Konzentrationsprobleme bei Elontril

Nebenwirkung Konzentrationsprobleme bei Medikament Elontril

Insgesamt haben wir 558 Einträge zu Elontril. Bei 1% ist Konzentrationsprobleme aufgetreten.

Wir haben 4 Patienten Berichte zu Konzentrationsprobleme bei Elontril.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0189
Durchschnittliches Gewicht in kg081
Durchschnittliches Alter in Jahren056
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0022,68

Wo kann man Elontril kaufen?

Elontril ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Elontril wurde von Patienten, die Konzentrationsprobleme als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Elontril wurde bisher von 4 sanego-Benutzern, wo Konzentrationsprobleme auftrat, mit durchschnittlich 4,4 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Konzentrationsprobleme bei Elontril:

 

Elontril für Depression, Burnoutsyndrom mit Schwindel, Gangunsicherheit, Konzentrationsprobleme, Magenbeschwerden, Nervosität

Nehme seit 2 Monaten 150 mg. Von Anfang an bis heute Schwindel, Wackligkeit, Gangunsicherheit und Phasen von Konzentrationsproblemen und besserer Konzentration. Ich fühle mich abends "heller" im Kopf. Wenn der Wirkstoffspiegel im Blut am höchsten ist, dann fühle ich mich etwas unwohl. Geringe Magenprobleme bestehen auch. Fühle mich nervös und aufgepuscht. Herzklopfen. Insgesamt ist alles erträglich. Ich kann mir leider noch keine Aussage erlauben, ob der Nutzen die Nebenwirkungen lohnt. Manchmal denke ich, jetzt wird es besser, dann wiederum ist irgendwie alles schlecht wie vor Elontril. Meine Belastbarkeit ist immer noch katastrophal. Manchmal fühle ich mich im Kopf mit meinen Verhaltensweisen schon wie ein alter Mann. Ich werde es noch einen weiteren Monat ausprobieren und dann entscheiden.

Elontil bei Depression, Burnoutsyndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontilDepression, Burnoutsyndrom2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme seit 2 Monaten 150 mg. Von Anfang an bis heute Schwindel, Wackligkeit, Gangunsicherheit und Phasen von Konzentrationsproblemen und besserer Konzentration. Ich fühle mich abends "heller" im Kopf. Wenn der Wirkstoffspiegel im Blut am höchsten ist, dann fühle ich mich etwas unwohl. Geringe Magenprobleme bestehen auch. Fühle mich nervös und aufgepuscht. Herzklopfen. Insgesamt ist alles erträglich. Ich kann mir leider noch keine Aussage erlauben, ob der Nutzen die Nebenwirkungen lohnt. Manchmal denke ich, jetzt wird es besser, dann wiederum ist irgendwie alles schlecht wie vor Elontril. Meine Belastbarkeit ist immer noch katastrophal. Manchmal fühle ich mich im Kopf mit meinen Verhaltensweisen schon wie ein alter Mann. Ich werde es noch einen weiteren Monat ausprobieren und dann entscheiden.

Eingetragen am  als Datensatz 20089
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontil
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):189 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):81
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für ADHS, (nicht akute)Depression mit Unruhe, Konzentrationsprobleme, Paranoia, Angstzustände

Habe nur zwei Tage lang Elontril genommen, weil diese zwei Tage bereits zu schwer zu ertragen waren. am ersten Tag war ich allgemein unruhig, hatte Denkstoerungen, Konzentrationsprobleme, Paranoia und Angstzustaende (kannte diese Zustaende bereits, diese waren jedoch zur Zeit kein akutes Problem welches bei mir behandelt werden sollte). hab am Abend ein Glas Sekt getrunken (da ich kein absolutes "Nein" zu Alkohol in der Packungsbeilage finden konnte) und bin morgens mit einem Kater aufgewacht, welcher illegaler Drogen entsprach. Am zweiten Tag waren die Paranoiden Gedanken und Konzentrationsprobleme verstaerkt (diese fuehrten soweit, dass ich mehrmals die Orientierung in mir bekannten Gegenden verlor). Am dritten Tag keine weitere Elontril genommen und schon beim Aufstehen deutliche Besserung verspuert.

Elontril bei ADHS, (nicht akute)Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilADHS, (nicht akute)Depression2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe nur zwei Tage lang Elontril genommen, weil diese zwei Tage bereits zu schwer zu ertragen waren. am ersten Tag war ich allgemein unruhig, hatte Denkstoerungen, Konzentrationsprobleme, Paranoia und Angstzustaende (kannte diese Zustaende bereits, diese waren jedoch zur Zeit kein akutes Problem welches bei mir behandelt werden sollte). hab am Abend ein Glas Sekt getrunken (da ich kein absolutes "Nein" zu Alkohol in der Packungsbeilage finden konnte) und bin morgens mit einem Kater aufgewacht, welcher illegaler Drogen entsprach. Am zweiten Tag waren die Paranoiden Gedanken und Konzentrationsprobleme verstaerkt (diese fuehrten soweit, dass ich mehrmals die Orientierung in mir bekannten Gegenden verlor).
Am dritten Tag keine weitere Elontril genommen und schon beim Aufstehen deutliche Besserung verspuert.

Eingetragen am  als Datensatz 30567
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depressionen, ADH-Syndrom mit Kopfschmerzen, Übelkeit, Reizbarkeit, Schwindel, Mundtrockenheit, Geschmacksveränderungen, Konzentrationsprobleme, Muskelzuckungen, Angstzustände

kopfsmertzen, übelkeit, reitzvoll (agresiv), swindel, trockener mund, geschmaksveränderrung, konsentrationsprobleme und zuckungen (fast krämpfe), angstzustände... die nebenwirkungen sind so ekstrem unverträglich das ich sie ab heute nicht mehr nehme..

Elontril bei Depressionen, ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepressionen, ADH-Syndrom4 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

kopfsmertzen, übelkeit, reitzvoll (agresiv), swindel, trockener mund, geschmaksveränderrung, konsentrationsprobleme und zuckungen (fast krämpfe), angstzustände... die nebenwirkungen sind so ekstrem unverträglich das ich sie ab heute nicht mehr nehme..

Eingetragen am  als Datensatz 25730
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depression Antriebslosigkeit mit Schwäche, Verwirrtheit, Konzentrationsprobleme, starke Gewichtsabnahme

Elontril (300 mg) wurde mir als Alternative zu Citalopram verabreicht, da ich unter anhaltender Antriebslosigkeit litt. Nach ca. 4 Wochen wurde mein Antrieb deutlich gesteigert, ich machte wieder Aktivitäten, verließ häufig und gerne die Wohnung. Leider stieg parallel dazu auch meine Reizbarkeit und Aggressivität. Ich warf z.B. vor Wut meine volle Kaffeetasse gegen die Wand, zerstörte in einem Wutanfall meine Gitarre, brüllte rum, wenn ich wütend wurde. Meiner Frau gegenüber wurde ich zunehmend feindselig, rastete regelmäßig wegen Uneinigkeiten aus. Auch mein großer Sohn wurde mehrfach von mir zusammengebrüllt, dass er weinen musste, weil ich ihm Angst machte. Auf der Straße habe ich ebenfalls mehrfach fremde Personen lautstark angepöbelt, weil mir etwas an ihrem Verhalten nicht gefiel. Habe jetzt vor allem aus diesen Gründen das Elontril in Absprache mit meiner Ärztin auf 150 mg reduziert und werde es wegen unerträglicher Nebenwirkungen komplett absetzen.

Elontril bei Depression Antriebslosigkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression Antriebslosigkeit25 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Elontril (300 mg) wurde mir als Alternative zu Citalopram verabreicht, da ich unter anhaltender Antriebslosigkeit litt. Nach ca. 4 Wochen wurde mein Antrieb deutlich gesteigert, ich machte wieder Aktivitäten, verließ häufig und gerne die Wohnung. Leider stieg parallel dazu auch meine Reizbarkeit und Aggressivität. Ich warf z.B. vor Wut meine volle Kaffeetasse gegen die Wand, zerstörte in einem Wutanfall meine Gitarre, brüllte rum, wenn ich wütend wurde. Meiner Frau gegenüber wurde ich zunehmend feindselig, rastete regelmäßig wegen Uneinigkeiten aus. Auch mein großer Sohn wurde mehrfach von mir zusammengebrüllt, dass er weinen musste, weil ich ihm Angst machte. Auf der Straße habe ich ebenfalls mehrfach fremde Personen lautstark angepöbelt, weil mir etwas an ihrem Verhalten nicht gefiel. Habe jetzt vor allem aus diesen Gründen das Elontril in Absprache mit meiner Ärztin auf 150 mg reduziert und werde es wegen unerträglicher Nebenwirkungen komplett absetzen.

Eingetragen am  als Datensatz 85079
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]