Brustschmerzen bei Implanon

Nebenwirkung Brustschmerzen bei Medikament Implanon

Insgesamt haben wir 307 Einträge zu Implanon. Bei 2% ist Brustschmerzen aufgetreten.

Wir haben 5 Patienten Berichte zu Brustschmerzen bei Implanon.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1720
Durchschnittliches Gewicht in kg710
Durchschnittliches Alter in Jahren340
Durchschnittlicher BMIin kg/m223,790,00

Implanon wurde von Patienten, die Brustschmerzen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Implanon wurde bisher von 5 sanego-Benutzern, wo Brustschmerzen auftrat, mit durchschnittlich 5,5 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Brustschmerzen bei Implanon:

 

Implanon für Verhütung mit Gewichtszunahme, Bauchschmerzen, Übelkeit, Blasenentzündung, Hautausschlag, Brustschmerzen

das erste implanon habe ich gut vertragen, keine schmierblutung, etc. (habe zwar gewicht zugenommen, das aber damals nicht auf implanon zurückgeführt) das zweite implanon setzte mir meine FÄ ein, OHNE das erste zu entfernen.von ihr hörte ich auch so gut wie nichts über nebenwirkungen - wohl aus bequemlichkeit habe ich danach auch nicht gefragt. seit ungefähr zwei jahren habe ich in unregelmäßigen abständen starke bauchschmerzen, andauernde übelkeit, kolik-ähnliche schmerzen (die mir in etwa wie sehr starke regelschmerzen vorkommen). dazu kommt seit ca. einem jahr immer wieder kehrende blasenreizung (vom schmerzempfinden ähnlich einer blasenentzündung). für diese beschwerden konnte auch nach ärztemarathon und krankenhausaufenthalt KEINE organische ursache gefunden werden, auch KEINE bakterien, etc. seit kurzem habe ich auch hautausschlag am rücken und starke, ziehende schmerzen in der brust. mittlerweile (endlich!?) habe ich mich also selbst über mögliche nebenwirkungen von implanon informiert und eine neue FÄ gefunden, die nach eigenen angaben das implanon NICHT...

Implanon bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ImplanonVerhütung6 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

das erste implanon habe ich gut vertragen, keine schmierblutung, etc. (habe zwar gewicht zugenommen, das aber damals nicht auf implanon zurückgeführt)

das zweite implanon setzte mir meine FÄ ein, OHNE das erste zu entfernen.von ihr hörte ich auch so gut wie nichts über nebenwirkungen - wohl aus bequemlichkeit habe ich danach auch nicht gefragt.

seit ungefähr zwei jahren habe ich in unregelmäßigen abständen starke bauchschmerzen, andauernde übelkeit, kolik-ähnliche schmerzen (die mir in etwa wie sehr starke regelschmerzen vorkommen). dazu kommt seit ca. einem jahr immer wieder kehrende blasenreizung (vom schmerzempfinden ähnlich einer blasenentzündung).

für diese beschwerden konnte auch nach ärztemarathon und krankenhausaufenthalt KEINE organische ursache gefunden werden, auch KEINE bakterien, etc.

seit kurzem habe ich auch hautausschlag am rücken und starke, ziehende schmerzen in der brust.

mittlerweile (endlich!?) habe ich mich also selbst über mögliche nebenwirkungen von implanon informiert und eine neue FÄ gefunden, die nach eigenen angaben das implanon NICHT setzen würde. demnächst werden mir die stäbchen entfernt. bin überzeugt davon, dass die schmerzen darauf zurück zu führen sind.

Eingetragen am  als Datensatz 7176
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Etonogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Implanon für Empfängnisverhütung mit Übelkeit, Pickel, Haarwuchs, Brustschmerzen, Heißhungerattacken, Gewichtszunahme

Ich habe auch das implanon jetzt 2 Jahre und 6 Monate drinnen .Ich hatte vorher 5 Jahre die spritze mit dem selben Wirkstoff und nie Probleme.Seit dem ich das implanon hab, war erst alles gut bis ein halbes Jahr um war .Da ging es dann mit der akne Los, sogar aufm rücken .mittlerweile ist es so, dass die Pickel weh tun und Man diese nicht ausdrücken kann.und zwei Wochen oder drei bleiben und dann erst weg gehen. schmierblutungen kommen und gehen mal stark mal weniger und meistens immer zwei bis drei Wochen und dann wieder ohne periode oder schmierblutung .Ich habe seit dem starken haarwuchs überall, sprich sogar auf der Brust. ich hatte mein Fa gefragt und der meinte ist nicht schlimm, das liegt an den hormonen .Ich fühl mich schon wie ein Mann.Ich habe brustwarzenschmerzen und meine brüste sind oft vor der Tage angeschwollen.Ich habe in der Zeit 15 kg zugenommen, aber schon bei der spritze 10 kg .Durch die vielen Hormone hatte ich immer heißhungerattacken und das trotz Sport.Mein arm wo das stäbchen drinnen ist tut auch oft weh.Ich habe seit den stäbchen oft starke...

Implanon bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ImplanonEmpfängnisverhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe auch das implanon jetzt 2 Jahre und 6 Monate drinnen .Ich hatte vorher 5 Jahre die spritze mit dem selben Wirkstoff und nie Probleme.Seit dem ich das implanon hab, war erst alles gut bis ein halbes Jahr um war .Da ging es dann mit der akne Los, sogar aufm rücken .mittlerweile ist es so, dass die Pickel weh tun und Man diese nicht ausdrücken kann.und zwei Wochen oder drei bleiben und dann erst weg gehen. schmierblutungen kommen und gehen mal stark mal weniger und meistens immer zwei bis drei Wochen und dann wieder ohne periode oder schmierblutung .Ich habe seit dem starken haarwuchs überall, sprich sogar auf der Brust. ich hatte mein Fa gefragt und der meinte ist nicht schlimm, das liegt an den hormonen .Ich fühl mich schon wie ein Mann.Ich habe brustwarzenschmerzen und meine brüste sind oft vor der Tage angeschwollen.Ich habe in der Zeit 15 kg zugenommen, aber schon bei der spritze 10 kg .Durch die vielen Hormone hatte ich immer heißhungerattacken und das trotz Sport.Mein arm wo das stäbchen drinnen ist tut auch oft weh.Ich habe seit den stäbchen oft starke unterleibs schmerzen so das ich mich kaum bewegen kann.Mittlerweile sind meine Hormone anscheinend sehr durch einander, sodass ich jetzt seit einem Monat was mit der Schilddrüse dazu bekommen hab. eine unterfunktion. ob das daran liegt weiß ich nicht, aber vorher hatte ich nie was und jetzt alles auf einmal .Starke Übelkeit hab ich auch ab und an und ich hab schon mehere SchwangerschaftTests gemacht, weil ich dachte vielleicht bin ich es ja doch.Ich würde das stäbchen niemanden empfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 69449
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Implanon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Etonogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Implanon für Empfängnisverhütung mit Unterleibskrämpfe, Dauerblutungen, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Scheideninfektion, Rückenschmerzen, Zystenbildung, Schweißausbrüche, Kopfschmerzen, Hautunreinheiten, Depressive Verstimmungen, Brustschmerzen, Libidoverlust

Hallo, ich habe jetzt zum zweiten Mal das Implanon. Mit dem Ersten war ich mehr oder weniger zufrieden. Die ersten 1 1/2 Jahre hatte ich keine Periode und auch keine Bauchkrämpfe. Dann fing es immer mit Krämpfen an und keine Blutung. Nach dem zweiten Jahr hatte ich dann wieder das volle Programm. :-( In den letzten paar Wochen bevor das Implanon gewechselt wurde hatt ich dann meine Periode 3 Wochen durchgehend. Das zehrt ordentlich an den Nerven und ich war extrem müde und niedergeschlagen. Im Juni habe ich mir dann ein neues Implanon setzen lassen. Seeehhhhrrr große Fehlentscheidung. Diesesmal vertrage ich es überhaupt nicht. Habe sehr viele Nebenwirkungen. Die Antriebslosigkeit kam eigentlich schon bei ersten Implanon und jetzt reihen sich die Nebenwirkungen. Bekomme immer wieder Infektionen im Genitalbereich, darauf hin habe ich auch schlechte PAB Werte, Zystenbildung mit operativer Entfernung, Eierstockbläschen, extreme Unterleibsschmerzen und Kreuzschmerzen, Schweißausbrüche, permanente Kopfschmerzen, Depressionen, unreine Haut, schmerzende Brüste, unregelmäßiger...

Implanon bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ImplanonEmpfängnisverhütung3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,

ich habe jetzt zum zweiten Mal das Implanon.
Mit dem Ersten war ich mehr oder weniger zufrieden. Die ersten 1 1/2 Jahre hatte ich keine Periode und auch keine Bauchkrämpfe. Dann fing es immer mit Krämpfen an und keine Blutung. Nach dem zweiten Jahr hatte ich dann wieder das volle Programm. :-(
In den letzten paar Wochen bevor das Implanon gewechselt wurde hatt ich dann meine Periode 3 Wochen durchgehend. Das zehrt ordentlich an den Nerven und ich war extrem müde und niedergeschlagen.

Im Juni habe ich mir dann ein neues Implanon setzen lassen.
Seeehhhhrrr große Fehlentscheidung.
Diesesmal vertrage ich es überhaupt nicht. Habe sehr viele Nebenwirkungen.
Die Antriebslosigkeit kam eigentlich schon bei ersten Implanon und jetzt reihen sich die Nebenwirkungen.
Bekomme immer wieder Infektionen im Genitalbereich, darauf hin habe ich auch schlechte PAB Werte,
Zystenbildung mit operativer Entfernung, Eierstockbläschen, extreme Unterleibsschmerzen und Kreuzschmerzen, Schweißausbrüche, permanente Kopfschmerzen, Depressionen, unreine Haut, schmerzende Brüste, unregelmäßiger starker Zyklus, keine Lust auf Sex usw.

Ich bin jetzt mittlerweile echt am Ende ich halte die extremen Schmerzen nicht mehr aus, ich werde micht heute gleich bei meinem FA melden dass wir das Implanon entfernen.

Würde mir das niewieder machen lassen und ich rate jedem es sich 10 Mal zu überlegen ob das dafür steht, weil eben nicht sehr viele Frauen das Implanon vertragen.

Eingetragen am  als Datensatz 57558
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Implanon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Etonogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Implanon für Empfängnisverhütung mit Schmierblutungen, Stimmungsschwankungen, Magenkrämpfe, Brustschmerzen, Akne

Ich bin jetzt im letzten und dritten Jahr mit Implanon. Mein Fazit: Einmal und nie wieder. Das erst Quartal mit Implanon war durchsetzt mit Schmierblutungen, das nächste halbe Jahr hatte ich meine Tage gar nicht mehr und war wirklich sehr glücklich. Danach setzten sich meine Tage wieder in unregelmäßigen Abständen durch, da konnte ich noch mit leben, obwohl ich das Implanon hauptsächlich hatte einsetzen lassen, um meine extrem starken Perioden zu unterdrücken. Nun, das letzte halbe Jahr hatte ich öfter meine Tage, als dass ich sie mal nicht hatte. Der Januar 2012 beschreibt sich jetzt so: starke Blutung 4.-12., Schmierblutung 13.-15., starke Blutung 16.- 27. (heute). Bauchkrämpfe und Stimmungsschwankungen inklusive. Meine Brüste schmerzen ohne Ende und meine Haut ist schlimmer als mit 13 Jahren. Mein Rücken, Gesicht und Dekollete sind übersäht mit Eiterpickeln, dazu kommen noch Ekzeme im Gesicht. Allergietests etc. blieben ergebnislos. Danke, ich bin bedient. Ich lasse es demnächst entfernen.

Implanon bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ImplanonEmpfängnisverhütung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin jetzt im letzten und dritten Jahr mit Implanon. Mein Fazit: Einmal und nie wieder.

Das erst Quartal mit Implanon war durchsetzt mit Schmierblutungen, das nächste halbe Jahr hatte ich meine Tage gar nicht mehr und war wirklich sehr glücklich. Danach setzten sich meine Tage wieder in unregelmäßigen Abständen durch, da konnte ich noch mit leben, obwohl ich das Implanon hauptsächlich hatte einsetzen lassen, um meine extrem starken Perioden zu unterdrücken. Nun, das letzte halbe Jahr hatte ich öfter meine Tage, als dass ich sie mal nicht hatte. Der Januar 2012 beschreibt sich jetzt so: starke Blutung 4.-12., Schmierblutung 13.-15., starke Blutung 16.- 27. (heute). Bauchkrämpfe und Stimmungsschwankungen inklusive. Meine Brüste schmerzen ohne Ende und meine Haut ist schlimmer als mit 13 Jahren. Mein Rücken, Gesicht und Dekollete sind übersäht mit Eiterpickeln, dazu kommen noch Ekzeme im Gesicht.

Allergietests etc. blieben ergebnislos.

Danke, ich bin bedient. Ich lasse es demnächst entfernen.

Eingetragen am  als Datensatz 41283
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Implanon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Etonogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):71
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Implanon für Verhütung mit Schmierblutungen, Brustschmerzen, Libidoverlust

Ich habe das Implanon nach meiner Schwangerschaft einsetzen lassen, da ich mit 18 mein Kind bekommen habe. Habe zwar die Pille genommen wurde aber trotzdem mit 17 Jahren schwanger. (Anwendungsfehler bei der Einnahme). Um das nicht noch einmal zu erleben habe ich mich für etwas Dauerhaftes entschieden, an das ich nicht jeden Tag denken muss da ich es ohnehin vergessen würde. Das ich nach der Geburt Depressionen bzw. Baby Blues hatte, habe ich nie dem Implanon zugeschrieben da es ja nach einer Schwangerschaft & Geburt durchaus vorkommt, dass Frauen depressiv werden. Heute (4 Jahre nach der Geburt) habe ich auch keine Depressionen mehr, sie haben auch nur 6 Monate angehalten. Die Gewichtszunahme hält sich in Grenzen und es sind wohl auch noch ein paar rest-Kilos der Schwangerschaft dabei, da ich danach nie eine Diät oder Sport gemacht habe. Ich habe zwischendurch immer mal wieder Schmierblutungen, aber die sind im Gegensatz zu meiner früheren Periode wirklich minimal und bei den Blutungen treten auch nie Schmerzen auf wie es bei einer normalen Periode der Fall ist. Mittlerweile...

Implanon bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ImplanonVerhütung4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe das Implanon nach meiner Schwangerschaft einsetzen lassen, da ich mit 18 mein Kind bekommen habe. Habe zwar die Pille genommen wurde aber trotzdem mit 17 Jahren schwanger. (Anwendungsfehler bei der Einnahme). Um das nicht noch einmal zu erleben habe ich mich für etwas Dauerhaftes entschieden, an das ich nicht jeden Tag denken muss da ich es ohnehin vergessen würde.

Das ich nach der Geburt Depressionen bzw. Baby Blues hatte, habe ich nie dem Implanon zugeschrieben da es ja nach einer Schwangerschaft & Geburt durchaus vorkommt, dass Frauen depressiv werden. Heute (4 Jahre nach der Geburt) habe ich auch keine Depressionen mehr, sie haben auch nur 6 Monate angehalten. Die Gewichtszunahme hält sich in Grenzen und es sind wohl auch noch ein paar rest-Kilos der Schwangerschaft dabei, da ich danach nie eine Diät oder Sport gemacht habe. Ich habe zwischendurch immer mal wieder Schmierblutungen, aber die sind im Gegensatz zu meiner früheren Periode wirklich minimal und bei den Blutungen treten auch nie Schmerzen auf wie es bei einer normalen Periode der Fall ist.
Mittlerweile habe ich mein zweites Implanon schon seit einem Jahr (insgesamt 4 Jahre Implanon) und die Schmierblutungen sind auch deutlich besser geworden, sie treten kaum noch auf. Aber in letzter Zeit habe ich immer häufiger Brustschmerzen bzw. -spannen was wirklich unangenehm ist. Ich habe auch das gefühl das meine Brüste leicht angeschwollen sind, was bei meiner ohnehin schon sehr großen Oberweite (85 F) sehr unangenehm ist. Die Sache mit dem Libidoverlust habe ich bis jetzt auch nie dem Implanon zugeschrieben, aber es besteht sehr wohl die Möglichkeit, dass das Implanon ein geringeres Sexualverlangen auslöst. Es kann auch durchaus daran liegen das nach 6 Jahren in einer festen Beziehung der sexual Drang nicht mehr so hoch ist. Bei mir schwankt es jedoch stark zwischen absoluter Lustlosigkeit, manchmal sogar starker Abneigung und normalen Lustgefühlen. Meinem Ehemann ist das auch aufgefallen, aber er hat sich damit abgefunden, dass ich ihn manchmal regelrecht zurückweise wenn die Stimmung nicht da ist.

Nun zu dem Problem Haarausfall : da ich ohnehin schon immer sehr dünnes Haar hatte, kann ich nicht sagen ob es durch das Implanon besser oder schlechter geworden ist, habe aber das Gefühl, dass es seit dem Wechsel zum zweiten Stäbchen besser geworden ist, mein Haar ist sehr viel voller geworden. Als Jugendliche (13-16) hatte ich schlimme Akne, aber jetzt ist meine Haut in Ordnung und hat sich auch mit dem Implanon nicht verschlechtert oder verbessert.

Ich denke es ist klar, dass so ein Eingriff auf den Körper nicht ohne Nebenwirkungen bleiben kann und eins ist sicher, schwanger bin icht seit dem Implanon nicht mehr geworden, was für mich die Hauptsache ist, da ich zuerst mein Studium beenden möchte und eine feste Arbeitsstelle bevor ich wieder ein Kind bekomme (habe mit 22 ja noch genug Zeit).

Ich kann das Implanon empfehlen, man muss aber auch bereit sein Nebenwirkungen in Kauf zu nehmen. Und wenn man noch jung und relativ gesund ist und zu dem nicht jeden Tag an eine Pille denken möchte oder sowieso zu verstreut & vergesslich ist (wie ich) ist es die beste Lösung die ich mir vorstellen kann. Die Spirale kommt für mich nicht in Frage (bei mir nicht anwendbar) und bei der drei Monats Spritze muss ich ja auch regelmäig daran denken. Es ist einfach sehr bequem mit dem Implanon, zumindest für mich. Ich denke, dass es einfach nicht für jeden veträglich ist. Darauf sollte aber der Frauenarzt/-ärztin achten. Meine Frauenärztin hat vor kurzem meiner Schwester stark von dem Implanon abgeraten, da sie ohnehin zu chronischen Erkrankungen und Depressionen neigt und auch um einiges älter als ich ist (14 Jahre älter).

Eingetragen am  als Datensatz 36462
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Implanon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Etonogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]