Abhängigkeit bei Mirtazapin

Nebenwirkung Abhängigkeit bei Medikament Mirtazapin

Insgesamt haben wir 1246 Einträge zu Mirtazapin. Bei 1% ist Abhängigkeit aufgetreten.

Wir haben 8 Patienten Berichte zu Abhängigkeit bei Mirtazapin.

Prozentualer Anteil 88%12%
Durchschnittliche Größe in cm1670
Durchschnittliches Gewicht in kg6481
Durchschnittliches Alter in Jahren4173
Durchschnittlicher BMIin kg/m222,770,00

Wo kann man Mirtazapin kaufen?

Mirtazapin ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Mirtazapin wurde von Patienten, die Abhängigkeit als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Mirtazapin wurde bisher von 22 sanego-Benutzern, wo Abhängigkeit auftrat, mit durchschnittlich 6,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Abhängigkeit bei Mirtazapin:

 

Mirtazapin für Depressionen, Panikattacken, Schlafstörungen mit Abhängigkeit, Absetzerscheinungen

Nach anfänglichen Schwierigkeiten hat das Medikament nach kurzer Zeit gewirkt. Es macht jedoch sehr platt. Man nimmt sehr viel zu. Sicherlich ist es ein Medikament, dass die psychischen Störungen "aufhebt" bzw. verbessert. Aber man sollte das Abhängigkeitsrisiko nicht außer Acht lassen, bevor man sich für dieses Medikament entscheidet. Viele Ärzte leugnen eine Abhängigkeit von Mirtazapin. Ich versuche bereits seit 1 1/2 Jahren von dem Medikament loszukommen. Es hat sehr starke Absetzerscheinungen, die selbst durch langsames Ausschleichen nicht vermieden werden können. Dadurch, dass ein Abhängigkeitspotenzial von Ärzten (oft) geleugnet wird, wird das Medikament schnell verschrieben. Aber es wird einem nicht gesagt, wie schwer, es ist, es wieder abzusetzen, da es ja angeblich nicht abhängig macht. Ich habe meine eigenen, schlimmen Erfahrungen mit dem Medikament gemacht und hoffe, dass andere dies lesen und vor selbigen bewahren kann.

Mirtazapin bei Depressionen, Panikattacken, Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepressionen, Panikattacken, Schlafstörungen3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach anfänglichen Schwierigkeiten hat das Medikament nach kurzer Zeit gewirkt. Es macht jedoch sehr platt. Man nimmt sehr viel zu. Sicherlich ist es ein Medikament, dass die psychischen Störungen "aufhebt" bzw. verbessert. Aber man sollte das Abhängigkeitsrisiko nicht außer Acht lassen, bevor man sich für dieses Medikament entscheidet.

Viele Ärzte leugnen eine Abhängigkeit von Mirtazapin. Ich versuche bereits seit 1 1/2 Jahren von dem Medikament loszukommen. Es hat sehr starke Absetzerscheinungen, die selbst durch langsames Ausschleichen nicht vermieden werden können. Dadurch, dass ein Abhängigkeitspotenzial von Ärzten (oft) geleugnet wird, wird das Medikament schnell verschrieben. Aber es wird einem nicht gesagt, wie schwer, es ist, es wieder abzusetzen, da es ja angeblich nicht abhängig macht. Ich habe meine eigenen, schlimmen Erfahrungen mit dem Medikament gemacht und hoffe, dass andere dies lesen und vor selbigen bewahren kann.

Eingetragen am  als Datensatz 21966
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression, Angstzustände mit Gewichtszunahme, Emotionslosigkeit, Abhängigkeit, Entzugserscheinungen, Aggressivität, Absetzerscheinungen, Albträume, Zuckungen, Lähmung, Mimikausfälle, motorische Fehlfunktionen, Verschlafenheit

Habe Remeron mit Wirkstoff Mirtazapin gegen die Angstzustände und Schlaflosigkeit aufgrund meiner Depressionen verschrieben bekommen. Zur Zeit der Einnahme war ich noch keine 20 Jahre alt. Schlafprobleme / Lähmungserscheinungen: Anfangs hat es sehr gut gewirkt, konnte seit langem endlich wieder ohne Probleme einschlafen und auch durchschlafen. Das Aufstehen am Morgen war jedoch eine Qual. Vor der Einnahme reichte ein Alarm am Morgen und ich stand ohne Probleme auf. Nach nur einer Woche der Einnahme von Mirtazapin verschlief ich sogar 12 verschiedene Alarme.. Die Einnahme wurde auf kurz vor dem Schlafengehen gesetzt. Da ich dann immer verschlafen habe, habe ich die Einnahme auf 19:00 Uhr verschoben. So ca. um 21:00 Uhr war ich dann wie gelähmt. Ich schlief im sitzen ein oder bei Unterhaltungen starrte ich mit leeren Augen auf mein Gegenüber und schien nicht mitzubekommen, was die Person mir erzählt, geschweige denn Antworten benötigten extrem viel Zeit, da ich Schwierigkeiten hatte, Sätze zu bilden und nur noch mit "Mhm" / "Ja" / "Keine Ahnung" antworten konnte....

Mirtazapin bei Depression, Angstzustände

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression, Angstzustände4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe Remeron mit Wirkstoff Mirtazapin gegen die Angstzustände und Schlaflosigkeit aufgrund meiner Depressionen verschrieben bekommen. Zur Zeit der Einnahme war ich noch keine 20 Jahre alt.

Schlafprobleme / Lähmungserscheinungen:

Anfangs hat es sehr gut gewirkt, konnte seit langem endlich wieder ohne Probleme einschlafen und auch durchschlafen. Das Aufstehen am Morgen war jedoch eine Qual. Vor der Einnahme reichte ein Alarm am Morgen und ich stand ohne Probleme auf. Nach nur einer Woche der Einnahme von Mirtazapin verschlief ich sogar 12 verschiedene Alarme.. Die Einnahme wurde auf kurz vor dem Schlafengehen gesetzt.
Da ich dann immer verschlafen habe, habe ich die Einnahme auf 19:00 Uhr verschoben. So ca. um 21:00 Uhr war ich dann wie gelähmt. Ich schlief im sitzen ein oder bei Unterhaltungen starrte ich mit leeren Augen auf mein Gegenüber und schien nicht mitzubekommen, was die Person mir erzählt, geschweige denn Antworten benötigten extrem viel Zeit, da ich Schwierigkeiten hatte, Sätze zu bilden und nur noch mit "Mhm" / "Ja" / "Keine Ahnung" antworten konnte.

Albträume:

Leider traten nach ca. 3 Monaten der Einnahme krasse Albträume auf. Ich träumte immer von totalen Stresssituationen. Konnte keine Nacht mehr durchschlafen, ohne schweissgebadet aufzustehen, da die Träume sehr stressvoll, wirr und traumatisch waren. Zudem ca. um die gleiche Zeit hatte ich motorische Störungen, d.h. unkontrollierbare Zuckungen in den Beinen und Armen.

Aggressivität / Bewegungseinschränkung:

War eine Zeit lang unerträglich aggressiv, konnte nicht Autofahren ohne auszurasten oder in Menschenmengen gehen, ohne total durchzudrehen, wenn jemand mich auch nur leicht berührt hat. Wenn mich jemand um einen Gefallen bat, wurde ich sofort aggressiv, da ich ständig das Gefühl der inneren Ruhe zu benötigen schien. Wollte nur noch schlafen, mich hinlegen. Jegliche körperliche Anstrengung war zu viel. Konnte nicht mehr zum Krafttraining. Mache nun gar keinen Sport mehr.. Hatte zudem extremste Schweissausbrüche, sowie vermehrtes starkes Schwitzen.

Gewichtszunahme:

Ausserdem starke Gewichtszunahme, innert 3 Monaten 11kg zugenommen. Sattgefühl war wie weggeblasen und stets Hunger, egal wieviel ich schon gegessen habe.
Nach 4 Monaten beim Kontrollbesuch meinte meine Ärztin, die Nebenwirkungen seien zu stark für mich und verschrieb mir Escitalopram.

Entzugserscheinungen/Absetzerscheinungen:

Nun habe ich starke Entzugserscheinungen, da das Mirtazapin von einem Tag auf den anderen abgesetzt und durch ein neues Medikament ersetzt wurde.
Von meinen Fressattacken ist nichts mehr da, jedoch leide ich nun seit über 2 Wochen unter heftiger Appetitlosigkeit. Esse zurzeit einen Apfel am Tag und etwas Trauben oder sonstige Früchte. Mehr bringe ich nicht runter. Habe dauerndes Übelkeitsgefühl als müsste ich mich jederzeit übergeben.. Gewichtsverlust leider nicht vorhanden trotz so gut wie keine Nahrung..
Schlaflosigkeit ist wieder zurückgekehrt ab der ersten Nacht ohne Mirtazapin. Liege teilweise bis 2 Uhr nachts wach und habe wirre Gedanken.
Das Aufstehen am Morgen ist jedoch wieder wie gewohnt 1-2 Wecker und ich kann ohne Probleme aufstehen. Die Träume sind auch wieder ganz normal.

Zudem bin ich jetzt ohne Mirtazapin einiges fitter, nicht mehr aggressiv.., scheine auch besser gelaunt zu sein (laut meinen Mitmenschen), denn mit Mirtazapin habe ich nicht wie ein Mensch existiert, war wie eine Maschine ohne Emotionen. Konnte weder weinen, noch lachen.

Empfehle Remeron auf keinen Fall..

Eingetragen am  als Datensatz 84956
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1998 
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Schlafstörungen mit Absetzerscheinungen, Abhängigkeit

Ich nehme das Medikament seit 4 Jahren mit kurzen Unterbrechungen. Ich habe es sehr gut vertragen, meine Schlafstörungen wie weggewischt. Doch wirklich absetzen lässt sich Mirtazapin nicht. Auch die Wirksamkeit lässt mit der Zeit nach. Ich fühle mich wie ein Drogenabhängiger. Nach dem sehr langen Absetzen, bloss nicht kurzfristig unterbrechen - Lebensgefahr!!!- verliere ich vollkommen Appetit. Ich kann einfach kaum essen und verliere sofort stark an Gewicht (nur so viel zur Gewichtszunahme). Das Medikament macht abhängig. Punkt!

Mirtazapin bei Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinSchlafstörungen4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme das Medikament seit 4 Jahren mit kurzen Unterbrechungen. Ich habe es sehr gut vertragen, meine Schlafstörungen wie weggewischt. Doch wirklich absetzen lässt sich Mirtazapin nicht. Auch die Wirksamkeit lässt mit der Zeit nach. Ich fühle mich wie ein Drogenabhängiger. Nach dem sehr langen Absetzen, bloss nicht kurzfristig unterbrechen - Lebensgefahr!!!- verliere ich vollkommen Appetit. Ich kann einfach kaum essen und verliere sofort stark an Gewicht (nur so viel zur Gewichtszunahme). Das Medikament macht abhängig. Punkt!

Eingetragen am  als Datensatz 36211
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Alkoholabhängigkeit, Schlafstörungen, Depression wie Mirtazapin, Alkoholabhängigkeit Depression mit Abhängigkeit, Absetzerscheinungen

Durch meine Abhängigkeit habe ich alle, derzeit wieder, eingenommen. Stationär unter ärztlicher aufsicht hat es mir geholfen.Zuhause ist es sehr gefährlich da es schwere Schlafmittel, antidepressiva ect sind. Mirtazapin ist leicht löslicher im Magen, Mirtabene aber eigendlich das gleiche. Abends Mogadon, Mirtabene und Dominal erleichtert das einschlafen bzw durchschlafen, bei mir leider nur ein paar std.da ich schon ressistent zu schein sein gegen diese Med.

Mirtazapin bei Alkoholabhängigkeit Depression; Mirtabene bei Depression wie Mirtazapin; Dominal bei Schlafstörungen; Mogadon bei Alkoholabhängigkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinAlkoholabhängigkeit Depression-
MirtabeneDepression wie Mirtazapin-
DominalSchlafstörungen-
MogadonAlkoholabhängigkeit-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Durch meine Abhängigkeit habe ich alle, derzeit wieder, eingenommen.
Stationär unter ärztlicher aufsicht hat es mir geholfen.Zuhause ist es sehr gefährlich da es schwere Schlafmittel, antidepressiva ect sind.
Mirtazapin ist leicht löslicher im Magen, Mirtabene aber eigendlich das gleiche.
Abends Mogadon, Mirtabene und Dominal erleichtert das einschlafen bzw durchschlafen, bei mir leider nur ein paar std.da ich schon ressistent zu schein sein gegen diese Med.

Eingetragen am  als Datensatz 20683
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin, Prothipendyl, Nitrazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Schmerzen (akut), Magenbeschwerden, Psychische Labilität, Stimmungsschwankungen mit Müdigkeit, Abhängigkeit

Tramal am Tag geht gar nicht, da sie eine einschläfernde wirkung haben Tavor macht sehr schnell abhängig, haben zwar sehr gut geholfen, aber man kommt nach der langen Zeit, die ich sie genommen habe nur schlecht davon weg Citalopram ist für mich ganz gut, man sieht doch mehr farbe als man denkt (nicht soviel schwarz/weiß) Mirtazapin erfüllt seinen Zweck sehr gut, man kann endlich mal wieder zur ruhe finden und nachts schlafen Pantoprazol nehme ich schon sehr lange, habe langsam das gefühl sie wirken gar nicht mehr, magen-darmschmerzen werden wieder mehr :-( habe aber bei den benannten medikamenten keinerlei nebenwirkungen

Lorazepam bei Psychische Labilität; Citalopram bei Stimmungsschwankungen; Mirtazapin bei Psychische Labilität; Pantoprazol bei Magenbeschwerden; Tramal bei Schmerzen (akut)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LorazepamPsychische Labilität1 Jahre
CitalopramStimmungsschwankungen9 Monate
MirtazapinPsychische Labilität5 Monate
PantoprazolMagenbeschwerden4 Jahre
TramalSchmerzen (akut)4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Tramal am Tag geht gar nicht, da sie eine einschläfernde wirkung haben
Tavor macht sehr schnell abhängig, haben zwar sehr gut geholfen, aber man kommt nach der langen Zeit, die ich sie genommen habe nur schlecht davon weg
Citalopram ist für mich ganz gut, man sieht doch mehr farbe als man denkt (nicht soviel schwarz/weiß)
Mirtazapin erfüllt seinen Zweck sehr gut, man kann endlich mal wieder zur ruhe finden und nachts schlafen
Pantoprazol nehme ich schon sehr lange, habe langsam das gefühl sie wirken gar nicht mehr, magen-darmschmerzen werden wieder mehr :-(

habe aber bei den benannten medikamenten keinerlei nebenwirkungen

Eingetragen am  als Datensatz 44947
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lorazepam
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Citalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Pantoprazol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Tramal
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam, Citalopram, Mirtazapin, Pantoprazol, Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):156 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Schlafstörungen mit Abhängigkeit, Antriebslosigkeit, Aggressivität, Suizidgedanken, Gewichtszunahme, Appetitsteigerung, Muskelschmerzen, Leistungsabfall

Wegen starken Schlafstörungen habe ich angefangen Mirtazapin zu nehmen. Ich bin erst 22. Angefangen habe ich mit 20. Dabei habe ich jetzt mehrmals gelesen, dass es an unter 25 Jährige nicht verschrieben werden darf. Das hat 3 verschiedene Ärzte von denen ich es bekam aber wohl nicht interessiert. Ich bin abhängig geworden und bin immer wieder zum Arzt gerannt, weil ich damals dachte, ich könnte ohne das Zeug nicht schlafen. Wurde mir auch immer wieder verschrieben. STARKE NEBENWIRKUNGEN: *generelle Antriebslosigkeit (fühlt sich wie leichte andauernde Narkose an) *Verlamsamung kognitiver und körperlicher Fähigkeiten *extreme homozide und suizidale Gedanken, AGGRESSIVITÄT *starke Gewichtszunahme: 25-30 kg!!!!!! (davon habe ich jetzt nach 2 Monaten ohne das Zeug 9 kg abgenommen, ich war an der Grenze zur Adipositas) *Veränderung des Appetits (woher das kommt, weiß ich nicht, ist aber häufig so) *starke Muskelschmerzen *Verdacht Knochenmarksdepression auszulösen Ich wünschte mir, das Zeug nie genommen zu haben. Es ging mir durch das Medikament schlechter als ohne....

Mirtazapin bei Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinSchlafstörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wegen starken Schlafstörungen habe ich angefangen Mirtazapin zu nehmen.
Ich bin erst 22. Angefangen habe ich mit 20. Dabei habe ich jetzt mehrmals gelesen, dass es an unter 25 Jährige nicht verschrieben werden darf. Das hat 3 verschiedene Ärzte von denen ich es bekam aber wohl nicht interessiert.
Ich bin abhängig geworden und bin immer wieder zum Arzt gerannt, weil ich damals dachte, ich könnte ohne das Zeug nicht schlafen. Wurde mir auch immer wieder verschrieben.
STARKE NEBENWIRKUNGEN:
*generelle Antriebslosigkeit (fühlt sich wie leichte andauernde Narkose an)
*Verlamsamung kognitiver und körperlicher Fähigkeiten
*extreme homozide und suizidale Gedanken, AGGRESSIVITÄT
*starke Gewichtszunahme: 25-30 kg!!!!!! (davon habe ich jetzt nach 2 Monaten ohne das Zeug 9 kg abgenommen, ich war an der Grenze zur Adipositas)
*Veränderung des Appetits (woher das kommt, weiß ich nicht, ist aber häufig so)
*starke Muskelschmerzen
*Verdacht Knochenmarksdepression auszulösen

Ich wünschte mir, das Zeug nie genommen zu haben. Es ging mir durch das Medikament schlechter als ohne. Ich hatte das Vertrauen in mich und meinen Körper verloren, deswegen habe ich dieses Medikament genommen. Dabei ist man ohne die Pharmaindustrie meist besser dran als ohne.

Nehmt das Zeug bloß NICHT!
War einer der größten Fehler meines Lebens.

Eingetragen am  als Datensatz 43183
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):83
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Bandscheiben-OP5, Bandscheiben-OP mit Schwitzen, Übelkeit, Abhängigkeit

Schwitzen, Da ich alle 2 Tage wechsle, treten machnmal Wirkhöhepunkte mit leichter Übelkeit auf. Jeder der Fentanyl oder ein anders Opiat bzw. Morphin einnimmt, soll wissen, das es bei Absetzung ,absolut einer Ausschleichung benötigt. Beim Absetzen sollte man sich fragen, welches Mittel nehme ich dann. Auch das Folgemittel macht abhängig.Ich kann nur raten, das jeder Patient, der starke Schmerzmittel braucht , sich einem Schmerztherapeuthen nimmt, der aufklärt. Mancher Hausarzt, ist dami überfordert. Nach einem Unfall und 4 Jahre Krankenhausaufenthalt mit 62 Operationen seit 1966, glaube ich mich ein wenig über Ärzte und deren Methoden ,in der Vergabe von Medikamenten auszukennen. Immer nachfragen und nochmals nachfragen.Meist hilft schon eine Kombination mit Gesprächstherapie. (z.B. Autogenes Trainig) Durch Fentanyl konnte ich wieder fast voll am sozialen Leben teilnehmen. Habe seinerzeit 700 Tropfen Valoron, dann Tramal usw. Habe Magen, Darm, usw. Schwierigkeiten davon bekommen. Bin jetzt 62 jahre alt ,fahre noch Auto( welches ich durfte. nach der Eingewöhnung)

Fentanyl bei Bandscheiben-OP; Myrtazipin bei Bandscheiben-OP5

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FentanylBandscheiben-OP10 Jahre
MyrtazipinBandscheiben-OP55 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Schwitzen, Da ich alle 2 Tage wechsle, treten machnmal Wirkhöhepunkte mit leichter Übelkeit auf.
Jeder der Fentanyl oder ein anders Opiat bzw. Morphin einnimmt, soll wissen, das es bei Absetzung ,absolut einer Ausschleichung benötigt. Beim Absetzen sollte man sich fragen, welches Mittel nehme ich dann. Auch das Folgemittel macht abhängig.Ich kann nur raten, das jeder Patient, der starke Schmerzmittel braucht , sich einem Schmerztherapeuthen nimmt, der aufklärt. Mancher Hausarzt, ist dami überfordert.
Nach einem Unfall und 4 Jahre Krankenhausaufenthalt mit 62 Operationen seit 1966, glaube ich mich ein wenig über Ärzte und deren Methoden ,in der Vergabe von Medikamenten auszukennen. Immer nachfragen und nochmals nachfragen.Meist hilft schon eine Kombination mit Gesprächstherapie. (z.B. Autogenes Trainig) Durch Fentanyl konnte ich wieder fast voll am sozialen Leben teilnehmen. Habe seinerzeit 700 Tropfen Valoron, dann Tramal usw. Habe Magen, Darm, usw. Schwierigkeiten davon bekommen. Bin jetzt 62 jahre alt ,fahre noch Auto( welches ich durfte. nach der Eingewöhnung)

Eingetragen am  als Datensatz 22288
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Fentanyl
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Myrtazipin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Fentanyl, Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1948 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):81
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Angststörungen, Angst-Panikstörung mit Abhängigkeit, Appetitsteigerung

Diazepam ist gut verträglich, macht auf Dauer Abhängig und mann muß imer mehr davo nehmen.Mirtazepin ist nicht mein Fall. Außer Appetitanregend hilft es bei mir nicht. Lorazepam ist nicht schlecht, aber es hat üble Nebenwirkungen.Nicht zu Empfehlen.

Diazepam bei Angst-Panikstörung; Lorazepam bei Angststörungen; Mirtazapin bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
DiazepamAngst-Panikstörung3 Monate
LorazepamAngststörungen-
MirtazapinAngststörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Diazepam ist gut verträglich, macht auf Dauer Abhängig und mann muß imer mehr davo nehmen.Mirtazepin ist nicht mein Fall. Außer Appetitanregend hilft es bei mir nicht. Lorazepam ist nicht schlecht, aber es hat üble Nebenwirkungen.Nicht zu Empfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 21734
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Diazepam
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Lorazepam
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Diazepam, Lorazepam, Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):161 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):42
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]