Absetzerscheinungen bei Citalopram

Nebenwirkung Absetzerscheinungen bei Medikament Citalopram

Insgesamt haben wir 1345 Einträge zu Citalopram. Bei 1% ist Absetzerscheinungen aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 20 von 1345 Erfahrungsberichten zu Citalopram wurde über Absetzerscheinungen berichtet.

Wir haben 20 Patienten Berichte zu Absetzerscheinungen bei Citalopram.

Prozentualer Anteil 56%44%
Durchschnittliche Größe in cm169180
Durchschnittliches Gewicht in kg8293
Durchschnittliches Alter in Jahren4239
Durchschnittlicher BMIin kg/m228,5928,65

Citalopram wurde von Patienten, die Absetzerscheinungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Citalopram wurde bisher von 55 sanego-Benutzern, wo Absetzerscheinungen auftrat, mit durchschnittlich 7,7 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Absetzerscheinungen bei Citalopram:

 

Citalopram für Zwangsstörung, Spannungskopfschmerzen mit Müdigkeit, Absetzerscheinungen, Halluzinationen

Aufgrund cronischer Schmerzen und einer leichten Zwangsstörung hab ich über 4 Jahre hinweg Citalopram und Cipralex eingenommen. Citalopram: Dosierung: zwischen 10mg - 40mg Wirkung: Meine Schmerzen wurden signifikant besser. Zwangstörung leider nicht. Nebenwirkungen: starke Müdigkeit, wurde nie besser. Absetzen: heftigste Nebenwirkungen - Stromschlagartige Zuckungen im Kopf, genau im Moment des Einschlafens - akustische Halluzinationen: meistens Töne, aber auch einzelne Worte -> hoher Gruselfaktor. Cipralex: Dosierung: zwischen 5mg und 15mg; Wirkung: Meine Schmerzen wurden signifikant besser. Zwangstörung leider nicht. Nebenwirkungen: weniger Müde als von Citalopram Absetzen: wie bei Citalopram, außer den aku. Hallos; Bin aufgrund der extremen Absetzsymtomatik von Cipralex direkt auf eine entsprechende Dosis Fluctin gewechselt. Von einem Tag auf den anderen: 10mg Cipralex Lundbeck durch 20mg Fluctin Lilly ersetzt; Hab mit allem gerechnet, aber: => Keine Absetzsymptomatik aufgetaucht, keinerlei Nebenwirkungen von Fluctin bemerkt. => Müdigkeit wurde...

Citalopram bei Zwangsstörung, Spannungskopfschmerzen; Cipralex bei Zwangsstörung, Spannungskopfschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramZwangsstörung, Spannungskopfschmerzen4 Jahre
CipralexZwangsstörung, Spannungskopfschmerzen4 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Aufgrund cronischer Schmerzen und einer leichten Zwangsstörung hab ich über 4 Jahre hinweg Citalopram und Cipralex eingenommen.

Citalopram:
Dosierung: zwischen 10mg - 40mg
Wirkung: Meine Schmerzen wurden signifikant besser. Zwangstörung leider nicht.
Nebenwirkungen: starke Müdigkeit, wurde nie besser.
Absetzen: heftigste Nebenwirkungen
- Stromschlagartige Zuckungen im Kopf, genau im Moment des Einschlafens
- akustische Halluzinationen: meistens Töne, aber auch einzelne Worte -> hoher Gruselfaktor.

Cipralex:
Dosierung: zwischen 5mg und 15mg;
Wirkung: Meine Schmerzen wurden signifikant besser. Zwangstörung leider nicht.
Nebenwirkungen: weniger Müde als von Citalopram
Absetzen: wie bei Citalopram, außer den aku. Hallos;

Bin aufgrund der extremen Absetzsymtomatik von Cipralex direkt auf eine entsprechende Dosis Fluctin gewechselt.

Von einem Tag auf den anderen:

10mg Cipralex Lundbeck durch 20mg Fluctin Lilly ersetzt;
Hab mit allem gerechnet, aber:

=> Keine Absetzsymptomatik aufgetaucht, keinerlei Nebenwirkungen von Fluctin bemerkt.
=> Müdigkeit wurde besser;
=> Keine Schmerzen;
=> Bei der Zwangstörung wart ich noch, die jedoch nur leicht ausgeprägt ist.

Mal sehen wie es sich beim Absetzen verhält. Schlimmer kannst ja eigentlich nicht mehr werden.

Eingetragen am  als Datensatz 20669
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram, Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Panikattacken, Angststörung mit Absetzerscheinungen, Gewichtszunahme

Ich habe citalopram zweimal verwendet. beim ersten mal entschied ich nach ca 11 monaten damit aufzuhören, weil nicht wirklich eine sichtbare verbesserung eingetreten war. beim absetzen dann, was es, als würde es vor meinem inneren auge blitzen und mir jemand ein brett gegen den hinterkopf schlagen. weil sich die allgemeine situation nach monaten nicht besserte wurde ein zweiter versuch mit citalopram gestartet. jedoch traten die vorhin geschilderten absetzsymptome bei der neueinnahme auf was für mich grund war die finger ganz davon zu lassen. Außerdem habe ich während der ganzen Zeit ordentlich an Gewicht zugelegt. Ob es letztendlich an dem Medi liegt kann ich nicht genau sagen.

Citalopram bei Panikattacken, Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramPanikattacken, Angststörung1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe citalopram zweimal verwendet. beim ersten mal entschied ich nach ca 11 monaten damit aufzuhören, weil nicht wirklich eine sichtbare verbesserung eingetreten war. beim absetzen dann, was es, als würde es vor meinem inneren auge blitzen und mir jemand ein brett gegen den hinterkopf schlagen.
weil sich die allgemeine situation nach monaten nicht besserte wurde ein zweiter versuch mit citalopram gestartet. jedoch traten die vorhin geschilderten absetzsymptome bei der neueinnahme auf was für mich grund war die finger ganz davon zu lassen.
Außerdem habe ich während der ganzen Zeit ordentlich an Gewicht zugelegt. Ob es letztendlich an dem Medi liegt kann ich nicht genau sagen.

Eingetragen am  als Datensatz 30647
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):84
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depression mit Mundtrockenheit, Libidoverlust, Müdigkeit, Absetzerscheinungen

Hallo habe über 2 jahre dieses Medikament genommen. Die Nebenwirkungen waren - Trockener Mund, Müdigkeit, Libido-,etc.. Bin gerade dabei das Mittel abzusetzen. Habe 40mg genommen, dann über 2 Wochen 20mg mit wenig Nebenwirkungen und bin jetzt auf 0 mg gegangen. Jetzt treten extreme Absetzerscheinungen auf: Schwindel, Hohe Mundfeuchtigkeit, Sehstörungen, Wahrnehmungsstörungen, Summen im Ohr. Bin jetzt beim 4 Tag mit 0 mg. Jetzt wird es langsam besser. Jetzt kann ich mir (eingeschränkt) vorstellen wie ein Entzug bei Drogis aussehen muss.Ich ziehe das jetzt durch, möchte wieder meinen Körper in NORMALzustand spüren. Ich denke jeder der auch absetzen möchte sollte es in kleineren Schritten machen. Pro Monat etwa um 25 % reduzieren. Ich habe die Hammermethode gewählt, bin aber Mental wieder stark genug dafür. Wichtig ist die Auslöser der Depression herauszuarbeiten und diese möglichst abzustellen. Hoffe auf möglichst viele die mit dem Bericht ihr Leben verändern.

Citalopram bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo habe über 2 jahre dieses Medikament genommen. Die Nebenwirkungen waren - Trockener Mund, Müdigkeit, Libido-,etc..
Bin gerade dabei das Mittel abzusetzen. Habe 40mg genommen, dann über 2 Wochen 20mg mit wenig Nebenwirkungen und bin jetzt auf 0 mg gegangen. Jetzt treten extreme Absetzerscheinungen auf: Schwindel, Hohe Mundfeuchtigkeit, Sehstörungen, Wahrnehmungsstörungen, Summen im Ohr.
Bin jetzt beim 4 Tag mit 0 mg. Jetzt wird es langsam besser.
Jetzt kann ich mir (eingeschränkt) vorstellen wie ein Entzug bei Drogis aussehen muss.Ich ziehe das jetzt durch, möchte wieder meinen Körper in NORMALzustand spüren. Ich denke jeder der auch absetzen möchte sollte es in kleineren Schritten machen.
Pro Monat etwa um 25 % reduzieren. Ich habe die Hammermethode gewählt, bin aber Mental wieder stark genug dafür. Wichtig ist die Auslöser der Depression herauszuarbeiten und diese möglichst abzustellen.

Hoffe auf möglichst viele die mit dem Bericht ihr Leben verändern.

Eingetragen am  als Datensatz 43354
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):83
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depressionen, Angstzustände mit Benommenheit, Absetzerscheinungen

Ich habe das Medikament nachdem ich es ca. 6 Wochen eingenommen habe, einfach abgesetzt. Das war schlecht. Ich spürte nach 6 Wochen, dass ich mich benommen fühlte (vorher habe ich nicht wirklich eine Wirkung gespürt). Das hat mich beängstigt. Ich bin nicht zum Arzt gegangen, aus zeitlichen Gründen. Dachte, lass es halt weg. Seit ein paar Tagen träume ich schreckliche Sachen, schwitze nachts so, dass mein Bett am Morgen tropfnass ist. Habe heute in einer Stresssituation komplett die Kontrolle über mich verloren. Ich habe heute wieder eine 10 mg Tablette genommen und hoffe, dass ichs dann wieder hinkriege.

Citalopram bei Depressionen, Angstzustände

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepressionen, Angstzustände-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe das Medikament nachdem ich es ca. 6 Wochen eingenommen habe, einfach abgesetzt. Das war schlecht. Ich spürte nach 6 Wochen, dass ich mich benommen fühlte (vorher habe ich nicht wirklich eine Wirkung gespürt). Das hat mich beängstigt. Ich bin nicht zum Arzt gegangen, aus zeitlichen Gründen. Dachte, lass es halt weg. Seit ein paar Tagen träume ich schreckliche Sachen, schwitze nachts so, dass mein Bett am Morgen tropfnass ist. Habe heute in einer Stresssituation komplett die Kontrolle über mich verloren. Ich habe heute wieder eine 10 mg Tablette genommen und hoffe, dass ichs dann wieder hinkriege.

Eingetragen am  als Datensatz 37906
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):161 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depression mit Gewichtszunahme, Albträume, Nachtschweiß, Absetzerscheinungen

Citalopram wirkte ganz gut gegen Depressionen, weniger gegen Ängste. Insgesamt nahm ich 12 Kilo zu. Nach 3 Jahren hatte ich ständige Alpträume und schwitzte jede Nacht 2 Pyjamas durch. Der Psychiater führte dies auf seelische Probleme und die Wechseljahre zurück. Ich setzte dann das Medikament nach Vorschrift ab, also langsames Ausschleichen über 5 Wochen (20-10-5 mg). Darauf setzten heftige Absetzerscheinungen ein. Schwindel, Sehstörungen, Schlafstörungen, starke Schmerzen am ganzen Körper, Stiche im Kopf, massives Kältegefühl vor allem in den Beinen, Aggressivität und Probleme mit der Impulskontrolle. Ich war deswegen 6 Wochen krank geschrieben. Dann war ich allerdings "durch" und mir ging es wieder gut. Auch die Alpträume und das Schwitzen waren weg. Leider hatte ich nach 4 Monaten ein Rezidiv und nehme nun Cymbalta. Das wirkt besser als Citalopram mit weniger NW.

Citalopram bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Citalopram wirkte ganz gut gegen Depressionen, weniger gegen Ängste. Insgesamt nahm ich 12 Kilo zu. Nach 3 Jahren hatte ich ständige Alpträume und schwitzte jede Nacht 2 Pyjamas durch. Der Psychiater führte dies auf seelische Probleme und die Wechseljahre zurück. Ich setzte dann das Medikament nach Vorschrift ab, also langsames Ausschleichen über 5 Wochen (20-10-5 mg). Darauf setzten heftige Absetzerscheinungen ein. Schwindel, Sehstörungen, Schlafstörungen, starke Schmerzen am ganzen Körper, Stiche im Kopf, massives Kältegefühl vor allem in den Beinen, Aggressivität und Probleme mit der Impulskontrolle. Ich war deswegen 6 Wochen krank geschrieben. Dann war ich allerdings "durch" und mir ging es wieder gut. Auch die Alpträume und das Schwitzen waren weg.
Leider hatte ich nach 4 Monaten ein Rezidiv und nehme nun Cymbalta. Das wirkt besser als Citalopram mit weniger NW.

Eingetragen am  als Datensatz 70264
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depression mit Persönlichkeitsveränderung, Gewichtszunahme, Mundtrockenheit, Schwitzen, Müdigkeit, Libidoverlust, Absetzerscheinungen

Ja bei der ersten Einnahme hatte ich eine zu hohe Dosis bekommen. Mir gings gut, ich war motiviert und hätte Bäume ausreißen können. Nur war ich nicht mehr ich selbst. Ich hab mich auch zurückgezogen von meinen Freunden. Zugenommen habe ich auch sehr (20 kg), aber ich weiß nun nicht genau, ob man das auf das Medikament beziehen kann. Auf jeden Fall weiß ich jetzt, dass dieses trockene Mundgefühl von den Tabletten kommt und ich hab auch diese Gefühl beim Wasserlassen, Schwitzen natürlich, Müdigkeit und sehr wenig Lust auf Sex. Nach so langer Zeit bin ich der Meinung, dass Tabletten die Gefühle nur unterdrücken und man gar nicht mehr weiß, wie man nun wirklich ist und was die Tablette bewirkt. Ich wäre gerne wieder so wie früher. Das alleinige Absetzen versursacht sehr krasse Nebenwirkungen (Selbstmordgedanken, Traurigkeit, Rückzug). Man sollte eher sein Problem lösen und nicht unterdrücken.

Citalopram bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression7 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ja bei der ersten Einnahme hatte ich eine zu hohe Dosis bekommen. Mir gings gut, ich war motiviert und hätte Bäume ausreißen können. Nur war ich nicht mehr ich selbst. Ich hab mich auch zurückgezogen von meinen Freunden. Zugenommen habe ich auch sehr (20 kg), aber ich weiß nun nicht genau, ob man das auf das Medikament beziehen kann. Auf jeden Fall weiß ich jetzt, dass dieses trockene Mundgefühl von den Tabletten kommt und ich hab auch diese Gefühl beim Wasserlassen, Schwitzen natürlich, Müdigkeit und sehr wenig Lust auf Sex. Nach so langer Zeit bin ich der Meinung, dass Tabletten die Gefühle nur unterdrücken und man gar nicht mehr weiß, wie man nun wirklich ist und was die Tablette bewirkt. Ich wäre gerne wieder so wie früher. Das alleinige Absetzen versursacht sehr krasse Nebenwirkungen (Selbstmordgedanken, Traurigkeit, Rückzug). Man sollte eher sein Problem lösen und nicht unterdrücken.

Eingetragen am  als Datensatz 46606
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):84
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depression mit Absetzerscheinungen

Ich habe Citralopram von Anfang Oktober 2011 bis Anfang Dezember 2011 genommen. Meine Tagesdosis betrug die damals noch zulässigen 60mg. Die Wirkung war super. Leider wurde dann die maximal zulässige Tagesdosis auf 40mg (und soweit ich weiss mittlerweile auf 30 mg) reduziert. 40 mg waren bei mir leider nicht wirksam. Zusätzlich zu der schlechten Wirksamkeit kam, dass ich bei dem Ausschleichen des Medikamentes extreme nächtliche Absetzerscheinungen hatte. Ich hatte ungelogen Halluzinationen, wie man sie sich bei einem Drogenentzug vorstellt. Höhepunkt waren Kreaturen, die ich nachts in unserem Bett/Zimmer gesehen habe. Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich Citralopram daher nicht empfehlen kann.

Citalopram bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression60 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Citralopram von Anfang Oktober 2011 bis Anfang Dezember 2011 genommen. Meine Tagesdosis betrug die damals noch zulässigen 60mg. Die Wirkung war super. Leider wurde dann die maximal zulässige Tagesdosis auf 40mg (und soweit ich weiss mittlerweile auf 30 mg) reduziert. 40 mg waren bei mir leider nicht wirksam. Zusätzlich zu der schlechten Wirksamkeit kam, dass ich bei dem Ausschleichen des Medikamentes extreme nächtliche Absetzerscheinungen hatte. Ich hatte ungelogen Halluzinationen, wie man sie sich bei einem Drogenentzug vorstellt. Höhepunkt waren Kreaturen, die ich nachts in unserem Bett/Zimmer gesehen habe. Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich Citralopram daher nicht empfehlen kann.

Eingetragen am  als Datensatz 46604
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):86
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Angststörungen mit Absetzerscheinungen

Ich habe Citalopram (20 mg) über zwei Jahre durchgehend eingenommen, da ich an einer Angststörung leide (Agoraphobie). Diese Tabletten haben mir wieder meine Freiheit zurückgegeben. Ich konnte seit fast 20 Jahren nicht mehr in den Urlaub fahren etc.. Seit zwei Wochen sind wir nun wieder aus dem Urlaub daheim. Mir geht es super. Ich genieße es, mal wieder Einkaufszentren zu besuchen, ins Kino zu gehen etc. pp. Das war vorher nicht oder kaum möglich. Mir haben diese Tabletten geholfen, wieder ein Leben ohne oder mit wenig Angst zu führen. Nun bin ich dabei, die Tabletten abzusetzen, um zu sehen, wie es ohne klappt. Heute ist der vierte Tag, an dem ich keine Tablette genommen habe. Als Nebenwirkungen kann ich ein wenig Schwindel und etwas Gereiztheit feststellen. Hält sich aber in Grenzen. Ich hoffe, dass ich in Zukunft ohne die Tabletten auskommen kann, da ich zwischenzeitlich auch eine Therapie gemacht habe und nun besser mit dem "Thema" umgehen kann. Ich finde, in gewissen Fällen klappt es halt nicht ohne Antidepressiva und man sollte auch keine Angst davor haben. Das muss jeder...

Citalopram bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramAngststörungen2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Citalopram (20 mg) über zwei Jahre durchgehend eingenommen, da ich an einer Angststörung leide (Agoraphobie). Diese Tabletten haben mir wieder meine Freiheit zurückgegeben. Ich konnte seit fast 20 Jahren nicht mehr in den Urlaub fahren etc.. Seit zwei Wochen sind wir nun wieder aus dem Urlaub daheim. Mir geht es super. Ich genieße es, mal wieder Einkaufszentren zu besuchen, ins Kino zu gehen etc. pp. Das war vorher nicht oder kaum möglich. Mir haben diese Tabletten geholfen, wieder ein Leben ohne oder mit wenig Angst zu führen. Nun bin ich dabei, die Tabletten abzusetzen, um zu sehen, wie es ohne klappt. Heute ist der vierte Tag, an dem ich keine Tablette genommen habe. Als Nebenwirkungen kann ich ein wenig Schwindel und etwas Gereiztheit feststellen. Hält sich aber in Grenzen. Ich hoffe, dass ich in Zukunft ohne die Tabletten auskommen kann, da ich zwischenzeitlich auch eine Therapie gemacht habe und nun besser mit dem "Thema" umgehen kann. Ich finde, in gewissen Fällen klappt es halt nicht ohne Antidepressiva und man sollte auch keine Angst davor haben. Das muss jeder für sich selbst entscheiden. Mir haben die Tabletten wieder zurück ins normale Leben geholfen. Ich habe mich weder benommen gefühlt oder sonstige Nebenwirkungen feststellen können. Einzig und allein mein Serotoninhaushalt wurde wieder in richtige Bahnen gelenkt. Und dafür bin ich unendlich dankbar.
Ich wünsche allen "Patienten" eine gute Zeit.

Eingetragen am  als Datensatz 37365
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):115
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depression/Antriebslosigkeit mit Absetzerscheinungen, Gewichtszunahme

Ich nehme Citalopram jetzt seit 5 Jahren (Durchgängig 20mg).Das Medikament Bringt mich auf einen angenehmen Gemütszustand. Würde trotzdem gerne ohne Medikamente leben, allein schon wegen den Nebenwirkungen die noch kommen können. In den fünf Jahren habe ich ca. 3 mal versucht das Medikament komplett abzusetzen (z.T. ohne Rücksprache mit Arzt auf einen Rutsch --> Nicht empfehlenswert, Panikattacken, Schweißausbrüche non Stop). Mit dem Absetzen habe ich immer angefangen wenn es mir sehr gut ging, während der Reduzierung ging es mir dann immer so schlecht, dass ich die Tabletten wieder genommen habe. Ich würde, wenn man an einer sog. "Leichten Depression" - was auch immer das sein mag - leidet eher Johanneskraut empfehlen oder eine Verhaltenstherapie ohne PP. Wenn das nicht reicht kann man ja immer noch zu Citalopram u. Co. greifen. Mir wurde damals mit 17 nach einem dreiminütigen Gespräch mit dem netten Herr Doktor Citalopram verschrieben. Im Nachhinein einfach nur dumm, aber der Onkel Doktor hatte halt nen weißen Kittel, der wirds ja wissen. In den 5 Jahren habe ich 35...

Citalopram bei Depression/Antriebslosigkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression/Antriebslosigkeit5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Citalopram jetzt seit 5 Jahren (Durchgängig 20mg).Das Medikament Bringt mich auf einen angenehmen Gemütszustand. Würde trotzdem gerne ohne Medikamente leben, allein schon wegen den Nebenwirkungen die noch kommen können.

In den fünf Jahren habe ich ca. 3 mal versucht das Medikament komplett abzusetzen (z.T. ohne Rücksprache mit Arzt auf einen Rutsch --> Nicht empfehlenswert, Panikattacken, Schweißausbrüche non Stop). Mit dem Absetzen habe ich immer angefangen wenn es mir sehr gut ging, während der Reduzierung ging es mir dann immer so schlecht, dass ich die Tabletten wieder genommen habe.

Ich würde, wenn man an einer sog. "Leichten Depression" - was auch immer das sein mag - leidet eher Johanneskraut empfehlen oder eine Verhaltenstherapie ohne PP. Wenn das nicht reicht kann man ja immer noch zu Citalopram u. Co. greifen. Mir wurde damals mit 17 nach einem dreiminütigen Gespräch mit dem netten Herr Doktor Citalopram verschrieben. Im Nachhinein einfach nur dumm, aber der Onkel Doktor hatte halt nen weißen Kittel, der wirds ja wissen.

In den 5 Jahren habe ich 35 Kilogramm zugenommen.

Eingetragen am  als Datensatz 51545
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):140
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depressionen, Panikattacken mit Absetzerscheinungen

Hallo, ich habe citalopram 4 jahre hauptsächlich wegen eine panikstörung in einer dosierung von 40 mg eingenommen. Eine ganze zeit ging es mit dem medikament wunderbar und es war auf jeden fall eine riesen hilfe für mich...jedoch fühlte ich mich immer in meiner freiheit eingeschränkt, da ich ja jeden tag dieses medikament nehmen muss bzw. musste. als nach vier jahren plötzlich wieder die ersten panikattacken auftraten, hatte ich die schnauze voll und fing an citalopram abzusetzen. Ich wusste von vornherein, dass es ein schwerer kampf werden wird, da das absetzen die PA's erst einmal noch verstärkt. Ich reduzierte bei jedem schritt um die hälfte und blieb dann dabei, bis ich zwei wochen später wieder um die hälfte reduziert habe...40mg-20mg-10mg-5mg-0mg Während der ganzen absetzgeschichte hatte ich eigentlich die gleichen absetzsymptome : kopfschmerzen, müdigkeit, leichtes muskelzucken und absolut heftige träume wobei es am intensivsten beim schritt von 20mg auf 10mg war. Alles in allem aber durchaus zu ertragen und die mühe wert :) Was mir sehr gut geholfen hat war mehr...

Citalopram bei Depressionen, Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepressionen, Panikattacken4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo, ich habe citalopram 4 jahre hauptsächlich wegen eine panikstörung in einer dosierung von 40 mg eingenommen.
Eine ganze zeit ging es mit dem medikament wunderbar und es war auf jeden fall eine riesen hilfe für mich...jedoch fühlte ich mich immer in meiner freiheit eingeschränkt, da ich ja jeden tag dieses medikament nehmen muss bzw. musste.
als nach vier jahren plötzlich wieder die ersten panikattacken auftraten, hatte ich die schnauze voll und fing an citalopram abzusetzen.
Ich wusste von vornherein, dass es ein schwerer kampf werden wird, da das absetzen die PA's erst einmal noch verstärkt. Ich reduzierte bei jedem schritt um die hälfte und blieb dann dabei, bis ich zwei wochen später wieder um die hälfte reduziert habe...40mg-20mg-10mg-5mg-0mg
Während der ganzen absetzgeschichte hatte ich eigentlich die gleichen absetzsymptome : kopfschmerzen, müdigkeit, leichtes muskelzucken und absolut heftige träume wobei es am intensivsten beim schritt von 20mg auf 10mg war.
Alles in allem aber durchaus zu ertragen und die mühe wert :)
Was mir sehr gut geholfen hat war mehr oder weniger regelmäßiger sport, yoga und sonstige entspannenden dinge.
Haltet auf jeden fall durch und gönnt euch und eurem körper in dieser zeit besonders viel gutes, ihr habt es euch ja nach so eine sche** Zeit mehr als verdient ;)

Eingetragen am  als Datensatz 65089
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 
Größe (cm):188 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):89
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depressionen, Angststörungen mit Absetzerscheinungen, Bluthochdruck, Atemnot

Ich hatte Nebenwirkungen sowohl beim ansetzen als auch beim absetzen. Beim Ansetzen von 10 mg stieg mein Blutdruck in gigantische Höhen, Spitze war 210 zu 130. Ich hätte platzen können und hatte Schwierigkeiten mit der Atmung!! Nach 10 Tagen gings dann wieder. Die Dosierung habe ich nie erhöht wegen des Blutdrucks. Während der Zeit der Einnahme war ich sehr zufrieden, kaum Nebenwirkungen. Vorm Absetzen hatte ich Angst, dachte daß der Blutdruck wieder ausflippt, aber es kam anders. Blutdruck ganz normal und die ersten Tage alles okay. Als ich dachte ich habs schon überstanden, gings erst los. Ich hab Gleichgewichtsstörungen, eine verzögerte Wahrnehmung, kann mich nur auf eins konzentrieren, multitasking ist nicht möglich. Außerdem Stimmungsschwankungen, die ich jedoch in den Griff kriege. Ich hoffe daß die Datenleitungen in meinem Gehirn sich bald mit der neuen Situation anfreunden und ich wieder in den Normalmodus komme. Eine Besserung ist schon zu merken.

Citalopram bei Depressionen, Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepressionen, Angststörungen1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte Nebenwirkungen sowohl beim ansetzen als auch beim absetzen.
Beim Ansetzen von 10 mg stieg mein Blutdruck in gigantische Höhen, Spitze war 210 zu 130. Ich hätte platzen können und hatte Schwierigkeiten mit der Atmung!! Nach 10 Tagen gings dann wieder. Die Dosierung habe ich nie erhöht wegen des Blutdrucks. Während der Zeit der Einnahme war ich sehr zufrieden, kaum Nebenwirkungen. Vorm Absetzen hatte ich Angst, dachte daß der Blutdruck wieder ausflippt, aber es kam anders. Blutdruck ganz normal und die ersten Tage alles okay. Als ich dachte ich habs schon überstanden, gings erst los. Ich hab Gleichgewichtsstörungen, eine verzögerte Wahrnehmung, kann mich nur auf eins konzentrieren, multitasking ist nicht möglich. Außerdem Stimmungsschwankungen, die ich jedoch in den Griff kriege. Ich hoffe daß die Datenleitungen in meinem Gehirn sich bald mit der neuen Situation anfreunden und ich wieder in den Normalmodus komme. Eine Besserung ist schon zu merken.

Eingetragen am  als Datensatz 34126
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):82
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Angst- und Panikattacken mit Absetzerscheinungen

Habe das Medikament super vertragen und es hat gut gegen meine Ängste geholfen. Habe 30 mg genommen und nach 2 Jahren im drei montas Rythmus immer um 10 reduziert. Bei den ersten beiden Reduzierungen taten mir die Augen weh und mir war übel. Beim letzten Schritt (komplettes Absetzen) habe ich Schwindel, Schlappheit, Kopfschmerzen und heute den Halben Tag erbrechen müssen. Ich brauchte es und das war auch gut so. Trotzdem wird mir jetzt erst bewusst, wie sehr es auf den Körper wirkt. Ich möchte nur noch pflanzliche Medikamente nehmen, wenn es geht!

Citalopram bei Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramAngst- und Panikattacken2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe das Medikament super vertragen und es hat gut gegen meine Ängste geholfen. Habe 30 mg genommen und nach 2 Jahren im drei montas Rythmus immer um 10 reduziert. Bei den ersten beiden Reduzierungen taten mir die Augen weh und mir war übel. Beim letzten Schritt (komplettes Absetzen) habe ich Schwindel, Schlappheit, Kopfschmerzen und heute den Halben Tag erbrechen müssen. Ich brauchte es und das war auch gut so. Trotzdem wird mir jetzt erst bewusst, wie sehr es auf den Körper wirkt. Ich möchte nur noch pflanzliche Medikamente nehmen, wenn es geht!

Eingetragen am  als Datensatz 58411
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depression mit Gewichtszunahme, Libidoverlust, Übelkeit, Müdigkeit, Absetzerscheinungen

Ich nehme das Medikament jetzt über 10 Jahre und möchte mich unter anderem aufgrund der Nebenwirkungen jetzt davon lösen. Die stärksten Nebenwirkungen sind bei mir: Gewichtszunahme, Libidoverlust, Übelkeit, Müdigkeit. Nachtrag: Ich mußte leider nach 4 Wochen ohne Citalopram wieder anfangen, jedoch mit Cipralex. Ich hatte schwerste Entzugserscheinungen, wie starke Aggressionen, Halluzinationen, habe Stimmen gehört, ständige Magenschmerzen und Durchfall.

Citalopram bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression11 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme das Medikament jetzt über 10 Jahre und möchte mich unter anderem aufgrund der Nebenwirkungen jetzt davon lösen.
Die stärksten Nebenwirkungen sind bei mir: Gewichtszunahme, Libidoverlust, Übelkeit, Müdigkeit.
Nachtrag: Ich mußte leider nach 4 Wochen ohne Citalopram wieder anfangen, jedoch mit Cipralex. Ich hatte schwerste Entzugserscheinungen, wie starke Aggressionen, Halluzinationen, habe Stimmen gehört, ständige Magenschmerzen und Durchfall.

Eingetragen am  als Datensatz 49358
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):184 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):120
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depressionen mit Müdigkeit, Absetzerscheinungen

Zuverlässiges, allgemein gut verträgliches Produkt, welches die Stimmungsschwankungen gut auffangen konnte. Leider haben sich jetzt, nach jahrelanger Anwendung, einige Gewöhnungserscheinungen eingestellt. Die Stimmungsschwankungen werden nicht mehr so gut aufgefangen, trotz Dosierung von 60 mg während dem letzten Jahr. Daher auf Anraten des behandelnden Arztes Wechsel zu einem anderen Produkt. Nebenwirkungen: Müdigkeit, bei Herabsetzen der Dossierung leichte "Stromschläge/Elektrische Gewitter im Kopf", die sich aber nach einigen Tagen wieder legen.

Citalopram bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepressionen10 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zuverlässiges, allgemein gut verträgliches Produkt, welches die Stimmungsschwankungen gut auffangen konnte. Leider haben sich jetzt, nach jahrelanger Anwendung, einige Gewöhnungserscheinungen eingestellt. Die Stimmungsschwankungen werden nicht mehr so gut aufgefangen, trotz Dosierung von 60 mg während dem letzten Jahr. Daher auf Anraten des behandelnden Arztes Wechsel zu einem anderen Produkt.

Nebenwirkungen: Müdigkeit, bei Herabsetzen der Dossierung leichte "Stromschläge/Elektrische Gewitter im Kopf", die sich aber nach einigen Tagen wieder legen.

Eingetragen am  als Datensatz 22118
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depressionen mit Gewichtszunahme, Absetzerscheinungen

Vor 3 Jahren bekam ich wegen Depressionen Citalopram 20mg von meinem Arzt verschrieben.Die Tabletten halfen nach ca 2Wöchiger Einnahme recht gut. Nachdem ich ca 15 Kg bei normalem Essverhalten zugenommen habe und es ohne Tabletten probieren möchte, habe ich die Behandlung vor 1Woche ausgesetzt. Bis vor 4 Tagen ging es mir gut, dann plötzlicher Schwindel, Kreislaufzusammenbruch und "Stromschläge" im Kopf.Diese halten bis heute an und verschlimmern sich durch Bewegung bzw. drehen des Kopfes.Seit gestern habe ich erhebliche Stimmungsschwankungen, Depressionen, Aggressionen die nicht kontrollierbar sind.Körperlich fühle ich mich grauenhaft, Schwindel, Antriebslosigkeit, Doppelsehen und Müdigkeit. Ich bin kurz davor die Tabletten wieder einzunehmen so grauenhaft ist der "Entzug".Hätte mich mein Arzt darüber informiert das solche starken Absetzsympthome auftreten hätte ich es mir 2mal überlegt Citalopram zu nehmen.

Citalopram 20mg bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Citalopram 20mgDepressionen3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Vor 3 Jahren bekam ich wegen Depressionen Citalopram 20mg von meinem Arzt verschrieben.Die Tabletten halfen nach ca 2Wöchiger Einnahme recht gut.
Nachdem ich ca 15 Kg bei normalem Essverhalten zugenommen habe und es ohne Tabletten probieren möchte, habe ich die Behandlung vor 1Woche ausgesetzt. Bis vor 4 Tagen ging es mir gut, dann plötzlicher Schwindel, Kreislaufzusammenbruch und "Stromschläge" im Kopf.Diese halten bis heute an und verschlimmern sich durch Bewegung bzw. drehen des Kopfes.Seit gestern habe ich erhebliche Stimmungsschwankungen, Depressionen, Aggressionen die nicht kontrollierbar sind.Körperlich fühle ich mich grauenhaft, Schwindel, Antriebslosigkeit, Doppelsehen und Müdigkeit. Ich bin kurz davor die Tabletten wieder einzunehmen so grauenhaft ist der "Entzug".Hätte mich mein Arzt darüber informiert das solche starken Absetzsympthome auftreten hätte ich es mir 2mal überlegt Citalopram zu nehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 48646
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für mittelgradige Depressive Episode (Burnout) mit Gähnen, Antriebslosigkeit, Hautprobleme, Absetzerscheinungen, Lactose-Intoleranz

Grund: Ich nahm Citalopram, aufgrund meiner nervlichen Anspannung (morgens schon zittrige Hände nach dem Aufstehen, ohne unmittelbare äußere Ursache oder Gedanken, also sozusagen ohne Grund). Nebenwirkungen und Dosierung: Ich habe Anfänglich 20mg/Tag genommen, und die ersten ca. 2 Wochen am laufenden Band gegähnt. Das sind alle Nebenwirkungen, an die ich mich erstmal erinnern kann. Nach ein paar Wochen kam die innere Anspannung wieder durch und wir haben die Dosis auf 40mg verdoppelt. Nach einer kurzen Umstellungsphase war dies erstmal die passende Dosis für mich. Eine ständige Nebenwirkung war die Konzentrationsschwäche (die allerdings auch vorher schon Symptom meiner Erschöpfungsdepression war). D.h., ich habe in Unterhaltungen schnell den Faden verloren und musste oft nachhaken. Lange auf ein Thema zu konzentrieren ging auch nicht so richtig. Der Positive Effekt war, dass ich immer im hier und jetzt zufrieden war, also auch mit "nichts tun". Dadurch konnte mein Körper und meine Seele sich mal so richtig erholen. Im Gegensatz dazu gab es natürlich wenig...

Citalopram bei mittelgradige Depressive Episode (Burnout)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Citaloprammittelgradige Depressive Episode (Burnout)8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Grund:
Ich nahm Citalopram, aufgrund meiner nervlichen Anspannung (morgens schon zittrige Hände nach dem Aufstehen, ohne unmittelbare äußere Ursache oder Gedanken, also sozusagen ohne Grund).

Nebenwirkungen und Dosierung:
Ich habe Anfänglich 20mg/Tag genommen, und die ersten ca. 2 Wochen am laufenden Band gegähnt. Das sind alle Nebenwirkungen, an die ich mich erstmal erinnern kann.

Nach ein paar Wochen kam die innere Anspannung wieder durch und wir haben die Dosis auf 40mg verdoppelt. Nach einer kurzen Umstellungsphase war dies erstmal die passende Dosis für mich.

Eine ständige Nebenwirkung war die Konzentrationsschwäche (die allerdings auch vorher schon Symptom meiner Erschöpfungsdepression war). D.h., ich habe in Unterhaltungen schnell den Faden verloren und musste oft nachhaken. Lange auf ein Thema zu konzentrieren ging auch nicht so richtig.

Der Positive Effekt war, dass ich immer im hier und jetzt zufrieden war, also auch mit "nichts tun". Dadurch konnte mein Körper und meine Seele sich mal so richtig erholen.
Im Gegensatz dazu gab es natürlich wenig Eigenantrieb, nichtmal ein Schweinehund war da, der überredet werden wollte. Nichts dergleichen. Ich war einfach da und glücklich. Viel Leistungs- oder Bewegungsdrang kam in dieser Zeit bei mir nicht auf (wäre sogar fast "willenlos" meinem Mann für 6 Monate in die USA gefolgt, so nach dem Motto: wo ich auf dem Sofa sitze und mich still vergnüge, is doch egal.)

Eine weitere Nebenwirkung: vermutliche Lactose-Intoleranz, d.h. starke Blähungen nach der Aufnahme von Milchprodukten. Habe dann -L Milch gekauft und mir Lactase (das ist das Enzym, dass die Lactose in Glucose bzw. Zucker und Galactose spaltet, also etwas harmloses) in der Apotheke besorgt und vorher eingenommen oder auf das Müsli gestreut (wenn mal kein -L-Milch da war).

Dünne und leicht rissige Haut im Intimbereich (Frau) war auch eine Nebenwirkung.

Weiterer Nachteil: aufpassen, dass man nicht Schwanger wird, sonst drohen dem Nachwuchs Missbildungen etc...

Ansonsten: Regelschmerzen wurden weniger, Regel kam auf einmal regelmäßig (auch danach noch) aber nicht heftig.


Absetzerscheinungen:

Bei jeder Stufe z.B. von 40mg auf 20mg war erstmal ein- bis zwei Tage ein Energie- und Aktivitätsschub festzustellen. Danach folgten 1-2 Tage Migräne und Abgeschlagenheit. Nach ein- bis zwei Wochen war das meist gegessen und die "positiven" Wirkungen traten wieder in den Vordergrund.

Habe in Monats- (und nicht Wochen-) Abständen abgesetzt, d.h. mir viel Zeit damit gelassen (weil zu schnelles Runtersetzen hintereinander bei mir so eine Art Panik-Zustand ausgelöst hat).
Beim langsamen Absetzen traten keine Panikzustände auf, sondern war alles okay bis auf die Kopfschmerzen/Migräne.

Letzte Stufe war 5mg. Habe mir aus reiner Faulheit keine Tropfen besorgt um mit noch kleineren Dosen Auszuschleichen. (Die 40mg-Tabletten ließen sich einfach nicht kleiner zerteilen als 5mg).

Von 5 auf 0 war (ist) wiederum heftiger.

Zunächst habe ich ca. eine Woche lang nichts gespürt, mir ging es sehr gut.
Dann traten so langsam Schwindel und diese leichten Stromstösse auf. Nachdem ich mich vergewissert hatte, dass dies Absetzerscheinungen sind, habe ich mir aber keine großen Sorgen mehr gemacht und lasse es seitdem einfach über mich ergehen.
Habe den Schwindel nun seit ca. einer Woche und noch ist kein Ende in Sicht.
Der Schwindel tritt auf, wenn ich mich bewege (d.h. den Kopf) und/oder die Augen. Aber ich gehe trotzdem alltäglichen Dingen nach, manchmal ist es echt heftig, aber wenn man Weiß, dass es der Serotonin-Mangel ist, der das Verursacht, dann kann man damit vielleicht umgehen (ist Typsache).

Komischerweise hatte ich bei der letzten Stufe weniger Migräne (nur beim ersten Versuch).

Diese Stromstösse sind merkwürdig aber tun nicht weh... von daher kann man damit auch umgehen.

Eingetragen am  als Datensatz 43062
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Stimmungsschwankungen mit Mundtrockenheit, Schwindel, Müdigkeit, Nachtschweiß, Absetzerscheinungen, Antriebslosigkeit

Um etwas gelassener zu werden,verschrieb mir mein Hausarzt Citalopram 20 mg.Das sei völlig in Ordnung und überhaupt nicht schlimm!!! Los ging es mit Mundtrockenheit und Schwindel im Kopf,begleitet von einem seltsamen Schwirren.Das hat sich dann ca nach 2 Wochen gelegt Auf einmal war ich völlig relaxt,mich konnte nichts mehr aus der Ruhe bringen.Hab sogar geschafft nach 25 Jahren wieder ein Flugzeug zu besteigen und zu fliegen. Nachtschweiß und Dauermüdigkeit kamen dazu.Ich habe mittags 2 Stunden geschlafen und bin Abends trotzdem um 19.30-20.00 ins Bett.Das Sofa war mein bester Freund. Mein ganzer Antrieb war völlig weg.Meine Familie beschwerte sich dauernd Mama du bist immer müde!! Durch das viele schlafen und die Antriebslosigkeit habe ich ca 10 kg zugenommen! So ging es nicht weiter!Ich kann mich nicht mehr im Spiegel ansehen und habe Citalopram abgesetzt innerhalb 3 Wochen! Absetzungserscheinungen treten auf ,bin seit 10 Tagen clean,in Form von Durchfall,Agressivität und starker vorzeitiger Regelblutung. Mit dem kann ich leben.Das Ausschleichen lasse ich von meinem...

Citalopram bei Stimmungsschwankungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramStimmungsschwankungen530 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Um etwas gelassener zu werden,verschrieb mir mein Hausarzt Citalopram 20 mg.Das sei völlig in Ordnung und überhaupt nicht schlimm!!!
Los ging es mit Mundtrockenheit und Schwindel im Kopf,begleitet von einem seltsamen Schwirren.Das hat sich dann ca nach 2 Wochen gelegt
Auf einmal war ich völlig relaxt,mich konnte nichts mehr aus der Ruhe bringen.Hab sogar geschafft nach 25 Jahren wieder ein Flugzeug zu besteigen und zu fliegen.
Nachtschweiß und Dauermüdigkeit kamen dazu.Ich habe mittags 2 Stunden geschlafen und bin Abends trotzdem um 19.30-20.00 ins Bett.Das Sofa war mein bester Freund.
Mein ganzer Antrieb war völlig weg.Meine Familie beschwerte sich dauernd Mama du bist immer müde!! Durch das viele schlafen und die Antriebslosigkeit habe ich ca 10 kg zugenommen!
So ging es nicht weiter!Ich kann mich nicht mehr im Spiegel ansehen und habe Citalopram
abgesetzt innerhalb 3 Wochen!
Absetzungserscheinungen treten auf ,bin seit 10 Tagen clean,in Form von Durchfall,Agressivität und starker vorzeitiger Regelblutung.
Mit dem kann ich leben.Das Ausschleichen lasse ich von meinem Heilpraktiker mit Akupunktur unterstützen.Fühle mich wieder wach und im hier die Begleiterscheinung
nehm ich in Kauf.Ärgern tue ich mich selber,dass ich ohne groß nachzufragen mit dem Mist angefangen habe,das passiert mir nie wieder.

Eingetragen am  als Datensatz 73222
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depression, Angststörungen mit Müdigkeit, Gewichtszunahme, Schwitzen, Albträume, Absetzerscheinungen

Ich habe in 2 Jahren über 20 Kilo von diesem Medikament zugenommen. 14 Stunden Schlaf waren das Tagesminimum. Bin ich eher aufgestanden, musste ich mich nachmittags nochmal hinlegen für mind. 2 Stunden. Der Schlaf ist äußerst unerholsam, da man dermaßen schlechte Träume hat und am nächsten Morgen wie gerädert aufwacht. Beim einschleichen lag ich eine Woche flach, konnte nichts essen, weder schlafen noch wach sein. Ich hab am ganzen Körper gezittert als wäre er unter Strom und mein Kopf war wie zermatscht. Außerdem verstärkten sich die Suizidgedanken. Beim runterdosieren war mir ein wenig schwindlig und als ich dann bei 0mg angelangt war, war mir dermaßen schwindlig, dass ich zum Arzt gegangen bin. Außerdem hatte ich 2 Wochen lang Durchfall, Kopfschmerzen, so eine Art elektrische Stöße im Hirn, Hitzewallungen und Schüttelfrost. Nach dem absetzen fühl ich mich genauso dünnhäutig und agressiv wie vor der Einnahme. Es hat mir lediglich geholfen, eine schwere Zeit zu überbrücken, da man gewissermaßen ruhig gestellt wird. Die Probleme an sich bleiben aber bestehen, die Depression...

Citalopram bei Depression, Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression, Angststörungen2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe in 2 Jahren über 20 Kilo von diesem Medikament zugenommen. 14 Stunden Schlaf waren das Tagesminimum. Bin ich eher aufgestanden, musste ich mich nachmittags nochmal hinlegen für mind. 2 Stunden.
Der Schlaf ist äußerst unerholsam, da man dermaßen schlechte Träume hat und am nächsten Morgen wie gerädert aufwacht.
Beim einschleichen lag ich eine Woche flach, konnte nichts essen, weder schlafen noch wach sein. Ich hab am ganzen Körper gezittert als wäre er unter Strom und mein Kopf war wie zermatscht. Außerdem verstärkten sich die Suizidgedanken.
Beim runterdosieren war mir ein wenig schwindlig und als ich dann bei 0mg angelangt war, war mir dermaßen schwindlig, dass ich zum Arzt gegangen bin. Außerdem hatte ich 2 Wochen lang Durchfall, Kopfschmerzen, so eine Art elektrische Stöße im Hirn, Hitzewallungen und Schüttelfrost.
Nach dem absetzen fühl ich mich genauso dünnhäutig und agressiv wie vor der Einnahme. Es hat mir lediglich geholfen, eine schwere Zeit zu überbrücken, da man gewissermaßen ruhig gestellt wird. Die Probleme an sich bleiben aber bestehen, die Depression ist noch vorhanden und anfällig für Angst bin ich dennoch.

Eingetragen am  als Datensatz 62277
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):91
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depressionen, Angststörungen mit Kopfschmerzen, Müdigkeit, Übelkeit, Absetzerscheinungen

Ich nehme Citalopram nun schon seit zwei Jahren und bin sehr zufrieden. Mein gesamtes Leben hat sich zum Vorteil verändert. Zu Beginn warfen die Nebenwirkungen äußertst heftig, Kopfschmerzen, unendliche Müdigkeit, Übelkeit. Mein behandelnder Arzt meinte - durchhalten - und er hatte recht. Nach 2-3 Wochen legte sich dies alles total und die Sonne fing an zu scheinen. Habe nach einem Jahr versucht das Medikament abzusezten, das ist mir gar nicht bekommen. Habe dann wieder angefangen, mit den gleichen Nebenwirkungen wie oben. Nach 14 Tagen war alles wieder ok. Ich werde das Medikamten nun weiter nehmen und kann nur sagen - ich bin froh das es so etwas gibt.

Citalopram bei Depressionen, Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepressionen, Angststörungen660 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Citalopram nun schon seit zwei Jahren und bin sehr zufrieden. Mein gesamtes Leben hat sich zum Vorteil verändert.
Zu Beginn warfen die Nebenwirkungen äußertst heftig, Kopfschmerzen, unendliche Müdigkeit, Übelkeit. Mein behandelnder Arzt meinte - durchhalten -
und er hatte recht.
Nach 2-3 Wochen legte sich dies alles total und die Sonne fing an zu scheinen.
Habe nach einem Jahr versucht das Medikament abzusezten, das ist mir gar nicht bekommen.
Habe dann wieder angefangen, mit den gleichen Nebenwirkungen wie oben.
Nach 14 Tagen war alles wieder ok.
Ich werde das Medikamten nun weiter nehmen und kann nur sagen -
ich bin froh das es so etwas gibt.

Eingetragen am  als Datensatz 48486
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depression mit Gewichtszunahme, Absetzerscheinungen

Ich habe Citalopram für 2 Jahre aufgrund von wiederkehrenden Depressionen und Panikattacken eingenommen. Das einschleichen war sehr unangenehm von Nebenwirkungen wie Ruhelosigkeit, Angstgefühlen, Schlafsörungen Nervosität begleitet. Nach 4 Wochen wirkte das Medikament von einen Tag auf dem anderen. Ein Gefühl, als würde die Welt von schwarz/weiß auf Bunt gestellt. Ich war ausgeglichen und stabil ohne weitere Panikattacken. Leider ging es mir dann so gut, dass ich viel lieber gegessen habe als vor der Einnahme. Das Resultat war eine Gewichtszunahme von ca. 20 Kg. Also dachte ich, ich setzte das Medikament ab. Absetzschwierigkeiten waren starke Kopfschmerzen, Benommenheit und Aggressivität. auch die Panikattacken waren noch ca. 3 Wochen schlagartig da. Wegen jeder Kleinigkeit heulte ich oder wurde aggressiv , wurde jeden Tag müder und unzufriedener mit meiner Gesamtverfassung. Was mich aber am meisten überraschte, war das ständige Gefühl einer vollen Blase. Ich wachte Nachts ständig wegen Harndrag auf. Das Medikament schien bei mir sehr stark den Harndrang einzuschränken. Also...

Citalopram bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Citalopram für 2 Jahre aufgrund von wiederkehrenden Depressionen und Panikattacken eingenommen.
Das einschleichen war sehr unangenehm von Nebenwirkungen wie Ruhelosigkeit, Angstgefühlen, Schlafsörungen Nervosität begleitet. Nach 4 Wochen wirkte das Medikament von einen Tag auf dem anderen. Ein Gefühl, als würde die Welt von schwarz/weiß auf Bunt gestellt. Ich war ausgeglichen und stabil ohne weitere Panikattacken. Leider ging es mir dann so gut, dass ich viel lieber gegessen habe als vor der Einnahme. Das Resultat war eine Gewichtszunahme von ca. 20 Kg. Also dachte ich, ich setzte das Medikament ab.
Absetzschwierigkeiten waren starke Kopfschmerzen, Benommenheit und Aggressivität. auch die Panikattacken waren noch ca. 3 Wochen schlagartig da. Wegen jeder Kleinigkeit heulte ich oder wurde aggressiv , wurde jeden Tag müder und unzufriedener mit meiner Gesamtverfassung.
Was mich aber am meisten überraschte, war das ständige Gefühl einer vollen Blase. Ich wachte Nachts ständig wegen Harndrag auf. Das Medikament schien bei mir sehr stark den Harndrang einzuschränken.
Also habe ich nach vier Monaten beschlossen, erneut das Citalopram einzunehmen. Ich freue mich nicht auf das erneute Einschleichen, aber das Absetzen hat mir gezeigt, dass es tatsächlich sehr gut wirkt und nicht nur Einbildung war.

Eingetragen am  als Datensatz 70379
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):82
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Absetzerscheinungen bei Citalopram

[]