geschwollene Knöchel

Wir haben 2 Patienten Berichte zu der Nebenwirkung geschwollene Knöchel.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1680
Durchschnittliches Gewicht in kg660
Durchschnittliches Alter in Jahren670
Durchschnittlicher BMIin kg/m223,040,00

Die Nebenwirkung geschwollene Knöchel trat bei folgenden Medikamenten auf

Aclasta (1/51)
1%
Lercanidipin (1/66)
1%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Berichte über die Nebenwirkung geschwollene Knöchel bei Aclasta

 

Bindehautentzündung, Müdigkeit, Magenprobleme, Gliederschmerzen, geschwollene Knöchel bei Aclasta für Osteoporose

Anfangs hohes Fieber und starke Gliederschmerzen: Paracetamol half gegen diese starken Schmerzen nicht mehr. Danach Augenetzündung mit Entzündung des Sehnervs (8 Tage stationäre Behandlung mit hochdosiertem Cortison, danach muss ich bis heute Cortison einnehmen). Trotzdem Bindehautentzündung,...

Aclasta bei Osteoporose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AclastaOsteoporose-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anfangs hohes Fieber und starke Gliederschmerzen: Paracetamol half gegen diese starken Schmerzen nicht mehr. Danach Augenetzündung mit Entzündung des Sehnervs (8 Tage stationäre Behandlung mit hochdosiertem Cortison, danach muss ich bis heute Cortison einnehmen). Trotzdem Bindehautentzündung, Müdigkeit, Magenprobleme und Nacken/Brustkob-Gliederschmerzen, geschwollene Knöchel.
nicht zu mpfehlen für empfindliche Leute.

Eingetragen am 31.01.2018 als Datensatz 81658
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Aclasta
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Zoledronsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1953 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):53
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung geschwollene Knöchel bei Lercanidipin

 

geschwollene Knöchel, Knochenbeschwerden, Schlafstörungen, Schmerzen in den Beinen, Unruhezustand, Muskelzuckungen bei Lercanidipin für Bluthochdruck

Geschwollene Knöchel , Knochenschmerzen bei Einnahme von 20mg . Bei 10 mg nicht so schlimm, Schlafstörungen aufgrund Schmerzen und Unruhe in den Beinen, Muskelzuckungen bei höherer Dosierung.

Lercanidipin bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LercanidipinBluthochdruck-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Geschwollene Knöchel , Knochenschmerzen bei Einnahme von 20mg . Bei 10 mg nicht so schlimm, Schlafstörungen aufgrund Schmerzen und Unruhe in den Beinen, Muskelzuckungen bei höherer Dosierung.

Eingetragen am 16.03.2018 als Datensatz 82588
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lercanidipin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lercanidipin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1954 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Folgende Nebenwirkungen sind häufig in Kombination mit geschwollene Knöchel aufgetreten:

Bindehautentzündung (1/2)
50%
Müdigkeit (1/2)
50%
Magenprobleme (1/2)
50%
Schlafstörungen (1/2)
50%
Schmerzen in den Beinen (1/2)
50%
Gliederschmerzen (1/2)
50%
Knochenbeschwerden (1/2)
50%
Muskelzuckungen (1/2)
50%
Unruhezustand (1/2)
50%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

[]