Depressionen bei Paroxetin

Nebenwirkung Depressionen bei Medikament Paroxetin

Insgesamt haben wir 623 Einträge zu Paroxetin. Bei 1% ist Depressionen aufgetreten.

Wir haben 5 Patienten Berichte zu Depressionen bei Paroxetin.

Prozentualer Anteil 80%20%
Durchschnittliche Größe in cm171178
Durchschnittliches Gewicht in kg10778
Durchschnittliches Alter in Jahren4557
Durchschnittlicher BMIin kg/m236,6924,62

Wo kann man Paroxetin kaufen?

Paroxetin ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Paroxetin wurde von Patienten, die Depressionen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Paroxetin wurde bisher von 3 sanego-Benutzern, wo Depressionen auftrat, mit durchschnittlich 8,7 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Depressionen bei Paroxetin:

 

Paroxetin für Depression, Angststörungen, Zwangsstörung mit Müdigkeit, Libidoverlust, Gewichtszunahme, Weinerlichkeit, Gähnen, Traumveränderungen, Absetzerscheinungen

Ich habe Paroxetin aufgrund der oben genannten Ursachen eingenommen. Nebenwirkungen: - starkes Gähnen, - extreme Müdigkeit (10h mussten mind. sein), - Elanlosigkeit, - abnorme Träume, -Libidoverlust und das schlimmste: Gewichtszunahme von mind. 15 kg in ca. 10 Monaten. Psychisch geht es mir gut. War auf einer Dosis von 10 mg maximal. 3 Monate habe ich die Tabletten ausschleichen lassen und habe seit fast 2 Wochen ganz aufgehört. Absetzsymptome: starke Kopfschmerzen, Übelkeit, starke Müdigkeit tagsüber. Trotzdem bereue ich die Einnahme von Praoxetin nicht. Dazu begleitend eine psychologische Behandlung. Mir geht es gantz anders als vo einem Jahr. Da hat nichts mehr Spaß gemacht und ich war jeden Tag schlecht drauf. Das ist jetzt zum Glück nicht mehr so und ich hoffe es bleibt auch so.

Paroxetin bei Depression, Angststörungen, Zwangsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ParoxetinDepression, Angststörungen, Zwangsstörung1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Paroxetin aufgrund der oben genannten Ursachen eingenommen.
Nebenwirkungen: - starkes Gähnen, - extreme Müdigkeit (10h mussten mind. sein), - Elanlosigkeit, - abnorme Träume, -Libidoverlust und das schlimmste: Gewichtszunahme von mind. 15 kg in ca. 10 Monaten.
Psychisch geht es mir gut. War auf einer Dosis von 10 mg maximal. 3 Monate habe ich die Tabletten ausschleichen lassen und habe seit fast 2 Wochen ganz aufgehört.
Absetzsymptome: starke Kopfschmerzen, Übelkeit, starke Müdigkeit tagsüber.
Trotzdem bereue ich die Einnahme von Praoxetin nicht. Dazu begleitend eine psychologische Behandlung. Mir geht es gantz anders als vo einem Jahr. Da hat nichts mehr Spaß gemacht und ich war jeden Tag schlecht drauf. Das ist jetzt zum Glück nicht mehr so und ich hoffe es bleibt auch so.

Eingetragen am  als Datensatz 54897
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Paroxetin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Paroxetin für Depression, Angststörungen mit Gewichtszunahme, Entzugserscheinungen, Angstgefühle, Panikzustände, Depressionen, Grippesymptome, Schlafstörungen, Müdigkeit

Also ich versuche Paroxetin jetzt wieder mal abzusetzen da ich davon in den Jahren seit es nehme 40(!) Kilo zugenommen habe...Vor einem Jahr habe ich Paroxetin von 20 mg auf 10 mg reduziert war sehr schwierig ...absetzsymptome von Angst und Panik,Depression,"grippiges Gefühl"Schlafstörungen...es hat lange gedauert bis ich gemerkt habe das es kein Rückfall ist sondern Ansetzsymptome sind..Durchhalten ist angesagt..Seit etwa 6 Monaten nehme ich nur noch 5 mg jeden Tag nach weiteren 3 Monaten alle zwei Tage 5 Milligramm und nun seit etwa zwei Wochen bin ich auf 5 MG alle drei Tage..nun ich bin HUNDEMÜDE fühle mich fast nakotisiert...bin erschöpft und lustlos einzig mein Gewicht sinkt im Rahmen eines Diätplanes (ENDLICH!!) ein Grund mehr dran zu bleiben aber es ist schwer und macht Angst aber ich versuche stark zu bleiben ...Infos folgen...

Paroxetin bei Depression, Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ParoxetinDepression, Angststörungen17 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Also ich versuche Paroxetin jetzt wieder mal abzusetzen da ich davon in den Jahren seit es nehme 40(!) Kilo zugenommen habe...Vor einem Jahr habe ich Paroxetin von 20 mg auf 10 mg reduziert war sehr schwierig ...absetzsymptome von Angst und Panik,Depression,"grippiges Gefühl"Schlafstörungen...es hat lange gedauert bis ich gemerkt habe das es kein Rückfall ist sondern Ansetzsymptome sind..Durchhalten ist angesagt..Seit etwa 6 Monaten nehme ich nur noch 5 mg jeden Tag nach weiteren 3 Monaten alle zwei Tage 5 Milligramm und nun seit etwa zwei Wochen bin ich auf 5 MG alle drei Tage..nun ich bin HUNDEMÜDE fühle mich fast nakotisiert...bin erschöpft und lustlos einzig mein Gewicht sinkt im Rahmen eines Diätplanes (ENDLICH!!) ein Grund mehr dran zu bleiben aber es ist schwer und macht Angst aber ich versuche stark zu bleiben ...Infos folgen...

Eingetragen am  als Datensatz 23079
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Paroxetin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):142
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Paroxetin für Depressionen mit Depressionen

Bei Methylphenitad sind starke Depressionen aufgetreten, die auch dann auftreten, wenn ich das Medikament mal nicht nehme über einen längeren Zeitraum. Habe jetzt ein Antidepressiva was man gut damit zusammen einnehmen kann. Hatte vorher ein anderes welches ständig Kopfschmerzen ausgelöst hat. Das Mpt war für mich gut einzunehmen, Concerta war für mich garnichts. Schlecht zu dosieren, da ja ein Depotmittel und hat Kopfschmerzen verursacht, obwohl der gleiche Wirkstoff.

Paroxetin bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ParoxetinDepressionen15 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei Methylphenitad sind starke Depressionen aufgetreten, die auch dann auftreten, wenn ich das Medikament mal nicht nehme über einen längeren Zeitraum.
Habe jetzt ein Antidepressiva was man gut damit zusammen einnehmen kann. Hatte vorher ein anderes welches ständig Kopfschmerzen ausgelöst hat.
Das Mpt war für mich gut einzunehmen, Concerta war für mich garnichts. Schlecht zu dosieren, da ja ein Depotmittel und hat Kopfschmerzen verursacht, obwohl der gleiche Wirkstoff.

Eingetragen am  als Datensatz 20314
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Paroxetin für Depressionen, Panikattacken mit Angstzustände, Durchfall, Libidoverlust, Appetitlosigkeit, Schlaflosigkeit, Depressionen

Ich hatte die ersten 2 Tage jeweils 10mg Paroxetin genommen. Am ersten Tag ging es mir etwas besser in der 2. Nacht dann heftige Angstzustände und Verstärkung der Symtome. Ab dem 3. Tag dann 20 mg Paroxetin, Besserung der Symtome, aber andere Nebenwirkungen, wie Durchfall, leichte Kopfschmerzen, und Erektionsprobleme sowie Orgasmusunfähigkeit, sowie Appetitlosigkeit. Desweitern trat später Schlaflosigkeit, die jedoch nicht direkt mit dem Medikament in Verbindung stehen muss, eventl. haben andere Einflüsse meine Depressionen wieder verstärkt. Nach 2-3 Tagen ohen Paroxetin waren die Nebenwirkungen weg. Ich habe nun nach Rücksprache mit dem Arzt zu Mirtazapin gewechselt, und werde in ein paar Tagen meine Erfahrungen berichten.

Paroxetin Beta bei Depressionen, Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Paroxetin BetaDepressionen, Panikattacken14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte die ersten 2 Tage jeweils 10mg Paroxetin genommen. Am ersten Tag ging es mir etwas besser in der 2. Nacht dann heftige Angstzustände und Verstärkung der Symtome. Ab dem 3. Tag dann 20 mg Paroxetin, Besserung der Symtome, aber andere Nebenwirkungen, wie Durchfall, leichte Kopfschmerzen, und Erektionsprobleme sowie Orgasmusunfähigkeit, sowie Appetitlosigkeit. Desweitern trat später Schlaflosigkeit, die jedoch nicht direkt mit dem Medikament in Verbindung stehen muss, eventl. haben andere Einflüsse meine Depressionen wieder verstärkt. Nach 2-3 Tagen ohen Paroxetin waren die Nebenwirkungen weg. Ich habe nun nach Rücksprache mit dem Arzt zu Mirtazapin gewechselt, und werde in ein paar Tagen meine Erfahrungen berichten.

Eingetragen am  als Datensatz 3709
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Paroxetin für Angststörungen mit Schwitzen, Weinerlichkeit, Libidoverlust, Gewichtszunahme

Hallöchen .. .. also ich nehme Paroxetin nun seit einiger Zeit und ich muss sagen, mir geht es fantastisch. Meine Panikstörungen isch wech ... dieses dauerhafte Gefühl von der Angst erdrückt zu werden ... die Angst war ein ständiger Begleiter und am schlimmsten das NORMALE LEBEN war gar nicht mehr möglich. Natürlich war der Einstieg nicht angenehm ... ich hatte sämtliche Nebenerscheinungen ... Schwitzen, Heulkrämpfe, teilweise war ich wie Zombie ... die Nebenwirkungen waren dann so schlimm, dass ich es zuhause nicht mehr aushielt und mich einweisen ließ. Da ich ja schon mal eine Medikamentenumstellung gemacht habe, hätte ich gleich das unter AUFSICHT machen sollen. In der Klinik ging es mir dann schnell besser und ich machte parallel dazu eine achtwöchige stationäre Therapie dazu. Ich muss sagen mir geht es nun wirklich gut. Nebenwirkungen? ... hmmm leider habe ich 10 Kilo zugenommen und dat mit dem Sex ... ^_^ isch schon doof wenn man keine Lust mehr hat und auch nicht wirklich *kommt*, dennoch werde ich das Medi nicht absetzen, sondern einen guten Weg versuchen zu finden....

Paroxetin bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ParoxetinAngststörungen6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallöchen ..
.. also ich nehme Paroxetin nun seit einiger Zeit und ich muss sagen, mir geht es fantastisch.
Meine Panikstörungen isch wech ... dieses dauerhafte Gefühl von der Angst erdrückt zu werden ... die Angst war ein ständiger Begleiter und am schlimmsten das NORMALE LEBEN war gar nicht mehr möglich.
Natürlich war der Einstieg nicht angenehm ... ich hatte sämtliche Nebenerscheinungen ... Schwitzen, Heulkrämpfe, teilweise war ich wie Zombie ... die Nebenwirkungen waren dann so schlimm, dass ich es zuhause nicht mehr aushielt und mich einweisen ließ.
Da ich ja schon mal eine Medikamentenumstellung gemacht habe, hätte ich gleich das unter AUFSICHT machen sollen.
In der Klinik ging es mir dann schnell besser und ich machte parallel dazu eine achtwöchige stationäre Therapie dazu.
Ich muss sagen mir geht es nun wirklich gut.
Nebenwirkungen? ... hmmm leider habe ich 10 Kilo zugenommen und dat mit dem Sex ... ^_^ isch schon doof wenn man keine Lust mehr hat und auch nicht wirklich *kommt*, dennoch werde ich das Medi nicht absetzen, sondern einen guten Weg versuchen zu finden.

Es gibt sicherlich auch andere Erfahrungen, denn nicht ALLE nehmen zu.
Also her damit ... und jede MEDIUMSTELLUNG sollte medizinisch bewacht werden ...
... in diesem Sinne

Eingetragen am  als Datensatz 58900
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Paroxetin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]