Magen und Darm betreffende Symptome bei Opipramol

Nebenwirkung Magen und Darm betreffende Symptome bei Medikament Opipramol

Insgesamt haben wir 600 Einträge zu Opipramol. Bei 0% ist Magen und Darm betreffende Symptome aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Magen und Darm betreffende Symptome bei Opipramol.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1690
Durchschnittliches Gewicht in kg850
Durchschnittliches Alter in Jahren670
Durchschnittlicher BMIin kg/m229,760,00

Opipramol wurde von Patienten, die Magen und Darm betreffende Symptome als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Opipramol wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Magen und Darm betreffende Symptome auftrat, mit durchschnittlich 8,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Magen und Darm betreffende Symptome bei Opipramol:

 

Opipramol für Angst- und Panikattacken mit Absetzerscheinungen, Schwitzen, Übelkeit, Appetitlosigkeit, Magen und Darm betreffende Symptome

Hatte eigentlich keine nennenswerten Nebenwirkungen in der langen Einnahmezeit über 20 Jahre von 50 mg am Abend. Auch die zusätzliche Einnahme von ebenfalls 50 mg abends beeinträchtigte mich nicht. Die Panikattacken waren weitaus schlimmer als eventuelle Nebenwirkungen. Kannte mittlerweile auch alle Psychiater in meiner näheren und weiteren Umgebung, machte zahlreiche Gesprächstherapien. Jeder von ihnen kam zu einer anderen Ursachendiagnose und keiner glaubte mir meinen Verdacht, dass die Panikattacken eine hormonelle Geschichte sein könnten. Mittlerweile bin ich am Ende meiner Wechseljahre und konnte problemlos das Opipramol ausschleichen und das, nach meinem Gutdünken. Ich nehme das Opi seit 6 Monaten nicht mehr und die Absetzsymptome waren und sind teilweise immer noch Schwitzattacken, manchmal Übelkeit und Appetitlosigkeit, dabei Magen-und Darmprobleme, mittlerweile aber nachlassend. Das Doxepin nehme ich allerdings noch weiter, allerdings nur 37,5 mg abends. Was mich veranlasst hier zu schreiben, ist das Wissen um Wechselwirkungen von Antidepressiva. Eine Ärztin empfahl mir...

Opipramol bei Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OpipramolAngst- und Panikattacken-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hatte eigentlich keine nennenswerten Nebenwirkungen in der langen Einnahmezeit über 20 Jahre von 50 mg am Abend. Auch die zusätzliche Einnahme von ebenfalls 50 mg abends beeinträchtigte mich nicht. Die Panikattacken waren weitaus schlimmer als eventuelle Nebenwirkungen. Kannte mittlerweile auch alle Psychiater in meiner näheren und weiteren Umgebung, machte zahlreiche Gesprächstherapien. Jeder von ihnen kam zu einer anderen Ursachendiagnose und keiner glaubte mir meinen Verdacht, dass die Panikattacken eine hormonelle Geschichte sein könnten. Mittlerweile bin ich am Ende meiner Wechseljahre und konnte problemlos das Opipramol ausschleichen und das, nach meinem Gutdünken. Ich nehme das Opi seit 6 Monaten nicht mehr und die Absetzsymptome waren und sind teilweise immer noch Schwitzattacken, manchmal Übelkeit und Appetitlosigkeit, dabei Magen-und Darmprobleme, mittlerweile aber nachlassend. Das Doxepin nehme ich allerdings noch weiter, allerdings nur 37,5 mg abends. Was mich veranlasst hier zu schreiben, ist das Wissen um Wechselwirkungen von Antidepressiva. Eine Ärztin empfahl mir auch das Einnehmen von Citalopram. Gott sei Dank war mein Apotheker auf der Hut. Er überprüfte Opi und Doxepin auf eine Wechselwirkung mit Citalopram und riet mir dringend von einer gemeinsamen Einnahme ab, da Opipramol oder auch Doxepin auf keinen Fall mit Citalopram zusammen genommen werden sollte. Ich hoffe, die Info trägt dazu bei, dass häufiger Wechselwirkungs-Checks gemacht werden, um Schlimmes zu verhindern.

Eingetragen am  als Datensatz 78137
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Opipramol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1953 
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]