Schmerzen bei Lamotrigin

Nebenwirkung Schmerzen bei Medikament Lamotrigin

Insgesamt haben wir 288 Einträge zu Lamotrigin. Bei 2% ist Schmerzen aufgetreten.

Wir haben 5 Patienten Berichte zu Schmerzen bei Lamotrigin.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1700
Durchschnittliches Gewicht in kg810
Durchschnittliches Alter in Jahren570
Durchschnittlicher BMIin kg/m228,420,00

Wo kann man Lamotrigin kaufen?

Lamotrigin ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Erfahrungsberichte über Schmerzen bei Lamotrigin:

 

Lamotrigin für Epilepsie mit Müdigkeit, Schwindel, Aggressivität, Depressionen, Libidoverlust, Schmerzen, Konzentrationsstörungen, Gewichtszunahme, Haarausfall, Haarwuchs, Leberschädigung, Magen-Darm-Störung

zu Keppra: Müdigkeit, Schwindel, Aggressivität, deppressive Störungen,Kraft- und Lustlosigkeit - Nebenwirkungen ließ nach ca. 2 Monaten Einnahmedauer nach, leider konnte trotz hoher Dosis in Monotherapie keine Anfallsfreiheit erreicht werden, deshalb Topamax als zweit-Medi, erneut starke Müdigkeit, ab und zu leichter Schwindel (langsame Eindosierung!), leichter Augendruck, starke Knochen- bzw. Gelenks- und Muskelschmerzen - Verbesserung nach etwa 2 Wochen jeweils nach Erhöhung, leichte Wortfindungsstörungen hauptsächlich etwa 1h nach Einnahme von Topamax - aber Anfallsfreiheit!!! Mit Convulex(Valproat) über 17 Jahre komplett Anfallsfrei, Gewichtszunahme, Haarausfall am Kopf bzw. unerwünschter Haarwuchs ->hormonell bedingt, weitere hormonelle Probleme: Cysten in den Eierstöcken, Ausbleiben der Monatblutung usw., Langzeitnebenwirkung: Leberparenchymschaden -> Leberverfettung GammaGT bei 498... >OHNE ALKOHOL! Lamotrigin:Magen-Darm-Probleme, Erhöhung der Anfallsfrequenz

Lamotrigin bei Epilepsie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LamotriginEpilepsie4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

zu Keppra: Müdigkeit, Schwindel, Aggressivität, deppressive Störungen,Kraft- und Lustlosigkeit - Nebenwirkungen ließ nach ca. 2 Monaten Einnahmedauer nach, leider konnte trotz hoher Dosis in Monotherapie keine Anfallsfreiheit erreicht werden, deshalb Topamax als zweit-Medi, erneut starke Müdigkeit, ab und zu leichter Schwindel (langsame Eindosierung!), leichter Augendruck, starke Knochen- bzw. Gelenks- und Muskelschmerzen - Verbesserung nach etwa 2 Wochen jeweils nach Erhöhung, leichte Wortfindungsstörungen hauptsächlich etwa 1h nach Einnahme von Topamax - aber Anfallsfreiheit!!!
Mit Convulex(Valproat) über 17 Jahre komplett Anfallsfrei, Gewichtszunahme, Haarausfall am Kopf bzw. unerwünschter Haarwuchs ->hormonell bedingt, weitere hormonelle Probleme: Cysten in den Eierstöcken, Ausbleiben der Monatblutung usw., Langzeitnebenwirkung: Leberparenchymschaden -> Leberverfettung GammaGT bei 498... >OHNE ALKOHOL! Lamotrigin:Magen-Darm-Probleme, Erhöhung der Anfallsfrequenz

Eingetragen am 14.05.2007 als Datensatz 1267
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Lamotrigin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lamotrigin für bipolare Erkrankung mit Muskelschmerzen

Habe letztes Jahr von Lithium auf Lamotrigin umgestellt (Lithium hatte zu viele NW). Zuerst sah alles gut aus, ich nahm ab und hatte wieder mehr Power u.u. . Bekam dann aber nach einer Hochdosierung massive Muskelschmerzen, die überall hin ausstrahlten (z.B. Nacken, Rücken, Magen, Herz). Leider wurde erst nach Monaten erkannt, woher die wahnsinnigen Schmerzen kamen. Nachdem ich Lamotrigin runterdosierte/ absetzte wurden die Schmerzen weniger bzw. verschwanden ganz. Laut meinem Psychater bin ich aber nur eine von wenigen, die Muskel/- oder Gelenkbeschwerden bekommen.

Lamotrigin bei bipolare Erkrankung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Lamotriginbipolare Erkrankung11 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe letztes Jahr von Lithium auf Lamotrigin umgestellt (Lithium hatte zu viele NW). Zuerst sah alles gut aus, ich nahm ab und hatte wieder mehr Power u.u. . Bekam dann aber nach einer Hochdosierung massive Muskelschmerzen, die überall hin ausstrahlten (z.B. Nacken, Rücken, Magen, Herz). Leider wurde erst nach Monaten erkannt, woher die wahnsinnigen Schmerzen kamen. Nachdem ich Lamotrigin runterdosierte/ absetzte wurden die Schmerzen weniger bzw. verschwanden ganz. Laut meinem Psychater bin ich aber nur eine von wenigen, die Muskel/- oder Gelenkbeschwerden bekommen.

Eingetragen am 17.02.2013 als Datensatz 51443
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lamotrigin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lamotrigin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lamotrigin für bipolare Störung mit Mundtrockenheit, Muskelschmerzen, Wortfindungsschwierigkeiten, Abgeschlagenheit, Konzentrationsschwierigkeiten, Unruhe

Meine Stimmung ist mit dem Abilify und den anderen Medikamenten in Kombination insgesamt ausgeglichener. Ich weine nur noch sehr wenig und bleibe in allen Situationen ruhig. Die Qualität meines Schlafes in der Nacht ist auch verbessert. Im Fazit; es hilft und stabilisiert mich genug, um endlich meinen ganz normalen Alltag gestalten zu können. Allerdings gibt es Nebenwirkungen, die für mich leider nicht immer so angenehm sind.

Lamotrigin 300 mg bei bipolare Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Lamotrigin 300 mgbipolare Störung18 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine Stimmung ist mit dem Abilify und den anderen Medikamenten in Kombination insgesamt ausgeglichener. Ich weine nur noch sehr wenig und bleibe in allen Situationen ruhig. Die Qualität meines Schlafes in der Nacht ist auch verbessert. Im Fazit; es hilft und stabilisiert mich genug, um endlich meinen ganz normalen Alltag gestalten zu können.
Allerdings gibt es Nebenwirkungen, die für mich leider nicht immer so angenehm sind.

Eingetragen am 23.12.2016 als Datensatz 75568
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lamotrigin 300 mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lamotrigin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):103
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lamotrigin für Epilepsie mit Haarausfall, Schlafstörungen, Konzentrationsstörungen, Traumveränderungen, Schmerzen

Ich hatte gestern schon geschrieben, hatte aber nur Haarausfall angegeben. Ich leide jedoch auch unter Schlafstörungen, Konzentrationsstörungen, Traumveränderungen (tendiert zu negativen Träumen), Vergesslichkeit und Schmerzen. Eigentlich möchte ich dieses Medikament nicht mehr nehmen. Ich hatte im Juli 2007 einen Anfall nach 8 Jahren. Vorher hatte ich 1994, 1996 und 1999 Anfälle.

Lamotrigin bei Epilepsie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LamotriginEpilepsie2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte gestern schon geschrieben, hatte aber nur Haarausfall angegeben. Ich leide jedoch auch unter Schlafstörungen, Konzentrationsstörungen, Traumveränderungen (tendiert zu negativen Träumen), Vergesslichkeit und Schmerzen. Eigentlich möchte ich dieses Medikament nicht mehr nehmen. Ich hatte im Juli 2007 einen Anfall nach 8 Jahren. Vorher hatte ich 1994, 1996 und 1999 Anfälle.

Eingetragen am 27.01.2008 als Datensatz 6032
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Lamotrigin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1947 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lamotrigin für bipolare Störung mit Blähungen, Schmerzen, Verstopfung

nach der einnahme von chloraldurat blau (500 mg und 1000 mg)am nächsten tag und folgetagen stark aufgeblähten bauch mit schmerzen und nachfolgender verstopfung eine woche nichts genommen, wurde besser dann die 1000mg genommen, um die bis dato nicht erfolgte schlafwirkung zu überprüfen, am nächsten tag wieder sehr starken blähbauch und schmerzen linker oberbauch vermutung, dass es am chloraldurat liegt

Lamotrigin bei bipolare Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Lamotriginbipolare Störung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

nach der einnahme von chloraldurat blau (500 mg und 1000 mg)am nächsten tag und folgetagen stark aufgeblähten bauch mit schmerzen und nachfolgender verstopfung
eine woche nichts genommen, wurde besser
dann die 1000mg genommen, um die bis dato nicht erfolgte schlafwirkung zu überprüfen, am nächsten tag wieder sehr starken blähbauch und schmerzen linker oberbauch
vermutung, dass es am chloraldurat liegt

Eingetragen am 06.02.2008 als Datensatz 6182
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Lamotrigin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]