Antriebslosigkeit bei Medikinet

Nebenwirkung Antriebslosigkeit bei Medikament Medikinet

Insgesamt haben wir 185 Einträge zu Medikinet. Bei 4% ist Antriebslosigkeit aufgetreten.

Wir haben 7 Patienten Berichte zu Antriebslosigkeit bei Medikinet.

Prozentualer Anteil 50%50%
Durchschnittliche Größe in cm167190
Durchschnittliches Gewicht in kg5785
Durchschnittliches Alter in Jahren3226
Durchschnittlicher BMIin kg/m220,2223,55

Medikinet wurde von Patienten, die Antriebslosigkeit als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Medikinet wurde bisher von 6 sanego-Benutzern, wo Antriebslosigkeit auftrat, mit durchschnittlich 6,6 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Antriebslosigkeit bei Medikinet:

 

Medikinet für ADHS mit Schlafstörungen, Alpträume, Schlaflosigkeit, Appetitlosigkeit, Durchfall, Antriebslosigkeit, Persönlichkeitsveränderung, Lustlosigkeit, Leberwerte, Leberwertveränderung

Schlafstörung mit Alpträumen (ab und zu auch Schlaflosigkeit), Appetitlosikeit, Durchfall, Lustlosigkeit, Antriebslosigkeit, Persönlichkeitsveränderung, Nachdem dann auch noch die Leberwerte grenzwertig und sehr bedenklich wurden, haben wir das Medikament abgesetzt. Wir haben die Schule gewechselt und nun brauchen wir \"komischerweise\" auch keine Medikamente mehr, die unser Sohn auf anraten von Lehrern nehmen sollten.

Medikinet bei ADHS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MedikinetADHS-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Schlafstörung mit Alpträumen (ab und zu auch Schlaflosigkeit),
Appetitlosikeit,
Durchfall,
Lustlosigkeit,
Antriebslosigkeit,
Persönlichkeitsveränderung,

Nachdem dann auch noch die Leberwerte grenzwertig und sehr bedenklich wurden, haben wir das Medikament abgesetzt.

Wir haben die Schule gewechselt und nun brauchen wir \"komischerweise\" auch keine Medikamente mehr, die unser Sohn auf anraten von Lehrern nehmen sollten.

Eingetragen am  als Datensatz 136
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Mutter
Gewicht (kg):-
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Medikinet für ADHS mit Antriebslosigkeit, Appetitlosigkeit, Schlafstörungen

Meine Tochter ist 9 Jahre alt, hat ADHS und hat Medikinet ca. 1 jahr lang eingenommen. Sie hatte kaum Appetit und war dementsprechend seeehr dünn. Abends konnte sie sehr schlecht einschlafen und kam bis zu 20 mal aus ihrem Zimmer, dies ging meist bis 23 Uhr, jeden Abend. Auch erzählte sie oft, sie hat Alpträume und weinte sich oft in den Schlaf. Sie wirkte in sich gekehrt und fast schon depressiv und weinte oft, scheinbar grundlos. Als gegen Abend die Wirkung des Medikaments nachließ bekam sie einen Rebound und ihr Verhalten war schlimmer und unerträglicher als wenn sie gar nichts eingenommen hat. In den Sommerferien gab ich ihr, in Absprache mit dem Arzt, kein Medikinet. Wir versuchen es jetzt wo die Schule angefangen hat ohne Medikament, weil ich finde, daß der Nutzen des Medikaments nicht so groß ist, als das ich meinem Kind die schlimmen Nebenwirkungen antun möchte.

Medikinet bei ADHS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MedikinetADHS-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine Tochter ist 9 Jahre alt, hat ADHS und hat Medikinet ca. 1 jahr lang eingenommen. Sie hatte kaum Appetit und war dementsprechend seeehr dünn. Abends konnte sie sehr schlecht einschlafen und kam bis zu 20 mal aus ihrem Zimmer, dies ging meist bis 23 Uhr, jeden Abend. Auch erzählte sie oft, sie hat Alpträume und weinte sich oft in den Schlaf. Sie wirkte in sich gekehrt und fast schon depressiv und weinte oft, scheinbar grundlos. Als gegen Abend die Wirkung des Medikaments nachließ bekam sie einen Rebound und ihr Verhalten war schlimmer und unerträglicher als wenn sie gar nichts eingenommen hat.
In den Sommerferien gab ich ihr, in Absprache mit dem Arzt, kein Medikinet. Wir versuchen es jetzt wo die Schule angefangen hat ohne Medikament, weil ich finde, daß der Nutzen des Medikaments nicht so groß ist, als das ich meinem Kind die schlimmen Nebenwirkungen antun möchte.

Eingetragen am  als Datensatz 47554
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Medikinet
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Medikinet für ADS mit Emotionslosigkeit, Antriebslosigkeit, Mundtrockenheit, Herzklopfen, Schwitzen, Appetitlosigkeit, Depressionen

bei mir wurde vor knapp 2 jahren ads (aufmerksamkeitsdefizitsyndrom) festgestellt. anfangs bekam ich das medikament concerta, dann ritalin und momentan medikinet. die nebenwirkungen waren immer die selben. ich saß wie gelähmt irgendwo herum, starrte auf irgend ein punkt, sah ihn aber eigentlich garnicht wirklich an. mein kopf war leer. ich hatte keine gedanken im kopf, hatte keine gefühle mehr. ich lachte nicht, weinte nicht, zeigte einfach keine gefühlsmäßigen reaktionen. ich fühlte mich nur noch leer. ich sah in nichts einen sinn. war total lustlos, schaffte es nur schwer, überhaupt ein wort aus dem mund zu bekommen der auch immer total trocken war. bei hoher dosierung hatte ich starkes herzklopfen. auserdem schwitzte ich immer sehr viel, auch bei minimaler oder garkeiner bewegung. abgenommen habe ich auch bei regelmäßiger einnahme, da ich nichts essen konnte. normaler weise bin ich ein mensch, der eher zu viel ist, aber mit diesen medikamenten bekam ich kein bissen herunter. mittlerweile bin ich von dem medikament regelrecht süchtig geworden, oder eher nach der nebenwirkung....

Medikinet bei ADS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MedikinetADS2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

bei mir wurde vor knapp 2 jahren ads (aufmerksamkeitsdefizitsyndrom) festgestellt. anfangs bekam ich das medikament concerta, dann ritalin und momentan medikinet. die nebenwirkungen waren immer die selben. ich saß wie gelähmt irgendwo herum, starrte auf irgend ein punkt, sah ihn aber eigentlich garnicht wirklich an. mein kopf war leer. ich hatte keine gedanken im kopf, hatte keine gefühle mehr. ich lachte nicht, weinte nicht, zeigte einfach keine gefühlsmäßigen reaktionen. ich fühlte mich nur noch leer. ich sah in nichts einen sinn. war total lustlos, schaffte es nur schwer, überhaupt ein wort aus dem mund zu bekommen der auch immer total trocken war. bei hoher dosierung hatte ich starkes herzklopfen. auserdem schwitzte ich immer sehr viel, auch bei minimaler oder garkeiner bewegung. abgenommen habe ich auch bei regelmäßiger einnahme, da ich nichts essen konnte. normaler weise bin ich ein mensch, der eher zu viel ist, aber mit diesen medikamenten bekam ich kein bissen herunter. mittlerweile bin ich von dem medikament regelrecht süchtig geworden, oder eher nach der nebenwirkung. ich habe eine essstörung bekommen, da ich das medikament wegen den depressionen immer wieder abgesetzt hatte und immer wieder zu und abnahm. jetzt nutze ich bewusst die nebenwirkung, appetitlosigkeit, aus. nehme manchmal sogar 80 mg am tag, um nichts zu essen. natürlich mit dem bewusstsein, die anderen nebenwirkungen ertragen zu müssen.

Eingetragen am  als Datensatz 36189
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Medikinet
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1996 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):159 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Medikinet für Konzentrationsstörungen mit Appetitlosigkeit, Schlaflosigkeit, depressive Stimmung, Schweißausbruch, Lustlosigkeit, Gereiztheit, Antriebslosigkeit, Traurigkeit

Ich nehme regelmäßig 20mg dieses Medikaments gegen die Konzentrationsprobleme meines ADS. Es öffnet sich ein Fenster von etwa fünf Stunden, in denen ich konzentriert arbeiten kann. Die Nebenwirkungen sind beträchtlich: Verstärkte Schweißabsonderung, Appetitlosigkeit, schlecht durchblutete Extremitäten, Schlaflosigkeit. Dazu kommen die psychischen Beschwerden. Bei mir treten sie vor allem nach der Wirksamkeit des Medikaments auf, d.h. fünf bis sechs Stunden nach der Einnahme. Lustlosigkeit; Freudlosigkeit; Gereiztheit; Antriebslosigkeit; Traurigkeit. Habe die Erfahrung gemacht, dass fettiges Essen der idealen Wirkung des Medikaments entgegenkommt und die Nebenwirkungen verringert. Durch dieses Medikament funktioniert man eine Zeit lang, besonders bei monotonen Aufgaben. Ob es das wert ist, muss jeder Betroffene selbst entscheiden.

Medikinet bei Konzentrationsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MedikinetKonzentrationsstörungen3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme regelmäßig 20mg dieses Medikaments gegen die Konzentrationsprobleme meines ADS. Es öffnet sich ein Fenster von etwa fünf Stunden, in denen ich konzentriert arbeiten kann.

Die Nebenwirkungen sind beträchtlich: Verstärkte Schweißabsonderung, Appetitlosigkeit, schlecht durchblutete Extremitäten, Schlaflosigkeit.
Dazu kommen die psychischen Beschwerden. Bei mir treten sie vor allem nach der Wirksamkeit des Medikaments auf, d.h. fünf bis sechs Stunden nach der Einnahme. Lustlosigkeit; Freudlosigkeit; Gereiztheit; Antriebslosigkeit; Traurigkeit. Habe die Erfahrung gemacht, dass fettiges Essen der idealen Wirkung des Medikaments entgegenkommt und die Nebenwirkungen verringert.

Durch dieses Medikament funktioniert man eine Zeit lang, besonders bei monotonen Aufgaben. Ob es das wert ist, muss jeder Betroffene selbst entscheiden.

Eingetragen am  als Datensatz 82013
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Medikinet
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Medikinet für ADHS mit Schlaflosigkeit, Appetitlosigkeit, Gewichtabnahme, Halluzinationen, Antriebslosigkeit

ADHS wurde bei mir bereits vor 4 Jahren Diagnostiziert, jedoch nie behandelt. Vor 3 Monaten bekam ich, nach gefühlten 1000 anderen Medikamenten von meinem Arzt Medikinet verschrieben. Ich selbst merke von der Veränderung an mir fast gar nichts. Meiner Familie ist aber aufgefallen, das ich umgänglicher bin. Mein Hauptproblem lag an der Konzentrationsschwäche und der Impulskontrolle. Mit diesem Medikament kann ich meine Impulse kontrollieren und mich wieder konzentrieren. Ich fühle mich nicht mehr im Dauerstress und habe wjeder Zeit. Ich kann etwas anfangen und dann zu Ende bringen, ohne zwischendrin etwas neues anzufangen und immer so weiter... nebenwirkungen habe ich sehr wenige. Anfangs hatte ich mit Schlaflosigkeit zu kämpfen, das hat sich mittlerweile fast ganz gelegt. Habe dadurch aber sehr abgenommen und erinnere mich nun mindestens 2x täglich daran etwas zu essen. Momentan bekomme ich leichte Halluzinationen. Jedoch nicht so stark, oder so das es mir angst machen würde. Ich bin froh das ich diesea Medikament für mich entdeckt hab!

Medikinet Adult Retard 20mg bei ADHS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Medikinet Adult Retard 20mgADHS3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ADHS wurde bei mir bereits vor 4 Jahren Diagnostiziert, jedoch nie behandelt. Vor 3 Monaten bekam ich, nach gefühlten 1000 anderen Medikamenten von meinem Arzt Medikinet verschrieben.
Ich selbst merke von der Veränderung an mir fast gar nichts. Meiner Familie ist aber aufgefallen, das ich umgänglicher bin. Mein Hauptproblem lag an der Konzentrationsschwäche und der Impulskontrolle. Mit diesem Medikament kann ich meine Impulse kontrollieren und mich wieder konzentrieren. Ich fühle mich nicht mehr im Dauerstress und habe wjeder Zeit. Ich kann etwas anfangen und dann zu Ende bringen, ohne zwischendrin etwas neues anzufangen und immer so weiter...
nebenwirkungen habe ich sehr wenige.
Anfangs hatte ich mit Schlaflosigkeit zu kämpfen, das hat sich mittlerweile fast ganz gelegt. Habe dadurch aber sehr abgenommen und erinnere mich nun mindestens 2x täglich daran etwas zu essen. Momentan bekomme ich leichte Halluzinationen. Jedoch nicht so stark, oder so das es mir angst machen würde. Ich bin froh das ich diesea Medikament für mich entdeckt hab!

Eingetragen am  als Datensatz 62839
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Medikinet Adult Retard 20mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Medikinet für Hyperaktivität mit Kältegefühl, Schwitzen, Emotionslosigkeit, Benommenheit, Antriebslosigkeit

Negative Nebenwirkungen: Kalte Gliedmaßen (insbesondere Hände), leichtes Schwitzen, Verlust emotionaler Gefühle, Lachen fällt ca 8 Std nach Einnahme extrem schwer, ruhige Benommenheit (ohne Verlust der Koordination, oder Denkfähigkeit), Unternehmenslust sinkt, Versteifung auf eine Sache. Positive Aspekte: Enorme Steigerung der Konzentration, Anrregung zum Denken, Zunehmen der Vernunft, Motivationssteigernt, mehr Appetit.

Medikinet bei Hyperaktivität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MedikinetHyperaktivität2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Negative Nebenwirkungen: Kalte Gliedmaßen (insbesondere Hände), leichtes Schwitzen, Verlust emotionaler Gefühle, Lachen fällt ca 8 Std nach Einnahme extrem schwer, ruhige Benommenheit (ohne Verlust der Koordination, oder Denkfähigkeit), Unternehmenslust sinkt, Versteifung auf eine Sache.
Positive Aspekte: Enorme Steigerung der Konzentration, Anrregung zum Denken, Zunehmen der Vernunft, Motivationssteigernt, mehr Appetit.

Eingetragen am  als Datensatz 60235
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Medikinet
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):190 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Medikinet für ADH-Syndrom mit Schlafstörungen, Appetitlosigkeit, Antriebslosigkeit

Tochter : Medikinet 20-30mg Retard u Tablette, kaum Nebenwirkungen Sohn: Medikinet 25mg/ Tablette, hohe Konzentrazion mit teilweise sehr guten Leistungen in der Schule, allerdings ist er nicht der selbe, wenn mit... mitunter Schlafstörungen, Appetitlosigkeit, antriebslos, null bis selten Interesse an seinen Freizeitaktivitäten (Fussball, Fahrradfahren, oder mit seinen Freunden spielen), freudlos, mit unter fahrig in seinem Handeln. Verhalten ist meist gleich. Wird jetzt umgestellt auf Strattera Ich selber: Medikinet 30- 50mg /Tablette, hohe Konzentration, gewisse Gelassenheit, habe jedoch manchmal das Gefühl verkrampft auf andere zu wirken, da mir die Lockerheit und Natürlichkeit meines Verhalten verloren geht. Bin dann auch nicht gerne unter anderen, hängt aber auch von meiner Tagesform ab.

Medikinet bei ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MedikinetADH-Syndrom2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Tochter : Medikinet 20-30mg Retard u Tablette, kaum Nebenwirkungen
Sohn: Medikinet 25mg/ Tablette, hohe Konzentrazion mit teilweise sehr guten Leistungen in der Schule, allerdings ist er nicht der selbe, wenn mit...
mitunter Schlafstörungen, Appetitlosigkeit, antriebslos, null bis selten Interesse an seinen Freizeitaktivitäten (Fussball, Fahrradfahren, oder mit seinen Freunden spielen), freudlos, mit unter fahrig in seinem Handeln. Verhalten ist meist gleich. Wird jetzt umgestellt auf Strattera
Ich selber: Medikinet 30- 50mg /Tablette, hohe Konzentration, gewisse Gelassenheit, habe jedoch manchmal das Gefühl verkrampft auf andere zu wirken, da mir die Lockerheit und Natürlichkeit meines Verhalten verloren geht. Bin dann auch nicht gerne unter anderen, hängt aber auch von meiner Tagesform ab.

Eingetragen am  als Datensatz 45992
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Medikinet
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]