Clarithromycin für Bronchitis (akut)

Medikament für Krankheit / Anwendungsgebiet

Insgesamt haben wir 1329 Einträge zu Bronchitis (akut). Bei 10% wurde Clarithromycin eingesetzt.

Wir haben 129 Patienten Berichte zu Bronchitis (akut) in Verbindung mit Clarithromycin.

Prozentualer Anteil 71%29%
Durchschnittliche Größe in cm167181
Durchschnittliches Gewicht in kg7187
Durchschnittliches Alter in Jahren4251
Durchschnittlicher BMIin kg/m225,2726,45

Nebenwirkungen, die beim Einsatz von Clarithromycin für Bronchitis (akut) auftraten:

Durchfall (23/129)
18%
Kopfschmerzen (21/129)
16%
Übelkeit (21/129)
16%
Schlaflosigkeit (16/129)
12%
Schwindel (16/129)
12%
Herzrasen (15/129)
12%
bitterer Geschmack (11/129)
9%
Geschmacksveränderung (10/129)
8%
keine Nebenwirkungen (9/129)
7%
Magenkrämpfe (9/129)
7%
Magenschmerzen (9/129)
7%
Unruhe (9/129)
7%
Angstzustände (7/129)
5%
Hautausschlag (7/129)
5%
Müdigkeit (7/129)
5%
Schweißausbrüche (7/129)
5%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte über den Einsatz von Clarithromycin für Bronchitis (akut) liegen vor:

 

Clarithromycin für Bronchitis (akut) mit Kopfschmerzen

Habe das Medikament 6 Tage eingenommen wegen Bronchitis. Schon nach der ersten Einnahme bekam ich gegen Mittag sehr strake Kopfschmerzen, habe mir nicht gedacht dass es von medikament kommen könnte, sonst hätte ich den abgesetzt. ,heute letzte einnahme, hatte durchgängig starke kopfschmerzen,die kaum auszuhalten sind, hoffe dass es dann vorbei geht wenn ich es nicht mehr einnehme. kopfschmerztabletten nicht geholfen, weder 400mg ibuprofin noch 500mg paracetamol. würde es echt niemanden empfehlen, bin sonst hart im nehmen, aber das geht zu weit an die grenze.

Clarithromycin bei Bronchitis (akut)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinBronchitis (akut)6 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe das Medikament 6 Tage eingenommen wegen Bronchitis. Schon nach der ersten Einnahme bekam ich gegen Mittag sehr strake Kopfschmerzen, habe mir nicht gedacht dass es von medikament kommen könnte, sonst hätte ich den abgesetzt. ,heute letzte einnahme, hatte durchgängig starke kopfschmerzen,die kaum auszuhalten sind, hoffe dass es dann vorbei geht wenn ich es nicht mehr einnehme. kopfschmerztabletten nicht geholfen, weder 400mg ibuprofin noch 500mg paracetamol.
würde es echt niemanden empfehlen, bin sonst hart im nehmen, aber das geht zu weit an die grenze.

Eingetragen am  als Datensatz 26125
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clarithromycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Bronchitis (akut) mit starke Übelkeit, Schwäche der Muskulatur, Schwindel - Benommenheit

Ich habe das Antibiotikum zum ersten mal am Abend so gegen 11 Uhr mit etwas zu Essen eingenommen wie es in der Packungsbeilage verschrieben wurde.Mir ging es anfangs relativ gut und ich spürte noch nichts von der Wirkung doch anschließend eine stunde später gegen 12 Uhr merkte ich eine leichte Benommenheit die sich nach und nach zu krassen Kreislaufstörungen weiter entwickelte. Ich legte mich in mein Bett und selbst darin wurde mir immer schwindlicher und ich fühlte mich schwächer und schwächer , ich hatte nichteinmal mehr die kraft mich aufzusetzten. Daraufhin wollte ich kurz aufstehen um mir etwas zu trinken zu holen und mir wurde plötzlich sehr übel und ich müsste kotzen. Das war keine schöne Erfahrung und vielleicht kennt sich ja jemand aus den ich nehme das Antibiotikum mit Brochipret und Sinupret ein ,an was könnte das liegen? Oder sind das alles typische Nebenwirkungen?

Clarithromycin bei Bronchitis (akut)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinBronchitis (akut)-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe das Antibiotikum zum ersten mal am Abend so gegen 11 Uhr mit etwas zu Essen eingenommen wie es in der Packungsbeilage verschrieben wurde.Mir ging es anfangs relativ gut und ich spürte noch nichts von der Wirkung doch anschließend eine stunde später gegen 12 Uhr merkte ich eine leichte Benommenheit die sich nach und nach zu krassen Kreislaufstörungen weiter entwickelte. Ich legte mich in mein Bett und selbst darin wurde mir immer schwindlicher und ich fühlte mich schwächer und schwächer , ich hatte nichteinmal mehr die kraft mich aufzusetzten. Daraufhin wollte ich kurz aufstehen um mir etwas zu trinken zu holen und mir wurde plötzlich sehr übel und ich müsste kotzen. Das war keine schöne Erfahrung und vielleicht kennt sich ja jemand aus den ich nehme das Antibiotikum mit Brochipret und Sinupret ein ,an was könnte das liegen? Oder sind das alles typische Nebenwirkungen?

Eingetragen am  als Datensatz 83135
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clarithromycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:2002 
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):61
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Bronchitis (akut) mit Schwindel, Durchfall, Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit

Ich nehme dieses Antibiotikum im Rahmen einer akuten Bronchitis für insgesamt 5 Tage, da diese bakteriell bedingt ist. Das Einnehmen bereitet mir kein Problem. Anfangs hatte ich gar keine Probleme damit. Bereits am dritten Tag hat es sehr gut bei mir angeschlagen. Allerdings fingen damit auch die Nebenwirkungen an, die bei mir allerdings nicht ganz so derbe waren wie bei einigen Berichten, die ich hier gelesen habe. Ich bin vor allem abgeschlagen, habe leichte Schwindelanfälle, ganz leichte Kopfschmerzen, die aber von selbst wieder weg gehen und leichten Durchfall, der mich nachts allerdings nicht wach hält. Besonders die Abgeschlagenheit und der Schwindel machen mir zu schaffen, allerdings bin ich auch froh, dieses Antibiotikum bald absetzen zu können! Ich werde auch nochmal einen Arzttermin machen, um mich nochmal abchecken zu lassen. Es ist zwar empfehlenswert, aber man muss sich über die Nebenwirkungen im Klaren sein, da diese einen wirklich zu schaffen machen können.

Clarithromycin bei Bronchitis (akut)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinBronchitis (akut)-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme dieses Antibiotikum im Rahmen einer akuten Bronchitis für insgesamt 5 Tage, da diese bakteriell bedingt ist. Das Einnehmen bereitet mir kein Problem. Anfangs hatte ich gar keine Probleme damit. Bereits am dritten Tag hat es sehr gut bei mir angeschlagen. Allerdings fingen damit auch die Nebenwirkungen an, die bei mir allerdings nicht ganz so derbe waren wie bei einigen Berichten, die ich hier gelesen habe. Ich bin vor allem abgeschlagen, habe leichte Schwindelanfälle, ganz leichte Kopfschmerzen, die aber von selbst wieder weg gehen und leichten Durchfall, der mich nachts allerdings nicht wach hält. Besonders die Abgeschlagenheit und der Schwindel machen mir zu schaffen, allerdings bin ich auch froh, dieses Antibiotikum bald absetzen zu können! Ich werde auch nochmal einen Arzttermin machen, um mich nochmal abchecken zu lassen. Es ist zwar empfehlenswert, aber man muss sich über die Nebenwirkungen im Klaren sein, da diese einen wirklich zu schaffen machen können.

Eingetragen am  als Datensatz 82062
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clarithromycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1997 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Bronchitis (akut) mit Hautausschlag, Müdigkeit, Übelkeit, Kopfschmerzen, Probleme

Ich habe Hautausschlag bekommen, war ständig müde und Übelkeit hatte ich immer ca 2 Stunden nach der einnahme. Kopfschmerzen, und in meinen mund tat auch alles weh.. Ich kann es nicht weiter empfehlen!!!! Nebenwirkungen müssen nicht bei jeden Auftreten, aber nach meiner Erfahrungen würde ich sagen es gibt weitaus bessere Antibiotika. Denn zumal ,bin ich einer der person die bisher nie probleme hatte mit Antibiotika habe bisher alles gut vertragen. Aber dieses würde ich nie wieder nehmen, bei mir ging es in etwa ,arg doll los nach dem 2ten tag.

Clarithromycin bei Bronchitis (akut)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinBronchitis (akut)14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Hautausschlag bekommen, war ständig müde und Übelkeit hatte ich immer ca 2 Stunden nach der einnahme.
Kopfschmerzen, und in meinen mund tat auch alles weh..
Ich kann es nicht weiter empfehlen!!!!
Nebenwirkungen müssen nicht bei jeden Auftreten, aber nach meiner Erfahrungen würde ich sagen es gibt weitaus bessere Antibiotika.
Denn zumal ,bin ich einer der person die bisher nie probleme hatte mit Antibiotika habe bisher alles gut vertragen.
Aber dieses würde ich nie wieder nehmen, bei mir ging es in etwa ,arg doll los nach dem 2ten tag.

Eingetragen am  als Datensatz 81521
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clarithromycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):53
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Bronchitis (akut) mit Übelkeit, Angstzustände, Kreislaufbeschwerden, Panikattacke

Leide seit 1 Woche unter einer akuten Bronchitis. Gestern 2x2 Tabletten 250mg genommen und bis auf den bitteren Geschmack nix schlechtes bemerkt. Heute mit Nierenschmerzen aufgewacht. Nach Einnahme einer weiteren Tablette Kreislauf abgesackt. Kaltes Gefühl am ganzen Körper, Angstzustände, heftiges Weinen, Gefühl der Hilflosigkeit, Übelkeit. Nach Gespräch mit Hausärztin AB abgesetzt. Ich bin chronisch depressiv, das Medikament wirkt eindeutig auf die Psyche. Ich kann es nicht empfehlen. Ich habe in der Vergangenheit schon diverse AB genommen und bislang alle ohne psychische Beschwerden, bis jetzt zumindest. Ich bin sehr schlapp und müde und hoffe mich bald von den Nebenwirkungen zu erholen.

Clarithromycin bei Bronchitis (akut)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinBronchitis (akut)-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Leide seit 1 Woche unter einer akuten Bronchitis. Gestern 2x2 Tabletten 250mg genommen und bis auf den bitteren Geschmack nix schlechtes bemerkt. Heute mit Nierenschmerzen aufgewacht. Nach Einnahme einer weiteren Tablette Kreislauf abgesackt. Kaltes Gefühl am ganzen Körper, Angstzustände, heftiges Weinen, Gefühl der Hilflosigkeit, Übelkeit. Nach Gespräch mit Hausärztin AB abgesetzt. Ich bin chronisch depressiv, das Medikament wirkt eindeutig auf die Psyche. Ich kann es nicht empfehlen. Ich habe in der Vergangenheit schon diverse AB genommen und bislang alle ohne psychische Beschwerden, bis jetzt zumindest. Ich bin sehr schlapp und müde und hoffe mich bald von den Nebenwirkungen zu erholen.

Eingetragen am  als Datensatz 80769
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clarithromycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):83
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Bronchitis (akut)

Seit dem ich die 2. Tablette eingenommen habe, ging es mir wirklich sehr schlecht. Jetzt hab ich nicht nur schmerzen und Probleme in den Atemwegen, sondern dazu auch noch starke Blähungen (der Bauch tut sehr weh und ist hart), starke Übelkeit (deswegen hab ich heut früh auch alles Erbrochen inklusive der Antibiotika). Zudem habe ich absolut keinen Apetit, obwohl es wichtig ist etwas im Magen zu haben. Kurz nach der Einnahme fing ich an stark zu schwitzen, so dass ich komplett meine Kleidung wechseln und jede Nacht regelmäßig umziehen muss, da ich nicht in einem nassen Bett schlafen möchte. Alles in allem würde ich sofort die Antibiotika absetzen, da ich aber keine Resistenzen riskieren möchte muss ich sie wohl noch zu Ende nehmen...

Clarithromycin bei Bronchitis (akut)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinBronchitis (akut)2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit dem ich die 2. Tablette eingenommen habe, ging es mir wirklich sehr schlecht. Jetzt hab ich nicht nur schmerzen und Probleme in den Atemwegen, sondern dazu auch noch starke Blähungen (der Bauch tut sehr weh und ist hart), starke Übelkeit (deswegen hab ich heut früh auch alles Erbrochen inklusive der Antibiotika). Zudem habe ich absolut keinen Apetit, obwohl es wichtig ist etwas im Magen zu haben. Kurz nach der Einnahme fing ich an stark zu schwitzen, so dass ich komplett meine Kleidung wechseln und jede Nacht regelmäßig umziehen muss, da ich nicht in einem nassen Bett schlafen möchte. Alles in allem würde ich sofort die Antibiotika absetzen, da ich aber keine Resistenzen riskieren möchte muss ich sie wohl noch zu Ende nehmen...

Eingetragen am  als Datensatz 91667
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clarithromycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Bronchitis (akut)

Das schlimmste, was ich seit langem erlebt habe. Zunächst sollte ich 2 mal 500 mg zu mir nehmen. Kaum damit angefangen, konnte ich kaum 2 Schritte mehr laufen ohne Schwindel. Leider waren Feiertage und mein Arzt nicht da. In der Notfallpraxis wurde die Dosis halbiert. Nebenwirkungen sind nicht besser geworden, noch mehr kamen dazu. Mein Arzt hat mich nicht ernst genommen. Die Nebenwirkungen wurden so schlimm, dass ich dachte, dass ich sterben muss. Alles hat sich gedreht, ich habe kaum Luft bekommen, Durchfall, Übelkeit, Magenschmerzen bis hin zu Erbrechen. Ich konnte kaum schlafen und bin mit Herzrasen nachts aufgewacht. Zudem konnte ich kaum noch essen und bin extrem schwach geworden. Ich dachte zwischendurch wirklich, dass es das jetzt war mit mir. Arzt hat mir aber versichert, dass ich es weiter nehmen soll.

Clarithromycin bei Bronchitis (akut)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinBronchitis (akut)11 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das schlimmste, was ich seit langem erlebt habe. Zunächst sollte ich 2 mal 500 mg zu mir nehmen. Kaum damit angefangen, konnte ich kaum 2 Schritte mehr laufen ohne Schwindel. Leider waren Feiertage und mein Arzt nicht da. In der Notfallpraxis wurde die Dosis halbiert. Nebenwirkungen sind nicht besser geworden, noch mehr kamen dazu. Mein Arzt hat mich nicht ernst genommen. Die Nebenwirkungen wurden so schlimm, dass ich dachte, dass ich sterben muss. Alles hat sich gedreht, ich habe kaum Luft bekommen, Durchfall, Übelkeit, Magenschmerzen bis hin zu Erbrechen. Ich konnte kaum schlafen und bin mit Herzrasen nachts aufgewacht. Zudem konnte ich kaum noch essen und bin extrem schwach geworden. Ich dachte zwischendurch wirklich, dass es das jetzt war mit mir. Arzt hat mir aber versichert, dass ich es weiter nehmen soll.

Eingetragen am  als Datensatz 87528
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clarithromycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Bronchitis mit Geschmacksveränderung

Metallischer Geschmack im Mund. Ansonsten keine Nebenwirkungen und gute Wirksamkeit. Tagsüber Kaugummis gegen den fießen Geschmack im Mund gekaut.

Clarithromycin bei Bronchitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinBronchitis7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Metallischer Geschmack im Mund. Ansonsten keine Nebenwirkungen und gute Wirksamkeit. Tagsüber Kaugummis gegen den fießen Geschmack im Mund gekaut.

Eingetragen am  als Datensatz 13935
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clarithromycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Bronchitis (akut) mit keine Nebenwirkungen

Also erstmal möchte ich auf die hier geschilderten Nebenwirkungen reagieren. Ein Antibiotika wird erst eingenommen wenn der Körper die Bekämpfung der Bakterien nicht mehr selbst bewältigen kann. Nach der Einnahme von Antibiotika nimmt das Immunsystem die Arbeit zur Beseitigung der Eindringlinge wieder auf. Schweissausbrüche, Herzrasen, Schlaflosigkeit, etc. können auch eine Reaktionen des Immunsystems bei der Bekämpfung sein. Magen-Darmprobleme und der Metallgeschmack im Mund sind bei Antibiotika normal. Ich habe seit 3 Monaten diese Erkrankung/Superinfektion und dass ist das erste Medikament 2x500 mg das wirkt.

Clarithromycin bei Bronchitis (akut)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinBronchitis (akut)10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Also erstmal möchte ich auf die hier geschilderten Nebenwirkungen reagieren. Ein Antibiotika wird erst eingenommen wenn der Körper die Bekämpfung der Bakterien nicht mehr selbst bewältigen kann. Nach der Einnahme von Antibiotika nimmt das Immunsystem die Arbeit zur Beseitigung der Eindringlinge wieder auf. Schweissausbrüche, Herzrasen, Schlaflosigkeit, etc. können auch eine Reaktionen des Immunsystems bei der Bekämpfung sein. Magen-Darmprobleme und der Metallgeschmack im Mund sind bei Antibiotika normal. Ich habe seit 3 Monaten diese Erkrankung/Superinfektion und dass ist das erste Medikament 2x500 mg das wirkt.

Eingetragen am  als Datensatz 77530
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clarithromycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Bronchitis mit Geschmacksverlust, Panikattacken, Gaumenschwellungen, Schweißausbrüche, Brustschmerzen, Bauchschmerzen, Zittern

Bin ein Angstpatient und nehme seit knapp 8 Jahren Paracetamol. Allerdings habe ich seit 1,5 Wochen Erkältung und Bronchitis. Nach dem Arztbesuch habe ich Clarithronycin verschrieben bekommen mit der Dosierung von 2 Tabletten täglich. Nach dem ersten Tag bekam ich Geschmacksstörungen, am zweiten Tag bekam ich Panikattacken, am dritten Tag hatte ich einen komplett entzündeten Gaumen und seit dem 4ten Tag habe ich ständig Panikattacken: zugeschnürte Brust, Kälte in der Herzgegend, Druck im Oberbauch, Schweißausbrüche und Zittern am ganzen Körper. Muss nun morgen wieder zum Arzt und hoffe, dass es wirklich "nur" die Nebenwirkungen sind, da das Druckgefühl im Oberbauch (Herzgegend) immer noch anhält. Nun habe ich auch wieder Angst und meine Erkältung und Bronchitis sind immer noch da.

Clarithromycin bei Bronchitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinBronchitis5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bin ein Angstpatient und nehme seit knapp 8 Jahren Paracetamol. Allerdings habe ich seit 1,5 Wochen Erkältung und Bronchitis. Nach dem Arztbesuch habe ich Clarithronycin verschrieben bekommen mit der Dosierung von 2 Tabletten täglich.
Nach dem ersten Tag bekam ich Geschmacksstörungen, am zweiten Tag bekam ich Panikattacken, am dritten Tag hatte ich einen komplett entzündeten Gaumen und seit dem 4ten Tag habe ich ständig Panikattacken: zugeschnürte Brust, Kälte in der Herzgegend, Druck im Oberbauch, Schweißausbrüche und Zittern am ganzen Körper. Muss nun morgen wieder zum Arzt und hoffe, dass es wirklich "nur" die Nebenwirkungen sind, da das Druckgefühl im Oberbauch (Herzgegend) immer noch anhält. Nun habe ich auch wieder Angst und meine Erkältung und Bronchitis sind immer noch da.

Eingetragen am  als Datensatz 2746
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):81
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Schmerzen, Bronchitis mit Medikamentenwechselwirkungen

Ich schreibe diesen Erfahrungsbericht um vor dem vorherigen Erfahrungsbericht meiner Vorgängerin zu warnen: Es gibt keine Interaktion zwischen Aspirin und Clarithromycin, aber eine sehr gefährliche hepatoxische Interaktion zwischen Paracetamol und Clarithromycin, die beide über das Cytochrom P450 metabolisiert werden. Besonders Hohe Dosierungen schon von einer der beiden Medikamente kann lebensgefährlich werden und/oder zum Leberversagen führen. Nicht umsonst haben 30.000 Briten pro Jahr eine Paracetamolvergiftung und nicht umsonst sterben 150-300 Briten jedes Jahr daran (Dunkelziffer vermutlich 2 bis 3 mal so hoch). Wie in Großbritannien, ist Paracetamol auch in den USA die häufigste Ursache für akutes Leberversagen, wobei etwa die Hälfte der Intoxikationen unbeabsichtigt geschehen! Dasselbe gilt in grossen Teilen von Deutschland. Vermutlich kommt das torkeln und der Schwindel der im vorherigen Bericht erwähnt wird von der Leber der Patienten oder einer QT-Verlängerung bzw. Torsades de pointes. Die Patienten wird sicher einen Schaden an der Leber verursacht haben, was...

Clarithromycin bei Bronchitis; Paracetamol bei Schmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinBronchitis1 Wochen
ParacetamolSchmerzen1 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich schreibe diesen Erfahrungsbericht um vor dem vorherigen Erfahrungsbericht meiner Vorgängerin zu warnen:

Es gibt keine Interaktion zwischen Aspirin und Clarithromycin, aber eine sehr gefährliche hepatoxische Interaktion zwischen Paracetamol und Clarithromycin, die beide über das Cytochrom P450 metabolisiert werden. Besonders Hohe Dosierungen schon von einer der beiden Medikamente kann lebensgefährlich werden und/oder zum Leberversagen führen. Nicht umsonst haben 30.000 Briten pro Jahr eine Paracetamolvergiftung und nicht umsonst sterben 150-300 Briten jedes Jahr daran (Dunkelziffer vermutlich 2 bis 3 mal so hoch). Wie in Großbritannien, ist Paracetamol auch in den USA die häufigste Ursache für akutes Leberversagen, wobei etwa die Hälfte der Intoxikationen unbeabsichtigt geschehen! Dasselbe gilt in grossen Teilen von Deutschland.

Vermutlich kommt das torkeln und der Schwindel der im vorherigen Bericht erwähnt wird von der Leber der Patienten oder einer QT-Verlängerung bzw. Torsades de pointes. Die Patienten wird sicher einen Schaden an der Leber verursacht haben, was sich irgendwann rächen wird.

Auf jedenfall sollte man in keinem Fall Clarithromycin und Paracetamol gemeinsam einnehmen. DAS GILT BESONDERS FÜR KINDER!!!

Aspirin und Clarithromycin ist unproblematisch, selbst hochdosiert.

Eingetragen am  als Datensatz 24774
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clarithromycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Paracetamol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin, Paracetamol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Nasennebenhöhlenentzündung, akute Bronchitis mit Magen-Darm-Beschwerden, Magenkrämpfe, Oberbauchbeschwerden, Gelenkschmerzen, Kopfschmerzen, Muskelschmerzen, bitterer Geschmack, Herzrhythmusstörungen

Clarithromycin von Ratiopharm nahm ich 5 T gegen akute Bronchitis u. Nasennebenhöhlenentzündung, die mich schon gut 10 Tage begleitete. Anfangs die Symptome außer Acht gelassen kam es nach dem zweiten bis zum fünften Tag abwechselnd zu Nebenwirkungen in wirklich mehr als extremen Ausmaß (bin grundsätzlich nie krank, scheinbar mit vielen Abwehrfunktionen ausgestattet, ziemlich sportlich und ein totaler Tablettengegner, nur im äußersten SOS-Fall muss ich diese an meinen Körper lassen) wie Magen-Darm-Beschwerden, Magenkrämpfen, Oberbauchbeschwerden, Gelenk-, Muskel- und Kopfschmerzen, ekeligster bitterer Geschmack im Mund und das Schlimmste waren plötzliche Herzryythmusstörungen die widerum zu Schlafstörungen führten, panisch einen Herzinfarkt zu erleiden und demzufolge verbunden mit massiven Schlafstörungen. Ließ dann auch noch alle möglichen Röntgen machen, EKG etc. Alle ergebnislos natürlich. Alles in allem eine Katastrophe bzw. waren die Nebenwirkungen massiver als die eigentliche Krankheit nur kann man im vorhinein niemals abschätzen, wie der Körper reagiert und liest man den...

Clarithromycin bei Nasennebenhöhlenentzündung, akute Bronchitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinNasennebenhöhlenentzündung, akute Bronchitis5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Clarithromycin von Ratiopharm nahm ich 5 T gegen akute Bronchitis u. Nasennebenhöhlenentzündung, die mich schon gut 10 Tage begleitete. Anfangs die Symptome außer Acht gelassen kam es nach dem zweiten bis zum fünften Tag abwechselnd zu Nebenwirkungen in wirklich mehr als extremen Ausmaß (bin grundsätzlich nie krank, scheinbar mit vielen Abwehrfunktionen ausgestattet, ziemlich sportlich und ein totaler Tablettengegner, nur im äußersten SOS-Fall muss ich diese an meinen Körper lassen) wie Magen-Darm-Beschwerden, Magenkrämpfen, Oberbauchbeschwerden, Gelenk-, Muskel- und Kopfschmerzen, ekeligster bitterer Geschmack im Mund und das Schlimmste waren plötzliche Herzryythmusstörungen die widerum zu Schlafstörungen führten, panisch einen Herzinfarkt zu erleiden und demzufolge verbunden mit massiven Schlafstörungen. Ließ dann auch noch alle möglichen Röntgen machen, EKG etc. Alle ergebnislos natürlich. Alles in allem eine Katastrophe bzw. waren die Nebenwirkungen massiver als die eigentliche Krankheit nur kann man im vorhinein niemals abschätzen, wie der Körper reagiert und liest man den Beipackzettel mit diesen zig möglichen Folgen scheint es so gut wie ausgeschlossen, dass nicht irgendeine davon eintritt. Die Hersteller sichern sich einfach gegen alle Risken ab irgendwie natürlich verständlich, würde andernfalls eine Flut an Regressen von findigen Anwälten auf diese zukommen.

Eingetragen am  als Datensatz 32152
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clarithromycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):53
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Bronchitis (akut) mit Albträume, Jucken der Haut, Geschmacksveränderung, Herpesbläschen

An den tagen der Einnahme hatte ich magen- und Kopfschmerzen. Ebenso ein kribbeln in den Beinen und kasum ein geschmackgefühl. Auch hatte ich das gefühl asuszutrocknen. Meine haut juckt auch 14 tage nach der Einnahme wie verrückt. Herpes blasen am Mund, sodass ich nur mit strohhalm essen und trinken kann. Auch ich habe Alpträume. Für mich kein gutes Antibiotika.

Clarithromycin bei Bronchitis (akut)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinBronchitis (akut)7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

An den tagen der Einnahme hatte ich magen- und Kopfschmerzen. Ebenso ein kribbeln in den Beinen und kasum ein geschmackgefühl. Auch hatte ich das gefühl asuszutrocknen. Meine haut juckt auch 14 tage nach der Einnahme wie verrückt. Herpes blasen am Mund, sodass ich nur mit strohhalm essen und trinken kann. Auch ich habe Alpträume. Für mich kein gutes Antibiotika.

Eingetragen am  als Datensatz 82329
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clarithromycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Bronchitis (akut) mit Geschmacksveränderung, Übelkeit, Durchfall, Hautausschlag

Es sind folgende Nebenwirkungen aufgetreten: --Veränderter Geschmackssinn: ca. am zweiten Tag kam ein sehr bitterer und unangenehmer Geschmack im Mund auf. Essen konnte ich nicht schmecken und hatte auch keinen Appetit mehr. --Übelkeit: In den Tagen der Einnahme war mir gelegentlich überl bis sehr übel, aber erbrechen musste ich nicht. --Durchfall: Jeden Tag Durchfall. Ich weiß nicht, ob Durchfall "normal" bei Antibiotika ist, da ja die gesamte Darmflora zerstört wird, und die Nahrung nicht mehr richtig verdaut wird etc, aber jeden Tag Durchfall war schon zu viel des guten. Hautausschlag/Nesselsucht: Gleich zu Beginn bekam ich Urticaria, das jedoch nach 2 Tagen verging. Stattdessen kam dann Hautausschlag im Gesicht. Ich bin Atopiker und unter anderem wurde mir deswegen zu diesem Antibiotikum geraten, da ich auf Penicillin 100 % eine sehr starke Reaktion haben würde. Aber auch auf Clarithromycin entwickelte ich eien Reaktion. Deswegen würde ich das Antibiotikum nicht Atopikern und Allergikern empfehlen.

Clarithromycin bei Bronchitis (akut)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinBronchitis (akut)7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Es sind folgende Nebenwirkungen aufgetreten:

--Veränderter Geschmackssinn:
ca. am zweiten Tag kam ein sehr bitterer und unangenehmer Geschmack im Mund auf.
Essen konnte ich nicht schmecken und hatte auch keinen Appetit mehr.


--Übelkeit:

In den Tagen der Einnahme war mir gelegentlich überl bis sehr übel, aber erbrechen musste ich nicht.


--Durchfall:

Jeden Tag Durchfall.

Ich weiß nicht, ob Durchfall "normal" bei Antibiotika ist, da ja die gesamte Darmflora zerstört wird, und die Nahrung nicht mehr richtig verdaut wird etc, aber jeden Tag Durchfall war schon zu viel des guten.

Hautausschlag/Nesselsucht:

Gleich zu Beginn bekam ich Urticaria, das jedoch nach 2 Tagen verging. Stattdessen kam dann Hautausschlag im Gesicht. Ich bin Atopiker und unter anderem wurde mir deswegen zu diesem Antibiotikum geraten, da ich auf Penicillin 100 % eine sehr starke Reaktion haben würde. Aber auch auf Clarithromycin entwickelte ich eien Reaktion.
Deswegen würde ich das Antibiotikum nicht Atopikern und Allergikern empfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 48856
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clarithromycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für akute Bronchitis mit Schmerzen im Bewegungsapparat, Schlaflosigkeit, Empfindungsstörungen

Nach der zweiten Einnahme bekam ich jeweils 2-3 Stunden nach der Einnahme stärkere Schmerzen in den Oberschenkelmuskeln sowie Schmerzen in den Kniegelenken, ähnlich früherer "Wachstumsschmerzen". Um schlafen zu können musste ich deswegen Schmerzmittel einnehmen. Hinzu kam Schlaflosigkeit und eine Art "Aufgedrehtheit"....... Außerdem hatte ich ein verändertes Hörempfinden. D.h., Geschirr klappern wurde laut schellend usw.... Nach Rücksprache mit der Ärztin habe ich das Medikament nach 5 tagen abgesetzt.

Clarithromycin bei akute Bronchitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Clarithromycinakute Bronchitis5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach der zweiten Einnahme bekam ich jeweils 2-3 Stunden nach der Einnahme stärkere Schmerzen in den Oberschenkelmuskeln sowie Schmerzen in den Kniegelenken, ähnlich früherer "Wachstumsschmerzen". Um schlafen zu können musste ich deswegen Schmerzmittel einnehmen.

Hinzu kam Schlaflosigkeit und eine Art "Aufgedrehtheit".......

Außerdem hatte ich ein verändertes Hörempfinden. D.h., Geschirr klappern wurde laut schellend usw....

Nach Rücksprache mit der Ärztin habe ich das Medikament nach 5 tagen abgesetzt.

Eingetragen am  als Datensatz 4013
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Angina tonsillaris, Bronchitis (akut) mit Oberbauchschmerzen, Erbrechen, Durchfall

Einnahme alle 12 Std, 1Tbl 250mg, gegen Angina und akute Bronchitis -die Wirkung setzte ab dem 2. Tag der Einnahme gut ein, dann wurden aber die Nebenwirkungen immer deutlicher, obwohl ich zeitgleich Perenterol forte nahm -ab dem 4.Tag Oberbauchkrämpfe, einmaliges Erbrechen, Durchfall -am 5. Tag einmaliges Erbrechen, kurzzeitige Oberbauchkrämpfe, -ab 6.Tag 1 Std. nach Einnahme dauerndes Erbrechen mit starken Schmerzen, Krämpfe vor allem im Oberbauch und Schweißausbrüche, der Spuk war erst nach 10 Std. vorbei, die letzten beiden Tabletten bleiben uneingenommen, ohne ärztliche Absprache auch sind die Halsschmerzen wieder da, Ich würde dieses Arzneimittel nicht wieder nehmen.

Clarithromycin bei Angina tonsillaris, Bronchitis (akut)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinAngina tonsillaris, Bronchitis (akut)6 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Einnahme alle 12 Std, 1Tbl 250mg, gegen Angina und akute Bronchitis
-die Wirkung setzte ab dem 2. Tag der Einnahme gut ein, dann wurden aber die Nebenwirkungen immer deutlicher, obwohl ich zeitgleich Perenterol forte nahm
-ab dem 4.Tag Oberbauchkrämpfe, einmaliges Erbrechen, Durchfall
-am 5. Tag einmaliges Erbrechen, kurzzeitige Oberbauchkrämpfe,
-ab 6.Tag 1 Std. nach Einnahme dauerndes Erbrechen mit starken Schmerzen, Krämpfe vor allem im Oberbauch und Schweißausbrüche, der Spuk war erst nach 10 Std. vorbei, die letzten beiden Tabletten bleiben uneingenommen, ohne ärztliche Absprache auch sind die Halsschmerzen wieder da,
Ich würde dieses Arzneimittel nicht wieder nehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 77020
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clarithromycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Nasennebenhöhlenentzündung, Bronchitis (akut) mit Metallgeschmack, Schweißausbrüche, Herzrasen, Panikattacken

Vier Tage lang gegen Nebenhöhlenentzündung und Bronchitis genommen, keinerlei Magen-/Darmbeschwerden wie bei anderen Antibiotika. Jedoch hatte ich jeden Morgen einen metallischen Geschmack im Mund. Nach der 6. Tablette lag ich nachts wach, hatte Schweißausbrüche und Herzrasen, doch es ging relativ schnell vorüber (ca. 30 Minuten). Ich hatte das Gefühl, dass gleich etwas Furchtbares passieren würde, fing an zu weinen und konnte mich fast gar nicht mehr beruhigen. Tags darauf ging ich zur Hausärztin, die mir empfahl, die Tabletten sofort abzusetzen. Gegen die ursprünglichen Symptome super, jedoch sind die Nebenwirkungen absolut inakzeptabel gewesen.

Clarithromycin bei Nasennebenhöhlenentzündung, Bronchitis (akut)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinNasennebenhöhlenentzündung, Bronchitis (akut)3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Vier Tage lang gegen Nebenhöhlenentzündung und Bronchitis genommen, keinerlei Magen-/Darmbeschwerden wie bei anderen Antibiotika. Jedoch hatte ich jeden Morgen einen metallischen Geschmack im Mund. Nach der 6. Tablette lag ich nachts wach, hatte Schweißausbrüche und Herzrasen, doch es ging relativ schnell vorüber (ca. 30 Minuten). Ich hatte das Gefühl, dass gleich etwas Furchtbares passieren würde, fing an zu weinen und konnte mich fast gar nicht mehr beruhigen. Tags darauf ging ich zur Hausärztin, die mir empfahl, die Tabletten sofort abzusetzen. Gegen die ursprünglichen Symptome super, jedoch sind die Nebenwirkungen absolut inakzeptabel gewesen.

Eingetragen am  als Datensatz 44908
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clarithromycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Herzrythmusstörungen, Bronchitis (akut) mit Schlaflosigkeit, Herzrasen, Panikattacken, Depressive Verstimmungen, Juckreiz, Schwindel, Kopfschmerzen, Mundtrockenheit, Durst, Magenkrämpfe, Metallgeschmack

Clarithromycin dura 250 mg: Nach der ersten Tablette relativ schnell Besserung meiner Beschwerden. Ab Tag 2 begannen Nebenwirkungen wie Schlaflosigkeit, Herzrasen, Panikattacken, depressive Phasen, Juckreiz, Schwindel, leichte Kopfschmerzen, Mundtrockenheit, unheimlicher Durst, am Tag 3 kamen dann Magenkrämpfe und höllische Bauchschmerzen dazu. Allerdings waren sämtliche Nebenwirkungen am 4. Tag verschwunden, bis auf den metallischen Geschmack, der die ganze Einnahmezeit anhielt. Die letzten 3 Tage bereiteten keine Beschwerden. Fazit: Unangenehme aber aushaltbare Nebenwirkungen, ich glaube kein Antibiotika tut dem Körper wirklich gut aber manchmal kommt man eben nicht drumherum...

Clarithromycin bei Bronchitis (akut); SOTALOL bei Herzrythmusstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinBronchitis (akut)6 Tage
SOTALOLHerzrythmusstörungen12 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Clarithromycin dura 250 mg: Nach der ersten Tablette relativ schnell Besserung meiner Beschwerden. Ab Tag 2 begannen Nebenwirkungen wie Schlaflosigkeit, Herzrasen, Panikattacken, depressive Phasen, Juckreiz, Schwindel, leichte Kopfschmerzen, Mundtrockenheit, unheimlicher Durst, am Tag 3 kamen dann Magenkrämpfe und höllische Bauchschmerzen dazu. Allerdings waren sämtliche Nebenwirkungen am 4. Tag verschwunden, bis auf den metallischen Geschmack, der die ganze Einnahmezeit anhielt. Die letzten 3 Tage bereiteten keine Beschwerden.
Fazit: Unangenehme aber aushaltbare Nebenwirkungen, ich glaube kein Antibiotika tut dem Körper wirklich gut aber manchmal kommt man eben nicht drumherum...

Eingetragen am  als Datensatz 34376
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clarithromycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
SOTALOL
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin, Sotalol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für lungenentzündung, Bronchitis mit Sehstörungen, Geschmacksverlust, Geruchsverlust, Schleimhauttrockenheit, Schwellungen der Atemwege, Taubheitsgefühle, Angstgefühle, Schlaflosigkeit

Sehstörungen (als ob eine Glühbirne auf und ab flackert), Geschmacksverlust, Geruchsverlust, völlige Austrocknung aller Schleimhäute in Mund, Nase, Augen; während der Einnahme kein Speichel mehr im Mund - völlig trocken! Schwellung im Rachen, Taubheitsgefühle - wie eingeschlafen - auf Armen und Beinen, totale Schwäche, Angstzustände, Panikattacken, Schlaflosigkeit - 36 Stunden wach! Völlige Überreiztheit, Überdrehtheit, Wesensveränderung, Metallgeschmack im Mund, Einnahme war wie Folter für mich, da ich mich nicht traute, das Medikament abzusetzen, aus Angst vor Resistenzen. Nach den gemachten Erfahrungen würde ich es n i e mehr einnehmen. Vermutlich habe ich Organschäden an Leber und Galle davongetragen. Bin nach 2 Monaten noch immer nicht richtig genesen und fühle mich ständig schlecht. Hoffentlich sind die Schäden reparabel. Während der Erkrankung habe ich mit dem Hersteller Kontakt aufgenommen und die Nebenwirkungen geschildert. Man riet mir, nur mehr die Hälte des Mittels zu nehmen. Danach gingen die Beschwerden leicht zurück, kamen aber wieder. Das Mittel wurde dann durch...

Clarithromycin bei lungenentzündung, Bronchitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Clarithromycinlungenentzündung, Bronchitis8 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Sehstörungen (als ob eine Glühbirne auf und ab flackert), Geschmacksverlust, Geruchsverlust, völlige Austrocknung aller Schleimhäute in Mund, Nase, Augen; während der Einnahme kein Speichel mehr im Mund - völlig trocken! Schwellung im Rachen, Taubheitsgefühle - wie eingeschlafen - auf Armen und Beinen, totale Schwäche, Angstzustände, Panikattacken, Schlaflosigkeit - 36 Stunden wach! Völlige Überreiztheit, Überdrehtheit, Wesensveränderung, Metallgeschmack im Mund, Einnahme war wie Folter für mich, da ich mich nicht traute, das Medikament abzusetzen, aus Angst vor Resistenzen. Nach den gemachten Erfahrungen würde ich es n i e mehr einnehmen. Vermutlich habe ich Organschäden an Leber und Galle davongetragen. Bin nach 2 Monaten noch immer nicht richtig genesen und fühle mich ständig schlecht. Hoffentlich sind die Schäden reparabel. Während der Erkrankung habe ich mit dem Hersteller Kontakt aufgenommen und die Nebenwirkungen geschildert. Man riet mir, nur mehr die Hälte des Mittels zu nehmen. Danach gingen die Beschwerden leicht zurück, kamen aber wieder. Das Mittel wurde dann durch meine Hausärztin abgesetzt.

Eingetragen am  als Datensatz 25524
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clarithromycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1951 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):159 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):79
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin 250 mg für akute Bronchitis, akute Bronchitis mit Unruhe, Schwindel, Tachykardie, Atemnot, Panikattacken

Nachdem nach einer schweren Bronchitis Clarithromycin nicht den gewünschten Effekt erzielte, habe von meiner Ärztin Avalox bekommen, damit "das nicht chronisch wird" (bin Raucher). Nach der dritten Einnahme (also am dritten Tag) bekam ich nachts Unruhezustände, Beklemmungen, Schwindel, Herzrasen, Atemnot, Panik-Attacken. Es war ein Gefühl, als schnürte sich mir das Herz zusammen. Bin wie aus dem Nichts aufgewacht und es war da und ich hatte vorher keine Schlafprobleme, im Gegenteil. Da ich ohnehin privat sehr viel um die Ohren hatte, bin ich nicht gleich darauf gekommen, dass Avalox daran schuld sein könnte und nahm es weiter. Da mittlerweile Wochenende war, habe ich auch keinen Arzt aufsuchen können...so kam es zu der Einnahmedauer von 6 Tagen. Die Nebenwirkungen sind erst nach weiteren 4-5 Tagen verschwunden, die Unruhe jedoch ist heute (4 Wochen danach) noch nicht vollständig weg, bin immer noch schlapp und die Bronchitis ist wiedergekommen (war wahrscheinlich auch nie ganz weg). Nehme jetzt Cefuroxim und harre der Dinge die da kommen... Ich möchte so etwas nie wieder...

Clarithromycin 250 mg bei akute Bronchitis; Avalox 400mg bei akute Bronchitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Clarithromycin 250 mgakute Bronchitis5 Tage
Avalox 400mgakute Bronchitis6 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem nach einer schweren Bronchitis Clarithromycin nicht den gewünschten Effekt erzielte, habe von meiner Ärztin Avalox bekommen, damit "das nicht chronisch wird" (bin Raucher). Nach der dritten Einnahme (also am dritten Tag) bekam ich nachts Unruhezustände, Beklemmungen, Schwindel, Herzrasen, Atemnot, Panik-Attacken. Es war ein Gefühl, als schnürte sich mir das Herz zusammen. Bin wie aus dem Nichts aufgewacht und es war da und ich hatte vorher keine Schlafprobleme, im Gegenteil. Da ich ohnehin privat sehr viel um die Ohren hatte, bin ich nicht gleich darauf gekommen, dass Avalox daran schuld sein könnte und nahm es weiter. Da mittlerweile Wochenende war, habe ich auch keinen Arzt aufsuchen können...so kam es zu der Einnahmedauer von 6 Tagen. Die Nebenwirkungen sind erst nach weiteren 4-5 Tagen verschwunden, die Unruhe jedoch ist heute (4 Wochen danach) noch nicht vollständig weg, bin immer noch schlapp und die Bronchitis ist wiedergekommen (war wahrscheinlich auch nie ganz weg). Nehme jetzt Cefuroxim und harre der Dinge die da kommen...
Ich möchte so etwas nie wieder erleben!!! und rate jedem von der Einnahme ab. Zumindest sollte das Medikament SOFORT abgesetzt werden, wenn die Nebenwirkungen auftreten.

Eingetragen am  als Datensatz 953
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin, Moxifloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):94
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Clarithromycin und Bronchitis (akut)

Clarithromycin wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Clarithromycin, Clarithromycin Hexal 500 mg, Clarithromycin Hexal 250 g, Clarithromycin 250 mg, Clarithromycin (250 mg), Clarithromycin 500mg, Clarithromycin Stada 250mg, Clarithromycin 2 x 500 mg, Clarithromycin HEXAL, Clarithromycin AL 250mg, Clarithromycin-CT, Clarythromycin, Clarithroycin-Ratiofarm, Clarithromycin-ratiopharm 500mg, Clarithtomycin, Clarithromycin AL 125mg Suspension, clarithromycin hexal 500mg, Clarithromyzin, Clarithromycin 500, Clarithromycin 500 Stada, calrithromycin 250, Clarithroyicinratiopharm 250 mg, Clarithromycin basics, Clarithromycin Hexal 500 mb, Clarithromycin 250mg, clarithromycin -1A Pharma 500mg, Clarithromicin 250mg, Clarithromycin dura 500mg, Clarithromycin AL "%= MG, Clarithromycin1 A 500mg, Clrithromycin, Clarithomycin, Clarithrocin Mepha, Clarithromycin dura 250 mg, Clarithromycin/Metronidazol, Clarithromycin 500 mg, Clarithromycin dura 250mg, Clarithromycin dura, Clarithromycin HEXAL 500, Glazitsaft (Clarythromizin), Clarithromycin AL pro 250 mg, Clarithromycin 1a pharma 250, Clarithromycin Basics 500 mg, CLARITHROMYCIN BASICS 250 mg Filmtabletten, Clarithromycin Basics 500 g, Clarithromycin Stada, Clarithromycin Sandoz 500, Clarithromycin500

Bronchitis (akut) wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

akute Bronchitis, Bronchitis (akut), spastische Bronchitis

[]