Appetitlosigkeit bei Minisiston

Nebenwirkung Appetitlosigkeit bei Medikament Minisiston

Insgesamt haben wir 149 Einträge zu Minisiston. Bei 3% ist Appetitlosigkeit aufgetreten.

Wir haben 4 Patienten Berichte zu Appetitlosigkeit bei Minisiston.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1680
Durchschnittliches Gewicht in kg600
Durchschnittliches Alter in Jahren250
Durchschnittlicher BMIin kg/m221,060,00

Minisiston wurde von Patienten, die Appetitlosigkeit als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Minisiston wurde bisher von 4 sanego-Benutzern, wo Appetitlosigkeit auftrat, mit durchschnittlich 6,8 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Appetitlosigkeit bei Minisiston:

 

Minisiston für Empfängnisverhütung mit Libidoverlust, Kopfschmerzen, Depressionen, Übelkeit, Pilzinfektionen, Menstruationsbeschwerden, Schmierblutungen, Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust, Sehstörungen, Schwindel, Haarausfall, Angstzustände, Hautunreinheiten

Totaler Libidoverlust, migräneartige Kopfschmerzen, depressive Verstimmungen, Brechreiz jeweils am ersten einnahmetag im Zyklus (bei Diane), verstärkte Bildung von Besenreisern und Krampfadern, Regelmäßig Scheidenpilz, häufig Blasenentzündung, Nierenprobleme, häufig Zysten an den Eierstöcken, schmerzhafte Menstruation, Schmierblutungen, allgemeines unwohlsein, Appetitlosigkeit, drastischer Gewichtsverlust, Wucherungen der Gebärmutterschleimhaut, Sehstörungen, Schwindel, Haarausfall, Panikattacken, nicht zu stillendes Durstgefühl, Herzrasen, unreine Haut

Minisiston bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MinisistonEmpfängnisverhütung1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Totaler Libidoverlust, migräneartige Kopfschmerzen, depressive Verstimmungen, Brechreiz jeweils am ersten einnahmetag im Zyklus (bei Diane), verstärkte Bildung von Besenreisern und Krampfadern, Regelmäßig Scheidenpilz, häufig Blasenentzündung, Nierenprobleme, häufig Zysten an den Eierstöcken, schmerzhafte Menstruation, Schmierblutungen, allgemeines unwohlsein, Appetitlosigkeit, drastischer Gewichtsverlust, Wucherungen der Gebärmutterschleimhaut, Sehstörungen, Schwindel, Haarausfall, Panikattacken, nicht zu stillendes Durstgefühl, Herzrasen, unreine Haut

Eingetragen am  als Datensatz 5012
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Minisiston für Kopfschmerz, Übelkeit, Zyklusstörung mit Übelkeit, Appetitlosigkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen

Habe aufgrund von Übelkeit, migräneartigen Kopfschmerzen und Schwindelanfällen von der Aristelle zu dieser Pille gewechselt. Anfangs versprach ich mir viel von dieser Pille und verspürte keine Nebenwirkungen. Doch nach einigen Wochen der Einnahme traten die gleichen Nebenwirkungen erneut und schlimmer auf. Besonders Übelkeit und stechender Kopfschmerz bereiten mir große Sorgen. Diese treten vorallem in den ersten Tagen der Einnahme nach der Pillenpause auf.. Werde mir nun eine andere Pille verschreiben lassen oder anderweitig verhüten.

Minisiston bei Kopfschmerz, Übelkeit, Zyklusstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MinisistonKopfschmerz, Übelkeit, Zyklusstörung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe aufgrund von Übelkeit, migräneartigen Kopfschmerzen und Schwindelanfällen von der Aristelle zu dieser Pille gewechselt. Anfangs versprach ich mir viel von dieser Pille und verspürte keine Nebenwirkungen. Doch nach einigen Wochen der Einnahme traten die gleichen Nebenwirkungen erneut und schlimmer auf. Besonders Übelkeit und stechender Kopfschmerz bereiten mir große Sorgen. Diese treten vorallem in den ersten Tagen der Einnahme nach der Pillenpause auf..
Werde mir nun eine andere Pille verschreiben lassen oder anderweitig verhüten.

Eingetragen am  als Datensatz 81020
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Minisiston
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1998 
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Minisiston für Verhütung mit Appetitlosigkeit, Übelkeit, Zittern, Gleichgewichtsprobleme, Herzrasen, Panikattacken

Ich war 20 Jahre alt, als ich mir zum ersten Mal die Pille Leios verschreiben lies schon nach einem Monat der Pilleneinahme spürte ich, dass die Verträglich nicht gerade rosig war fing schon mit Appetitlosigkeit , Augenflimmern, Übelkeit an hab mir aber nichts dabei gedacht und nahm sie trotzalldem weiter, weil der Körper sich auch erstmal an die hormonelle Umstellung einstellen musste aber die Nebenwirkungen wurden immer heftiger mit Kopfzittern, Gleichgewichtsstörung bishin zum Herzrassen und ängstliche Unruhe ich hatte richtig todesangst mir war sowas von komisch konnte ich nicht beschreiben allerdings landete ich dann im Krankenhaus es konnte nichts festgestellt werden außer das ich Bluthochdruck hatte und Ärzte wollten mir erzählen das es Migräne ist und es mir einbilde also habe ich mich selbst entlassen fühlte mich von den Ärzten nicht ernst genommen und hab sofort die Pille abgesetzt dann hatte ich Ruhe und komischerweise keine Beschwerden mehr. 2 Jahre später versuchte ich es wieder mit einem Hormonpräparat Minisiston die ich am Anfang ohne Probleme einnahm...

Minisiston bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MinisistonVerhütung28 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich war 20 Jahre alt, als ich mir zum ersten Mal die Pille Leios verschreiben lies schon nach einem Monat der Pilleneinahme spürte ich, dass die Verträglich nicht gerade rosig war fing schon mit Appetitlosigkeit , Augenflimmern, Übelkeit an hab mir aber nichts dabei gedacht und nahm sie trotzalldem weiter, weil der Körper sich auch erstmal an die hormonelle Umstellung einstellen musste aber die Nebenwirkungen wurden immer heftiger mit Kopfzittern, Gleichgewichtsstörung bishin zum Herzrassen und ängstliche Unruhe ich hatte richtig todesangst mir war sowas von komisch konnte ich nicht beschreiben allerdings landete ich dann im Krankenhaus es konnte nichts festgestellt werden außer das ich Bluthochdruck hatte und Ärzte wollten mir erzählen das es Migräne ist und es mir einbilde also habe ich mich selbst entlassen fühlte mich von den Ärzten nicht ernst genommen und hab sofort die Pille abgesetzt dann hatte ich Ruhe und komischerweise keine Beschwerden mehr. 2 Jahre später versuchte ich es wieder mit einem Hormonpräparat Minisiston die ich am Anfang ohne Probleme einnahm komischerweise 1 Woche nach der Pilleneinahme bekam ich auf einmal nächtliche Panikattacken fing mit Unruhe an und mein Herz raste wie verrückt mir war heiß aber auch kalt ganz komisch wieder mal jetzt nehm kich sie schon ca 8 Jahre und muss sagen die vertrag soweit ganz gut es komm noch selten Nebenwirkungen vor allerdings versteh ich nicht warum ich immer noch Herzrasen davon bekomme mein Körper verträgt wohl möglich keine Hormonpräparate und nach zig Jahren nicht und es ist echt nervig mit der Zeit mit Stimmungsschwankungen, Herzrasen klar zu kommen jetzt setz ich die endgültig ab und werd in Zukunft keine Hormonpräparate mehr anrühren sondern andere Verhütungsmethoden anwenden.

Eingetragen am  als Datensatz 32814
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Minisiston
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Minisiston für Empfängnisverhütung mit Verdauungstörungen, Darmkrämpfe, Kopfschmerzen, Appetitlosigkeit

verdauungstörungen darmkrämpfe kopfschmerzen apetitlosigkeit

Minisiston bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MinisistonEmpfängnisverhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

verdauungstörungen darmkrämpfe kopfschmerzen apetitlosigkeit

Eingetragen am  als Datensatz 10623
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Minisiston
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):51
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]