Gähnen

Wir haben 54 Patienten Berichte zu der Nebenwirkung Gähnen.

Prozentualer Anteil 67%33%
Durchschnittliche Größe in cm169181
Durchschnittliches Gewicht in kg7287
Durchschnittliches Alter in Jahren3941
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,7426,42

Die Nebenwirkung Gähnen trat bei folgenden Medikamenten auf

Formigran (1/15)
6%
Fluctine (1/24)
4%
Efectin (1/52)
1%
Paroxetin (6/499)
1%
Venlafaxin (1/86)
1%
MetoHEXAL (1/100)
1%
Insidon (1/103)
0%
Citalopram (13/1344)
0%
Sertralin (5/543)
0%
Cipralex (8/996)
0%
Palexia (1/126)
0%
Nebilet (1/133)
0%
Trevilor (8/1206)
0%
Cymbalta (4/720)
0%
Tilidin (1/429)
0%
Opipramol (1/505)
0%
Mirtazapin (2/1020)
0%
Fluoxetin (1/543)
0%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Berichte über die Nebenwirkung Gähnen bei Fluctine

 

Mundtrockenheit, Schlaflosigkeit, Zittern der Hände, Gähnen bei Fluctine für Depression, Angststörungen

Ich nahm die ersten zwei Wochen 20mg Fluctine. Die erste Woche bemerkte ich noch nichts, ausser das ich immer um 1 Uhr und 5 Uhr Nachts aufgewacht bin, dies legte sich aber nach 5 Tagen wieder. Ausserdem hatte ich einen extrem trockenen Mund und muss die ganze Zeit gähnen. Nach den zwei Wochen...

Fluctine bei Depression, Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluctineDepression, Angststörungen4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nahm die ersten zwei Wochen 20mg Fluctine. Die erste Woche bemerkte ich noch nichts, ausser das ich immer um 1 Uhr und 5 Uhr Nachts aufgewacht bin, dies legte sich aber nach 5 Tagen wieder. Ausserdem hatte ich einen extrem trockenen Mund und muss die ganze Zeit gähnen. Nach den zwei Wochen nahm ich 40mg Fluctine, ich merkte wie ich glücklicher wurde, ich kann wieder lachen und bekomme wieder viele Komplimente, dass ich mich positiv verändert habe. Leider sind die Nebenwirkung bei der Erhöhung wiedergekommen. Ich denke aber, dies wird sich auch wieder legen. Mir hat Fluctine extrem geholfen, ich fühle wieder wie ein normaler Mensch und lache wieder!

Eingetragen am  als Datensatz 70764
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluoxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):51
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Gähnen bei Paroxetin

 

Müdigkeit, Libidoverlust, Gewichtszunahme, Weinerlichkeit, Gähnen, Traumveränderungen, Absetzerscheinungen bei Paroxetin für Depression, Angststörungen, Zwangsstörung

Ich habe Paroxetin aufgrund der oben genannten Ursachen eingenommen. Nebenwirkungen: - starkes Gähnen, - extreme Müdigkeit (10h mussten mind. sein), - Elanlosigkeit, - abnorme Träume, -Libidoverlust und das schlimmste: Gewichtszunahme von mind. 15 kg in ca. 10 Monaten. Psychisch geht es mir...

Paroxetin bei Depression, Angststörungen, Zwangsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ParoxetinDepression, Angststörungen, Zwangsstörung1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Paroxetin aufgrund der oben genannten Ursachen eingenommen.
Nebenwirkungen: - starkes Gähnen, - extreme Müdigkeit (10h mussten mind. sein), - Elanlosigkeit, - abnorme Träume, -Libidoverlust und das schlimmste: Gewichtszunahme von mind. 15 kg in ca. 10 Monaten.
Psychisch geht es mir gut. War auf einer Dosis von 10 mg maximal. 3 Monate habe ich die Tabletten ausschleichen lassen und habe seit fast 2 Wochen ganz aufgehört.
Absetzsymptome: starke Kopfschmerzen, Übelkeit, starke Müdigkeit tagsüber.
Trotzdem bereue ich die Einnahme von Praoxetin nicht. Dazu begleitend eine psychologische Behandlung. Mir geht es gantz anders als vo einem Jahr. Da hat nichts mehr Spaß gemacht und ich war jeden Tag schlecht drauf. Das ist jetzt zum Glück nicht mehr so und ich hoffe es bleibt auch so.

Eingetragen am  als Datensatz 54897
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gähnen bei Paroxetin für Depression

Ich habe das Problem, dass ich zu viel denke und mir Dinge ausmale, die vielleicht geschehen könnten. Der Tod meiner Kinder, meiner Frau, Unfälle und schlimme Krankheiten. Das macht mir das Leben zur Qual. Mit dem Medikament bin ich nicht mehr in der Lage zu tief zu denken. Ich versuche mich zwar...

Paroxetin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ParoxetinDepression-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe das Problem, dass ich zu viel denke und mir Dinge ausmale, die vielleicht geschehen könnten. Der Tod meiner Kinder, meiner Frau, Unfälle und schlimme Krankheiten. Das macht mir das Leben zur Qual. Mit dem Medikament bin ich nicht mehr in der Lage zu tief zu denken. Ich versuche mich zwar auf schlimme Dinge zu konzentrieren(Zwangsgedanken), aber es klappt zum Glück nicht. Nebenwirkungen spüre ich keine, außer ein leichter Druck hinter der Stirn und ständiges gähnen.

Eingetragen am  als Datensatz 71795
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Paroxetin

Berichte über die Nebenwirkung Gähnen bei MetoHEXAL

 

Libidoverlust, Blutdruckanstieg, Gähnen, Manie bei MetoHexal für Bluthochdruck

Mir hat Venlafaxin gut geholfen, fast zu gut. Ich habe mich durch das Medikament ziemlich verändert, wurde offener, frecher und teilweise hypomanisch. Ich denke, dass sich bei mir nicht mit Metoprolol verträgt - also ich habe NUR 25mg Venlafaxin genommen und bin bei mehr nur noch grinsend und...

MetoHexal bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetoHexalBluthochdruck4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mir hat Venlafaxin gut geholfen, fast zu gut. Ich habe mich durch das Medikament ziemlich verändert, wurde offener, frecher und teilweise hypomanisch. Ich denke, dass sich bei mir nicht mit Metoprolol verträgt - also ich habe NUR 25mg Venlafaxin genommen und bin bei mehr nur noch grinsend und durch die Gegend gerannt, hatte auch ein Serotonin-Syndrom, als ich ein paar Tage die eigentlich übliche Dosis von 150mg genommen hatte. Das ist nicht witzig, stand total neben mir und hab mir die Seele aus dem Leib gekotzt.

Das Blutdruckmittel Metoprolol (hab ich durch lange Recherche rausgefunden) hemmt das Enzym, das Trevilor im Körper abbaut. Es kann sein, dass dadurch das Mittel so stark bei mir gewirkt hat. Ich beginne gerade wieder ohne Beta-Blocker das Mittel zu nehmen, weil meine Depressionen wieder da sind. Mal sehen, ob es wieder so stark wirkt.

Libodoverlust, Blutdruckanstieg, Manie, Gähnen

Eingetragen am  als Datensatz 34075
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoprolol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Gähnen bei Insidon

 

Gewichtszunahme, Mundtrockenheit, Gähnen bei Insidon für Magenbeschwerden

Nach langen und sehr unangenehmen, ungeklärten Magenbeschwerden bekam ich Insidon verschrieben. Ich war skeptisch und zögerte die erste Einnahme hinaus. Aber ich war positiv überrascht und auch jetzt noch von der Wirksamkeit überzeugt, weil ich, als ich sie das erste Mal nahm und nach 12...

Insidon bei Magenbeschwerden

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
InsidonMagenbeschwerden45 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach langen und sehr unangenehmen, ungeklärten Magenbeschwerden bekam ich Insidon verschrieben. Ich war skeptisch und zögerte die erste Einnahme hinaus. Aber ich war positiv überrascht und auch jetzt noch von der Wirksamkeit überzeugt, weil ich, als ich sie das erste Mal nahm und nach 12 Stunden quälender Magenschmerzen diese abends gleich los wurde und sie auch am nächsten Morgen nach gutem Schlaf nicht mehr hatte. Ich nehme bis heute nur 6 Tropfen abends und ich bin mit dem Ergebnis, bis auf die erwähnten Nebenwirkungen zufrieden, zusätzlich habe ich jetzt noch öfter Mundtrockenheit und ich muss extrem oft gähnen. Aber hatte ich vorher wochenlang täglich eine Gewichtsabnahme bei regelmäßigem Essen, nehme ich nun zu meiner Besorgnis bei gleichen Essgewohnheiten und gleicher Lebenssituation, aber dennoch nicht deutlich gesteigertem Appetit an Gewicht kontinuierlich wieder zu. Bisher in 1 1/2 Monaten 1 1/2 kg. Allerdings geht es mir nun deutlich besser und meine Verdauung ist normaler. Insofern sind diese Veränderungen logisch, aber nur schwer von mir zu beeinflussen. Dennoch, ich kann Insidon nur sehr empfehlen. Als ich die Magenbeschwerden noch intensiv hatte, hatte ich ständig verzweifelt gedacht und mir gewünscht, dass ich wirklich alles in Kauf nehmen würde, um sie loszuwerden. Dazu stehe ich immer noch und kann somit Insidon auch bei diesen Beschwerden nur sehr empfehlen. Als ich die Tropfen einmal abends wegen Müdigkeit vergessen hatte, waren die Magenbeschwerden am nächsten Tag tagsüber wieder voll da. Auch muss ich bei der Auswahl meiner Lebensmittel noch sehr sorgfältig sein, aber Insidon hat mir sehr geholfen und ich kann das Medikament nur sehr empfehlen. Meinem Arzt bin ich für die Verschreibung desselben sehr dankbar.

Eingetragen am  als Datensatz 54910
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1943 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Gähnen bei Citalopram

 

Gähnen, Antriebslosigkeit, Hautprobleme, Absetzerscheinungen, Lactose-Intoleranz bei Citalopram für mittelgradige Depressive Episode (Burnout)

Grund: Ich nahm Citalopram, aufgrund meiner nervlichen Anspannung (morgens schon zittrige Hände nach dem Aufstehen, ohne unmittelbare äußere Ursache oder Gedanken, also sozusagen ohne Grund). Nebenwirkungen und Dosierung: Ich habe Anfänglich 20mg/Tag genommen, und die ersten ca. 2 Wochen am...

Citalopram bei mittelgradige Depressive Episode (Burnout)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Citaloprammittelgradige Depressive Episode (Burnout)8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Grund:
Ich nahm Citalopram, aufgrund meiner nervlichen Anspannung (morgens schon zittrige Hände nach dem Aufstehen, ohne unmittelbare äußere Ursache oder Gedanken, also sozusagen ohne Grund).

Nebenwirkungen und Dosierung:
Ich habe Anfänglich 20mg/Tag genommen, und die ersten ca. 2 Wochen am laufenden Band gegähnt. Das sind alle Nebenwirkungen, an die ich mich erstmal erinnern kann.

Nach ein paar Wochen kam die innere Anspannung wieder durch und wir haben die Dosis auf 40mg verdoppelt. Nach einer kurzen Umstellungsphase war dies erstmal die passende Dosis für mich.

Eine ständige Nebenwirkung war die Konzentrationsschwäche (die allerdings auch vorher schon Symptom meiner Erschöpfungsdepression war). D.h., ich habe in Unterhaltungen schnell den Faden verloren und musste oft nachhaken. Lange auf ein Thema zu konzentrieren ging auch nicht so richtig.

Der Positive Effekt war, dass ich immer im hier und jetzt zufrieden war, also auch mit "nichts tun". Dadurch konnte mein Körper und meine Seele sich mal so richtig erholen.
Im Gegensatz dazu gab es natürlich wenig Eigenantrieb, nichtmal ein Schweinehund war da, der überredet werden wollte. Nichts dergleichen. Ich war einfach da und glücklich. Viel Leistungs- oder Bewegungsdrang kam in dieser Zeit bei mir nicht auf (wäre sogar fast "willenlos" meinem Mann für 6 Monate in die USA gefolgt, so nach dem Motto: wo ich auf dem Sofa sitze und mich still vergnüge, is doch egal.)

Eine weitere Nebenwirkung: vermutliche Lactose-Intoleranz, d.h. starke Blähungen nach der Aufnahme von Milchprodukten. Habe dann -L Milch gekauft und mir Lactase (das ist das Enzym, dass die Lactose in Glucose bzw. Zucker und Galactose spaltet, also etwas harmloses) in der Apotheke besorgt und vorher eingenommen oder auf das Müsli gestreut (wenn mal kein -L-Milch da war).

Dünne und leicht rissige Haut im Intimbereich (Frau) war auch eine Nebenwirkung.

Weiterer Nachteil: aufpassen, dass man nicht Schwanger wird, sonst drohen dem Nachwuchs Missbildungen etc...

Ansonsten: Regelschmerzen wurden weniger, Regel kam auf einmal regelmäßig (auch danach noch) aber nicht heftig.


Absetzerscheinungen:

Bei jeder Stufe z.B. von 40mg auf 20mg war erstmal ein- bis zwei Tage ein Energie- und Aktivitätsschub festzustellen. Danach folgten 1-2 Tage Migräne und Abgeschlagenheit. Nach ein- bis zwei Wochen war das meist gegessen und die "positiven" Wirkungen traten wieder in den Vordergrund.

Habe in Monats- (und nicht Wochen-) Abständen abgesetzt, d.h. mir viel Zeit damit gelassen (weil zu schnelles Runtersetzen hintereinander bei mir so eine Art Panik-Zustand ausgelöst hat).
Beim langsamen Absetzen traten keine Panikzustände auf, sondern war alles okay bis auf die Kopfschmerzen/Migräne.

Letzte Stufe war 5mg. Habe mir aus reiner Faulheit keine Tropfen besorgt um mit noch kleineren Dosen Auszuschleichen. (Die 40mg-Tabletten ließen sich einfach nicht kleiner zerteilen als 5mg).

Von 5 auf 0 war (ist) wiederum heftiger.

Zunächst habe ich ca. eine Woche lang nichts gespürt, mir ging es sehr gut.
Dann traten so langsam Schwindel und diese leichten Stromstösse auf. Nachdem ich mich vergewissert hatte, dass dies Absetzerscheinungen sind, habe ich mir aber keine großen Sorgen mehr gemacht und lasse es seitdem einfach über mich ergehen.
Habe den Schwindel nun seit ca. einer Woche und noch ist kein Ende in Sicht.
Der Schwindel tritt auf, wenn ich mich bewege (d.h. den Kopf) und/oder die Augen. Aber ich gehe trotzdem alltäglichen Dingen nach, manchmal ist es echt heftig, aber wenn man Weiß, dass es der Serotonin-Mangel ist, der das Verursacht, dann kann man damit vielleicht umgehen (ist Typsache).

Komischerweise hatte ich bei der letzten Stufe weniger Migräne (nur beim ersten Versuch).

Diese Stromstösse sind merkwürdig aber tun nicht weh... von daher kann man damit auch umgehen.

Eingetragen am  als Datensatz 43062
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Schwitzen, Gähnen bei Citalopram für Depression

Hallo Leute, Ich nehme Citalopram 20mg, mir geht es nach längerer Behandlung mit diesem Medikament sehr gut. Am Anfang hatte ich so meine Probleme wie: sehr starkes Schwitzen ohne irgendwas zu tun. Gähnen, Muskelüberaktivität. Aber durch regelmäßigen Sport wo man sich auspauern kann hält es...

Citalopram bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo Leute,

Ich nehme Citalopram 20mg, mir geht es nach längerer Behandlung mit diesem Medikament sehr gut. Am Anfang hatte ich so meine Probleme wie: sehr starkes Schwitzen ohne irgendwas zu tun. Gähnen, Muskelüberaktivität. Aber durch regelmäßigen Sport wo man sich auspauern kann hält es sich in Grenzen. Ich habe dadurch nur noch leichtes Schwitzen.

Eingetragen am  als Datensatz 72130
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 
Größe (cm):161 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Citalopram

Berichte über die Nebenwirkung Gähnen bei Sertralin

 

Tinnitus, Schwitzen, Schwächegefühl, Gähnen, Müdigkeit bei Sertralin für Depression, Antriebsschwäche

bei der ersten Einnahme wunderbare Wirkung! Ich konnte alles, was davor so mühsam zu bewältigen war, wieder prima schaffen. Nach ca. 3 Monaten war es so, als nähme ich das Medikament nicht mehr, es schien nicht mehr zu wirken, wir haben die Dosis erhöht. Je höher ich dosierte, desto störender...

Sertralin bei Depression, Antriebsschwäche

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SertralinDepression, Antriebsschwäche8 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

bei der ersten Einnahme wunderbare Wirkung! Ich konnte alles, was davor so mühsam zu bewältigen war, wieder prima schaffen. Nach ca. 3 Monaten war es so, als nähme ich das Medikament nicht mehr, es schien nicht mehr zu wirken, wir haben die Dosis erhöht.
Je höher ich dosierte, desto störender wurden die Nebenwirkungen: Tinnitus, extremes Schwitzen, Schwächegefühl, häufiges Gähnen und große Müdigkeit
Im Normalfall (wie jetzt, einige Monate nach Abflauen einer schweren depressiven Episode) genügen mir 50 mg täglich, über 150 mg hilft es mir nicht mehr, weil das extreme Schwitzen und der Tinnitus mir dann sehr zu schaffen machen.
Macht nicht abhängig.

Eingetragen am  als Datensatz 72064
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Sertralin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Müdigkeit, Libidoverlust, Gähnen bei Sertralin für Sozialphobie

X

Sertralin bei Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SertralinSozialphobie2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

X

Eingetragen am  als Datensatz 54847
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Sertralin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Sertralin

Berichte über die Nebenwirkung Gähnen bei Cipralex

 

Appetitlosigkeit, Antriebssteigerung, Zähneknirschen, Libidostörungen, Gähnen, Müdigkeit (Erschöpfung) bei Cipralex für Angststörungen, Alkoholabhängigkeit

Hallo. Nehme mit Pausen immer gleich von Anfang an 20 mg Cipralex. Zuerst mal die anfänglichen Nebenwirkungen:Mein Zeitgefühl war durcheinander. Wollte nur schlafen. Häufiges Gähnen. Zähneknirschen. Appetitlosigkeit. War sehr blass. Nun zu den, wie ich finde, sehr guten Wirkungen: Nach ca. 3...

Cipralex bei Angststörungen, Alkoholabhängigkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexAngststörungen, Alkoholabhängigkeit4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo. Nehme mit Pausen immer gleich von Anfang an 20 mg Cipralex. Zuerst mal die anfänglichen Nebenwirkungen:Mein Zeitgefühl war durcheinander. Wollte nur schlafen. Häufiges Gähnen. Zähneknirschen. Appetitlosigkeit. War sehr blass. Nun zu den, wie ich finde, sehr guten Wirkungen: Nach ca. 3 Wochen setzt das Gefühl ein meine Ängste viel besser in den Griff zu bekommen. Auch mein Suchtdruck, also das Verlangen in ängstlichen Stunden/Tagen zu trinken, gehen Richtung 0. Kann mit dem Medikament wieder normal arbeiten gehen, fühle mich ausgeglichener - was auch mein Umfeld mir als Feedback gibt. Meiner Erfahrung nach, wirkt Cipralex in vollem Umfang nach ca. 4 Wochen regelmäßiger Einnahme. Mir hilft es meine Alkohol-Sucht und meine generalisierte Angststörung super gut in den Griff zu bekommen. Ja, ich habe Orgasmusverzögerungen. Das nehme ich aber sehr gerne in Kauf um ein normales Leben OHNE Angst und OHNE Alkohol und Beruhigungsmittel zu leben. Gelegentlich habe ich Nachts das Gefühl kurz zu frieren. Ansonsten bin ich sehr überzeugt von Cipralex! Ich gebe hier nur meine Erfahrungen weiter. Als Tip: Haltet die sehr anstrengenden Tage und Wochen bei erster Einnahme durch. Geb dem Medikament mindestens 4-5 Wochen Zeit wirken zu können. Natürlich empfehle ich DAZU eine Therapie! Hoffe mein Bericht kann dem einen oder anderen hier helfen. Gruß und Gute Besserung! ;-)

Eingetragen am  als Datensatz 56296
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Schwindel, Unruhe, Übelkeit, Benommenheit, Gähnen bei Cipralex für Depressionen, Angststörungen, Unruhe, Konzentrationsstörungen

Ich habe Cipralex vor ca. 2 Monaten aufgrund von Angststörungen, Depressionen und innerlicher Erschöpfung von meinem Arzt verschrieben bekommen. Zudem nehme ich zur Nacht 10 mg Zolpidem, da ich große Probleme mit dem Einschlafen und vorallem durchschlafen habe. Angefangen habe ich mit 10 mg...

Cipralex bei Depressionen, Angststörungen, Unruhe, Konzentrationsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepressionen, Angststörungen, Unruhe, Konzentrationsstörungen2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Cipralex vor ca. 2 Monaten aufgrund von Angststörungen, Depressionen und innerlicher Erschöpfung von meinem Arzt verschrieben bekommen. Zudem nehme ich zur Nacht 10 mg Zolpidem, da ich große Probleme mit dem Einschlafen und vorallem durchschlafen habe. Angefangen habe ich mit 10 mg Cipralex und bin nach ca. 2 wochen auf 20 mg hochdosiert worden. Anfänglich hatte ich die üblichen Nebenwirkungen wie vermehrte innerliche unruhe, schwindel, Übelkeit und benommenheit. Mittlerweile sind die Symptome weg, nichts desto trotz macht mir das vermehrte Gähnen sehr zu schaffen...also ich möchte nicht ubertreiben aber ich gähne am tag bestimmt bis zu 60-70 mal und das ist für mich selbst einfach sehr belastend. Ich habe das empfinden, dass die Depressionen bereits etwas weniger geworden sind aber trotzdem habe ich immernoch sehr mit lustlosigkeit zutun. Ich kann mich am Tage zu nichts motivieren und werde erst abends munter. Ich habe überlegt eventuell mit meinem Psychiater zu sprechen um auf ein anderes Medikament umzusteigen, da ich einfach nicht das empfinden habe, dass mir Cipralex wirklich hilft aus meinem Loch zu kommen. Das ist meine Erfahrung damit.

Eingetragen am  als Datensatz 61549
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Cipralex

Berichte über die Nebenwirkung Gähnen bei Palexia

 

Juckreiz, Gähnen, Restless-Legs-Syndrom, Müdigkeit, Abhängigkeit bei Palexia für CHRONISCHE SCHMERZEN, Fibromyalgie

Zum Anfang der Behandlung war ich ziemlich euphorisch, da ich durch den Wechsel von Tilidin auf Palexia endlich wieder laufen konnte. Das war vorher nur mit starken Schmerzen möglich. Mit Palexia waren diese Schmerzen sofort auf ein Minimum reduziert. Positiv: Bei mir wirkte Palexia auch gegen...

Palexia bei CHRONISCHE SCHMERZEN, Fibromyalgie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PalexiaCHRONISCHE SCHMERZEN, Fibromyalgie4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zum Anfang der Behandlung war ich ziemlich euphorisch, da ich durch den Wechsel von Tilidin auf Palexia endlich wieder laufen konnte. Das war vorher nur mit starken Schmerzen möglich. Mit Palexia waren diese Schmerzen sofort auf ein Minimum reduziert. Positiv: Bei mir wirkte Palexia auch gegen meine mittelschwere Depression. Anfängliche Nebenwirkungen waren vor allem der Juckreiz am ganzen Körper, ständige Gähnattacken bis hin zu heftigen Muskelschmerzen durch die Gähnerei.
Nach ungefähr 4 Jahren wurde Palexia von meinem Doc erhöht von 2x 150mg auf 150-150-100 mg, weil ich zunehmend Entzugserscheinungen nach ca. 10 Stunden bekam, plus 1,5 Stunden bis Palexia wirkt, in Form von kribbelnden bzw. unruhigen Beinen (ich habe auch RLS (Restless Legs Syndrom, seit der Einnahme von Palexia einigermaßen im Griff).
Nach dieser Erhöhung kann ich nur noch sagen: Horror, Horror, Horror. Die Gähnattacken verschlimmerten sich, ich war den ganzen Tag todmüde, konnte kaum meine Arbeit verrichten und war nachts dagegen alle halbe Stunde wach. Wieder runterdosieren war der Vorschlag meines Arztes. Folge: Heftigste Entzugserscheinungen: Schüttelfrost mit gleichzeitigem starken Schwitzen, extrem unruhige Beine.
Es bleibt mir nichts anderes übrig, ich muss da nun durch, denn die Aufdosierung des Arztes war ein ganz schlimmer Fehler. Ich hoffe, erst mal wieder bei 150-150 zu landen und damit einigermaßen klar zu kommen.

Eingetragen am  als Datensatz 63544
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Tapentadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):112
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Gähnen bei Nebilet

 

Atembeschwerden, Gähnen bei Nebilet für Bluthochdruck

Nebivolol 5mg wurde zu Beginn nur wegen zu hohem Puls genommen. Atembeschwerden, wie häufiges Säufzen bzw. das Bedürfnis tief Luft zu holen, waren hinnehmbar. Als Bluthochdruck hinzukam und die Dosis massiv gesteigert wurde, konnte ich nicht mehr tief Einatmen oder Gähnen und wurde sehr...

Nebilet bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
NebiletBluthochdruck10 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nebivolol 5mg wurde zu Beginn nur wegen zu hohem Puls genommen. Atembeschwerden, wie häufiges Säufzen bzw. das Bedürfnis tief Luft zu holen, waren hinnehmbar. Als Bluthochdruck hinzukam und die Dosis massiv gesteigert wurde, konnte ich nicht mehr tief Einatmen oder Gähnen und wurde sehr kurzatmig. Das führte zu dem ständigen, fast minütlichen, aber erfolglosen Versuch Gähnen zu wollen oder tief einzuatmen. Je länger die Einnahme der hohen Dosis bestand, desto mehr kam auch ein teils massives Anschwellen der Nasenschleimhaut hinzu. Beide Nebenwirkungen auch in der Nacht. Entwicklung von Panikattaken mit der Angst zu Ersticken. Nach Absetzen von Nebivolol gingen alle Nebenwirkungen allmählich wieder zurück.

Eingetragen am  als Datensatz 70798
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Nebivolol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Gähnen bei Trevilor

 

Traumveränderungen, Verstopfung, Hautunreinheiten, Haarausfall, Gähnen, Absetzerscheinungen bei Venlafaxin für herzrasen, Unruhe, Überlastung, Panikzustände

Ich habe mich erst auf dieses Medikament eingelassen, als eine stationäre Behandlung unumgänglich wurde und sämtliche Alternativen ausgeschöpft waren. Das Medikament sollte eine Phase überbrücken, in der der Körper aufgrund einer Überlastung zu viel Adrenalin/Noradrenalin produziert hat, was mit...

Venlafaxin bei herzrasen, Unruhe, Überlastung, Panikzustände

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Venlafaxinherzrasen, Unruhe, Überlastung, Panikzustände1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe mich erst auf dieses Medikament eingelassen, als eine stationäre Behandlung unumgänglich wurde und sämtliche Alternativen ausgeschöpft waren. Das Medikament sollte eine Phase überbrücken, in der der Körper aufgrund einer Überlastung zu viel Adrenalin/Noradrenalin produziert hat, was mit Symptomen wie Herzrasen, Atemnot, Zittern, Erbrechen und Durchfall bis zur völligen Entkräftung einher ging.
Zum Medikament: Keine Nebenwirkungen bei der Eingewöhnung auf die Zieldosis (150 mg), keine gravierenden Nebenwirkungen im Zeitraum der regulären Einnahme, kaum Gewichtszunahme. Im Folgenden nun die "Auffälligkeiten", die jedoch im Hinblick auf den Grund der Einnahme vertretbar sind: Intensive und wirre Träume, Stoffwechsel verlangsamt sich/ Verstopfung, schlechtere Haut, Haarausfall, unverhältnismäßiges Gähnen.

Aber: Lt. Ärzte eher selten, bei mir jedoch starke Absetzerscheinungen trotz der langsamen Reduzierung der Dosis über mehrere Monate. Bei Absetzen nach 6-wöchiger Einnahme der niedrigsten Dosis: Starker Schwindel wie Seegang, stromschlagähnliche Missempfindungen im Kopf verstärkt bei Bewegungen des Kopfes, starke Übelkeit. In Absprache mit Neurologe verlangsamtes Ausschleichen durch öffnen der Retard-Kapseln und Abzählen der Kügelchen. Absetzerscheinungen konnten somit eingedämmt werden, waren aber dennoch wochenlang (!) während des Ausschleichens und nach dem Absetzen zu spüren.
Fazit: Wenn gar nichts mehr hilft, kann ein solches Medikament einen wieder auf die Beine stellen, es ersetzt aber keine Änderung der Gewohnheiten und Verhaltensmuster. Aufgrund der guten Verträglichkeit, kann man es weiter empfehlen. Im Hinblick auf die Absetzerscheinungen jedoch nur nach Abwägung, ob es auch wirklich gar nicht anders geht.

Eingetragen am  als Datensatz 65256
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Absetzerscheinungen, Mundtrockenheit, Gähnen bei Venlafaxin für Depressionen, Angststörungen, Borderline

AM Anfang hat es enorme Mundtrockenheit hervorgerufen und verstärktes Gähnen über den ganzen Tag. Ich hatte auch während der Einnahme immer wieder über die Jahre vereinzelt auftretend Hirnzapping! Ich mache momentan einen kalten Entzug und muss sagen ich gehe durch die Hölle. Hätte ich gewusst...

Venlafaxin bei Depressionen, Angststörungen, Borderline

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepressionen, Angststörungen, Borderline6 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

AM Anfang hat es enorme Mundtrockenheit hervorgerufen und verstärktes Gähnen über den ganzen Tag. Ich hatte auch während der Einnahme immer wieder über die Jahre vereinzelt auftretend Hirnzapping!

Ich mache momentan einen kalten Entzug und muss sagen ich gehe durch die Hölle. Hätte ich gewusst das es so schlimm ist davon wieder weg zu kommen würde ich das Zeug heute definitiv ablehnen!

Ich schwanke zwischen Aggressionen, Übelkeit, Brainzaps usw

Hatte 150-0-150

Eingetragen am  als Datensatz 68211
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Trevilor

Berichte über die Nebenwirkung Gähnen bei Cymbalta

 

Müdigkeit, Libidoverlust, Mundtrockenheit, Schwitzen, Muskelsteifigkeit, Verdauungsprobleme, Hautprobleme, Gähnen bei Cymbalta für ADS

Die Wirksamkeit gegen ADS ist subtil aber positiv spürbar. Ab ca. dem 10. Tag der Einnahme fühlte ich mich konzentrierter, wacher und besser organisiert. Die Produktivität jedenfalls ist gestiegen. Die Stimmung ist neutral geblieben, jedoch die Neigung zu Grübeln und mich in etwas...

Cymbalta bei ADS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CymbaltaADS1 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die Wirksamkeit gegen ADS ist subtil aber positiv spürbar. Ab ca. dem 10. Tag der Einnahme fühlte ich mich konzentrierter, wacher und besser organisiert. Die Produktivität jedenfalls ist gestiegen. Die Stimmung ist neutral geblieben, jedoch die Neigung zu Grübeln und mich in etwas hineinzusteigern hat abgenommen.

Die ersten 14 Tage waren heftig! Ich habe 60mg gleich von Anfang an genommen, wie vom Arzt verschrieben.
Die ersten zwei Wochen habe ich folgendes beobachtet:
+ Verbesserung des Nachtschlafes
+ Beruhigung der Verdauung, bis hin zur Verstopfung
+ Weniger tränende Augen bei kaltem Luftzug
+ Zunahme der Konzentration ab dem 3. Tag
- Libidoverlust
- starkes Schwitzen
- Mundtrockenheit
- heftige Muskelsteifigkeit
- dauerndes Gähnen
- Nachmittagsmüdigkeit
- vermehrt Pickel und Hautprobleme

Die Muskelsteifigkeit ist zum Glück nach zwei Wochen auf ein erträgliches Mass zurückgegangen. Geblieben sind:
- starkes Schwitzen
- Gähnen
- Nachmittagsmüdigkeit (Geistig wach aber körperlich müde)
- Hautprobleme
- Libidoverlust (minimal besser als in der Anfangsphase)
- Mundtrockenheit
- Keine Verbesserung mehr bei der Schlafqualität
- Verdauung wieder normal
- Unfähigkeit, einen Mittagsschlaf zu machen (kein Einschlafen mehr möglich)
- Vermehrt Hungerraste
- Vita Merfen scheint bei Hautwunden nur noch schlecht zu wirken

Grundsätzlich fühle ich mich wohl mit dem Medikament. Die starken Tagesschwankungen von früher sind deutlich zurückgegangen. Aber die Nebenwirkungen sind relativ stark und störend. Voraussichtlich werde ich Cymbalta deshalb nach Absprache mit dem Arzt wieder absetzen, weil der Nutzen die Nebenwirkungen nicht aufwiegt. Auch ist Cymbalta relativ teuer.

Tipp: Die Kapseln kann man leicht auseinander ziehen und einen Teil des Granulats entfernen. Das werde ich sicher beim Absetzen anwenden, um das Medikament stufenlos auszuschleichen.
Vom Hersteller wünschte ich mir eine "Absetzpackung", die bereits Kapseln mit abnehmender Dosierung enthält.

Eingetragen am  als Datensatz 40447
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Duloxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Schwindel, Übelkeit, Herzrasen, Gähnen, Ohrensausen bei Cymbalta für Depression

ich nehme nun cymbalta das zweite mal und komme mit dem medikament wirklich super zurecht. nur die ersten 1-3 wochen können belastend werden. ich selber habe mit einigen nebenwirkungen zu kämpfen gehabt.

Cymbalta bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CymbaltaDepression-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ich nehme nun cymbalta das zweite mal und komme mit dem medikament wirklich super zurecht. nur die ersten 1-3 wochen können belastend werden. ich selber habe mit einigen nebenwirkungen zu kämpfen gehabt.

Eingetragen am  als Datensatz 52282
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Duloxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):89
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Cymbalta

Berichte über die Nebenwirkung Gähnen bei Opipramol

 

Gähnen bei Opipramol für Depressionen, Angststörungen, Schlafstörungen

Ich nehme nun seit 4 Wochen Opipramol, 150mg täglich. Grund dafür ist meine Depression und Angst-/Unruhebedingte Schlafstörungen. Bisher habe ich keine Nebenwirkungen erfahren, ausser häufigeren gähnens ohne müde zu sein in der ersten woche. Meine Grundstimmung hat sich seit beginn der...

Opipramol bei Depressionen, Angststörungen, Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OpipramolDepressionen, Angststörungen, Schlafstörungen4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme nun seit 4 Wochen Opipramol, 150mg täglich.

Grund dafür ist meine Depression und Angst-/Unruhebedingte Schlafstörungen.

Bisher habe ich keine Nebenwirkungen erfahren, ausser häufigeren gähnens ohne müde zu sein in der ersten woche.

Meine Grundstimmung hat sich seit beginn der einnahme stetig gebessert und es fällt mir leichter aus meinen negativen "gedankenspiralen" auszubrechen. Ich gehe nun öfter vor die tür (nicht nur wenn es sein muss) und fange an die Zeit an der Sonne und der Luft nun auch ein wenig zu genießen.
Ich

Auch wenn ich nur über einen recht kurzen Zeitraum berichten kann, möchte ich sagen das mir dieses Medikament sehr hilft, mir einen positiveren Blick auf den Tag und das Leben generell zu werfen.

Eingetragen am  als Datensatz 37845
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):184 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Gähnen bei Mirtazapin

 

Absetzerscheinungen, Schwindel, Kopfschmerzen, Herzrasen, Heißhungerattacken, Gewichtszunahme, Gähnen, Abgeschlagenheit, Antriebslosigkeit, Aggressivität bei Mirtazapin für Depression

Cipralex aufgrund von Depression verschrieben bekommen. Am Anfang Tropfenweise erhöht. Nachher dann 10 mg. Danach hab ich lange Zeit die höchstdosis von 20 mg eingenommen und zwischendurch Mirtazapin 7.5 mg um meine Schlafprobleme in den Griff zu bekommen. Musste Cipralex allerdingts wieder auf...

Mirtazapin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Cipralex aufgrund von Depression verschrieben bekommen. Am Anfang Tropfenweise erhöht. Nachher dann 10 mg. Danach hab ich lange Zeit die höchstdosis von 20 mg eingenommen und zwischendurch Mirtazapin 7.5 mg um meine Schlafprobleme in den Griff zu bekommen. Musste Cipralex allerdingts wieder auf 10 mg runtersetzen da sich meine Werte verschlechtert haben. Die Teilweise einnahme von Mirtazapin wurde auf regelmäßig Abends eine (15mg) umgestellt. Nehme diese seid ca 2 Monaten. Habe einmal die Einnahme von M. vergessen und es war die Hölle sie macht zwar nicht abhängig aber Entzugserscheinungen traten auf. Häufig habe ich gerade tagsüber über Schwindel zu klagen, Kopfschmerzen, Herzrasen. Und seit längerem Suizid. Teilweise geht es mir so schlecht das ich tagelang nur heule. Abends Heißhunger meist auf Süßes oder nächtliches aufwachen, Essen und weiter schlafen. Dadurch fast 10 kg zugenommen.
Cipralex Nebenwirkungen aufjedenfall vieles Gähnen tagsüber, körperliche erschöpfung nach schule oder arbeit obwohl innerlich aufgewühlt und kein Schlafen möglich. Tagsüber träge und lustlos, motivastion gleich null irgendwasw zu unternehmen geschweige denn aufzuräumen. Abends schon eher unternehmungslustig (wenn man das so nennen kann) Weiß nix mit mir anzufangen (gerade am wochenende schlimm, zum glück habe ich arbeit) könnte den ganzen Tag aufm Sofa vorm Fernseher hocken. Hohe Aggression festgestellt (nicht körperlich sondern verbal) gegenüber mir selber und anderem. Freundschaften dadurch alle bis auf eine verkrault. Lebe Isoliert.

Mehr fällt mir spontan nicht ein, ansonsten schreib ich einen Nachtrag.

Eingetragen am  als Datensatz 35162
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 Die Nebenwirkung ist tötlich
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Müdigkeit, Appetitsteigerung, Benommenheit, Gewichtszunahme, Übelkeit, Bewegungseinschränkung, Zittern, Angst, Gähnen bei Mirtazapin 30mg für Depression, Schlafstörungen, Angst

Anfängliche Nebenwirkung von Mirtazapin sind müdigkeit und appetitsteigerung. Außerdem können Gefühle des "benommen seins" und "neben sich stehen" auftreten. Diese Nebenwirkungen sind durch langsames einschleichen (bei mir waren es 7,5mg) gut zu umgehen. Die Wirkung tritt nach ca 2 Wochen ein....

Mirtazapin 30mg bei Depression, Schlafstörungen, Angst

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirtazapin 30mgDepression, Schlafstörungen, Angst5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anfängliche Nebenwirkung von Mirtazapin sind müdigkeit und appetitsteigerung. Außerdem können Gefühle des "benommen seins" und "neben sich stehen" auftreten. Diese Nebenwirkungen sind durch langsames einschleichen (bei mir waren es 7,5mg) gut zu umgehen. Die Wirkung tritt nach ca 2 Wochen ein. Die übliche Erhaltungsdois liegt bei 30-45mg. Habe am Anfang ca 8 KG zugemommen, es reguliert sich aber irgendwann meistens. Gut gewirkt hat es nur gegen die Depression. Ängste werden nur mittelmäßig gelindert.
Darum hat mein Psychiater mir Paroxetin verschrieben. Nach 3 Tagen musste ich die Behandlung abbrechen wegen starker Übelkeit, Bewegungsunfähigkeit, Zittern, Angst, Schläfrigkeit, Appetitlosigkeit, Gähnen und Brechreiz. Desweiteren habe ich in diversen Erfahrungsberichten gelesen, dass Paroxetin erhebliche Absetzerscheinungen verursacht, die in machen Fällen ein Absetzen unmöglich macht.

Eingetragen am  als Datensatz 35029
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):157 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Folgende Nebenwirkungen sind häufig in Kombination mit Gähnen aufgetreten:

Übelkeit (16/54)
30%
Müdigkeit (14/54)
26%
Schwitzen (10/54)
19%
Mundtrockenheit (10/54)
19%
Libidoverlust (8/54)
15%
Schwindel (7/54)
13%
Benommenheit (7/54)
13%
Absetzerscheinungen (7/54)
13%
Unruhe (7/54)
13%
Gewichtszunahme (7/54)
13%
Zittern (4/54)
7%
Appetitlosigkeit (4/54)
7%
Antriebslosigkeit (3/54)
6%
Herzrasen (3/54)
6%
Durchfall (3/54)
6%
Kopfschmerzen (3/54)
6%
Schlaflosigkeit (3/54)
6%
Schwächegefühl (3/54)
6%
Libidostörungen (2/54)
4%
Restless-Legs-Syndrom (2/54)
4%
starkes Träumen (2/54)
4%
Nachtschweiß (2/54)
4%
Traumveränderungen (2/54)
4%
Hautprobleme (2/54)
4%
Muskelzittern (2/54)
4%
Schweißausbrüche (2/54)
4%
Konzentrationsschwierigkeiten (2/54)
4%
Konzentrationsstörungen (2/54)
4%
Kribbeln (2/54)
4%
Muskelsteifigkeit (2/54)
4%
Zittern der Hände (2/54)
4%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

mehr von 82 Nebenwirkungen in Kombination mit Gähnen
[]