Absetzerscheinungen bei Medikinet

Nebenwirkung Absetzerscheinungen bei Medikament Medikinet

Insgesamt haben wir 182 Einträge zu Medikinet. Bei 2% ist Absetzerscheinungen aufgetreten.

Wir haben 3 Patienten Berichte zu Absetzerscheinungen bei Medikinet.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1640
Durchschnittliches Gewicht in kg640
Durchschnittliches Alter in Jahren340
Durchschnittlicher BMIin kg/m223,700,00

Medikinet wurde von Patienten, die Absetzerscheinungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Medikinet wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Absetzerscheinungen auftrat, mit durchschnittlich 6,2 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Absetzerscheinungen bei Medikinet:

 

Medikinet für ADHS mit Libidoverlust, Absetzerscheinungen

Habe zuvor 2 1/2 Jahre 150 mg. tgl.Trevilor eingenommen. Eine der unangenehmsten NW hiervon ist das komplette Dessinteresse am Sexualleben. Nicht nur aus diesem Grund aber sehr zur Freude meines Mannes entschieden mein Neurologe und ich uns für Elontril. Nach einem Tag Pause erfolgte der sofortige Wechsel auf Elontril. Ich ging dabei von einem schleichenden Übergang aus. Habe mich höchst wahrscheinlich geirrt.Bereits am 1. Tag bekam ich Kreislaufprobleme und Kribbeln in den Gliedmaßen. Diese Symptonme verstärkten sich dann am darauffolgenden Tag. Dazu, und das war viel schlimmer für mich, kamen meine Depressionen so stark zurück, dass sie mich für die nächsten 3 Tage außer Gefecht setzten. Inzwischen habe ich mich davon erholt. Seit dem 5. Tag plagt mich nun eine permanente Übelkeit, die doch tatsächlich morgens im Bad beginnt. Schwangerschaft ist ausgeschlossen und so schlimm ist mein Spielbild ja nun auch wieder nicht ;)!

Medikinet bei ADHS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MedikinetADHS7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe zuvor 2 1/2 Jahre 150 mg. tgl.Trevilor eingenommen. Eine der unangenehmsten NW hiervon ist das komplette Dessinteresse am Sexualleben. Nicht nur aus diesem Grund aber sehr zur Freude meines Mannes entschieden mein Neurologe und ich uns für Elontril.
Nach einem Tag Pause erfolgte der sofortige Wechsel auf Elontril. Ich ging dabei von einem schleichenden Übergang aus. Habe mich höchst wahrscheinlich geirrt.Bereits am 1. Tag bekam ich Kreislaufprobleme und Kribbeln in den Gliedmaßen. Diese Symptonme verstärkten sich dann am darauffolgenden Tag. Dazu, und das war viel schlimmer für mich, kamen meine Depressionen so stark zurück, dass sie mich für die nächsten 3 Tage außer Gefecht setzten. Inzwischen habe ich mich davon erholt. Seit dem 5. Tag plagt mich nun eine permanente Übelkeit, die doch tatsächlich morgens im Bad beginnt. Schwangerschaft ist ausgeschlossen und so schlimm ist mein Spielbild ja nun auch wieder nicht ;)!

Eingetragen am  als Datensatz 6268
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):155 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Medikinet für ADS mit Abhängigkeit, Schlaflosigkeit, Absetzerscheinungen, Zittern, Kopfschmerzen, Herzrasen, Nervosität, Magenschmerzen

Bei längeren Anwendungen ist es sehr zu empfehlen diese abzusetzen. Es besteht nach einer Zeit eine gewisse Abhängigkeit die man nicht mehr leugnen kann. Es kommt zu extremen Schlafstörung nach jahrelangen Anwendung. Keiner zeigt den Patienten wie man dies ohne Medikamente unter Kontrolle kriegt. inzwischen bin ich 20 und meine Arztkosten betrugen mehrere Tausend Euro im Jahr. Es ist nichts schönes mit so etwas zu leben. Dazu kam eine Depression beim Absetzen des Medikaments.

Medikinet bei ADS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MedikinetADS9 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei längeren Anwendungen ist es sehr zu empfehlen diese abzusetzen. Es besteht nach einer Zeit eine gewisse Abhängigkeit die man nicht mehr leugnen kann. Es kommt zu extremen Schlafstörung nach jahrelangen Anwendung. Keiner zeigt den Patienten wie man dies ohne Medikamente unter Kontrolle kriegt. inzwischen bin ich 20 und meine Arztkosten betrugen mehrere Tausend Euro im Jahr. Es ist nichts schönes mit so etwas zu leben. Dazu kam eine Depression beim Absetzen des Medikaments.

Eingetragen am  als Datensatz 42962
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Medikinet für ADHS mit Appetitlosigkeit, Entzugserscheinungen

Ich habe etwa vor 2 Jahren die Diagnose ADHS bekommen. Anfangs habe ich nur Medikenet genommen (60 mg) verteilt über den Tag damit hatte ich keinerlei Schwierigkeiten auch wenn ich das Gefühl hatte meine Konzentration lässt nach habe ich eine halbe genommen es verlief alles gut doch ich kam über dan Tag nicht lange genung hin und hatte Probleme die Tabletten in der SChule zu nehmen. Vor ca. 1 Jahr habe ich begonnen Concerta einzunehmen erst 36mg dann 54mg und heute nehme ich täglich 72mg Concerta und 10mg Medikinet ich komme super zurecht und bin sehr ausgeglich nir ich nehme sehr stark ab denn es hemmt meinen Appetit enorm und ich habe sie einmal vergessen und eine Horrornacht erlebt es sind sehr starke Entzugserscheinungen aufgetreten aber solange ich sie regelmäßig nehme ist alles bestens und es hat mir und meinem Umfeld wirklich sehr geholfen ich bin froh über die fortschritte die ich bis jetzt mit diesen Medikamenten gemacht habe.

Medikinet bei ADHS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MedikinetADHS2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe etwa vor 2 Jahren die Diagnose ADHS bekommen. Anfangs habe ich nur Medikenet genommen (60 mg) verteilt über den Tag damit hatte ich keinerlei Schwierigkeiten auch wenn ich das Gefühl hatte meine Konzentration lässt nach habe ich eine halbe genommen es verlief alles gut doch ich kam über dan Tag nicht lange genung hin und hatte Probleme die Tabletten in der SChule zu nehmen.
Vor ca. 1 Jahr habe ich begonnen Concerta einzunehmen erst 36mg dann 54mg und heute nehme ich täglich 72mg Concerta und 10mg Medikinet ich komme super zurecht und bin sehr ausgeglich nir ich nehme sehr stark ab denn es hemmt meinen Appetit enorm und ich habe sie einmal vergessen und eine Horrornacht erlebt es sind sehr starke Entzugserscheinungen aufgetreten aber solange ich sie regelmäßig nehme ist alles bestens und es hat mir und meinem Umfeld wirklich sehr geholfen ich bin froh über die fortschritte die ich bis jetzt mit diesen Medikamenten gemacht habe.

Eingetragen am  als Datensatz 24976
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]