Herzklopfen bei Cymbalta

Nebenwirkung Herzklopfen bei Medikament Cymbalta

Insgesamt haben wir 819 Einträge zu Cymbalta. Bei 1% ist Herzklopfen aufgetreten.

Wir haben 5 Patienten Berichte zu Herzklopfen bei Cymbalta.

Prozentualer Anteil 50%50%
Durchschnittliche Größe in cm168184
Durchschnittliches Gewicht in kg6080
Durchschnittliches Alter in Jahren4940
Durchschnittlicher BMIin kg/m221,2623,26

Wo kann man Cymbalta kaufen?

Cymbalta ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Cymbalta wurde von Patienten, die Herzklopfen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Cymbalta wurde bisher von 5 sanego-Benutzern, wo Herzklopfen auftrat, mit durchschnittlich 7,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Herzklopfen bei Cymbalta:

 

Cymbalta für Depression, Zwangsstörung, ADH-Syndrom, Antriebsstörungen mit Herzklopfen, Schwitzen, Schlafstörungen, Euphorie

Die Wirkung ist bislang die beste für mich gesehen unter allen SSRI´s, SNRI`s... Wenig sexuelle Nebenwirkungen, perfekte Antriebssteigerung, Ich bin weniger Agiert als unter Sertralin, Venafaxin, Fluoxetin... Im ganzen eine recht angenehme Antriebssteigerung. Ich habe nicht mehr diese übertriebenen Heisshungerattacken. Ich fühle auch wieder das Leben, kann wieder fühlen und riechen... Geniesse wieder die meissten Tage. Ich bin emotional viel stabiler, Zwänge habe ich besser unter Kontrolle. Ich kann mich besser konzentrieren, und mich auf die wichtigen Sachen fokussieren... Ich bin viel sorgloser und kann die "Sachen anpacken"! Insgesamt sehr gute Wirksamkeit.... Nebenwirkungen: Schwitzen, Schlafstörungen "besonders am Anfang", leichte Manie "in Verbindung mit Alkohol", leiche Agiertheit, leicht erhöhtes und verstärktes Herzklopfen, leicht erhöhter Blutdruck/Puls, Ich werde Cymbalta weiter nehmen!

Cymbalta bei Depression, Zwangsstörung, ADH-Syndrom, Antriebsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CymbaltaDepression, Zwangsstörung, ADH-Syndrom, Antriebsstörungen42 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die Wirkung ist bislang die beste für mich gesehen unter allen SSRI´s, SNRI`s...

Wenig sexuelle Nebenwirkungen, perfekte Antriebssteigerung, Ich bin weniger Agiert als unter Sertralin, Venafaxin, Fluoxetin...

Im ganzen eine recht angenehme Antriebssteigerung. Ich habe nicht mehr diese übertriebenen Heisshungerattacken. Ich fühle auch wieder das Leben, kann wieder fühlen und riechen... Geniesse wieder die meissten Tage. Ich bin emotional viel stabiler, Zwänge habe ich besser unter Kontrolle. Ich kann mich besser konzentrieren, und mich auf die wichtigen Sachen fokussieren... Ich bin viel sorgloser und kann die "Sachen anpacken"!

Insgesamt sehr gute Wirksamkeit....

Nebenwirkungen:

Schwitzen, Schlafstörungen "besonders am Anfang", leichte Manie "in Verbindung mit Alkohol", leiche Agiertheit, leicht erhöhtes und verstärktes Herzklopfen, leicht erhöhter Blutdruck/Puls,

Ich werde Cymbalta weiter nehmen!

Eingetragen am  als Datensatz 42955
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cymbalta
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Duloxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):197 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cymbalta für Depression mit Herzklopfen, Müdigkeit, Mundtrockenheit, Absetzerscheinungen

Nehme Cymbalta 60 mg wegen Depressionn.Habe es vor 3 Jahren schon einmal für 1 1/2 Jahre genommen. Hatte es ganz gut vertragen, keine Gewichtszunahme jedoch gelegentlich Herzklopfen, Müdigkeit, trockener Mund. Es hat mir sehr gut geholfen, meine Niedergeschlagenheit ging weg, ich kann mich wieder glücklich fühlen, meine Schmerzen durch meine Fibromyalgie wurden viel weniger. Als ich die Tabletten langsam reduzieren und ansetzen wollte, hatte ich total starke ABSETZERSCHEINUNGEN. Starker Schwindel, plötzlich wahnsinnige Schmerzen überall, Übelkeit, Magenkrämpfe, Elektroschoks im Kopf. Es war nicht auszuhalten. Ich habe dann die alte Dosis genommen, bis es mir wieder gut ging. Danach habe ich die LÖSUNG gefunden: ich habe jeden Tag die Dosis um jeweils 1mg reduziert. Also von 60 mg auf 59mg. Den darauf folgenden Tag auf 58mg, bis ich nach 60 Tagen bei Omg angekommen war. Es hat super funktioniert. Hatte so gut wie garkeine Absetzerscheinungen. Ich habe eine 60mg Kapsel geöffnet und die Kügelchen gezählt. Die Menge durch 60 geteilt. Somit hatte ich die Menge der Kügelchen um die...

Cymbalta bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CymbaltaDepression-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme Cymbalta 60 mg wegen Depressionn.Habe es vor 3 Jahren schon einmal für 1 1/2 Jahre genommen. Hatte es ganz gut vertragen, keine Gewichtszunahme jedoch gelegentlich Herzklopfen, Müdigkeit, trockener Mund. Es hat mir sehr gut geholfen, meine Niedergeschlagenheit ging weg, ich kann mich wieder glücklich fühlen, meine Schmerzen durch meine Fibromyalgie wurden viel weniger. Als ich die Tabletten langsam reduzieren und ansetzen wollte, hatte ich total starke ABSETZERSCHEINUNGEN. Starker Schwindel, plötzlich wahnsinnige Schmerzen überall, Übelkeit, Magenkrämpfe, Elektroschoks im Kopf. Es war nicht auszuhalten. Ich habe dann die alte Dosis genommen, bis es mir wieder gut ging. Danach habe ich die LÖSUNG gefunden: ich habe jeden Tag die Dosis um jeweils 1mg reduziert. Also von 60 mg auf 59mg. Den darauf folgenden Tag auf 58mg, bis ich nach 60 Tagen bei Omg angekommen war. Es hat super funktioniert. Hatte so gut wie garkeine Absetzerscheinungen. Ich habe eine 60mg Kapsel geöffnet und die Kügelchen gezählt. Die Menge durch 60 geteilt. Somit hatte ich die Menge der Kügelchen um die ich jeden tag die Dosis reduzieren musste. Z.B.: 1 mg =8 Kügelchen. Dann am 1. Tag 8 Kügelchen aus der Kapsel nehmen. Die restlichen drin lassen und ganz wichtig:die Kapsel wieder verschließen und dann schlucken. Am 2. Tag 2x8 Kügelchen weniger schlucken. Am 3. Tag 3x8 usw, usw. Damit nichts sschief läuft, habe ich mir vorher einen Plan mit Datum, Dosis geschrieben.

Eingetragen am  als Datensatz 70556
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cymbalta
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Duloxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):66
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cymbalta für 30 mit Müdigkeit, Unruhe, Schwitzen, Herzklopfen, Angstzustände

Am Anfang habe ich Cymbalta 60 mg genommen. Ich war immer müde .Musste am Tag viel schlafen und schon wieder um ab 20h wieder ins Bett gehen.War sehr nervös, gezittert, hatte sehr intensiv geschwitzt, Herzklopfen, angstanffäle und nach 2 Wochen bin ich auf 30 mg abgestiegen.Nach 2 Monate sehe ich nicht grosse unterschiede, dass mir besser ist.

Cymbalta bei 30

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Cymbalta302 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Am Anfang habe ich Cymbalta 60 mg genommen. Ich war immer müde .Musste am Tag viel schlafen und schon wieder um ab 20h wieder ins Bett gehen.War sehr nervös, gezittert, hatte sehr intensiv geschwitzt, Herzklopfen, angstanffäle und nach 2 Wochen bin ich auf 30 mg abgestiegen.Nach 2 Monate sehe ich nicht grosse unterschiede, dass mir besser ist.

Eingetragen am  als Datensatz 61170
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cymbalta
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Duloxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cymbalta für Depression mit Schwindel, Schwitzen, Übelkeit, Kaltschweißigkeit, Atembeschwerden, Gewichtszunahme, Herzklopfen, Absetzerscheinungen

hallo, habe cymbalta beschrieben bekommen, da ich in eine so genannte Antriebslosigkeit gefallen bin wegen meines damaligen Jobs , der mich einfach krank gemacht hat. Bin dann zum Psychiater und Arzt für Neurologie und er hat mir Cymbalta 30 mg verschrieben. Ich musste dann zwischendurch auf 60mg erhöhen , weil die 30er nicht halfen. Habe dann nach ca. 6 Monaten versucht, als ich wieder einen neuen guten Job hatte die Medikamente abzusetzen, natürlich mit seiner ärztlichen Beigleitung. Als ich das allerletzte Cymbalta nahm war ich mit meinem Freund im Urlaub und mir gings so schlecht (Schwindel, Schwitzen, Stromschläge, usw.) , dass wir nach Hause fahren mussten. Ein paar Tage darauf (ich musste auf einen Termin bei meinem behandelten Arzt warten, da er privat ist) hatte ich in der Nacht einen extrem komischen Krampfanfall und Zusammenbruch: mir wurde mitten in der Nacht extrem übel, schwindlich, bekam kalte Schweißausbrüche und konnte nur sehr schwer atmen. Weil die Übelkeit zugenommen hatte versuchte ich mich am WC zu übergeben , nichts tat sich außer dass die Zustände...

Cymbalta bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CymbaltaDepression-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

hallo,

habe cymbalta beschrieben bekommen, da ich in eine so genannte Antriebslosigkeit gefallen bin wegen meines damaligen Jobs , der mich einfach krank gemacht hat. Bin dann zum Psychiater und Arzt für Neurologie und er hat mir Cymbalta 30 mg verschrieben. Ich musste dann zwischendurch auf 60mg erhöhen , weil die 30er nicht halfen. Habe dann nach ca. 6 Monaten versucht, als ich wieder einen neuen guten Job hatte die Medikamente abzusetzen, natürlich mit seiner ärztlichen Beigleitung. Als ich das allerletzte Cymbalta nahm war ich mit meinem Freund im Urlaub und mir gings so schlecht (Schwindel, Schwitzen, Stromschläge, usw.) , dass wir nach Hause fahren mussten. Ein paar Tage darauf (ich musste auf einen Termin bei meinem behandelten Arzt warten, da er privat ist) hatte ich in der Nacht einen extrem komischen Krampfanfall und Zusammenbruch: mir wurde mitten in der Nacht extrem übel, schwindlich, bekam kalte Schweißausbrüche und konnte nur sehr schwer atmen. Weil die Übelkeit zugenommen hatte versuchte ich mich am WC zu übergeben , nichts tat sich außer dass die Zustände noch schlimmer wurden. Ich rappelte mich irgendwie auf den Klositz und merkte wie zuerst meine Beine und dann mein ganzer Körper zu kribbeln begann und dann nach und nach meine Beine steif wurden , ich konnte noch schwerer atmen und mir wurde immer mehr schwindelig - ich wohne noch zu Hause und schrie nach meiner Schwester, die Gott sei Dank das Zimmer am selben Stock hat und mich schnell hörte. Sie meinte ich solle aufstehen , es war mir nicht mehr möglich. Weil sie so verzweifelt war und nicht wusste was sie mit mir tun sollte weckte sie meine Eltern und sie brachten mich mit einem Schreibtischdrehsessel (hihi) in mein Bett. Mit guter Zurede meiner Familie beruhigte ich mich innerhalb von 30 Minuten. Das war sehr sehr schlimm für mich und es setzte mich außer Gefecht für ein paar Tage. Als dieses erschreckende Ereignis meinem Arzt erzählte musste ich wieder mit der Einnahme von Cymbalta 60mg beginnen. Kurz darauf hatte ich einen Rückfall, weil mich mein neuer Chef in der neuen Arbeit sexuell belästigte und es war gut so, dass ich die Einnahme wieder aufgenommen hatte, weil mir das Medikament durch die schwerze Zeit half. Mittlerweile, nach ca. 1 Jahr bin ich wieder dabei, gemeinsam mit meinem Arzt , das Medikament langsam abschweifen zu lassen und abzusetzen. Zuerst auf 30mg reduziert , dann nach einem Monat nur mehr jeden zweiten Tag 30 mg und wieder nach einem Monat garnichts mehr. Ich bin nun in der ersten Woche wo ich keine Kapsel mehr einnehme und mir geht es ziemlich schlecht.
Weil ich , wie auch die anderen beschrieben haben, 2-5 minütliche Stromschläge habe, sobald ich die Augen zumache mir oft schwarz wird, habe extreme Schwindelzustände und bekomme sehr schnell Herzrasen, schätze mal dass auch mein Blutdruck ständig steigt und wieder fällt. Auch von Höraussetzen kann ich sprechen oder Hörveränderungen. Ich bin richtig matt und kann mich kaum aufrappeln. Bin nicht in der Lage arbeiten zu gehen, weil es mir einfach zu anstrengend ist. Bin nach 11 Stiegen , die zu meinem Zimmer führen, schon fix und fertig.
Heute habe ich endlich Termin bei meinem Arzt und ich hoffe soooo stark, dass er mir sagt was gegen meine Absetzsymptome hilft.
Weiß jemand was hilft nicht so starke Absetzsymptome zu haben? Er meinte schon mal viel trinken und das war's.
Das gibt's ja nicht ,oder? Helfen da nicht irgendwelche homoöpatischen Mitteln, Bachblüten, pflanzliche Tropfen oder sonst irgendwas? Ich wäre sehr sehr dankbar über eine Antwort oder einen Tipp.

Liebe Grüße, Daniela

Eingetragen am  als Datensatz 44250
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cymbalta
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Duloxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cymbalta für Depression mit Angstbegleitung mit Zittern der Hände, Herzklopfen, Gähnen

Habe Cymbalta ein Jahr genommen und fange mit Pause wieder an damit. Ich habe schon einiges anderes probiert, aber mit Cymbalta hatte ich die leichtesten Nebenwirkungen und die beste Wirkung. Während Cipralex und Efectin nicht so gut geholfen haben. Angefangen habe ich ganz leicht. Ich bin nicht der Meinung, daß man gleich mit 30mg anfangen sollte, sondern mit 15. Ich habe immer aus der Kapsel die hälfte rausgetan und 2 Tagesweise dann immer mehr in der Kapsel gelassen, und bin so dann langsam innerhalb 2 Wochen auf 60Mg rauf. Mir persönlich haben 60mg immer ausgereicht. Beim absetzen habe ich auch immer mehr aus der Kapsel rausgenommen bis nur mehr ein paar kügelchen drinnen waren, somit hab ich mir die Absetzerscheinugen gespart, denn von 60 auf 30 und von 30 aber dann auf 0 ist mir doch zu heftig gewesen damals. Die Nebenwirkungen sind bei mir die ersten Wochen, welche nach 5 bis 6 Stunden herum kommen nach der Einnahme: bisschen nervös, zittrige Hände, bisschen Herzklopfen und zittriges Gähnen. Die ersten Wochen nehme ich immer falls mir das Zittrige...

Cymbalta bei Depression mit Angstbegleitung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CymbaltaDepression mit Angstbegleitung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe Cymbalta ein Jahr genommen und fange mit Pause wieder an damit. Ich habe schon einiges anderes probiert, aber mit Cymbalta hatte ich die leichtesten Nebenwirkungen und die beste Wirkung.
Während Cipralex und Efectin nicht so gut geholfen haben.

Angefangen habe ich ganz leicht. Ich bin nicht der Meinung, daß man gleich mit 30mg anfangen sollte,
sondern mit 15. Ich habe immer aus der Kapsel die hälfte rausgetan und 2 Tagesweise dann immer mehr
in der Kapsel gelassen, und bin so dann langsam innerhalb 2 Wochen auf 60Mg rauf. Mir persönlich haben
60mg immer ausgereicht.

Beim absetzen habe ich auch immer mehr aus der Kapsel rausgenommen bis nur mehr ein paar kügelchen
drinnen waren, somit hab ich mir die Absetzerscheinugen gespart, denn von 60 auf 30 und von 30 aber dann auf 0 ist mir doch zu heftig gewesen damals.

Die Nebenwirkungen sind bei mir die ersten Wochen, welche nach 5 bis 6 Stunden herum kommen nach der Einnahme: bisschen nervös, zittrige Hände, bisschen Herzklopfen und zittriges Gähnen.
Die ersten Wochen nehme ich immer falls mir das Zittrige Zappelige zu heftig wird 0,25mg Xanax, und
dann gehen die Nebenwirkungen sowieso von selber weg und ich brauche dann kein Xanax mehr.

Fazit: Wirkt sehr gut, anfäglich spürbare Nebenwirkungen, die nach ein paar Wochen verschwinden.
Ich habe damals schlecht einschlafen können, bin aber draufgekommen daß es für mich besser ist 1x 60Mg vorm bettgehen zu nehmen und nicht in der Früh. Ich habe dann einfach das Zappelige überschlafen :)

lg an alle

Eingetragen am  als Datensatz 33204
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cymbalta
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Duloxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]