schuppende Haut

Wir haben 4 Patienten Berichte zu der Nebenwirkung schuppende Haut.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1690
Durchschnittliches Gewicht in kg590
Durchschnittliches Alter in Jahren220
Durchschnittlicher BMIin kg/m220,740,00

Die Nebenwirkung schuppende Haut trat bei folgenden Medikamenten auf

Aknenormin (1/204)
0%
Epiduo (1/272)
0%
Risperdal (1/324)
0%
Clinda-saar (1/626)
0%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Berichte über die Nebenwirkung schuppende Haut bei Aknenormin

 

Rückenschmerzen, trockene Haut, juckende Haut, schuppende Haut bei Aknenormin für Akne

Rückenschmerzen Kopfschmerzen selten Trockene teilweise schuppige und juckende Haut

Aknenormin bei Akne

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AknenorminAkne2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Rückenschmerzen
Kopfschmerzen selten
Trockene teilweise schuppige und juckende Haut

Eingetragen am 24.09.2018 als Datensatz 85873
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Aknenormin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Isotretinoin

Patientendaten:

Geburtsjahr:2001 
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung schuppende Haut bei Epiduo

 

Juckreiz, Brennen, trockene Haut, Rötung der Haut, schuppende Haut bei Epiduo für Mittel starke Akne

Ich bin nun 15 Jahre alt und habe seit ich 12 bin mittelstarke Akne an den Wangen und am Kinn. Seit ich die Pille nehme ist sie zwar besser geworden, jedoch bin ich noch nicht zufrieden. Mein Hautarzt hat mit nun also Epiduo verschrieben, er sagte ich soll es abends auf die betroffenen Stellen...

Epiduo bei Mittel starke Akne

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EpiduoMittel starke Akne2 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin nun 15 Jahre alt und habe seit ich 12 bin mittelstarke Akne an den Wangen und am Kinn. Seit ich die Pille nehme ist sie zwar besser geworden, jedoch bin ich noch nicht zufrieden. Mein Hautarzt hat mit nun also Epiduo verschrieben, er sagte ich soll es abends auf die betroffenen Stellen auftragen. In den ersten beiden Tagen hat es gut funktioniert und ich meine ich hatte auch eine leichte Veränderung gesehen. Am dritten oder vierten Tag hat es dann angefangen meine Haut hat höllisch gebrannt, so dass ich nicht einmal schlafen konnte. Sie war auch total gerötet und ich konnte sie regelrecht abziehen weil sie so unglaublich trocken war. Darauf hin habe ich einen Tag Pause gemacht und es dann aber weiter verwendet. Mittlerweile ist meine Haut sehr schuppig und fühlt sich schrecklich an, aber Pickel habe ich kaum. Ich werde Epiduo weiter verwenden, da diese Nebenwirkungen wohl relativ normal sind.

Eingetragen am 21.10.2018 als Datensatz 86341
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Epiduo
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Adapalen, Benzoylperoxid

Patientendaten:

Geburtsjahr:2002 
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung schuppende Haut bei Risperdal

 

schwere Beine, schuppende Haut, Sehen von Doppelbildern, Angststörungen, Kopfschmerzen begleitet von Lichtempfindlichkeit, Müdigkeit (Erschöpfung), Gewichtszunahme bei Risperidon für Unruhe, Appetitlosigkeit

Habe auch Erfahrung mit Risperidon gemacht aber bei mir sind die Nebenwirkungen nicht so gut !

Risperidon bei Unruhe, Appetitlosigkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RisperidonUnruhe, Appetitlosigkeit-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe auch Erfahrung mit Risperidon gemacht aber bei mir sind die Nebenwirkungen nicht so gut !

Eingetragen am 05.02.2018 als Datensatz 81761
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Risperidon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Risperidon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1997 
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung schuppende Haut bei Clinda-saar

 

schuppende Haut, Durchfall, Scheidenentzündung bei Clinda-saar für Zahnentzündung

Ich habe das Medikament nach einer Weisheitszahn-OP bekommen. Es lag keine Entzündung vor, doch das Medikament sollte die Wundheilung unterstützen. Da es meine erste OP war, kann ich nicht vergleichen, ob die Wunde nun wirklich schneller heilte. Ich habe fünf Tabletten innerhalb von drei Tagen...

Clinda-saar bei Zahnentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Clinda-saarZahnentzündung3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe das Medikament nach einer Weisheitszahn-OP bekommen. Es lag keine Entzündung vor, doch das Medikament sollte die Wundheilung unterstützen. Da es meine erste OP war, kann ich nicht vergleichen, ob die Wunde nun wirklich schneller heilte.
Ich habe fünf Tabletten innerhalb von drei Tagen genommen. Kurz darauf begann meine Haut zu schuppen und ließ sich im Gesicht wie bei einem Sonnenbrand abziehen. Nach ein paar Tagen bekam ich den typischen Durchfall, der jedoch wochenlang nicht wegging. Ich versuchte es sowohl mit Perenterol Forte, Mutaflor als auch mit Joghurt, Salami etc. (viele gute Milchsäurebakterien). Nichts davon half, Mutaflor verschlimmerte den Durchfall. Hinzu kamen starker Juckreiz und Brennen am After, sodass ich einen Proktologen aufsuchte. Dieser untersuchte eine Stuhlprobe auf Clostridien und verschrieb mir Zäpfchen, die den Ausgang betäuben sollten. Clostridien hatte ich keine, daher nahm ich zweimal auch Imodium ein. Jeweils war es für einen Tag besser, doch der Durchfall kam immer wieder, bis ich starkes Brennen und Blutungen am After hatte. Ich war erneut beim Arzt und diesmal waren zwei Risse entstanden, durch den Durchfall, durch das Antibiotikum. Ich bekam eine Salbe, die ich heute noch immer verwende, da es Monate dauern kann, bis die Risse verheilt sind. Außerdem bekam ich furchtbar schmerzhafte Wunden an der Scheide. Ich war bei einem Frauenarzt, der Herpes vermutete, sich aber nicht sicher war. Sicher war nur, dass es vom Antibiotikum ausgelöst worden war. Nach etwa zwei Wochen verschwanden die Wunden wieder.
Es sind insgesamt drei Monate vergangen und ich leide immer noch unter den Nebenwirkungen. Daher kann ich dieses Medikament niemandem weiterempfehlen.

Eingetragen am 19.06.2017 als Datensatz 77986
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clinda-saar
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clindamycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1996 
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Folgende Nebenwirkungen sind häufig in Kombination mit schuppende Haut aufgetreten:

trockene Haut (2/4)
50%
juckende Haut (1/4)
25%
Rückenschmerzen (1/4)
25%
Angststörungen (1/4)
25%
Sehen von Doppelbildern (1/4)
25%
Kopfschmerzen begleitet von Lichtempfindlichkeit (1/4)
25%
schwere Beine (1/4)
25%
Gewichtszunahme (1/4)
25%
Müdigkeit (Erschöpfung) (1/4)
25%
Durchfall (1/4)
25%
Scheidenentzündung (1/4)
25%
Juckreiz (1/4)
25%
Rötung der Haut (1/4)
25%
Brennen (1/4)
25%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

[]