Kurzatmigkeit bei Ramilich

Nebenwirkung Kurzatmigkeit bei Medikament Ramilich

Insgesamt haben wir 217 Einträge zu Ramilich. Bei 4% ist Kurzatmigkeit aufgetreten.

Wir haben 8 Patienten Berichte zu Kurzatmigkeit bei Ramilich.

Prozentualer Anteil 50%50%
Durchschnittliche Größe in cm169177
Durchschnittliches Gewicht in kg8594
Durchschnittliches Alter in Jahren5049
Durchschnittlicher BMIin kg/m229,7430,08

Ramilich wurde von Patienten, die Kurzatmigkeit als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Ramilich wurde bisher von 8 sanego-Benutzern, wo Kurzatmigkeit auftrat, mit durchschnittlich 5,6 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Kurzatmigkeit bei Ramilich:

 

Ramilich für Bluthochdruck mit Kurzatmigkeit, Erektionsstörungen

Nehme seit ca. 3 Jahren Amlodipin (5mg/Tag) gegen Bluthochdruck. Davon keinerlei Nebenwirkungen zu spüren. Anfang 2016 schoss mein Blutdruck durch die Decke, weshalb Amlodipin auf 10mg/Tag erhöht wurde. Zusätzlich musste ich 2 Monate lang RamiLich 2,5 mg nehmen. Habe festgestellt, dass ich a) Kurzatmig wurde und b) Erektionsprobleme bekam. Der Frust zuhause natürlich groß. Ich möchte betonen, dass ich vorher tatsächlich noch nie Erektionsprobleme hatte. Habe das mit dem Hausarzt durchgesprochen, dieser empfahl das RamiLich sofort abzusetzen (Zitat: "ja, das kann durchaus diese Probleme verursachen"), denn er hatte das eh nicht lange anwenden wollen, dafür sei es "nicht so gut geeignet". Er machte auf mich den Anschein, dass er nur zu gut wisse, dass RamiLich diese Nebenwirkungen hat. Nehme jetzt seit 1 Woche RamiLich nicht mehr. Die Kurzatmigkeit ist schon mal tatsächlich weg. Bezüglich der Erektionsprobleme empfahl mir der Arzt ein bisschen Geduld zu haben, denn es würde "sicher eine gute Woche" gehen bis der Wirkstoff vollständig aus dem Körper draußen wäre. Tatsächlich fühle...

Ramilich bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RamilichBluthochdruck2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme seit ca. 3 Jahren Amlodipin (5mg/Tag) gegen Bluthochdruck. Davon keinerlei Nebenwirkungen zu spüren. Anfang 2016 schoss mein Blutdruck durch die Decke, weshalb Amlodipin auf 10mg/Tag erhöht wurde. Zusätzlich musste ich 2 Monate lang RamiLich 2,5 mg nehmen. Habe festgestellt, dass ich a) Kurzatmig wurde und b) Erektionsprobleme bekam. Der Frust zuhause natürlich groß. Ich möchte betonen, dass ich vorher tatsächlich noch nie Erektionsprobleme hatte. Habe das mit dem Hausarzt durchgesprochen, dieser empfahl das RamiLich sofort abzusetzen (Zitat: "ja, das kann durchaus diese Probleme verursachen"), denn er hatte das eh nicht lange anwenden wollen, dafür sei es "nicht so gut geeignet". Er machte auf mich den Anschein, dass er nur zu gut wisse, dass RamiLich diese Nebenwirkungen hat. Nehme jetzt seit 1 Woche RamiLich nicht mehr. Die Kurzatmigkeit ist schon mal tatsächlich weg. Bezüglich der Erektionsprobleme empfahl mir der Arzt ein bisschen Geduld zu haben, denn es würde "sicher eine gute Woche" gehen bis der Wirkstoff vollständig aus dem Körper draußen wäre. Tatsächlich fühle ich mich bereits jetzt schon fitter und vitaler als noch vor einer Woche, und lustigerweise ist mein Blutdruck nach wie vor normal, auch ohne RamiLich... Bis in einer Woche soll auch das Amlodipin wieder auf den alten Wert von 5mg/Tag gesenkt werden.
Ich persönlich würde nie wieder RamiLich einnehmen

Eingetragen am  als Datensatz 72085
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ramilich
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ramipril, Hydrochlorothiazid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):86
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ramilich für Leichter Bluthochdruck mit Wassereinlagerungen, Atemnot, Reizhusten, Angstzustände, Schwindel, Kurzatmigkeit

Habe Ramilich 2,5 mg gegen beginnenden leichten Bluthochdruck bekommen. Nebenwirkungen: Wassereinlagerungen, Atemnot, Reizhusten, Angstzustände, Schwindel, Kurzatmigkeit. Habe es nach 4 Wochen eigenmächtig abgesetzt, da ich keinen Sport mehr machen konnte, extreme Angstzustände hatte und Anfälle von Atemnot. Zwei Wochen nach dem Absetzen ist der systolische Wert etwas angestiegen (ca. 5 mmHg). Alle Symptome sind nach dem Absetzen verschwunden.

Ramilich bei Leichter Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RamilichLeichter Bluthochdruck30 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe Ramilich 2,5 mg gegen beginnenden leichten Bluthochdruck bekommen. Nebenwirkungen: Wassereinlagerungen, Atemnot, Reizhusten, Angstzustände, Schwindel, Kurzatmigkeit. Habe es nach 4 Wochen eigenmächtig abgesetzt, da ich keinen Sport mehr machen konnte, extreme Angstzustände hatte und Anfälle von Atemnot. Zwei Wochen nach dem Absetzen ist der systolische Wert etwas angestiegen (ca. 5 mmHg). Alle Symptome sind nach dem Absetzen verschwunden.

Eingetragen am  als Datensatz 27844
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ramilich
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ramipril, Hydrochlorothiazid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ramilich für Starker Reizhusten, Kurzatmigkeit mit Reizhusten, Nervosität, Kurzatmigkeit

Ich nehme Ramilich seit ca. 1 Jahr morgens eine halbe und abend eine halbe Tablette. Hatte kurz vorher eine Grippe. Ich dachte das der Husten von der Grippe bzw. vom Rauchen kommt. War vor ca. 2 Wochen beim Kardiologen zum Langzeitblutdruckmessen, da der Blutdruck beim Kontrollmessen zu Hause zu hoch war. Der Kardiologe sagte mir das ich die Dosis auf 1-1 erhöhen soll und fragte mich nach Reizhusten. Ich war sehr erstaunt weil mein Hausarzt davon nichts erwähnte. Ich dachte nach und mir wurde einiges Klar(ich lese grundsätzlich keine Beipackzettel wegen Angst vor den Nebenwirkungen). Jetzt habe ich die Dosis erhöht und mein Husten wird schlimmer. Werde nochmal zum Arzt und nach Alternativen fragen.

Ramilich bei Starker Reizhusten, Kurzatmigkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RamilichStarker Reizhusten, Kurzatmigkeit-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Ramilich seit ca. 1 Jahr morgens eine halbe und abend eine halbe Tablette. Hatte kurz vorher eine Grippe. Ich dachte das der Husten von der Grippe bzw. vom Rauchen kommt. War vor ca. 2 Wochen beim Kardiologen zum Langzeitblutdruckmessen, da der Blutdruck beim Kontrollmessen zu Hause zu hoch war. Der Kardiologe sagte mir das ich die Dosis auf 1-1 erhöhen soll und fragte mich nach Reizhusten. Ich war sehr erstaunt weil mein Hausarzt davon nichts erwähnte. Ich dachte nach und mir wurde einiges Klar(ich lese grundsätzlich keine Beipackzettel wegen Angst vor den Nebenwirkungen). Jetzt habe ich die Dosis erhöht und mein Husten wird schlimmer. Werde nochmal zum Arzt und nach Alternativen fragen.

Eingetragen am  als Datensatz 43659
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ramilich
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ramipril, Hydrochlorothiazid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ramilich für Bluthochdruck mit Durchfall, Kopfschmerzen, Nasennebenhöhlenentzündung, Kurzatmigkeit

Vom zweiten Tag an die Nasenneben- und Stirnhöhlen zu. Kopfschmerzen beim Runterbeugen aber auch so. Kribbeln in Nase und Stirn. Durchfallartiger Stuhl. Kurzartmigkeit bei belastung und erhöhte Atemfrequenz auch in Ruhe. Arzt hat die Dosis nach vier Tagen von 2,5mg auf 5mg erhöht weil der Blutdruck nur von ca. 160/100 auf 140/90 runter ging. Jetzt ist der Blutdruck auf ca. 130/80 aber ich muss noch Sunupret extract für die Nebenhöhlen einnehmen.

Ramilich bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RamilichBluthochdruck6 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Vom zweiten Tag an die Nasenneben- und Stirnhöhlen zu. Kopfschmerzen beim Runterbeugen aber auch so. Kribbeln in Nase und Stirn. Durchfallartiger Stuhl. Kurzartmigkeit bei belastung und erhöhte Atemfrequenz auch in Ruhe. Arzt hat die Dosis nach vier Tagen von 2,5mg auf 5mg erhöht weil der Blutdruck nur von ca. 160/100 auf 140/90 runter ging. Jetzt ist der Blutdruck auf ca. 130/80 aber ich muss noch Sunupret extract für die Nebenhöhlen einnehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 83064
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ramilich
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ramipril, Hydrochlorothiazid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ramilich für Bluthochdruck mit Schwindel, Reizhusten, Kopfschmerzen, Kurzatmigkeit, Hautausschlag

Ich nehme RamiLich seit fast 3 Monaten wegen Bluthochdruck. Am Anfang war mit etwas schwindelig kurz nach der Einnahme, dies hat sich jedoch nach ca. 5 Tagen gegeben. Aber ich habe nach ca. 3 Wochen einen akuten Reizhusten (bis hin zum Erbrechen) bekommen, dazu ständige Nasennebenhöhlenentzündung, Kopfschmerzen, Kurzatmigakeit und Hautausschläge. Leider habe ich das bisher nicht mit diesem Medikament in Verbindung gebracht, sondern eher der allgemeinen Erkältungswelle zugeschrieben. Danke für die Erfahrungsberichte. Ich werde unmittelbar mit meinem Arzt sprechen.

Ramilich bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RamilichBluthochdruck3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme RamiLich seit fast 3 Monaten wegen Bluthochdruck. Am Anfang war mit etwas schwindelig kurz nach der Einnahme, dies hat sich jedoch nach ca. 5 Tagen gegeben. Aber ich habe nach ca. 3 Wochen einen akuten Reizhusten (bis hin zum Erbrechen) bekommen, dazu ständige Nasennebenhöhlenentzündung, Kopfschmerzen, Kurzatmigakeit und Hautausschläge. Leider habe ich das bisher nicht mit diesem Medikament in Verbindung gebracht, sondern eher der allgemeinen Erkältungswelle zugeschrieben. Danke für die Erfahrungsberichte. Ich werde unmittelbar mit meinem Arzt sprechen.

Eingetragen am  als Datensatz 52467
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ramilich
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ramipril, Hydrochlorothiazid

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ramilich für Bluthochdruck mit Kurzatmigkeit, Abgeschlagenheit

Ich nehme Ramilich 2,5 seit einem Monat. Am Anfang fühlte ich mich gut, der Blutdruck pendelte sich schnell bei "normal" ein. Allerdings blieben die Symptome des Bluthochdrucks. Herzrumpeln und Druck in der Brust. Vor eineinhalb Wochen wurde die Dosis deshalb auf 5mg erhöht. Seit dem bin ich extrem Kurzatmig. Jede körperliche Anstrengung ist zuviel. Meine Lebensqualität extrem eingeschränkt. Habe jetzt die Dosis wieder zurück gesetzt...

Ramilich bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RamilichBluthochdruck4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Ramilich 2,5 seit einem Monat. Am Anfang fühlte ich mich gut, der Blutdruck pendelte sich schnell bei "normal" ein. Allerdings blieben die Symptome des Bluthochdrucks. Herzrumpeln und Druck in der Brust. Vor eineinhalb Wochen wurde die Dosis deshalb auf 5mg erhöht. Seit dem bin ich extrem Kurzatmig. Jede körperliche Anstrengung ist zuviel. Meine Lebensqualität extrem eingeschränkt. Habe jetzt die Dosis wieder zurück gesetzt...

Eingetragen am  als Datensatz 51724
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ramilich
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ramipril, Hydrochlorothiazid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ramilich für Bluthochdruck mit Kurzatmigkeit, Magenschmerzen, Hitzewallungen, Halskratzen, Reizhusten, Müdigkeit, Gereiztheit, Stimmungsschwankungen

Wirksamkeit ganz gut,nur ab und zu extremes Kratzen,Hitzeschübe,einmal starke Bauchschmerzen,Kurzatmigkeit und Reizhusten,extreme Müdigkeit,Antriebslosigkeit,sehr schnell gereizt und Stimmungsschwankungen

Ramilich bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RamilichBluthochdruck-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wirksamkeit ganz gut,nur ab und zu extremes Kratzen,Hitzeschübe,einmal starke Bauchschmerzen,Kurzatmigkeit und Reizhusten,extreme Müdigkeit,Antriebslosigkeit,sehr schnell gereizt und Stimmungsschwankungen

Eingetragen am  als Datensatz 45304
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ramilich
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ramipril, Hydrochlorothiazid

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ramilich für Bluthochdruck mit Müdigkeit, Kurzatmigkeit, Unwohlsein

Seit 45 Tagen quäle ich mich nach Einnahme mit großer Müdigkeit, Kurzatmigkeit, und ein leichtes unwohlsein im Bauchbereich herum. ABER der positive Effekt auf meinen Blutdruck wiegt dies bei weitem auf.

Ramilich bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RamilichBluthochdruck45 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit 45 Tagen quäle ich mich nach Einnahme mit großer Müdigkeit, Kurzatmigkeit, und ein leichtes unwohlsein im Bauchbereich herum. ABER der positive Effekt auf meinen Blutdruck wiegt dies bei weitem auf.

Eingetragen am  als Datensatz 21972
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ramilich
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ramipril, Hydrochlorothiazid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):97
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]