelingt mir ab und an ein Orgasmus. Ich überlege das Medikament zu wechseln wegen der Nebenwirkungen

Eingetragen am  als Datensatz 5277
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Reboxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Edronax für Depressionen mit Schwitzen, Verstopfung, Harndrang, Kribbeln, Absetzerscheinungen

also ich nehme Edronax seit fast 10 jahren und ich bin eigentlich sehr zufrieden. Ich habe nebenwirkungen wie schwitzen, sehr häufiges auf das klo gehen, Alkohol schmeckt mir selten, verstopfung und auch ein gribbeln im Gesicht. Allerdings haben sich die meisten Nebenwirkungen mit den Jahren gelegt und waren nicht so schlimm dann. Was mich beunruhigt ist, dass ich mittlerweile auf eine sehr hohe Dosis hinaufgestuft bin, da die dosis immerwieder bei größeren Krisen erhöht worden ist. Ich nehme jetzt 10 mg am Tag und manchmal kann ich daher auch nicht so viel schlafen. Immer wenn ich versucht habe die Dosis zu senken (um z.b 1 mg), habe ich ganz schlimme gedächtnissstörungen und die Depressionen kommen wieder. Ich möchte gerne Kinder bekommen und ich weiss mit diesem Medikament geht das nicht......

Edronax bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EdronaxDepressionen10 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

also ich nehme Edronax seit fast 10 jahren und ich bin eigentlich sehr zufrieden. Ich habe nebenwirkungen wie schwitzen, sehr häufiges auf das klo gehen, Alkohol schmeckt mir selten, verstopfung und auch ein gribbeln im Gesicht. Allerdings haben sich die meisten Nebenwirkungen mit den Jahren gelegt und waren nicht so schlimm dann. Was mich beunruhigt ist, dass ich mittlerweile auf eine sehr hohe Dosis hinaufgestuft bin, da die dosis immerwieder bei größeren Krisen erhöht worden ist. Ich nehme jetzt 10 mg am Tag und manchmal kann ich daher auch nicht so viel schlafen. Immer wenn ich versucht habe die Dosis zu senken (um z.b 1 mg), habe ich ganz schlimme gedächtnissstörungen und die Depressionen kommen wieder. Ich möchte gerne Kinder bekommen und ich weiss mit diesem Medikament geht das nicht......

Eingetragen am  als Datensatz 46460
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Edronax
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Reboxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):57
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Edronax für Depression mit Penisverkleinerung, Hodenatrophie, Impotenz, Ejakulationsstörungen, Harndrang

Habe Edronax (4 mg) vor drei Tagen verschrieben bekommen und fühlte mich schon nach etwa 3 Stunden nach erster Einnahme psychisch wie rundereneuert. Hatte wieder Antrieb, konnte meine negative wirtschaftliche Situation wieder analytisch betrachten, heute, nach nur drei Tagen, fühle ich mich psychisch wie neu. Wenn die Nebenwirkungen nicht wären! Im Verlaufe des ersten Tages zogen sich mein Penis und meine Hoden heftig zusammen, der Penis ist noch ca. 2 cm langund dto. dick und besteht fast nur noch aus der Eichel. Die Haut ist so stramm, dass sie sich kaum über die Eichel zurückziehen lässt. Die Hoden sind zusammen jetzt so groß wie eine Walnussund schmerzen leicht. Ich hatte seitdem auch keine Erektion mehr, trotz Reizung. Samenergüße hatte ich - unbeeinflußt - allerdings schon einige, soweit dies nicht im Schlaf geschehen ist, fängt das Glieb plötzlich an zu kribbeln und dann läuft das Sperma in größeren Menden ab. Zudem hatte ich bios gestern Abend auch ständigen Harndrang, und hatte das Gefühl, meine Blase nicht völlig entleeren zu können. Meine Hausärztin, die heute...

Edronax bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EdronaxDepression3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe Edronax (4 mg) vor drei Tagen verschrieben bekommen und fühlte mich schon nach etwa 3 Stunden nach erster Einnahme psychisch wie rundereneuert. Hatte wieder Antrieb, konnte meine negative wirtschaftliche Situation wieder analytisch betrachten, heute, nach nur drei Tagen, fühle ich mich psychisch wie neu. Wenn die Nebenwirkungen nicht wären!
Im Verlaufe des ersten Tages zogen sich mein Penis und meine Hoden heftig zusammen, der Penis ist noch ca. 2 cm langund dto. dick und besteht fast nur noch aus der Eichel. Die Haut ist so stramm, dass sie sich kaum über die Eichel zurückziehen lässt. Die Hoden sind zusammen jetzt so groß wie eine Walnussund schmerzen leicht.
Ich hatte seitdem auch keine Erektion mehr, trotz Reizung. Samenergüße hatte ich - unbeeinflußt - allerdings schon einige, soweit dies nicht im Schlaf geschehen ist, fängt das Glieb plötzlich an zu kribbeln und dann läuft das Sperma in größeren Menden ab. Zudem hatte ich bios gestern Abend auch ständigen Harndrang, und hatte das Gefühl, meine Blase nicht völlig entleeren zu können.

Meine Hausärztin, die heute darauf angesprochen habe, meint, diese Nebenwirkungen würden sich kurzfristig legen, ich werde jetzt das kommende WE abwarten und hoffe, dass die Nebenwirkungen bis Montag weg sind, denn so komme ich mir vor wie ein Eunuch und auf Dauer ist Fummelsex in meinem Alter nicht mehr das Richtige.

Eingetragen am  als Datensatz 13077
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Edronax
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Reboxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1960 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Edronax für Depression, Angstzustände mit Harndrang, Harnverhalt

starke Blasenprobleme, ständiger Harndrang, Unfähigkeit der Blasenentleerung

Edronax bei Depression, Angstzustände

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EdronaxDepression, Angstzustände3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

starke Blasenprobleme, ständiger Harndrang, Unfähigkeit der Blasenentleerung

Eingetragen am  als Datensatz 7215
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Reboxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Edronax für Depressive Episode mit Harnverhalt, Harndrang, Penisverkleinerung, Libidosteigerung

Viele der hier von Männern beschriebenen Nebenwirkungen hatte ich auch, ich habe Edronax in 2002 für ca. 2 Monate eingenommen. Am unangenehmsten war die Harnverhaltung und das ständige Gefühl, Wasser lassen zu müssen. Auch die Verkleinerung des Gliedes sowie die beschriebene Impotenz bei gesteigerter Lust war zu ertragen. Allerdings sind die Nebenwirkungen nach etwa 4 Tagen (Impotenz), 14 Tagen (Harnverhaltung) abgeklungen, lediglich das Glied war während der gesamten Einnahmedauer zwar dann wieder steif bei Erregung, aber wirklich wesentlich kleiner. Auch der erste Erguss kam nahezu unmittelbar nach Erektion. Nach dem Absetzen des Medikamentes hat sich aber auch diese Erscheinung nach etwa 5 Tagen wieder gegeben und alles ist wieder normal. Ich kann mir auch nicht wirklich vorstellen, dass so eine Langzeitwirkung von einem solchen Medikament ausgeht, anders als bei Hormonvergabe wie etwa Anabolika. Festzuhalten bleibt, dass diese Nebenwirkungen zwar unangenehm waren, aber das Medikamnt auch binnen weniger Stunden sehr positiv die Stimmung verändert hat. Und das war mir...

Edronax bei Depressive Episode

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EdronaxDepressive Episode2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Viele der hier von Männern beschriebenen Nebenwirkungen hatte ich auch, ich habe Edronax in 2002 für ca. 2 Monate eingenommen.

Am unangenehmsten war die Harnverhaltung und das ständige Gefühl, Wasser lassen zu müssen. Auch die Verkleinerung des Gliedes sowie die beschriebene Impotenz bei gesteigerter Lust war zu ertragen. Allerdings sind die Nebenwirkungen nach etwa 4 Tagen (Impotenz), 14 Tagen (Harnverhaltung) abgeklungen, lediglich das Glied war während der gesamten Einnahmedauer zwar dann wieder steif bei Erregung, aber wirklich wesentlich kleiner. Auch der erste Erguss kam nahezu unmittelbar nach Erektion. Nach dem Absetzen des Medikamentes hat sich aber auch diese Erscheinung nach etwa 5 Tagen wieder gegeben und alles ist wieder normal.

Ich kann mir auch nicht wirklich vorstellen, dass so eine Langzeitwirkung von einem solchen Medikament ausgeht, anders als bei Hormonvergabe wie etwa Anabolika.

Festzuhalten bleibt, dass diese Nebenwirkungen zwar unangenehm waren, aber das Medikamnt auch binnen weniger Stunden sehr positiv die Stimmung verändert hat. Und das war mir das Wichtigste.

Eingetragen am  als Datensatz 17947
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Edronax
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Reboxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1956 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):87
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]