Mundtrockenheit bei Insidon

Nebenwirkung Mundtrockenheit bei Medikament Insidon

Insgesamt haben wir 111 Einträge zu Insidon. Bei 8% ist Mundtrockenheit aufgetreten.

Wir haben 9 Patienten Berichte zu Mundtrockenheit bei Insidon.

Prozentualer Anteil 89%11%
Durchschnittliche Größe in cm169187
Durchschnittliches Gewicht in kg7590
Durchschnittliches Alter in Jahren5939
Durchschnittlicher BMIin kg/m225,9225,74

Wo kann man Insidon kaufen?

Insidon ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Insidon wurde von Patienten, die Mundtrockenheit als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Insidon wurde bisher von 7 sanego-Benutzern, wo Mundtrockenheit auftrat, mit durchschnittlich 8,5 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Mundtrockenheit bei Insidon:

 

Insidon für Depressionen, Ängste mit Mundtrockenheit, Harnverhalt

Ich nehme Opripamol unter dem Namen "Insidon" bereits seit zwei Jahren. Ich kann nur Bestes davon berichten. Ich habe nur Wirkung, und lediglich in der ersten Woche folgende tolerierbare Nebenwirkungen: - Mundtrockenheit - Schwierigkeiten beim Wasserlassen Interessant ist, dass man hier anscheinend nur über die Nebenwirkungen berichten soll. Ich habe aber keine, insbesondere NICHT: Müdigkeit, Haarausfall, Schlafstörungen, Gewichtszunahme, Libidoverlust, nichts dergleichen. Ich berichte daher lieber über die Wirksamkeit und hoffe, dass das für die Leser akzeptabel ist. Ich nehme 100 mg am Tag, früher je 50 mg morgens und abends, jetzt 1* 100 mg abends, denke aber, das es verteilt besser wirksam ist und werde zu der alten Einnahme morgens und abends zurückkehren. Die Wirkung bei mir: im Herbst 2006 hat mein Körper aufgrund belastender Lebensumstände mit Erschöpfung und einer Lungenentzündung reagiert. Aus dem körperlichen Tal kam ich nicht mehr hinaus; das Leben wirkte zu schwer, um noch lebenswert zu sein. Mein Hausarzt hat ausgesprochen treffend reagiert und...

Insidon bei Depressionen, Ängste

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
InsidonDepressionen, Ängste2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Opripamol unter dem Namen "Insidon" bereits seit zwei Jahren.

Ich kann nur Bestes davon berichten. Ich habe nur Wirkung, und lediglich in der ersten Woche folgende tolerierbare Nebenwirkungen:
- Mundtrockenheit
- Schwierigkeiten beim Wasserlassen

Interessant ist, dass man hier anscheinend nur über die Nebenwirkungen berichten soll. Ich habe aber keine, insbesondere NICHT: Müdigkeit, Haarausfall, Schlafstörungen, Gewichtszunahme, Libidoverlust, nichts dergleichen.

Ich berichte daher lieber über die Wirksamkeit und hoffe, dass das für die Leser akzeptabel ist.

Ich nehme 100 mg am Tag, früher je 50 mg morgens und abends, jetzt 1* 100 mg abends, denke aber, das es verteilt besser wirksam ist und werde zu der alten Einnahme morgens und abends zurückkehren.

Die Wirkung bei mir: im Herbst 2006 hat mein Körper aufgrund belastender Lebensumstände mit Erschöpfung und einer Lungenentzündung reagiert. Aus dem körperlichen Tal kam ich nicht mehr hinaus; das Leben wirkte zu schwer, um noch lebenswert zu sein. Mein Hausarzt hat ausgesprochen treffend reagiert und mir Insidon verschrieben. Nach kurzer Zeit ging es mir besser, plötzlich fehlte etwas - die Angst vor der Leben. Man kann sich das vorstellen wie einen Tinnitus: wenn man von Geburt an immer ein Geräusch im Ohr hat, merkt man das erst, wenn es weg ist. Plötzlich war die Angst weg, und ich konnte mir das erste Mal vorstellen, wie Menschen leben, die nicht permanent in dem Gefühl leben, dass sich gleich der Boden unter ihnen auftut.

Dem ganzen habe ich dann eine ebenfalls ausgesprochen hilfreiche Psychosomatische Kur angeschlossen.

Insidon ist für meinen Begriff eine Hilfe (eine Hilfe im Sinne einer Krücke) auf der Suche nach dem bestmöglichen Umgang mit dem eigenen Ich. Wenn man die Krücke nicht mehr braucht, legt man sie wieder ab. Apropos ablegen: erwähnen möchte ich noch, dass es nicht süchtig macht, die Wirkung nicht nachlässt und es keine Dosissteigerung braucht.

Eingetragen am  als Datensatz 12029
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Insidon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Insidon für Depression, Ängste mit Mundtrockenheit, Gefühlsstörungen

Ich habe glücklicherweise kaum merkbare Nebenwirkungen, außer Mundtrockenheit und Gefühlsstörungen. Beides finde ich nicht so schön, aber anderseits ist es das einzige Medikament, das ich einigermaßen vertrage. Positiv ist, dass es keine Abhängigkeit gibt.

Insidon bei Depression, Ängste

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
InsidonDepression, Ängste5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe glücklicherweise kaum merkbare Nebenwirkungen, außer Mundtrockenheit und
Gefühlsstörungen. Beides finde ich nicht so schön, aber anderseits ist es das einzige Medikament, das ich einigermaßen vertrage.
Positiv ist, dass es keine Abhängigkeit gibt.

Eingetragen am  als Datensatz 7960
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):61
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Insidon für Angststörungen, Panikattacken mit Mundtrockenheit

Ich nehme Insidon in Tropfenform, wirken schneller als Dragees. Ich habe außer Mundtrockenheit und leichte Vergesslichkeit keine Nebenwirkungen festgestellt. Ich fühle mich seit ich die Tropfen nehme viel besser, nur habe ich jetzt schon Angst wenn ich sie wieder absetzen muß!

Insidon (Tropfen) bei Angststörungen, Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Insidon (Tropfen)Angststörungen, Panikattacken4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Insidon in Tropfenform, wirken schneller als Dragees. Ich habe außer Mundtrockenheit und leichte Vergesslichkeit keine Nebenwirkungen festgestellt.
Ich fühle mich seit ich die Tropfen nehme viel besser, nur habe ich jetzt schon Angst wenn ich sie wieder absetzen muß!

Eingetragen am  als Datensatz 9655
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Insidon (Tropfen)
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Insidon für Angststörungen mit Mundtrockenheit

Wegen hintereinander dreimaliger notärztlicher Einweisung in die Klinik aufgrund Blutdruckentgleisungen(zuletzt 260:134) vor ca. einem Jahr habe ich seitdem besonders abends ab und zu Angststörungen, die sich aber langsam bessern. Von meinem Hausarzt bekam ich damals Insidon 50 verschrieben. Da ich Insidon nur bei Bedarf nehme und bisher max. an drei aufeinander folgenden Tagen, bemerkte ich bisher so gut wie keine Nebenwirkungen. Die relativ starke Mundtrockenheit am nächsten Tag nehme ich in Kauf. Ca. 3-4 mal benötigte ich bisher 2 Tabletten abends, ansonsten eine bei Bedarf. Bei 2 Tabletten bekam ich einmal eine Speicheldrüsenverstopfung unter der Zunge. Ca. eine halbe Stunde nach der Einnahme merke ich, dass ich langsam ruhiger werde und kann dann später auch gut einschlafen. Die größere Müdigkeit am Morgen ist ca. eine Stunde nach dem Aufstehen verflogen. Mir hilft das Medikament sehr gut.

Insidon bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
InsidonAngststörungen365 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wegen hintereinander dreimaliger notärztlicher Einweisung in die Klinik aufgrund Blutdruckentgleisungen(zuletzt 260:134) vor ca. einem Jahr habe ich seitdem besonders abends ab und zu Angststörungen, die sich aber langsam bessern.
Von meinem Hausarzt bekam ich damals Insidon 50 verschrieben.
Da ich Insidon nur bei Bedarf nehme und bisher max. an drei aufeinander folgenden Tagen, bemerkte ich bisher so gut wie keine Nebenwirkungen. Die relativ starke Mundtrockenheit am nächsten Tag nehme ich in Kauf. Ca. 3-4 mal benötigte ich bisher 2 Tabletten abends, ansonsten eine bei Bedarf. Bei 2 Tabletten bekam ich einmal eine Speicheldrüsenverstopfung unter der Zunge.
Ca. eine halbe Stunde nach der Einnahme merke ich, dass ich langsam ruhiger werde und kann dann später auch gut einschlafen. Die größere Müdigkeit am Morgen ist ca. eine Stunde nach dem Aufstehen verflogen.
Mir hilft das Medikament sehr gut.

Eingetragen am  als Datensatz 14249
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Insidon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1950 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):84
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Insidon für Unruhezustände, spastische Tetraplegie mit Müdigkeit, Mundtrockenheit, Zittern, Durst, Verstopfung

Insidon nehme ich nur bei Bedarf ein. Durch die dämpfende Wirkung wird dann schnell die innerliche Unruhe behoben. Die Dosierung beträgt dann 25 mg (=6 Tropfen) ein- bis mehrmals täglich. Als Nebenwirkungen treten auf: Müdigkeit, Mundtrockenheit, Zittern, Durstgefühl, Verstopfung.

Insidon bei Unruhezustände, spastische Tetraplegie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
InsidonUnruhezustände, spastische Tetraplegie1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Insidon nehme ich nur bei Bedarf ein. Durch die dämpfende Wirkung wird dann schnell die innerliche Unruhe behoben. Die Dosierung beträgt dann 25 mg (=6 Tropfen) ein- bis mehrmals täglich. Als Nebenwirkungen treten auf: Müdigkeit, Mundtrockenheit, Zittern, Durstgefühl, Verstopfung.

Eingetragen am  als Datensatz 10428
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Insidon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Insidon für Depressionen mit Mundtrockenheit, Muskelschwäche

Anfangsdosis 2 mal 50mg, nach 3 Tagen 3 mal 50 mg.In den ersten Tagen Mundtrockenheit , danach trat eine Muskelschwäche in den Augenlidern auf, d.h. mir fielen plötzlich die Augen zu, obwohl ich nicht müde war. Trotz Umverteilung auf morgens 50mg und abends 100mg und später Dosisreduktion auf 50mg trat keine Verbesserung auf. Nach Absprache mit dem Neurologen dann Umstellung auf Cipralex.

Insidon bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
InsidonDepressionen5 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anfangsdosis 2 mal 50mg, nach 3 Tagen 3 mal 50 mg.In den ersten Tagen Mundtrockenheit , danach trat eine Muskelschwäche in den Augenlidern auf, d.h. mir fielen plötzlich die Augen zu, obwohl ich nicht müde war. Trotz Umverteilung auf morgens 50mg und abends 100mg und später Dosisreduktion auf 50mg trat keine Verbesserung auf. Nach Absprache mit dem Neurologen dann Umstellung auf Cipralex.

Eingetragen am  als Datensatz 2920
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Insidon für Panikattacken mit Durchfall, Mundtrockenheit, Tachykardie, Blutdruckabfall, Schock, Erbrechen

Durch Citalopram zu Anfang der Behandlung Durchfall, Mundtrockenheit und Herzrasen. Nach ca. 2 Wochen Libidosteigerung. Nach 2 Jahren abgesetzt und nach 3 Monaten ohne Behandlung wieder aufgenommen - jezt absolut unverträglich. NW: Hypotonie, Synkopen, Schocksymptomatik, Durchfall/Erbrechen.

Insidon bei Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
InsidonPanikattacken2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Durch Citalopram zu Anfang der Behandlung Durchfall, Mundtrockenheit und Herzrasen. Nach ca. 2 Wochen Libidosteigerung. Nach 2 Jahren abgesetzt und nach 3 Monaten ohne Behandlung wieder aufgenommen - jezt absolut unverträglich. NW: Hypotonie, Synkopen, Schocksymptomatik, Durchfall/Erbrechen.

Eingetragen am  als Datensatz 1081
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):187 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Insidon für Schlafstörungen mit Mundtrockenheit

Ich empfand sehr trockenen Mund, anhaltend bis Mittag. Schlafen konnte ich aber gut. Magen-Darmspiegelung ergab nichts negatives????? Ich habe jetzt mit Insidon AUFGEHÖRT und es geht mir besser.

Insidon bei Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
InsidonSchlafstörungen1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich empfand sehr trockenen Mund, anhaltend bis Mittag.
Schlafen konnte ich aber gut.
Magen-Darmspiegelung ergab nichts negatives?????
Ich habe jetzt mit Insidon AUFGEHÖRT und es geht mir besser.

Eingetragen am  als Datensatz 71492
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Insidon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1951 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):89
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Insidon für Magenbeschwerden mit Gewichtszunahme, Mundtrockenheit, Gähnen

Nach langen und sehr unangenehmen, ungeklärten Magenbeschwerden bekam ich Insidon verschrieben. Ich war skeptisch und zögerte die erste Einnahme hinaus. Aber ich war positiv überrascht und auch jetzt noch von der Wirksamkeit überzeugt, weil ich, als ich sie das erste Mal nahm und nach 12 Stunden quälender Magenschmerzen diese abends gleich los wurde und sie auch am nächsten Morgen nach gutem Schlaf nicht mehr hatte. Ich nehme bis heute nur 6 Tropfen abends und ich bin mit dem Ergebnis, bis auf die erwähnten Nebenwirkungen zufrieden, zusätzlich habe ich jetzt noch öfter Mundtrockenheit und ich muss extrem oft gähnen. Aber hatte ich vorher wochenlang täglich eine Gewichtsabnahme bei regelmäßigem Essen, nehme ich nun zu meiner Besorgnis bei gleichen Essgewohnheiten und gleicher Lebenssituation, aber dennoch nicht deutlich gesteigertem Appetit an Gewicht kontinuierlich wieder zu. Bisher in 1 1/2 Monaten 1 1/2 kg. Allerdings geht es mir nun deutlich besser und meine Verdauung ist normaler. Insofern sind diese Veränderungen logisch, aber nur schwer von mir zu...

Insidon bei Magenbeschwerden

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
InsidonMagenbeschwerden45 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach langen und sehr unangenehmen, ungeklärten Magenbeschwerden bekam ich Insidon verschrieben. Ich war skeptisch und zögerte die erste Einnahme hinaus. Aber ich war positiv überrascht und auch jetzt noch von der Wirksamkeit überzeugt, weil ich, als ich sie das erste Mal nahm und nach 12 Stunden quälender Magenschmerzen diese abends gleich los wurde und sie auch am nächsten Morgen nach gutem Schlaf nicht mehr hatte. Ich nehme bis heute nur 6 Tropfen abends und ich bin mit dem Ergebnis, bis auf die erwähnten Nebenwirkungen zufrieden, zusätzlich habe ich jetzt noch öfter Mundtrockenheit und ich muss extrem oft gähnen. Aber hatte ich vorher wochenlang täglich eine Gewichtsabnahme bei regelmäßigem Essen, nehme ich nun zu meiner Besorgnis bei gleichen Essgewohnheiten und gleicher Lebenssituation, aber dennoch nicht deutlich gesteigertem Appetit an Gewicht kontinuierlich wieder zu. Bisher in 1 1/2 Monaten 1 1/2 kg. Allerdings geht es mir nun deutlich besser und meine Verdauung ist normaler. Insofern sind diese Veränderungen logisch, aber nur schwer von mir zu beeinflussen. Dennoch, ich kann Insidon nur sehr empfehlen. Als ich die Magenbeschwerden noch intensiv hatte, hatte ich ständig verzweifelt gedacht und mir gewünscht, dass ich wirklich alles in Kauf nehmen würde, um sie loszuwerden. Dazu stehe ich immer noch und kann somit Insidon auch bei diesen Beschwerden nur sehr empfehlen. Als ich die Tropfen einmal abends wegen Müdigkeit vergessen hatte, waren die Magenbeschwerden am nächsten Tag tagsüber wieder voll da. Auch muss ich bei der Auswahl meiner Lebensmittel noch sehr sorgfältig sein, aber Insidon hat mir sehr geholfen und ich kann das Medikament nur sehr empfehlen. Meinem Arzt bin ich für die Verschreibung desselben sehr dankbar.

Eingetragen am  als Datensatz 54910
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Insidon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1943 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]