Persönlichkeitsveränderung bei Yasmin

Nebenwirkung Persönlichkeitsveränderung bei Medikament Yasmin

Insgesamt haben wir 169 Einträge zu Yasmin. Bei 2% ist Persönlichkeitsveränderung aufgetreten.

Wir haben 4 Patienten Berichte zu Persönlichkeitsveränderung bei Yasmin.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1660
Durchschnittliches Gewicht in kg570
Durchschnittliches Alter in Jahren350
Durchschnittlicher BMIin kg/m220,830,00

Yasmin wurde von Patienten, die Persönlichkeitsveränderung als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Yasmin wurde bisher von 4 sanego-Benutzern, wo Persönlichkeitsveränderung auftrat, mit durchschnittlich 3,8 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Persönlichkeitsveränderung bei Yasmin:

 

Yasmin für Verhütung, Schmerzen (Menstruation) mit Depression, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Migräne, Bluthochdruck, Gewichtszunahme, Libidoverlust, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, Persönlichkeitsveränderung

YASMIN...Die Pille die mein Leben veränderte... Klingt dramatisch, ist aber wahr!! Lange habe ich überhaupt nichts gemerkt und vor allem nicht daran gedacht, dass schwerwiegende Depressionen an der "Pille" liegen könnten...Wäre ich doch nur eher darauf gekommen und vor allem nicht auf die saudämlichen Ärzte gehört (ja, die Yasmin ist teuer*zwinker- danke Pharma*), so hätte ich mir einiges erspart! Erst nach ungefähr drei Jahren fing das mit der Depression an, erst müde, antriebslos, traurig...dann so schlimm depressiv, dass ich schon mehrfach an Suizid gedacht habe, kompletter Rückzug aus dem sozialen Umfeld, keinen Kopf für Job, Ehemann, dergleichen!! Dazu Migräneattacken (die ich vorher nie hatte), wo ich so manches Mal daran dachte mir selbst einen Krankenwagen zu bestellen, so schlimm waren die Schmerzen!!Doch das war lange nicht das Ende der Fahnenstange: Bluthochdruck, Gewichtszunahme, vollkommender Libidoverlust, Schmerzen beim Sex, Veränderung meiner Persönlichkeit zu nem absolut zurückgezogenen Trauerkloß! Als ich endlich, nach 5 Jahren Einnahme, trotz Widerstreben...

Yasmin bei Verhütung, Schmerzen (Menstruation)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
YasminVerhütung, Schmerzen (Menstruation)5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

YASMIN...Die Pille die mein Leben veränderte...

Klingt dramatisch, ist aber wahr!! Lange habe ich überhaupt nichts gemerkt und vor allem nicht daran gedacht, dass schwerwiegende Depressionen an der "Pille" liegen könnten...Wäre ich doch nur eher darauf gekommen und vor allem nicht auf die saudämlichen Ärzte gehört (ja, die Yasmin ist teuer*zwinker- danke Pharma*), so hätte ich mir einiges erspart! Erst nach ungefähr drei Jahren fing das mit der Depression an, erst müde, antriebslos, traurig...dann so schlimm depressiv, dass ich schon mehrfach an Suizid gedacht habe, kompletter Rückzug aus dem sozialen Umfeld, keinen Kopf für Job, Ehemann, dergleichen!! Dazu Migräneattacken (die ich vorher nie hatte), wo ich so manches Mal daran dachte mir selbst einen Krankenwagen zu bestellen, so schlimm waren die Schmerzen!!Doch das war lange nicht das Ende der Fahnenstange: Bluthochdruck, Gewichtszunahme, vollkommender Libidoverlust, Schmerzen beim Sex, Veränderung meiner Persönlichkeit zu nem absolut zurückgezogenen Trauerkloß!

Als ich endlich, nach 5 Jahren Einnahme, trotz Widerstreben meiner ach so fachkundigen Ärzte, gewagt habe die "Monsterpille" wegzulassen...ja, da hatte ich binnen 3 Monaten meine alte Persönlichkeit wieder! ich kann wieder lachen, keine Spur von Depri, lass mich nicht mehr hängen, keine Migräne mehr, alle meine (durch den Rückzug) im Stich gelassenen Freunde wieder zurückerobert, meine Fehler und Lähmung im Job ausgebügelt und zu neuen Taten bereit! :-)

Mag wohl jeder anders drauf reagieren, wie gesagt war das drei Jahre lang gut gegangen...Als Fazit aus der Odysee kann ich nur jedem Mädel da draußen raten: hört auf euren Körper, beobachtet kleine Signale und Veränderungen an euch, bevor es euch so in die Knie zwingt wie mich! Lieber mal absetzten und abwarten, schauen was das mit euch macht..dann könnt ihr ja wieder anfangen, wenn ihr wollt! ich wenigstens werde dieses scheußliche Ding NIE WIEDER NEHMEN!!! Und vor allem: die Ärzte haben auch nicht immer Recht, es gibt immer Alternativen!!!!

Hoffe ich habe euch einen kleinen Denkanstoß gegeben...

Mit den besten Wünschen für eure Gesundheit ;-)

Eingetragen am  als Datensatz 30375
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Yasmin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Drospirenon, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):161 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Yasmin für Empfängnisverhütung mit Stimmungsschwankungen, Depressive Verstimmungen, Persönlichkeitsveränderung, Libidoverlust, Hautveränderungen, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr

Mein Leben mit Yasmine. Auch ich habe wie viele andere hier die Yasmine vier Jahre lang genommen und kann nur jeder Frau/Mädchen davon abraten. Wie alles begann.. Ich wollte eine Pille, die nicht nur vor einer ungewollten Schwangerschaft schützt, sondern auch meine Hautunreinheiten beseitigt. Es lief wirklich alles 2 Jahre lang toll - meine Haut war endlich schön, ich hatte keine einziges Kilogramm zugenommen und es schien als ob ich diese Pille wirklich toll vertragen würde. Was Yasmine mit meinem Körper tatsälich machte.. Nach 2 Jahren Yasmine bekam ich sehr starke Stimmungsschwankungen und wurde sogar depressiv. An manchen Tagen war es so schlimm, dass ich nicht mehr aufhören konnte zu weinen, ich nahm mir alles zu Herzen - jeder war meiner Meinung nach plötzlich gegen mich und kritisierte mich. Ich aber konnte mich nicht vorstellen, dass diese "Persönlichkeitsveränderung" von der Pille kam, obwohl es schon eine gravierende Veränderung war von einem lebenslustigen Menschen hin zu einem immertraurigeren Häufchen Elend. Was noch hinzukam war die fehlende Lust auf Sex...

Yasmin bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
YasminEmpfängnisverhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mein Leben mit Yasmine.

Auch ich habe wie viele andere hier die Yasmine vier Jahre lang genommen und kann nur jeder Frau/Mädchen davon abraten.

Wie alles begann..
Ich wollte eine Pille, die nicht nur vor einer ungewollten Schwangerschaft schützt, sondern auch meine Hautunreinheiten beseitigt. Es lief wirklich alles 2 Jahre lang toll - meine Haut war endlich schön, ich hatte keine einziges Kilogramm zugenommen und es schien als ob ich diese Pille wirklich toll vertragen würde.

Was Yasmine mit meinem Körper tatsälich machte..
Nach 2 Jahren Yasmine bekam ich sehr starke Stimmungsschwankungen und wurde sogar depressiv. An manchen Tagen war es so schlimm, dass ich nicht mehr aufhören konnte zu weinen, ich nahm mir alles zu Herzen - jeder war meiner Meinung nach plötzlich gegen mich und kritisierte mich. Ich aber konnte mich nicht vorstellen, dass diese "Persönlichkeitsveränderung" von der Pille kam, obwohl es schon eine gravierende Veränderung war von einem lebenslustigen Menschen hin zu einem immertraurigeren Häufchen Elend. Was noch hinzukam war die fehlende Lust auf Sex und die Schmerzen dabei - ich musste mich regelrecht dazu zwingen und es gab einfach keine Erklärung für die Schmerzen. Da sich auch mein Hautbild wieder verschlechtert hatte, beschloss ich nach gut 3 Jahren zur Frauenärztin zu gehen und mit ihr das eventuelle Absetzen der Pille zu besprechen - was sich als grober Fehler erwies. Als ich ihr von meinem Vorhaben berichtete, wollte sie mich mit dem Argument, dass wenn ich die Pille absetze so "vertrocknet" aussehen werde wie eine Frau nach den Wechseljahren, weil mir das Östrogen fehlen wird, abhalten. Sie hat das sogar geschafft und ich naives Wesen habe die Yasmin noch ein weiteres Jahr geschluckt, bevor ich sie ohne Absprache abgesetzt haben.

Wie es mir nun ohne Yasmin geht...
Ich habe die Yasmin nun schon seit einem 3/4 Jahr abgesetzt und mir gehts wirklich gut. Ich habe meine Haut durch eine Ernährungsumstellung ziemlich im Griff, habe keine Regelschmerzen und die Lust ist auch wieder da. Aber das wichtigste für mich ist, dass ich endlich wieder ausgeglichen bin und nicht tagelang weinend in meinem Bett liege - ich genieße die Welt wieder in vollen Zügen und habe wieder soziale Kontakte.

Fazit
Yasmin ist sehr teuer und bringt unglaubliche Nebenwirkungen mit sich und Frauenärzte agieren leider oft als Verkäufer für die Pharmabranche und untermauern dies mit unglaublichen Argumenten.

Traut euch und setzt die Yasmin ab- eventuell bleibt euch damit so manches erspart! :)

Eingetragen am  als Datensatz 53358
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Yasmin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Drospirenon, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Yasmin für Regelung der Monatsblutung mit Kopfschmerzen, Magenschmerzen, Dehydratation, Pickel, Pilzinfektionen, Blaseninfektion, Zuckungen, Unruhe, Schlaflosigkeit, Depression, Persönlichkeitsveränderung, Suizidgedanken

Kopfschmerzen, extreme Bauchschmerzen, Dehydration, Pickel am Brustkorp, Bauch, Rücken und Intimbereich, verhäufte Pilzerkrankungen, Blasenerkrankungen, Zucken in den Beinen, unruhiges Gefühl, Kopf und Geist fühlte sich an als auf 180 doch der Körper war müde=Schlaflosigkeit, Depressionen und Panickattacken, das Gefühl nicht ich selbst zu sein, Suizidgedanken Ich empfehle dringend einen Arzt aufzusuchen, der sich mit Hormonen auskennt, egal ob HausarztIn oder GynäkologIn und weiters sofort mit diesem Zuschuss von unnötigen Hormonen aufzuhören. Auch empfehlen kann ich zu einer KINESIOLOGIN zu gehen, da diese sehr gut im Aufspüren von Pilzen sind und somit helfen können. Ich nehme die Pille nun schon 3 Wochen nicht, die Nebenwirkungen sind trotzdem noch präsent. Ich nehme zur Zeit Depressiva und jegliche homöopathischen Medikamente, um mein Immunsystem wieder aufzubauen und den Pilzen den Kampf anzusagen. Ich kann nur von jeglichen Pillenpreperaten abraten und kann froh sein, dass nach einem Jahr Qualen ich eine super Hausärztin bekommen habe, die das erkannt hat.

Yasmin bei Regelung der Monatsblutung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
YasminRegelung der Monatsblutung1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Kopfschmerzen, extreme Bauchschmerzen, Dehydration, Pickel am Brustkorp, Bauch, Rücken und Intimbereich, verhäufte Pilzerkrankungen, Blasenerkrankungen, Zucken in den Beinen, unruhiges Gefühl, Kopf und Geist fühlte sich an als auf 180 doch der Körper war müde=Schlaflosigkeit, Depressionen und Panickattacken, das Gefühl nicht ich selbst zu sein, Suizidgedanken

Ich empfehle dringend einen Arzt aufzusuchen, der sich mit Hormonen auskennt, egal ob HausarztIn oder GynäkologIn und weiters sofort mit diesem Zuschuss von unnötigen Hormonen aufzuhören.

Auch empfehlen kann ich zu einer KINESIOLOGIN zu gehen, da diese sehr gut im Aufspüren von Pilzen sind und somit helfen können.

Ich nehme die Pille nun schon 3 Wochen nicht, die Nebenwirkungen sind trotzdem noch präsent. Ich nehme zur Zeit Depressiva und jegliche homöopathischen Medikamente, um mein Immunsystem wieder aufzubauen und den Pilzen den Kampf anzusagen.

Ich kann nur von jeglichen Pillenpreperaten abraten und kann froh sein, dass nach einem Jahr Qualen ich eine super Hausärztin bekommen habe, die das erkannt hat.

Eingetragen am  als Datensatz 37372
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Yasmin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Drospirenon, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Yasmin für Empfängnisverhütung mit Pigmentflecken, Libidoverlust, Persönlichkeitsveränderung

Ich habe mit 1-2 Unterbrechnungen Yasmin nun insgesamt 10 Jahre genommen. Die ersten Jahre habe ich sie auch sehr gut vertragen und hatte keine unerwünschten Nebenwirkungen. Nach einigen Jahren fing es mit Pigmentflecken im Gesicht durch Sonneneinstrahlung an, so dass ich sie für ca. 1 Jahr absetzte. Nach diesem Absetzen und der Wiederaufnahme merkte ich ebenfalls noch keine großen Unterschiede. Danach fing ich wieder mit der Pille an und habe sie anfangs gut vertragen. Aber der Körper verändert sich stetig und vor allem ab 30 spürt/bemerkt man oft Dinge die vorher nicht da waren. Nun habe ich Yasmin seit ca. wieder 3 Jahren genommen. Aufgehört habe ich wegen vollständigen Libidoverlusts. Ich dachte nicht das dies von der Pille kommen kann, dachte aber einen Versuch ist es wert. Nun passieren seit ich die Pille seit ca. 10 Tagen abgesetzt habe, viele Dinge mit mir. Ich habe teilweise das Gefühl, dass ich aus einer dumpfen Blase auftauche und wieder an die reale Welt tauche. Ich bin emotionaler auf positive Art und Weise, interessiere mich wieder für Musik, was in den...

Yasmin bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
YasminEmpfängnisverhütung8 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe mit 1-2 Unterbrechnungen Yasmin nun insgesamt 10 Jahre genommen. Die ersten Jahre habe ich sie auch sehr gut vertragen und hatte keine unerwünschten Nebenwirkungen. Nach einigen Jahren fing es mit Pigmentflecken im Gesicht durch Sonneneinstrahlung an, so dass ich sie für ca. 1 Jahr absetzte. Nach diesem Absetzen und der Wiederaufnahme merkte ich ebenfalls noch keine großen Unterschiede.

Danach fing ich wieder mit der Pille an und habe sie anfangs gut vertragen. Aber der Körper verändert sich stetig und vor allem ab 30 spürt/bemerkt man oft Dinge die vorher nicht da waren.

Nun habe ich Yasmin seit ca. wieder 3 Jahren genommen. Aufgehört habe ich wegen vollständigen Libidoverlusts. Ich dachte nicht das dies von der Pille kommen kann, dachte aber einen Versuch ist es wert. Nun passieren seit ich die Pille seit ca. 10 Tagen abgesetzt habe, viele Dinge mit mir. Ich habe teilweise das Gefühl, dass ich aus einer dumpfen Blase auftauche und wieder an die reale Welt tauche. Ich bin emotionaler auf positive Art und Weise, interessiere mich wieder für Musik, was in den letzten 12 Monaten fast vollkommen untergegangen war. Ich war vorher wie betäubt und bin irgendwie durchs Leben getaucht. Seit 10 Tagen merke ich nun jeden Tag eine Veränderung an mir. Habe das Gefühl, dass ich wieder richtig "da" bin. Und meine Libido ist wieder so zurück, wie ich schon vergessen hatte, dass sie sein kann, so wie sie mit ca. Anfang zwanzig war.

Ich bin sehr froh, dass mir eine Freundin dazu geraten hat die Pille in meinem Alter mit 33 nicht mehr zu nehmen. Dass sich jedoch schon meine Persönlichkeit verändert hatte, das habe ich nicht angenommen. Ich bin so froh, dass es jetzt vorbei ist.

Eingetragen am  als Datensatz 47995
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Yasmin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Drospirenon, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]