Amenorrhoe bei Amisulprid

Nebenwirkung Amenorrhoe bei Medikament Amisulprid

Insgesamt haben wir 148 Einträge zu Amisulprid. Bei 12% ist Amenorrhoe aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 18 von 148 Erfahrungsberichten zu Amisulprid wurde über Amenorrhoe berichtet.

Wir haben 18 Patienten Berichte zu Amenorrhoe bei Amisulprid.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1680
Durchschnittliches Gewicht in kg850
Durchschnittliches Alter in Jahren400
Durchschnittlicher BMIin kg/m229,710,00

Amisulprid wurde von Patienten, die Amenorrhoe als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Amisulprid wurde bisher von 16 sanego-Benutzern, wo Amenorrhoe auftrat, mit durchschnittlich 7,4 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Amenorrhoe bei Amisulprid:

 

Amisulprid für Psychose, Psychsomatische Angststörungen mit Gewichtszunahme, Absetzerscheinungen, Lichtempfindlichkeit, Antriebslosigkeit, Müdigkeit, Traumveränderungen, Amenorrhoe, Kurzatmigkeit

Habe es jetzt seit Februar 2009 eingenommen, habe inzwischen 15 Kilo zugenommen und das finde ich überhaupt nicht gut. Versuche jetzt das Medi langsam mit hilfe meines Neurologen abzusetzen von 200 mg auf 100 jetzt nur noch 50 mg. Aber jetzt beim absetzen ist mir oft übel, Müdigkeit, morgends wie vorher antriebslos naja hoffe das geht alles noch weg!!Das Abnehmen macht mir bisschen Sorgen und ich hoffe das ich es schaffe. Versuche auch zu beobachten ob es mir mit dem absetzen wieder schlechter geht , oder ob ich ganz normal leben kann.!!!OHNE MEDIS. Das wäre mein grösster Wunsch . Also immer Kopf hoch!!!Sehe jetzt wirklich ganz schön pummelig aus, aber was sollts, man muss das irgendwie versuchen zu akzeptieren und versuchen die ganzen vielen Pfunde runter zu bekommen. :-))))))))))))))) Nebenwirkungen: Gewichtszunahme ,Lichtempfindlichkeit, Antriebslosigkeit , müde ;könnte den halben Tag schlafen, manchmal seltsame Gedanken !Kurzatmigkeit, keine Regelblutung,komische Träume ,

Amisulprid bei Psychose, Psychsomatische Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmisulpridPsychose, Psychsomatische Angststörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe es jetzt seit Februar 2009 eingenommen, habe inzwischen 15 Kilo zugenommen und das finde ich überhaupt nicht gut. Versuche jetzt das Medi langsam mit hilfe meines Neurologen abzusetzen von 200 mg auf 100 jetzt nur noch 50 mg. Aber jetzt beim absetzen ist mir oft übel, Müdigkeit, morgends wie vorher antriebslos naja hoffe das geht alles noch weg!!Das Abnehmen macht mir bisschen Sorgen und ich hoffe das ich es schaffe. Versuche auch zu beobachten ob es mir mit dem absetzen wieder schlechter geht , oder ob ich ganz normal leben kann.!!!OHNE MEDIS.
Das wäre mein grösster Wunsch . Also immer Kopf hoch!!!Sehe jetzt wirklich ganz schön pummelig aus, aber was sollts, man muss das irgendwie versuchen zu akzeptieren und versuchen die ganzen vielen Pfunde runter zu bekommen. :-)))))))))))))))
Nebenwirkungen:
Gewichtszunahme ,Lichtempfindlichkeit, Antriebslosigkeit , müde ;könnte den halben Tag schlafen, manchmal seltsame Gedanken !Kurzatmigkeit, keine Regelblutung,komische Träume ,

Eingetragen am  als Datensatz 15775
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):88
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amisulprid für Psychose mit Müdigkeit, Schwindel, Gewichtszunahme, Amenorrhoe

Ich habe das Medikament super vertragen, am Anfang hatte ich ein leichtes Schwindelgefühl und war ziemlich Müde :) Musste zu der Zeit sehr viel Kaffee trinken. Anfangs habe ich 250 mg genommen, jetzt nehme ich nur noch 50 mg. Das herrunterkommen auf 50 mg stellte kein Problem dar. Gegen meine Psychose hat es super geholfen, ich war dankbar das es so ein gutes Medikament gibt. Zugenommen habe ich 3 Kilo, meine Periode bleibt aus. Aber immerhin besser als eine Psychose!

Amisulprid bei Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmisulpridPsychose1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe das Medikament super vertragen, am Anfang hatte ich ein leichtes Schwindelgefühl und war ziemlich Müde :) Musste zu der Zeit sehr viel Kaffee trinken. Anfangs habe ich 250 mg genommen, jetzt nehme ich nur noch 50 mg. Das herrunterkommen auf 50 mg stellte kein Problem dar. Gegen meine Psychose hat es super geholfen, ich war dankbar das es so ein gutes Medikament gibt. Zugenommen habe ich 3 Kilo, meine Periode bleibt aus. Aber immerhin besser als eine Psychose!

Eingetragen am  als Datensatz 40999
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amisulprid für Psychose mit Amenorrhoe, Gewichtszunahme, Hormonschwankungen

ich habe seit der einnahme von amisulprid keine menstruation mehr gehabt, laut meiner frauenärztin hab ich einen östrogenmangel (amisulprid erhöht den prolaktinspiegel)dies kann auf dauer evtl. osteoporose begünstigen, da ich hormonell sozusagen vorzeitig in den wechseljahren bin...dies soll sich aber wieder nach absetzen normaliesieren. Gewichtszunahme von 10kg am anfang.

Amisulprid bei Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmisulpridPsychose3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ich habe seit der einnahme von amisulprid keine menstruation mehr gehabt, laut meiner frauenärztin hab ich einen östrogenmangel (amisulprid erhöht den prolaktinspiegel)dies kann auf dauer evtl. osteoporose begünstigen, da ich hormonell sozusagen vorzeitig in den wechseljahren bin...dies soll sich aber wieder nach absetzen normaliesieren. Gewichtszunahme von 10kg am anfang.

Eingetragen am  als Datensatz 3760
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):66
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amisulprid für Panikattacken, Angszustände, Psychose mit Müdigkeit, Verstopfung, Appetitlosigkeit, Amenorrhoe, Libidoverlust, Orgasmusstörung, Juckreiz, Gewichtsverlust, Lichtempfindlichkeit

amisulprid - müdigkeit, verstopfung, morgens kein appetit, keine menstruation seit beginn der einnahme, kein sexuelles verlangen, kein orgasmus, die haut juckt, jedoch überhaupt keine gewichtzunahme, sonst gute verträglichkeit. cipralex- überhaupt kein appetit,-und hungergefühl, leichte mis mittlere gewichtabnahme, licht empfindlichkeit, das seit über 1 jahr der einahme, bei 1,65 m wige ich 59 kilo, bin sehr zufrieden

Amisulprid bei Psychose; Cipralex bei Panikattacken, Angszustände

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmisulpridPsychose1 Jahre
CipralexPanikattacken, Angszustände1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

amisulprid - müdigkeit, verstopfung, morgens kein appetit, keine menstruation seit beginn der einnahme, kein sexuelles verlangen, kein orgasmus, die haut juckt, jedoch überhaupt keine gewichtzunahme, sonst gute verträglichkeit.

cipralex- überhaupt kein appetit,-und hungergefühl, leichte mis mittlere gewichtabnahme, licht empfindlichkeit, das seit über 1 jahr der einahme, bei 1,65 m wige ich 59 kilo, bin sehr zufrieden

Eingetragen am  als Datensatz 11512
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid, Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amisulprid für Psychose mit Gewichtszunahme, Amenorrhoe, Libidoverlust

Ich habe aufgrund einer Psychose Amisulprid bekommen. Wegen Depression nehme ich außerdem Citalopram. Das Amisulprid hat sehr gut geholfen, aber nach inzwischen zwei Jahren bin ich mit den Nebenwirkungen sehr unzufrieden. Das Schlimmste ist die Gewichtszunahme: Obwohl ich sehr auf Ernährung und Bewegung achte, nehme ich immer weiter zu, inzwischen 10 kg. Bei einer jungen Frau von ca. 162 cm von 57 auf 67kg. Das ist ein großer Unterschied und damit fühle ich mich gar nicht wohl. Außerdem habe ich Libidoverlust und meine Periode bleibt jetzt schon seit einem Jahr aus.

Amisulprid bei Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmisulpridPsychose2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe aufgrund einer Psychose Amisulprid bekommen. Wegen Depression nehme ich außerdem Citalopram. Das Amisulprid hat sehr gut geholfen, aber nach inzwischen zwei Jahren bin ich mit den Nebenwirkungen sehr unzufrieden.
Das Schlimmste ist die Gewichtszunahme: Obwohl ich sehr auf Ernährung und Bewegung achte, nehme ich immer weiter zu, inzwischen 10 kg. Bei einer jungen Frau von ca. 162 cm von 57 auf 67kg. Das ist ein großer Unterschied und damit fühle ich mich gar nicht wohl. Außerdem habe ich Libidoverlust und meine Periode bleibt jetzt schon seit einem Jahr aus.

Eingetragen am  als Datensatz 72750
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amisulprid für Depression/Angst-und Panikattacken/ Psychosevermeidung mit Brustwachstum, Gewichtszunahme, Gelenkschmerzen, Kopfschmerzen, Orgasmusstörungen, Amenorrhoe, Unruhe, Muskelsteifheit

Besserung folgender Symptome: Depression, sozialer Rückzug, Angst- und Panikattacken, psychotische Gedanken, Schlafstörungen Nebenwirkungen: exorbitante Brustvergrößerung, Gewichtszunahme (kein Sättigungsgefühl) (mittlerweile 50Kilo!), Gelenkschmerzen, starke Kopfschmerzen (vor allem beim Sex), Orgasmusstörung, Ausbleiben der Monatsblutung, nervöse Bewegungen (wackeln mit den Beinen/Füßen), starke Nikotinsucht, Steifigkeit der Muskeln (Kiefer, Nacken-/Schulter)

Amisulprid bei Depression/Angst-und Panikattacken/ Psychosevermeidung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmisulpridDepression/Angst-und Panikattacken/ Psychosevermeidung15 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Besserung folgender Symptome: Depression, sozialer Rückzug, Angst- und Panikattacken, psychotische Gedanken, Schlafstörungen

Nebenwirkungen: exorbitante Brustvergrößerung, Gewichtszunahme (kein Sättigungsgefühl) (mittlerweile 50Kilo!), Gelenkschmerzen, starke Kopfschmerzen (vor allem beim Sex), Orgasmusstörung, Ausbleiben der Monatsblutung, nervöse Bewegungen (wackeln mit den Beinen/Füßen), starke Nikotinsucht, Steifigkeit der Muskeln (Kiefer, Nacken-/Schulter)

Eingetragen am  als Datensatz 59180
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):128
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amisulprid für schizophrenie mit Dyskinesie, Milchfluss, Amenorrhoe, Herzstolpern

Ich wurde 1991 zuerst mit postpartal mit Wochenbettpsychose diagnostiziert. Diese Diagnose wandelte sich mit den Jahren in paranoide Schizophrenie. Meine Symptome sind hauptsächlich das Hören von diskutierenden und kommentierenden Stimmen und sich daraus entwickelnde oft irrationale paranoide Gedankengänge, die zu Angst, dem Gefühl von Fremden beobachtet zu werden und Depressionen führen. Jahrelang hatte ich sehr mit den Nebenwirkungen von Neuroleptika zu kämpfen. Auch Atypica vertrug ich nur schlecht, oder sie waren wirkungslos. Wenn ich sie in einer Dosis einnahm, die die Symptome wenigstens teilweise wegmachten, hatte ich durch die Nebenwirkungen so starke Einschränkungen der Lebensqualität, dass ich so einfach nicht mehr leben konnte. Anfang 2005 suchte ich aufgrund eines Zusammenbruches wegen der Trennung von meinem Mann die Psychiatrie auf und wurde dort auf Solian (Amisulprid) umgestellt. Ich wurde sehr schnell von 400, über 800 auf 1200 mg hochdosiert. Im Verhältnis zu anderen Neuroleptika waren die Nebenwirkungen für mich viel erträglicher. In der höchsten...

Amisulprid bei schizophrenie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Amisulpridschizophrenie8 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich wurde 1991 zuerst mit postpartal mit Wochenbettpsychose diagnostiziert. Diese Diagnose wandelte sich mit den Jahren in paranoide Schizophrenie. Meine Symptome sind hauptsächlich das Hören von diskutierenden und kommentierenden Stimmen und sich daraus entwickelnde oft irrationale paranoide Gedankengänge, die zu Angst, dem Gefühl von Fremden beobachtet zu werden und Depressionen führen.

Jahrelang hatte ich sehr mit den Nebenwirkungen von Neuroleptika zu kämpfen. Auch Atypica vertrug ich nur schlecht, oder sie waren wirkungslos. Wenn ich sie in einer Dosis einnahm, die die Symptome wenigstens teilweise wegmachten, hatte ich durch die Nebenwirkungen so starke Einschränkungen der Lebensqualität, dass ich so einfach nicht mehr leben konnte. Anfang 2005 suchte ich aufgrund eines Zusammenbruches wegen der Trennung von meinem Mann die Psychiatrie auf und wurde dort auf Solian (Amisulprid) umgestellt.

Ich wurde sehr schnell von 400, über 800 auf 1200 mg hochdosiert. Im Verhältnis zu anderen Neuroleptika waren die Nebenwirkungen für mich viel erträglicher. In der höchsten Dosierung hatte ich leichte Frühdiskinesien, also eine gemäßigt steife Armhaltung, sehr selten leichte Blickkrämpfe unter Stress und das Gefühl unsicher zu laufen. Beim Laufen konnte ich nicht zur Seite schauen, da ich das Gefühl hatte, dann umzukippen. Meine Periode blieb sofort aus und ich bekam leichten Milchfluss. Das positive war, dass ich das erste Mal seit Jahren fast keine Stimmen mehr hörte und das war es mir wert, diese Nebenwirkungen auszuhalten. Im Gegensatz zu den früheren Medikamenten war das alles erträglich für mich. Im Lauf der Jahre konnte ich das Medikament auf 400 mg herunterdosieren. Vor Kurzem fiel mir auf, dass ich nach stressigen Arbeitstagen im Ruhezustand immer wieder Herzstolpern und Herzklopfen spürte. Ich sagte dies bei einer Routineuntersuchung meinem Hausarzt, der ein Ruhe-EKG anordnete. Ich hatte einen verlängerten QT-Wert, auf den diese Rhythmusstörungen wohl zurückzuführen waren. Dies wird durch das Amisulprid hervorgerufen. In Absprache mit meinem Psychiater reduzierte ich das Medikament auf 200 mg. Bei einem erneuten Ruhe-EKG lag der QTc-Wert immer noch bei 471. Ab einem Wert von 500 besteht das Risiko eines plötzlichen Herzstillstandes. Wir haben dann noch mal auf 1oo mg reduziert. Allerdings wurde inzwischen mein psychischer Zustand sehr schlecht. Ich litt dann wieder unter massiven akkustischen Halluzinationen (Stimmen) und fühlte mich manchmal beobachtet. Da mein Psychiater meinte, das Problem mit dem QTc-Wert würde bei fast allen Neuroleptika auftreten, wenn man die Veranlagung dazu hat, bringt es mir nicht sehr viel zu wechseln. Vielleicht hängt es mit dem Alter zusammen. Ich bin inzwischen 51. Wir haben nun wieder auf 300 mg hochdosiert und ich bin krank geschrieben. Weitere Untersuchungen stehen noch aus. Im Augenblick lebe ich sehr stressfrei und merke keine Unregelmäßigkeiten am Herz. Mein Blutdruck hat sich auch stabilisiert. Ich möchte , so weit es sich verhindern lässt, das Medikament nicht wechseln, weil es wirklich eine absolut positive Auswirkung auf die Psyche hat. Ich habe damit keinerlei Depressionen, einen sehr guten inneren Antrieb, die Stimmen sind kaum hörbar und ich kann mich des Lebens freuen. Es verbessert absolut meine Lebensqualität. Nur habe ich jetzt eben Angst, dass es meine Lebensdauer reduzieren könnte. :-(

Eingetragen am  als Datensatz 53080
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amisulprid für wahnhafte Störung mit Müdigkeit, Amenorrhoe, Mundtrockenheit

Nehme nun Amisulprid seit 51/2 Jahren. Zu Beginn meiner Erkrankung(wahnhafte Störung)habe ich ca. 3 Wochen 600mg(3 Einzeldosen), dann 400mg(2 Einzeldosen) eingenommen. Zu der Zeit hatte ich extreme Müdigkeitserscheinungen,mein Schlafpensum bestand aus fast 15h/Tag. Der behandelnde Psychiater war der Ansicht, dies wären Nachwirkungen der Psychose (depressive Phase nach schizophrenen Störungen). Habe aus lauter Verzweiflung, da ich fast nicht mehr machen konnte, das Medi weggelassen. Siehe da, mir gings echt gut. Meine Vernunft sagte mir dann jedoch, wahrscheinlich erleidest du ohne Antipsychotika ein Rezidiv und das wollte ich auf keinen Fall. Habe dann den Neurologen gewechselt, der dann langsam runterdosiert hat. Derzeit nehme ich 100 mg, 50 mg jeweils morgens und abends. Während der kompletten Einnahme hatte und habe ich Amennorrhoe aufgrund eines erhöhten Prolaktinspiegels. Nehme als Ausgleich eine geeignete Pille, um den Hormonhaushalt zu regulieren. Habe allerdings etwas Angst wegen der Gebährfähigkeit, da ich schon gerne Kinder möchte. Soll ja reversibel sein. Ansonsten...

Amisulprid bei wahnhafte Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Amisulpridwahnhafte Störung5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme nun Amisulprid seit 51/2 Jahren. Zu Beginn meiner Erkrankung(wahnhafte Störung)habe ich ca. 3 Wochen 600mg(3 Einzeldosen), dann 400mg(2 Einzeldosen) eingenommen. Zu der Zeit hatte ich extreme Müdigkeitserscheinungen,mein Schlafpensum bestand aus fast 15h/Tag. Der behandelnde Psychiater war der Ansicht, dies wären Nachwirkungen der Psychose (depressive Phase nach schizophrenen Störungen). Habe aus lauter Verzweiflung, da ich fast nicht mehr machen konnte, das Medi weggelassen. Siehe da, mir gings echt gut. Meine Vernunft sagte mir dann jedoch, wahrscheinlich erleidest du ohne Antipsychotika ein Rezidiv und das wollte ich auf keinen Fall. Habe dann den Neurologen gewechselt, der dann langsam runterdosiert hat. Derzeit nehme ich 100 mg, 50 mg jeweils morgens und abends. Während der kompletten Einnahme hatte und habe ich Amennorrhoe aufgrund eines erhöhten Prolaktinspiegels. Nehme als Ausgleich eine geeignete Pille, um den Hormonhaushalt zu regulieren. Habe allerdings etwas Angst wegen der Gebährfähigkeit, da ich schon gerne Kinder möchte. Soll ja reversibel sein.
Ansonsten hatte ich zu Beginn Mundtrockenheit, die jetzt komplett weg ist. Bei mir zum Glück überhaupt keine Gewichtszunahme schon die ganzen Jahre nicht. Kann mein Gewicht echt super halten. Alles in allem habe ich Amisulprid bei richtiger Dosierung als Voraussetzung ganz gut vertragen. Ich würde es durchaus weiterempfehlen, gegn die positivsymptomatik hilft es super.

Eingetragen am  als Datensatz 10734
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amisulprid für Depression, Angststörungen, Denkstörungen mit Milchfluss, Brustwachstum, Amenorrhoe, Appetitsteigerung, Wassereinlagerungen, Gewichtszunahme

Medikament war schnell wirksam bei Denkstörungen bzw. Grübeln,baute Feindseligkeit ab und lies mich nicht mehr so schnell an die Decke gehen.Nebenwirkungen:Milchfluß,Vergrößerung der Brust,ausbleiben der Menstruation,Gewichtszunahme durch Appetitsteigerung und Wassereinlagerung.Habe es (natürlich nach ärztlicher Absprache) nach 3 Monaten Einnahme abgesetzt da die Nebenwirkungen für die eingenommene Dosis von gerade mal 50 nicht verhältnismäßig waren.

Amisulprid bei Depression, Angststörungen, Denkstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmisulpridDepression, Angststörungen, Denkstörungen3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Medikament war schnell wirksam bei Denkstörungen bzw. Grübeln,baute Feindseligkeit ab und lies mich nicht mehr so schnell an die Decke gehen.Nebenwirkungen:Milchfluß,Vergrößerung der Brust,ausbleiben der Menstruation,Gewichtszunahme durch Appetitsteigerung und Wassereinlagerung.Habe es (natürlich nach ärztlicher Absprache) nach 3 Monaten Einnahme abgesetzt da die Nebenwirkungen für die eingenommene Dosis von gerade mal 50 nicht verhältnismäßig waren.

Eingetragen am  als Datensatz 43975
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amisulprid für Psychose mit Müdigkeit, Sehstörungen, Libidoverlust, Gewichtszunahme, Amenorrhoe

am Anfang starke Müdigkeit was sich in der Folge der Einnahme nicht westentlich besserte nehme es desegen abends ein als einmaldosis am Tag zur Zeit 400 mg das variiert aber nach Befinden. Wenn es mir schlecht geht nehme ich auch mal 600 mg. Manchmal verschwommen sehen, Libidoverlust, leichte Gewichtszunahme. Keine Regelblutung Gefahr von Osteoperose.

Amisulprid bei Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmisulpridPsychose2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

am Anfang starke Müdigkeit was sich in der Folge der Einnahme nicht westentlich besserte nehme es desegen abends ein als einmaldosis am Tag zur Zeit 400 mg das variiert aber nach Befinden. Wenn es mir schlecht geht nehme ich auch mal 600 mg. Manchmal verschwommen sehen, Libidoverlust, leichte Gewichtszunahme. Keine Regelblutung Gefahr von Osteoperose.

Eingetragen am  als Datensatz 21670
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amisulprid für Psychose mit Gewichtszunahme, Amenorrhoe, Müdigkeit

Hallo, ich nehme das Medikament seid 9 Monaten. Zu Anfang habe ich 200mg eingenommen, dadurch fühlte ich mich in meinem Antrieb stark gedrosselt. Meine Umgebung signalisierte ständig, dass ich so verändert sei. Nach 2 1/2 Monaten bin ich auf 100mg heruntergegangen. Damit fühle ich mich einigermassen ok. Habe allerdings 12kg zugenommen und meine Mens ist auch weggefallen. Diese Nebenwirkungen gefallen mir gar nicht! Unter Müdigkeit habe ich auch zu kämpfen. Eigentlich bin ich ein Gegner von Tabletten, aber ich bin auch froh, dass ich durch die Tabletten innerhalb von 2Tagen aus der Psychose raus war. An manchen Tagen bin ich auch leicht depressiv, sodass mich die tägliche Routine des Lebens nachdenklich macht.

Amisulprid bei Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmisulpridPsychose9 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,
ich nehme das Medikament seid 9 Monaten. Zu Anfang habe ich 200mg eingenommen, dadurch fühlte ich mich in meinem Antrieb stark gedrosselt. Meine Umgebung signalisierte ständig, dass ich so verändert sei. Nach 2 1/2 Monaten bin ich auf 100mg heruntergegangen. Damit fühle ich mich einigermassen ok. Habe allerdings 12kg zugenommen und meine Mens ist auch weggefallen. Diese Nebenwirkungen gefallen mir gar nicht! Unter Müdigkeit habe ich auch zu kämpfen. Eigentlich bin ich ein Gegner von Tabletten, aber ich bin auch froh, dass ich durch die Tabletten innerhalb von 2Tagen aus der Psychose raus war. An manchen Tagen bin ich auch leicht depressiv, sodass mich die tägliche Routine des Lebens nachdenklich macht.

Eingetragen am  als Datensatz 10552
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amisulprid für Stimmenhören mit Amenorrhoe, Impotenz, Medikamentenabhängigkeit, Absetzerscheinungen

Zu Anfang der Einnahme gute Wirkung, weniger Stimmenhören, jedoch sofortiges Aussbleiben der Menstruation. Inzwischen Angstzustände, dauerhaftes Stimmenhören kehrte zurück, dazu kommt, dass ich mir das Medikament nicht entziehen kann, es macht abhängig!!! Eine störende Nebenwirkung ist,ich wurde inzwischen impotent. Mein letzter Eintrag wurde wohl von den Psychiatern oder der Pharmaindustrie gelöscht, seid gewarnt!!! Allen Menschen die dieses Präperat einnehmen droht die Abhängigkeit, bei Entzug beginnen nach einigen Tagen starke Kopfschmerzen, dann ist es als würde einem der Schädel gespalten, schliesslich ist Mensch wieder bereit sein Amisulprid freiwillig einzunehmen! Überleben ist doch besser als ohne diesen Stoff draufgehen! Leider kann ich Euch nur warnen, und suche seit einiger Zeit vergeblich nach Menschen, die es geschafft haben, sich dieses Medikament wieder zu entziehen! Wenn es jemand geschafft hat, bitte melden! Ein Opfer der Pharmakonzerne bedauert den Glauben an die Chemie gegen Stimmenhören!!!

Amisulprid bei Stimmenhören

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmisulpridStimmenhören6 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zu Anfang der Einnahme gute Wirkung, weniger Stimmenhören, jedoch sofortiges Aussbleiben der Menstruation.
Inzwischen Angstzustände, dauerhaftes Stimmenhören kehrte zurück, dazu kommt, dass ich mir das Medikament nicht entziehen kann, es macht abhängig!!!

Eine störende Nebenwirkung ist,ich wurde inzwischen impotent.
Mein letzter Eintrag wurde wohl von den Psychiatern oder der Pharmaindustrie gelöscht, seid gewarnt!!!

Allen Menschen die dieses Präperat einnehmen droht die Abhängigkeit, bei Entzug beginnen nach einigen Tagen starke Kopfschmerzen, dann ist es als würde einem der Schädel gespalten, schliesslich ist Mensch wieder bereit sein Amisulprid freiwillig einzunehmen! Überleben ist doch besser als ohne diesen Stoff draufgehen!

Leider kann ich Euch nur warnen, und suche seit einiger Zeit vergeblich nach Menschen, die es geschafft haben, sich dieses Medikament wieder zu entziehen!
Wenn es jemand geschafft hat, bitte melden!

Ein Opfer der Pharmakonzerne bedauert den Glauben an die Chemie gegen Stimmenhören!!!

Eingetragen am  als Datensatz 13532
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):53
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amisulprid für Borderline-Störung mit Amenorrhoe

Meine Periode blieb nach so einer kurzen Einnahme aus :-(

Amisulprid bei Borderline-Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmisulpridBorderline-Störung14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine Periode blieb nach so einer kurzen Einnahme aus :-(

Eingetragen am  als Datensatz 5098
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amisulprid für Borderline mit Gewichtszunahme, Amenorrhoe

Emotionen wie Wut Und Angst so wie bei gesunden Menschen, umgänglicher, keine Periode, starke Gewichtszunahme

Amisulprid bei Borderline

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmisulpridBorderline-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Emotionen wie Wut Und Angst so wie bei gesunden Menschen, umgänglicher, keine Periode, starke Gewichtszunahme

Eingetragen am  als Datensatz 70960
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amisulprid für posttraumatische Belastungsstörung mit Gewichtszunahme, Amenorrhoe

Es hat gut geholfen, habe allerdings 30 Kilo zugenommen und meine Periode bleibt seitdem weg..

Amisulprid bei posttraumatische Belastungsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Amisulpridposttraumatische Belastungsstörung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Es hat gut geholfen, habe allerdings 30 Kilo zugenommen und meine Periode bleibt seitdem weg..

Eingetragen am  als Datensatz 42125
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):157 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amisulprid für Psychose mit Amenorrhoe, Milcheinschuss, Leberwertveränderung, Gewichtszunahme, Schlafstörungen

ich habe seit Anwendung des Medikaments meine Periode nicht mehr, ich habe Milchbildung, meine Leberwerte sind erhöht, ich habe fast 30 kg zugenommen, ich schlafe sehr unruhig!

Amisulprid bei Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmisulpridPsychose2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ich habe seit Anwendung des Medikaments meine Periode nicht mehr, ich habe Milchbildung, meine Leberwerte sind erhöht, ich habe fast 30 kg zugenommen, ich schlafe sehr unruhig!

Eingetragen am  als Datensatz 17510
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):115
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amisulprid für Psychose, bipolare Stärung mit Amenorrhoe, Hormonschwankungen

Amenorrhoe. Prolaktinspiegel 4-5x normal, was zum Ausbleiben der Menstruation führte. Das bedeutet, dass der Körper kein Östrogen produziert - ich muss künstliches Östrogen nehmen, um Osteoporose vorzubeugen.

Amisulprid bei Psychose, bipolare Stärung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmisulpridPsychose, bipolare Stärung4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Amenorrhoe. Prolaktinspiegel 4-5x normal, was zum Ausbleiben der Menstruation führte. Das bedeutet, dass der Körper kein Östrogen produziert - ich muss künstliches Östrogen nehmen, um Osteoporose vorzubeugen.

Eingetragen am  als Datensatz 13906
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):184 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):183
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amisulprid für Psychose mit Amenorrhoe, Zyklusstörungen

Zyklusschwankungen und ausbleiben der Menstruation über viele Monate

Amisulprid bei Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmisulpridPsychose3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zyklusschwankungen und ausbleiben der Menstruation über viele Monate

Eingetragen am  als Datensatz 10936
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]