Nervosität bei Mirtazapin

Nebenwirkung Nervosität bei Medikament Mirtazapin

Insgesamt haben wir 1217 Einträge zu Mirtazapin. Bei 1% ist Nervosität aufgetreten.

Wir haben 9 Patienten Berichte zu Nervosität bei Mirtazapin.

Prozentualer Anteil 89%11%
Durchschnittliche Größe in cm167187
Durchschnittliches Gewicht in kg6284
Durchschnittliches Alter in Jahren4547
Durchschnittlicher BMIin kg/m222,0424,02

Mirtazapin wurde von Patienten, die Nervosität als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Mirtazapin wurde bisher von 9 sanego-Benutzern, wo Nervosität auftrat, mit durchschnittlich 5,5 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Nervosität bei Mirtazapin:

 

Mirtazapin für Depression mit Nervosität, Müdigkeit, Suizid-Gedanken, Übelkeit

Elontril zeigt bei mir keine Wirkung. Ich könnte den ganzen Tag schlafen. Abends liege ich wach im Bett bis in die früh. Wölfe mich von einer Seite auf die andere. Rauchen tu ich nach wie vor bis zu 60 Zigaretten. Teilweise macht mich das Medikament total nervös und fertig. Ich habe starke Suizid- Gedanken. Weiss m etwas ir nicht mehr zu helfen. Kann ürhaupt nichts mehr machen lasse das Haus und den Garten verkommen. Ich kann kaum mehr etwas essen und mir ist es immer übel.

Mirtazapin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Elontril zeigt bei mir keine Wirkung. Ich könnte den ganzen Tag schlafen. Abends liege ich wach im Bett bis in die früh. Wölfe mich von einer Seite auf die andere. Rauchen tu ich nach wie vor bis zu 60 Zigaretten. Teilweise macht mich das Medikament total nervös und fertig. Ich habe starke Suizid- Gedanken. Weiss m etwas ir nicht mehr zu helfen. Kann ürhaupt nichts mehr machen lasse das Haus und den Garten verkommen. Ich kann kaum mehr etwas essen und mir ist es immer übel.

Eingetragen am  als Datensatz 77005
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression, Angststörungen mit Wassereinlagerungen, Empfindungsstörungen, Gewichtszunahme, Zittern, Muskelschmerzen, Gereiztheit, Nervosität

Die ersten 3 Wochen super: gute Laune, ausgeglichen.Nach der 4. Woche dann: Wassereinlagerung: in Füßen, Händen, starkes Kribbeln(Ameisen laufen),Bauch, Beine Gesicht stark geschwollen , starke Gewichtszunahme 10 kg in 8 Wochen, Zittern, Muskelschmerzen, Lähmungsgefühle und Taubheit in Fingern und Füßen, Gereiztheit, manchmal nervös, denke über einen Wechsel nach.

Mirtazapin 15mg bei Depression, Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirtazapin 15mgDepression, Angststörungen2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die ersten 3 Wochen super: gute Laune, ausgeglichen.Nach der 4. Woche dann: Wassereinlagerung: in Füßen, Händen, starkes Kribbeln(Ameisen laufen),Bauch, Beine Gesicht stark geschwollen , starke Gewichtszunahme 10 kg in 8 Wochen, Zittern, Muskelschmerzen, Lähmungsgefühle und Taubheit in Fingern und Füßen, Gereiztheit, manchmal nervös, denke über einen Wechsel nach.

Eingetragen am  als Datensatz 9079
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin 15mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):71
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression mit Panikattacken mit Schwindel, Benommenheit, Nervosität, Panikattacken, Gewichtszunahme

Ich ging nach einem halben Jahr Leiden endlich zum Arzt und erhielt die Diagnose "Depression". Mittlerweile weiß ich, dass ich ein Burn-Out-Syndrom habe (wobei der Name egal ist). Ich war ständig auf 180, zittrig, unruhig und konnte absolut nicht mehr abschalten. Hinzu kamen massive Kreislaufprobleme und Dauerschwindel, Ohrensausen, Herzrasen... das ganze Programm eben. Morgens wachte ich um drei Uhr auf und wurde von Sekunde zu Sekunde nervöser, bis ich schließlich fix und fertig aufstand. Nach zwei massiven Panikattacken ging ich schließlich zum Arzt. Anfangs hat mich das Mirtazapin direkt umgehauen, nach ca. einer Woche wurde auf 30 mg aufdosiert. Mir war ständig schwindelig und ich war benommen und gleichzeitig nervös. Nach Einnahme der Tablette (abends) bekam ich Panikattacken, bis die Wirkung so ca. 2 Stunden später einsetzte - ich fiel in Tiefschlaf. Dann bekam ich tagsüber plötzliche Angstattacken. Auf Nachfrage bei meiner Ärtzin bekam ich zu hören, ich solle das alles ignorieren, die Wirkung käme noch, das dauere eben. Nach ca. 4 Wochen fiel ich immer öfter in...

Mirtazapin bei Depression mit Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression mit Panikattacken75 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich ging nach einem halben Jahr Leiden endlich zum Arzt und erhielt die Diagnose "Depression". Mittlerweile weiß ich, dass ich ein Burn-Out-Syndrom habe (wobei der Name egal ist).

Ich war ständig auf 180, zittrig, unruhig und konnte absolut nicht mehr abschalten. Hinzu kamen massive Kreislaufprobleme und Dauerschwindel, Ohrensausen, Herzrasen... das ganze Programm eben. Morgens wachte ich um drei Uhr auf und wurde von Sekunde zu Sekunde nervöser, bis ich schließlich fix und fertig aufstand. Nach zwei massiven Panikattacken ging ich schließlich zum Arzt.

Anfangs hat mich das Mirtazapin direkt umgehauen, nach ca. einer Woche wurde auf 30 mg aufdosiert. Mir war ständig schwindelig und ich war benommen und gleichzeitig nervös. Nach Einnahme der Tablette (abends) bekam ich Panikattacken, bis die Wirkung so ca. 2 Stunden später einsetzte - ich fiel in Tiefschlaf.

Dann bekam ich tagsüber plötzliche Angstattacken. Auf Nachfrage bei meiner Ärtzin bekam ich zu hören, ich solle das alles ignorieren, die Wirkung käme noch, das dauere eben.

Nach ca. 4 Wochen fiel ich immer öfter in ein "schwarzes Loch". Ich lag auf der Couch und sah kein Ende mehr, alles war wie durch dicken Nebel und absolut Hoffnungslos. Da dachte ich noch, die Depression käme vielleicht jetzt erst raus, die depressiven Stimmungen verstärkten sich allerdings.

Während der 2 1/2 Monate Einnahme habe ich 12 Kg zugenommen. Leider alles angefressen, ich hatte richtiggehend "Fressflashs" und zwar ausschließlich auf Zucker.

Ich habe die Einnahme schließlich abgebrochen, nachdem ich ein Wochenende vor lauter Schwindel nicht mehr aus dem Bett kam und nur noch das heulende Elend hatte.

Mittlerweile nehme ich Dysto Loges und bin sehr zufrieden. Gegen die hartnäckigen körperlichen Symptome des Stresses bekomme ich homöopathische Infusionen und schon nach der ersten Anwendung war eine sehr deutliche Besserung zu spüren.

Eingetragen am  als Datensatz 23324
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depressionen mit Appetitsteigerung, Gewichtszunahme, Müdigkeit, Nervosität

-extreme Heißhungerattacken (darausfolgend Gewichtszunahme) -Müdigkeit ca. 3 Stunden nach Einnahme -die ersten 3 Tage nach Einnahme Gefühl wie betrunken -Nervosität

Mirtazapin bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepressionen2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

-extreme Heißhungerattacken
(darausfolgend Gewichtszunahme)
-Müdigkeit ca. 3 Stunden nach Einnahme
-die ersten 3 Tage nach Einnahme Gefühl wie betrunken
-Nervosität

Eingetragen am  als Datensatz 289
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für 30 Schlafstörungen, leichted Depression mit Schlafstörungen, Heißhunger, Gewichtszunahme, Herzrasen, Nervosität

Konnte am Anfang nicht Ein-bzw. Durchschlafen, starker Heißhunger, Gewichtszunahme 4 kg, bei 30 mg, morgens Herzrasen, Nervosität. Bekam M. 45 mg, nehme sie jetzt um 20 Uhr, schlafe auch nicht gleich ein, dafür aber ohne Albträume und werde morgens nach 8-10 Std. wach. Herzrasen und Nervosität sind weg, auch ist es mit dem Heißhunger wesentlich besser. Nehme es jetzt ca. 1 Monat und bin bis jetzt zufrieden. Würde allerdings gerne schneller einschlafen, aber mein Arzt lehnt ein Schlafmittel bei mir ab.

Mirtazapin bei 30 Schlafstörungen, leichted Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirtazapin30 Schlafstörungen, leichted Depression30 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Konnte am Anfang nicht Ein-bzw. Durchschlafen, starker Heißhunger, Gewichtszunahme 4 kg, bei 30 mg, morgens Herzrasen, Nervosität.
Bekam M. 45 mg, nehme sie jetzt um 20 Uhr, schlafe auch nicht gleich ein, dafür aber ohne Albträume und werde morgens nach 8-10 Std. wach. Herzrasen und Nervosität sind weg, auch ist es mit dem Heißhunger wesentlich besser. Nehme es jetzt ca. 1 Monat und bin bis jetzt zufrieden. Würde allerdings gerne schneller einschlafen, aber mein Arzt lehnt ein Schlafmittel bei mir ab.

Eingetragen am  als Datensatz 31458
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1949 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Schlafstörungen mit Durchfall, Nervosität, Traumveränderungen

Zum Anfang meiner Depression bekam ich Venlafaxin (150mg) und Mirtazapin (30mg) in Kombination verschrieben. die ersten paar monate lief alles sehr gut. ich hatte durch das mirta wieder ein paar kilo zugenommen und stand mit beiden beinen wieder fest im leben. dann nach ca. 6 monaten schlug meine stimmung und verdauung innerhalb von 3 tagen (!) ins gegenteil über: ich bekam plötzlich unerklärbare durchfälle (manchmal 4-5x am tag) , war ständig nur noch nervös, hatte komische träume, insgesamt ging es mir immer schlechter und schlechter, hatte krämpfe in den beinen und rückenschmerzen wie wenn ich einen bandscheibenvorfall hätte, jedoch war ich dank des i-nets schon vorgewarnt, dass es vom mirta kommen kann. mein körpergewicht ging plötzlich stetig wieder runter, da ich sehr oft durchfall hatte. das ganze lies ich dann noch ein weiteres, halbes jahr (!) ohne besserung und in diesem zustand anhaltend, über mich ergehen, denn der arzt meinte, dass es vom mirtazapin nicht kommen kann und man mirtazapin zudem nicht ausschleichen müsse, sondern einfach weglassen könnte. das komische...

Mirtazapin bei Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinSchlafstörungen365 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zum Anfang meiner Depression bekam ich Venlafaxin (150mg) und Mirtazapin (30mg) in Kombination verschrieben. die ersten paar monate lief alles sehr gut. ich hatte durch das mirta wieder ein paar kilo zugenommen und stand mit beiden beinen wieder fest im leben. dann nach ca. 6 monaten schlug meine stimmung und verdauung innerhalb von 3 tagen (!) ins gegenteil über: ich bekam plötzlich unerklärbare durchfälle (manchmal 4-5x am tag) , war ständig nur noch nervös, hatte komische träume, insgesamt ging es mir immer schlechter und schlechter, hatte krämpfe in den beinen und rückenschmerzen wie wenn ich einen bandscheibenvorfall hätte, jedoch war ich dank des i-nets schon vorgewarnt, dass es vom mirta kommen kann. mein körpergewicht ging plötzlich stetig wieder runter, da ich sehr oft durchfall hatte. das ganze lies ich dann noch ein weiteres, halbes jahr (!) ohne besserung und in diesem zustand anhaltend, über mich ergehen, denn der arzt meinte, dass es vom mirtazapin nicht kommen kann und man mirtazapin zudem nicht ausschleichen müsse, sondern einfach weglassen könnte. das komische ist, dass ich im netz dazu ganz nur gegenteilige aussagen finde, als es mein arzt (neurologe) mir erklärte. jetzt lasse ich das mirtazapin komplett weg, ohne auszuschleichen und hoffe dass es mir dadurch wieder besser geht. ich persönlich denke, dass es nichts mit venlafaxin zu tun hat, sondern eher vom mirtazapin kommt, da das i-net voll von den mir beschriebenen und selbst erfahreren nebenwirkungen ist.

Eingetragen am  als Datensatz 68784
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 
Größe (cm):187 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):84
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression mit Übelkeit, Nervosität, Konzentrationsschwierigkeiten, Benommenheit, Müdigkeit, Gewichtszunahme, Albträume

Die ersten vier wochen waren ein graus. Kopfgrübeleien, übelkeit, nervöses Verhalten, Unkonzentriertheit, Benommenheit,müde, ein ständiges Hungergefühl, Gewichtszunahme.... Habe mit 30mg angefangen. Kam morgens schlecht aussem Bett.reduzierte sie dann auf 15mg u es geht jetzt...Mich plagen jetzt aber häufig Albträume u ich bin wieder unkonzentrierter...Was machich am besten..??? Muss aber dazu sagen, das ich mich im Dezember zu einer Tagesklinik angemeldet habe u spätestens im März aufgenommen werde...

Mirtazapin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die ersten vier wochen waren ein graus. Kopfgrübeleien, übelkeit, nervöses Verhalten, Unkonzentriertheit, Benommenheit,müde, ein ständiges Hungergefühl, Gewichtszunahme....
Habe mit 30mg angefangen. Kam morgens schlecht aussem Bett.reduzierte sie dann auf 15mg u es geht jetzt...Mich plagen jetzt aber häufig Albträume u ich bin wieder unkonzentrierter...Was machich am besten..??? Muss aber dazu sagen, das ich mich im Dezember zu einer Tagesklinik angemeldet habe u spätestens im März aufgenommen werde...

Eingetragen am  als Datensatz 21779
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):161 Eingetragen durch ich selber
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Borderline mit Gewichtszunahme, Appetitlosigkeit, Nervosität

Bei Mirtazapin, welches ich über 1 Jahr genommen habe, hatte ich grooße Probleme mit der Wirkung, weil sich, bis auf den Schlaf, die Depressionen nicht besserten. Auch nahm ich in diesem Jahr 13kg zu. Bei Fluoxetin waren vor allem am Anfang die Nebenwirkungen heftiger, in den ersten Wochen konnte ich nichts mehr essen (was ich bei meiner Bulimie gar nicht schlecht fand), ich war extrem nervös und schreckhaft. Aber nach kurzer Zeit pendelten sich die Nebenwirkungen aus und die Depressionen und Essstörung wurden kontinuierlich besser. Das Gewicht von mir ist bis heute Stabil geblieben.

Mirtazapin bei Borderline

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinBorderline1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei Mirtazapin, welches ich über 1 Jahr genommen habe, hatte ich grooße Probleme mit der Wirkung, weil sich, bis auf den Schlaf, die Depressionen nicht besserten. Auch nahm ich in diesem Jahr 13kg zu.

Bei Fluoxetin waren vor allem am Anfang die Nebenwirkungen heftiger, in den ersten Wochen konnte ich nichts mehr essen (was ich bei meiner Bulimie gar nicht schlecht fand), ich war extrem nervös und schreckhaft. Aber nach kurzer Zeit pendelten sich die Nebenwirkungen aus und die Depressionen und Essstörung wurden kontinuierlich besser. Das Gewicht von mir ist bis heute Stabil geblieben.

Eingetragen am  als Datensatz 44357
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):48
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Persönlichkeitsstörung mit Empfindungsstörungen, Konzentrationsstörungen, Nervosität

kribbeln in den händen. konzentrationsstörungen erregtheit nervosität gute nebenwirkung: sehr positiver schlaf. keine müdigkeit mehr über den tag.

Mirtazapin bei Persönlichkeitsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinPersönlichkeitsstörung5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

kribbeln in den händen.
konzentrationsstörungen
erregtheit
nervosität
gute nebenwirkung: sehr positiver schlaf.
keine müdigkeit mehr über den tag.

Eingetragen am  als Datensatz 6267
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]