Naramig für Migräne

Medikament für Krankheit / Anwendungsgebiet

Insgesamt haben wir 994 Einträge zu Migräne. Bei 1% wurde Naramig eingesetzt.

Wir haben 12 Patienten Berichte zu Migräne in Verbindung mit Naramig.

Prozentualer Anteil 50%50%
Durchschnittliche Größe in cm168176
Durchschnittliches Gewicht in kg7277
Durchschnittliches Alter in Jahren4852
Durchschnittlicher BMIin kg/m229,9424,96

Nebenwirkungen, die beim Einsatz von Naramig für Migräne auftraten:

keine Nebenwirkungen (4/12)
33%
Müdigkeit (3/12)
25%
Abgeschlagenheit (1/12)
8%
Absetzerscheinungen (1/12)
8%
Aggressivität (1/12)
8%
Depressionen (1/12)
8%
Euphorie (1/12)
8%
Haarveränderung (1/12)
8%
Harndrang (1/12)
8%
Kribbeln (1/12)
8%
Kribbeln am Nacken (1/12)
8%
Sprachschwierigkeiten (1/12)
8%
Stimmungsschwankungen (1/12)
8%
Taubheitsgefühl (1/12)
8%
Übelkeit (1/12)
8%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte über den Einsatz von Naramig für Migräne liegen vor:

 

Naramig für Migräne, Migräne-Prophylaxe mit keine Nebenwirkungen

Sobald ich merke ,dass es wieder soweit ist mit meiner Migräne -mehme ich sofort die beiden Medikamente ein. Hilft zwar nicht wiklich -weil die Migräne bleibt ,aber ich kann wenigstens meine Arbeit, so weit es geht machen, meistens versuche ich mich bei einem Migräneanfall abzulenken - was natürlich auch nicht richtig möglich ist. Ich kräme mich nicht über meine Migräne, also ich möchte damit nur sagen ,dass ich trotzdem ein positives Denken habe -sie gehöhrt einfach zu meinem Leben und ich versuche das Beste daraus zu machen. Natürlich bekomme ich sie immer zu den Zeiten,an denen ich sie überhaubt nicht gebrauchen kann-Aber wann kann man auch solche Schmerzen ,Sprachstörungen ,Gleichgewichtsstörungen und und und..... gebrauchen. Ich habe immer eine sehr, sehr grosse innere Unruhe wärend meines Anfalls,so dass es fast unmöglich ist- mich hinzulegen.Die Anfälle dauern meistens 3-4 Tage wovon es mir gegen Abend etwas besser wird.......

Naramig bei Migräne-Prophylaxe; IBU bei Migräne

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
NaramigMigräne-Prophylaxe-
IBUMigräne-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Sobald ich merke ,dass es wieder soweit ist mit meiner Migräne -mehme ich sofort die beiden Medikamente ein. Hilft zwar nicht wiklich -weil die Migräne bleibt ,aber ich kann wenigstens meine Arbeit, so weit es geht machen, meistens versuche ich mich bei einem Migräneanfall abzulenken - was natürlich auch nicht richtig möglich ist. Ich kräme mich nicht über meine Migräne, also ich möchte damit nur sagen ,dass ich trotzdem ein positives Denken habe -sie gehöhrt einfach zu meinem Leben und ich versuche das Beste daraus zu machen. Natürlich bekomme ich sie immer zu den Zeiten,an denen ich sie überhaubt nicht gebrauchen kann-Aber wann kann man auch solche Schmerzen ,Sprachstörungen ,Gleichgewichtsstörungen und und und..... gebrauchen. Ich habe immer eine sehr, sehr grosse innere Unruhe wärend meines Anfalls,so dass es fast unmöglich ist- mich hinzulegen.Die Anfälle dauern meistens 3-4 Tage wovon es mir gegen Abend etwas besser wird.......

Eingetragen am  als Datensatz 22771
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Naramig
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
IBU
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Naratriptan, Ibuprofen

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Naramig für Migräne mit keine Nebenwirkungen

Ich nehme Naramig seit ca. 4 Jahren, seitdem kenne ich Migräne nicht mehr. Früher mußte ich mich Krankschreiben lassen für 1 bis 3 Tage bei einem Migräneanfall. Wurde behandelt mit allen bekannten Schmerzmittel, völlig wirkungslos. Es wurde nur noch schlimmer, weil auch noch Magenschmerzen hinzu gekommen sind. Ich habe an mehreren Studien teilgenommen betreffend Migräne, von Akupunktur bis alles was es gibt. Dann habe ich von Tripatne gehört und mir diese verschreiben lassen. Mein Arzt ist wohl nicht darauf gekommen, weil sein Budget so belastet wird. Alle Freunde und bekannte sowie Arbeitskollegen habe ich die Wirkung beschrieben, seitdem hat keiner mehr Probleme mit Migräne. Wer solange darunter Leiden mußte, ist unendlich Dankbar für dieses Medikament.

Naramig bei Migräne

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
NaramigMigräne1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Naramig seit ca. 4 Jahren, seitdem kenne ich Migräne nicht mehr. Früher mußte ich mich Krankschreiben lassen für 1 bis 3 Tage bei einem Migräneanfall. Wurde behandelt mit allen bekannten Schmerzmittel, völlig wirkungslos. Es wurde nur noch schlimmer, weil auch noch Magenschmerzen hinzu gekommen sind. Ich habe an mehreren Studien teilgenommen betreffend Migräne, von Akupunktur bis alles was es gibt. Dann habe ich von Tripatne gehört und mir diese verschreiben lassen. Mein Arzt ist wohl nicht darauf gekommen, weil sein Budget so belastet wird. Alle Freunde und bekannte sowie Arbeitskollegen habe ich die Wirkung beschrieben, seitdem hat keiner mehr Probleme mit Migräne. Wer solange darunter Leiden mußte, ist unendlich Dankbar für dieses Medikament.

Eingetragen am  als Datensatz 17431
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Naramig
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Naratriptan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Naramig für Migräne mit keine Nebenwirkungen

Sehr gute Erfahrungen bzgl. der Wirksamkeit gemacht. Keinerlei Nebenwirkungen.

Naramig bei Migräne

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
NaramigMigräne11 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Sehr gute Erfahrungen bzgl. der Wirksamkeit gemacht. Keinerlei Nebenwirkungen.

Eingetragen am  als Datensatz 17260
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Naramig
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Naratriptan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Naramig für Übelkeit, Bandscheibenvorfall, Kopfschmerzen, Migräne mit Aggressivität, Absetzerscheinungen

Naramig wurde mir, wie im bericht zu "MAXALT" vor ca. 8 jahren das 1.Mal verschrieben und hatte durchschlageneden Erfolg. Ich war wie befreit, regelrecht glücklich, daß ich endlich von den quälenden Schmerzen befreit werden konnte. Zuvor hatte ich alles Erdenkliche ausprobiert - ohne Erfolg. Bis ich völlig entnervt zu meiner Hausärztin ging und ihr mein Problem beschrieb. Es stand ein langes Pfingstwochenende bevor und wieder einmal hatte es mich erwischt. nee, dachte ich, nicht schon wieder! Zu dem naramig, verschrieb sie mir Tramabeta zur Unterstützung. Davon bin ich allerdings komplett abgegangen, da es mich im Wesen verändert, agressiv macht. Es hat zwar fast eine Wirkung wie eine droge, doch in den nachfolgenden Tagen nach absetzen des Medikamentes, ging es mir nicht gut und hatte das Gefühl von Entzugserscheinungen. Ähnliche Erfahrung machte ich mit dem Wirkstoff im KH bei einer Schmerzkatheter-Behandlung bei meinen Bandscheibenvorfällen. Der Arzt schickt mich ohne weitere Medikation nach der Behandlung nach Hause. Folge: Wahnsinnige Kopfschmerzen und Übelkeit. Die 7...

Naramig bei Migräne; Tramabeta bei Bandscheibenvorfall, Kopfschmerzen; Vomex bei Übelkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
NaramigMigräne-
TramabetaBandscheibenvorfall, Kopfschmerzen-
VomexÜbelkeit-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Naramig wurde mir, wie im bericht zu "MAXALT" vor ca. 8 jahren das 1.Mal verschrieben und hatte durchschlageneden Erfolg. Ich war wie befreit, regelrecht glücklich, daß ich endlich von den quälenden Schmerzen befreit werden konnte.
Zuvor hatte ich alles Erdenkliche ausprobiert - ohne Erfolg. Bis ich völlig entnervt zu meiner Hausärztin ging und ihr mein Problem beschrieb. Es stand ein langes Pfingstwochenende bevor und wieder einmal hatte es mich erwischt. nee, dachte ich, nicht schon wieder!
Zu dem naramig, verschrieb sie mir Tramabeta zur Unterstützung. Davon bin ich allerdings komplett abgegangen, da es mich im Wesen verändert, agressiv macht. Es hat zwar fast eine Wirkung wie eine droge, doch in den nachfolgenden Tagen nach absetzen des Medikamentes, ging es mir nicht gut und hatte das Gefühl von Entzugserscheinungen. Ähnliche Erfahrung machte ich mit dem Wirkstoff im KH bei einer Schmerzkatheter-Behandlung bei meinen Bandscheibenvorfällen. Der Arzt schickt mich ohne weitere Medikation nach der Behandlung nach Hause. Folge: Wahnsinnige Kopfschmerzen und Übelkeit. Die 7 Tage bis zur AHB waren die Hölle! Und dann dauerte es immer noch einige tag, bis die Kopfschmerzen verschwunden waren. Nie wieder!
Bei einem Migräneanfall und damit verbundener Übelkeit, die oft auch mit verschwinden der Kopfschmerzen mit Einnahme von Naramig oder Maxalt, nicht nachließ, half mir Vomex retard Kapseln sehr gut.

Eingetragen am  als Datensatz 34172
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Naramig
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Tramabeta
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Vomex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Naratriptan, Dimenhydrinat

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Naramig für Migräne

Naramig für Migräne, Migräne-Prophylaxe mit keine Nebenwirkungen Sobald ich merke ,dass es wieder soweit ist mit meiner Migräne -mehme ich sofort die beiden Medikamente ein. Hilft zwar nicht wiklich -weil die Migräne bleibt ,aber ich kann wenigstens meine Arbeit, so weit es geht machen, meistens versuche ich mich bei einem Migräneanfall abzulenken - was...

Naramig bei Migräne

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
NaramigMigräne30 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Naramig für Migräne, Migräne-Prophylaxe mit keine Nebenwirkungen
Sobald ich merke ,dass es wieder soweit ist mit meiner Migräne -mehme ich sofort die beiden Medikamente ein. Hilft zwar nicht wiklich -weil die Migräne bleibt ,aber ich kann wenigstens meine Arbeit, so weit es geht machen, meistens versuche ich mich bei einem Migräneanfall abzulenken - was...

Eingetragen am  als Datensatz 91785
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Naramig
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Naratriptan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Naramig für Migräne mit Kribbeln am Nacken

Wirkung traf nach 30 Min. ein. Leider aber auch ein sehr lang anhaltenes sehr unangenehmes Kribbeln vom Nacken den Rücken herunter.

Naramig bei Migräne

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
NaramigMigräne2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wirkung traf nach 30 Min. ein. Leider aber auch ein sehr lang anhaltenes sehr unangenehmes Kribbeln vom Nacken den Rücken herunter.

Eingetragen am  als Datensatz 24790
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Naramig
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Naratriptan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):66
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

MAXALT für Migräne, Migräne, Migräne mit Müdigkeit, Sprachschwierigkeiten, Harndrang

Ich (43) leide seit meinem 15. Lebensjahr an Migräne, inzwischen an mehreren Tagen in der Woche, immer mit starker Übelkeit und Erbrechen, wenn ich nicht rechtzeitig Medikamente nehme. Prophylaktisch habe ich schon einiges durchprobiert, Betablocker usw., aber nichts hat wirklich geholfen. Seit 1998 nehme ich bei einem akuten Migräneanfall Triptane. Das erste Medikament, welches überhaupt geholfen hat! Zuerst Naramig (bekommt man heute als Formigran rezeptfrei in der Apotheke), die halfen gut, hatten keine Nebenwirkungen, aber die Wirkung setzte oft erst relativ spät ein, manchmal erst nach 4 Stunden. Seit 2002 nehme ich Maxalt, zuerst die 5 mg-Tabletten, aber die reichten nicht aus. Jetzt nehme ich die 10 mg-Tabletten. Die helfen wirklich sehr gut. Nach ca. einer Stunde sind Schmerzen und Übelkeit weg. Allerdings merke ich ca. 20 Min. nach der Einnahme eine deutliche Müdigkeit, so ein Blei-in-den-Knochen-Gefühl, das sich auch in Form von Sprachschwierigkeiten ausdrückt, weil die Zunge schwer wird, aber das ist nach spätestens zwei Stunden wieder weg. Harndrang gehört auch zu...

MAXALT bei Migräne; Naramig bei Migräne; formigran bei Migräne

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MAXALTMigräne-
NaramigMigräne-
formigranMigräne-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich (43) leide seit meinem 15. Lebensjahr an Migräne, inzwischen an mehreren Tagen in der Woche, immer mit starker Übelkeit und Erbrechen, wenn ich nicht rechtzeitig Medikamente nehme.
Prophylaktisch habe ich schon einiges durchprobiert, Betablocker usw., aber nichts hat wirklich geholfen. Seit 1998 nehme ich bei einem akuten Migräneanfall Triptane. Das erste Medikament, welches überhaupt geholfen hat! Zuerst Naramig (bekommt man heute als Formigran rezeptfrei in der Apotheke), die halfen gut, hatten keine Nebenwirkungen, aber die Wirkung setzte oft erst relativ spät ein, manchmal erst nach 4 Stunden. Seit 2002 nehme ich Maxalt, zuerst die 5 mg-Tabletten, aber die reichten nicht aus. Jetzt nehme ich die 10 mg-Tabletten. Die helfen wirklich sehr gut. Nach ca. einer Stunde sind Schmerzen und Übelkeit weg.
Allerdings merke ich ca. 20 Min. nach der Einnahme eine deutliche Müdigkeit, so ein Blei-in-den-Knochen-Gefühl, das sich auch in Form von Sprachschwierigkeiten ausdrückt, weil die Zunge schwer wird, aber das ist nach spätestens zwei Stunden wieder weg. Harndrang gehört auch zu den Nebenwirkungen, aber auch das gibt sich dann nach zwei Stunden wieder. Normalerweise hilft eine Maxalt-Tablette für ca. 24 Stunden, dann kommt die Migräne in 70% der Fälle wieder und ich nehme eine zweite Tablette.
Leider brauche ich durchschnittlich 10-12 Tabletten im Monat, bin aber zwischendurch auch deutlich schmerzfrei, so dass man noch nicht von einem Triptan-Kopfschmerz sprechen kann.
Eine Prophylaxe mit Topamax habe ich bisher abgelehnt, weil ich die starken Nebenwirkungen befürchte. Auch nehme ich seit 2001 Fluoxetin als Antidepressivum (40 mg täglich), muss also bei der Einnahme von Maxalt darauf achten, dass ich nicht beide Mittel gleichzeitig nehme, sondern einige Stunden Abstand halte, da sonst die Gefahr eines Serotonin-Syndroms besteht.

Eingetragen am  als Datensatz 20528
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

MAXALT
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Rizatriptan, Naratriptan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):84
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Naratriptan für Migräne mit keine Nebenwirkungen

Naratriptan Hexal, hilft bei mir sehr gut gegen Migräne, bei Migräne wirkt Ibuprofen gar nicht. Ich habe keine wesentlichen Nebenwirkungen feststellen können. Es lohnt sich übrigens , bei dem Medikament die Internet Apothekenpreise zu vergleichen. Ich habe "Medikamente per Klick" am günstigsten für dieses Medikament gefunden

Naratriptan bei Migräne

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
NaratriptanMigräne3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Naratriptan Hexal, hilft bei mir sehr gut gegen Migräne, bei Migräne wirkt Ibuprofen gar nicht.
Ich habe keine wesentlichen Nebenwirkungen feststellen können.
Es lohnt sich übrigens , bei dem Medikament die Internet Apothekenpreise zu vergleichen.
Ich habe "Medikamente per Klick" am günstigsten für dieses Medikament gefunden

Eingetragen am  als Datensatz 50643
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Naratriptan
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Naratriptan

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Naramig für Migräne mit Müdigkeit, Haarveränderung

Das Medikament macht zwar müde aber es hilft. Was mir aber mega Sorgen macht. Seit ich das Medikament nehme hab ich tierisch Probleme mit meinen Haaren. Sie brechen, verknotten und ich könnte alle 3-4 Woche zum Coiffeur. Meine Haare die vorher top aussahen, sehen jetzt nur noch .... aus!

Naramig bei Migräne

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
NaramigMigräne3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das Medikament macht zwar müde aber es hilft. Was mir aber mega Sorgen macht. Seit ich das Medikament nehme hab ich tierisch Probleme mit meinen Haaren. Sie brechen, verknotten und ich könnte alle 3-4 Woche zum Coiffeur. Meine Haare die vorher top aussahen, sehen jetzt nur noch .... aus!

Eingetragen am  als Datensatz 37400
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Naramig
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Naratriptan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):51
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Naramig für Migräne mit Übelkeit, Kribbeln, Taubheitsgefühl, Depressionen, Müdigkeit

Übelkeit, Kribbeln, Taubheit, Weinen, Depression, Müdigkeit

Naramig bei Migräne

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
NaramigMigräne1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Übelkeit, Kribbeln, Taubheit, Weinen, Depression, Müdigkeit

Eingetragen am  als Datensatz 20832
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Naramig
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Naratriptan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):79
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Naramig für Migräne mit Euphorie, Stimmungsschwankungen

Extreme Euphorie am Tag der Einnahme, Stimmungsschwankungen am Tag nach der Einnahme

Naramig bei Migräne

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
NaramigMigräne-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Extreme Euphorie am Tag der Einnahme, Stimmungsschwankungen am Tag nach der Einnahme

Eingetragen am  als Datensatz 8978
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Naramig
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Naratriptan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Naramig für Migräne mit Abgeschlagenheit

Nehme Formigran (preiswerte Version von Naramig) seit ca. 1 halben Jahr - hatte immer Schon Migraene, im Sommer 2008 erstmals mit Aura/Sehstoerung. Daraufhin wurde mir Topamax verschrieben, das ich aber (nach Steigerung auf 100 mg) wieder abgesetzt habe: wegen starker Unruhe, leichten Angstgefuehlen. Naramig/Formigran immer als Mittel zum kupieren eines Anfalls. Keine starken akuten Nebenwirkungen - etwas Abgeschlagenheit am naechsten Tag - jedoch Migraene-Anfaelle nehmen eher zu (von 4x im Monat Richtung 8-10x); es ist jedoch unklar, ob dies eine Nebenwirkung von Naramig ist - werde es nun mit blutdruecksenkenden Mitteln versuchen.

Naramig bei Migräne

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
NaramigMigräne10 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme Formigran (preiswerte Version von Naramig) seit ca. 1 halben Jahr - hatte immer Schon Migraene, im Sommer 2008 erstmals mit Aura/Sehstoerung. Daraufhin wurde mir Topamax verschrieben, das ich aber (nach Steigerung auf 100 mg) wieder abgesetzt habe: wegen starker Unruhe, leichten Angstgefuehlen. Naramig/Formigran immer als Mittel zum kupieren eines Anfalls. Keine starken akuten Nebenwirkungen - etwas Abgeschlagenheit am naechsten Tag - jedoch Migraene-Anfaelle nehmen eher zu (von 4x im Monat Richtung 8-10x); es ist jedoch unklar, ob dies eine Nebenwirkung von Naramig ist - werde es nun mit blutdruecksenkenden Mitteln versuchen.

Eingetragen am  als Datensatz 12262
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Naramig
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Naratriptan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1954 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):93
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Naramig wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Naratriptan, Naramig, bei Bedarf Naramig, Naramic

Migräne wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Hemikranie, Migräne, Migräne accompagnee, Migräne-Prophylaxe, zur Migräneprophylaxe

[]