Schwitzen bei Lafamme

Nebenwirkung Schwitzen bei Medikament Lafamme

Insgesamt haben wir 104 Einträge zu Lafamme. Bei 5% ist Schwitzen aufgetreten.

Wir haben 5 Patienten Berichte zu Schwitzen bei Lafamme.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1640
Durchschnittliches Gewicht in kg720
Durchschnittliches Alter in Jahren630
Durchschnittlicher BMIin kg/m226,220,00

Wo kann man Lafamme kaufen?

Lafamme ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Lafamme wurde von Patienten, die Schwitzen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Lafamme wurde bisher von 4 sanego-Benutzern, wo Schwitzen auftrat, mit durchschnittlich 5,2 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Schwitzen bei Lafamme:

 

Lafamme für Wechseljahresbeschwerden mit Gewichtszunahme, Stimmungsschwankungen, Kopfschmerzen, Schwindel, Brustschmerzen, Schwitzen, Pickel, Gelenkschmerzen, Knochenschmerzen, Übelkeit, Konzentrationsstörungen, Wadenkrämpfe, Kribbeln, Müdigkeit, Zwischenblutungen

Ich nehme die LaFamme jetzt ca. 60 Tage und stelle fest, sie bekommt mir nicht gut ! Aber ich soll die 3 Monatspackungen zuende nehmen und dann nochmal Rücksprache mit meiner Gyn halten. Beobachtet habe ich bei mir folgende Symptome und Nebenwirkungen: enorme Gewichtszunahme in 60 Tagen (6 Kg) dabei bin ich ohnehin schon Fettleibig mit einem BMI von 34,5 ! Stimmungsschwankungen, Kopfdruck, Kopfweh, Schwindel, Brustschmerzen, Mastodynie (sie sehen aus wie Quarktaschen) bin total unglücklich, meine Schenkel dellen sich neuerdings! Hinzu kommt das Hautjucken, seit der Einnahme habe ich eine Pilzinfektion in den Hautfalten durch das ewige Schwitzen! Als Übergewichtige schwitze ich immer sehr stark, schon beim Treppensteigen, aber Hitzewallungen habe ich nicht (noch nie gehabt) Seit der Einnahme sind meine Pickel viel schlimmer geworden. Hinzu kommt jetzt Haarausfall, Gelenk-und Knochenschmerzen, Übelkeit, Konzentrationsstörungen, Nächtliche Wadenkrämpfe (trotz Einnahme von Magnesium) Kribbeln in den Extremitäten, Stimmungsschwankungen ereilen mich Anfallsartig! Dann das lästige...

Lafamme bei Wechseljahresbeschwerden

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LafammeWechseljahresbeschwerden60 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme die LaFamme jetzt ca. 60 Tage und stelle fest, sie bekommt mir nicht gut ! Aber ich soll die 3 Monatspackungen zuende nehmen und dann nochmal Rücksprache mit meiner Gyn halten. Beobachtet habe ich bei mir folgende Symptome und Nebenwirkungen: enorme Gewichtszunahme in 60 Tagen (6 Kg) dabei bin ich ohnehin schon Fettleibig mit einem BMI von 34,5 ! Stimmungsschwankungen, Kopfdruck, Kopfweh, Schwindel, Brustschmerzen, Mastodynie (sie sehen aus wie Quarktaschen) bin total unglücklich, meine Schenkel dellen sich neuerdings! Hinzu kommt das Hautjucken, seit der Einnahme habe ich eine Pilzinfektion in den Hautfalten durch das ewige Schwitzen! Als Übergewichtige schwitze ich immer sehr stark, schon beim Treppensteigen, aber Hitzewallungen habe ich nicht (noch nie gehabt)
Seit der Einnahme sind meine Pickel viel schlimmer geworden. Hinzu kommt jetzt Haarausfall, Gelenk-und Knochenschmerzen, Übelkeit, Konzentrationsstörungen, Nächtliche Wadenkrämpfe (trotz Einnahme von Magnesium) Kribbeln in den Extremitäten, Stimmungsschwankungen ereilen mich Anfallsartig! Dann das lästige Schwächegefühl, Müdigkeit schon morgens, Zwischenblutungen, Aufgedunsen- in den Beinen, Händen und Gesicht und Brust und Bauch - wegen der Wasseransammlung im Körper, desweiteren habe ich neuerdings Haarausfall, und noch schlimmere Blähungen als vorher, und mein Reizdarm ist auch schlimmer geworden. Alles in allem habe ich alle Symptome von PMS...
meine Entscheidung: ich nehme die Pille brav zuende und dann setz ich ab, denn ich habe auch gehofft, es sei eine Hilfe, meinen Hormonhaushalt ins Lot zu bringen, aber das Gegenteil ist passiert...
Ich trug meiner Gyn die Probleme vor und sie griff gleich zur La Famme...Es fand keine Vorsorge statt (zuletzt vor 5 Jahren) und kein Hormonbestimmungstest! Nur anhand meiner Schilderungen schloss sie auf Wechseljahresbeschwerden! Die jetzt noch viel schlimmer geworden sind...

Eingetragen am  als Datensatz 34227
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lafamme
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiolvalerat, Dienogest

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):99
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lafamme für Wechseljahresbeschwerden, Knochenschmerzen mit Schwitzen, Schwindel, Scheideninfektion

Ich habe das Medikament bekommen, weil ich eine festgestellte Osteoporose habe und nach Absetzen der Pille (bin jetzt 54 Jahre) nachts Knochenschmerzen hatte. Die mit der Menopause einhergehenden Hitzewallungen sind nach einem Jahr gut zurückgegangen, aber mit den Knochenschmerzen war es nachts unerträglich. Ich muss dazu sagen, dass ich nach Absetzen der Pille auch schlechter schlafe. Die Frauenärztin hat mir auf meinen persönlichen Wunsch diese Hormone verschrieben. Sie meint, die Knochenschmerzen sind eine mögliche Folge des Hormonentzuges. Im Moment weiß ich jedoch nicht, ob das richtig war. Gleich zu Beginn der Behandlung hatte ich schlimmere Hitzewallungen und es stellte sich ein unkontrolliertes Schwindelgefühl ein. Bereits nach der ersten Woche hatte ich einen Scheidenpilz, der auch im Beipackzettel als mögliche Nebenwirkung aufgeführt war. Aber den bekommen ja nur die anderen... dachte ich. Ja, es geht mir im Moment nicht gut damit, aber ich gebe dem Medikament noch einige Wochen Zeit und hoffe, mein Körper reguliert das.

Lafamme bei Wechseljahresbeschwerden, Knochenschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LafammeWechseljahresbeschwerden, Knochenschmerzen14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe das Medikament bekommen, weil ich eine festgestellte Osteoporose habe und nach Absetzen der Pille (bin jetzt 54 Jahre) nachts Knochenschmerzen hatte. Die mit der Menopause einhergehenden Hitzewallungen sind nach einem Jahr gut zurückgegangen, aber mit den Knochenschmerzen war es nachts unerträglich. Ich muss dazu sagen, dass ich nach Absetzen der Pille auch schlechter schlafe. Die Frauenärztin hat mir auf meinen persönlichen Wunsch diese Hormone verschrieben. Sie meint, die Knochenschmerzen sind eine mögliche Folge des Hormonentzuges. Im Moment weiß ich jedoch nicht, ob das richtig war. Gleich zu Beginn der Behandlung hatte ich schlimmere Hitzewallungen und es stellte sich ein unkontrolliertes Schwindelgefühl ein. Bereits nach der ersten Woche hatte ich einen Scheidenpilz, der auch im Beipackzettel als mögliche Nebenwirkung aufgeführt war. Aber den bekommen ja nur die anderen... dachte ich.
Ja, es geht mir im Moment nicht gut damit, aber ich gebe dem Medikament noch einige Wochen Zeit und hoffe, mein Körper reguliert das.

Eingetragen am  als Datensatz 83288
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lafamme
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiolvalerat, Dienogest

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lafamme für Wechseljahresbeschwerden, Hitzewallungen mit Schweißausbrüche

Mir geht es genau so, nehme die, wie ich hoffte, Wunderpille, noch keine Woche und fühle mich schlimmer als vorher. Brauche unbedingt "Mut-mach-positive-Berichte!!!

Lafammee bei Wechseljahresbeschwerden, Hitzewallungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LafammeeWechseljahresbeschwerden, Hitzewallungen5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mir geht es genau so, nehme die, wie ich hoffte, Wunderpille, noch keine Woche und fühle mich schlimmer als vorher. Brauche unbedingt "Mut-mach-positive-Berichte!!!

Eingetragen am  als Datensatz 45737
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lafammee
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiolvalerat, Dienogest

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lafamme für Schweissausbrüche mit Schwitzen

Hatte vor 8 Jahren wegen Depressionen und Schweissausbrüchen La Famme 2/2 genommen und gut vertragen. Die Beschwerden waren weg. Nach zwei Jahren sollte ich auf Anraten meiner FA die Hormone absetzen (sozusagen raus schleichen). Nach und nach fingen die Beschwerden wieder an, hinzu kamen noch Schlafstörungen und Reizbarkeit. Probierte mehrere pflanzliche Mittel (Anraten meiner FA) aus, mit mehr oder weniger Erfolg. Die letzten Monate wurden die Hitzewallungen wiederum so schlimm, dass ich meine FA bat, mir wieder Hormone zu verschreiben, ich bekam wieder La famme 2/2. Nehme ich seit 5 Tagen und ich schwitze wie nie in meinem Leben. Kann ich damit rechnen, dass es so bleibt und nicht besser wird? Es belastet mich völlig.

Lafamme bei Schweissausbrüche

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LafammeSchweissausbrüche5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hatte vor 8 Jahren wegen Depressionen und Schweissausbrüchen La Famme 2/2 genommen und gut vertragen. Die Beschwerden waren weg. Nach zwei Jahren sollte ich auf Anraten meiner FA die Hormone absetzen (sozusagen raus schleichen). Nach und nach fingen die Beschwerden wieder an, hinzu kamen noch Schlafstörungen und Reizbarkeit. Probierte mehrere pflanzliche Mittel (Anraten meiner FA) aus, mit mehr oder weniger Erfolg. Die letzten Monate wurden die Hitzewallungen wiederum so schlimm, dass ich meine FA bat, mir wieder Hormone zu verschreiben, ich bekam wieder La famme 2/2. Nehme ich seit 5 Tagen und ich schwitze wie nie in meinem Leben.
Kann ich damit rechnen, dass es so bleibt und nicht besser wird? Es belastet mich völlig.

Eingetragen am  als Datensatz 44325
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lafamme
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiolvalerat, Dienogest

Patientendaten:

Geburtsjahr:1953 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):66
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lafamme für Wechseljahresbeschwerden mit Hitzewallungen, Schwitzen

Seit ich Lafamme einnehme sind meine Hitzewallungen am Tage nur noch schwach. Meine Schlafstörungen sind verschwunden und meine trockenen Schleimhäute auch im Mund- Rachenbereich sind wieder normal feucht. Dafür schwitze ich nachts ganz furchtbar. Mein Brust tut unerträglich weh. Ich kann kaum noch einen BH tragen. Ich nehme jetzt für die Schmerzen in der Brust Progestol-Gel, aber ohne Erfolg. Seit 3 Tagen habe ich jetzt Lafamme halbiert, mal sehen was sich tut.

Lafamme bei Wechseljahresbeschwerden

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LafammeWechseljahresbeschwerden50 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit ich Lafamme einnehme sind meine Hitzewallungen am Tage nur noch schwach. Meine Schlafstörungen sind verschwunden und meine trockenen Schleimhäute auch im Mund- Rachenbereich sind wieder normal feucht.
Dafür schwitze ich nachts ganz furchtbar. Mein Brust tut unerträglich weh. Ich kann kaum noch einen BH tragen. Ich nehme jetzt für die Schmerzen in der Brust Progestol-Gel, aber ohne Erfolg. Seit 3 Tagen habe ich jetzt Lafamme halbiert, mal sehen was sich tut.

Eingetragen am  als Datensatz 26216
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lafamme
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiolvalerat, Dienogest

Patientendaten:

Geburtsjahr:1951 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]