Solian für Denkstörungen

Medikament für Krankheit / Anwendungsgebiet

Insgesamt haben wir 44 Einträge zu Denkstörungen. Bei 7% wurde Solian eingesetzt.

Wir haben 3 Patienten Berichte zu Denkstörungen in Verbindung mit Solian.

Prozentualer Anteil 33%67%
Durchschnittliche Größe in cm165175
Durchschnittliches Gewicht in kg9388
Durchschnittliches Alter in Jahren4641
Durchschnittlicher BMIin kg/m234,1628,83

Wo kann man Solian kaufen?

Solian ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Nebenwirkungen, die beim Einsatz von Solian für Denkstörungen auftraten:

Müdigkeit (3/3)
100%
Gewichtszunahme (2/3)
67%
Abgeschlagenheit (1/3)
33%
Alpträume (1/3)
33%
Antriebslosigkeit (1/3)
33%
Ejakulationsprobleme (1/3)
33%
Erektionsstörungen (1/3)
33%
Lustlosigkeit (1/3)
33%
Mundtrockenheit (1/3)
33%
Schwitzen (1/3)
33%
Übelkeit (1/3)
33%
Unruhe (1/3)
33%
Zittern (1/3)
33%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte über den Einsatz von Solian für Denkstörungen liegen vor:

 

Solian 100mg für Depressionen, Denkstörungen mit Ejakulationsprobleme, Müdigkeit, Lustlosigkeit, Gewichtszunahme

Leicht verschwommener Blick nur sehr leicht,Augen wollen sich einfach nur schliessen wegen der Müdigkeit.Errektion vorhanden aber keine Ejakulation,machnmal sehr Hungrig dann aber wieder nicht.Zu nichts lust,man ist sehr entspannt und das allein sein und die Ruhe ansich ist wieder lebenswerter und der Kopf ist frei vor Bildern Gedanken Wiirwar und Emotionalem Müll Ängsten,das ewige Geplanne was soll ich tuen dies oder das und was kommt dann,das alles ist Plötzlich kein problem,Kein Zeitdruck und Zeitgefühl fällt weg,alles easy und locker,man ist viel Konzentrierter bei einer sache wenn man sich mit etwas mal beschäftigt und wird überhaupt nicht mehr durch äussere Sachen Dingen abgelenkt,Visuell oder Audiull keine ablenkungen mehr keine reizüberflutungen mehr.Keine Fixierung auf äusserre Dinge.Man kann ganz entspannt alles auf sich zukommen lassen mit vollem Vertrauen und Mut.Natürlich sollte man jeden 2 tag mal auf das Ergometer für 1 Stunde mindestens um das Gewicht zu verlieren.Sonst droht Kugelbauch!!!!

Solian 100mg bei Denkstörungen; Trevilor 75mg bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Solian 100mgDenkstörungen1 Jahre
Trevilor 75mgDepressionen1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Leicht verschwommener Blick nur sehr leicht,Augen wollen sich einfach nur schliessen wegen der Müdigkeit.Errektion vorhanden aber keine Ejakulation,machnmal sehr Hungrig dann aber wieder nicht.Zu nichts lust,man ist sehr entspannt und das allein sein und die Ruhe ansich ist wieder lebenswerter und der Kopf ist frei vor Bildern Gedanken Wiirwar und Emotionalem Müll Ängsten,das ewige Geplanne was soll ich tuen dies oder das und was kommt dann,das alles ist Plötzlich kein problem,Kein Zeitdruck und Zeitgefühl fällt weg,alles easy und locker,man ist viel Konzentrierter bei einer sache wenn man sich mit etwas mal beschäftigt und wird überhaupt nicht mehr durch äussere Sachen Dingen abgelenkt,Visuell oder Audiull keine ablenkungen mehr keine reizüberflutungen mehr.Keine Fixierung auf äusserre Dinge.Man kann ganz entspannt alles auf sich zukommen lassen mit vollem Vertrauen und Mut.Natürlich sollte man jeden 2 tag mal auf das Ergometer für 1 Stunde mindestens um das Gewicht zu verlieren.Sonst droht Kugelbauch!!!!

Eingetragen am 25.03.2010 als Datensatz 23343
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Solian 100mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Trevilor 75mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid, Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):94
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Solian für Misstrauen, Denkstörungen, Wahnvorstellungen, Halluzinationen, Feindseligkeit, Rückzug mit Mundtrockenheit, Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Antriebslosigkeit, Erektionsstörungen, Schwitzen, Übelkeit, Zittern

Ich muss Solian jetzt seit etwa 3 Jahren nehmen. Ich war vorher schon 5 mal in der Nervenheilanstalt, weil ich immer wieder rückfällig geworden bin. Angefangen hat es bei mir, dass ich Gras geraucht habe und später chemische Drogen ausprobiert habe. Außerdem hatte ich eine schwere Zeit während meiner Ausbildung. Ich hatte das Gefühl gemobbt zu werden und meine damalige Freundin hat mich oft durch ihre Probleme (hat Borderline) runter gezogen. Dann habe ich irgendwann einen Absturz erlebt, weil mein Körper und meine Psyche das nicht mehr mitgemacht haben. Und dann ging die Sache los. Erst hieß es, ich hätte eine Schizophränie und soziale Phobie. Später bipolare Störung. Was ich in der Klinik alles nehmen musste für Medikamente, weiß ich nicht mehr. Auf jeden Fall habe ich sehr schlechte Erinnerungen daran - vorallem an die geschlossene Station. Seit ich Solian bekomme, geht es in meinem Leben nicht mehr abwärts. Ich habe eine Ausbildung angefangen, die sehr gut läuft und wieder Freunde gefunden. Ich denke aber, dass die Besserung meiner Lebensumstände erheblich mehr zu meiner...

Solian bei Misstrauen, Denkstörungen, Wahnvorstellungen, Halluzinationen, Feindseligkeit, Rückzug

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SolianMisstrauen, Denkstörungen, Wahnvorstellungen, Halluzinationen, Feindseligkeit, Rückzug3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich muss Solian jetzt seit etwa 3 Jahren nehmen. Ich war vorher schon 5 mal in der Nervenheilanstalt, weil ich immer wieder rückfällig geworden bin. Angefangen hat es bei mir, dass ich Gras geraucht habe und später chemische Drogen ausprobiert habe. Außerdem hatte ich eine schwere Zeit während meiner Ausbildung. Ich hatte das Gefühl gemobbt zu werden und meine damalige Freundin hat mich oft durch ihre Probleme (hat Borderline) runter gezogen. Dann habe ich irgendwann einen Absturz erlebt, weil mein Körper und meine Psyche das nicht mehr mitgemacht haben. Und dann ging die Sache los.

Erst hieß es, ich hätte eine Schizophränie und soziale Phobie. Später bipolare Störung. Was ich in der Klinik alles nehmen musste für Medikamente, weiß ich nicht mehr. Auf jeden Fall habe ich sehr schlechte Erinnerungen daran - vorallem an die geschlossene Station.

Seit ich Solian bekomme, geht es in meinem Leben nicht mehr abwärts. Ich habe eine Ausbildung angefangen, die sehr gut läuft und wieder Freunde gefunden. Ich denke aber, dass die Besserung meiner Lebensumstände erheblich mehr zu meiner Geneßung beigetragen hat, als das Medikament. Leider habe ich auch einiges an Nebenwirkungen:

Zum ersten habe ich, als ich in der Klinik darauf eingestellt wurde, plötzlich visuelle Halluzinationen gesehen. Diese kamen aber nie wieder. Ein Backflasch war's aber sicher nicht, da ich zu dem Zeitpunkt schon lange keine Drogen mehr genommen habe. Desweiteren habe ich so einen Zustand bekommen, als würde ich unter Strom stehen. Das war sehr unangenehm. Später hatte ich einen starken Schmerz in der Brust und konnte nicht mehr aufstehen. Das waren aber alles nur einmalige Symptome.

So die üblichen Symptome, wie Mundtrockenheit, extreme Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Antriebslosigkeit usw. hatte ich als die Dosis noch höher war. Jetzt geht's.

Mittlerweile nehme ich 300mg/Tag. Das ist eine verträgliche Dosis. Allerdings habe ich gemerkt, dass ich an einer Errektionsstörung leide. Das ist sehr übel, vorallem, wenn man eine Freundin hat und noch nicht mal 30 ist. Mein letzter Psychodoc meinte, dann währe es die falsche Freundin. Was für ein Schwachsinn. Ich merke auch, dass ich emotionsloser geworden bin und in gewisser Weise auch abgestumpft. Außerdem merke ich, dass meine Bewegungsabläufe nicht mehr so fließend sind und ich schnell ins Schwitzen komme - selbst bei kühlen Temperaturen und nichts machen. Übelkeit bekomme ich auch manchmal und Zustände, wo ich total zittere und überhaspelt rede, obwohl es keinen Grund dafür gibt. Und mich Leute manchmal fragen, ob ich Drogen genommen hätte - mach ich aber nicht.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Nebenwirkungen von der Dosis und von der Dauer der Anwendung abhängen. Helfen tut's gegen psychische Beschwerden, wie Grübeleien und negative Gedanken und Angst vor Menschen.

Die Nebenwirkungen sind im Einzellfall sehr hinderlich aber im Anbetracht zur psychischen Krankheit annehmbar.

Eingetragen am 16.03.2009 als Datensatz 13983
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Solian
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):82
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor retard für Schlafstörungen, Unruhe, Ängste, Unruhe, Denkstörungen, Halluzinationen, Depressionen, Ängste, Phobien mit Unruhe, Müdigkeit, Alpträume, Gewichtszunahme

In der Anfangszeit war ich sehr müde, vor allem nach der Einnahme vom Trevilor. Zur Zeit nehme ich 150mg Retard. In der Nacht bemerkte ich verstärktes Schwitzen. Teiweise kamen Unruhezustände hinzu. Melperon in einer geringeren Dosierung (50 mg) brachte mich gut in den Schlaf und ich schlief meistens mindestens 6 Stunden durch. Zur Nacht nahm ich noch wegen der Denkstörungen und Wahrnehmungsstörungen sowie präpsychotischem Erleben 100mg Solian, was sich als sehr nützlich erwies. Nachteilig sind die ständigen Alpträume, die mich wie gerädert durch den Tag laufen lassen. Buspiron half mir bis jetzt recht gut gegen die Ängste, aber die Meinungen zu diesem Medikament gehen weit auseinander. Der eine Arzt meinte es würde an die selben Rezeptoren andoggen, wie Benzodiazepine mit anderen Worten es bestünde die Gefahr einer Abhängigkeit. Ein anderer wiederrum meinte es bestünde keine Gefahr einer Abhängigkeit. Letzten Endes wurde meinem gut Dünken überlassen ob ich es weiter nehme oder nicht. Die hier genannte Medikamtenkombination führt, wenn auch nur im geringen Maße, zur...

Trevilor retard bei Depressionen, Ängste, Phobien; Solian bei Denkstörungen, Halluzinationen; Buspiron bei Ängste, Unruhe; Melperon bei Schlafstörungen, Unruhe

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Trevilor retardDepressionen, Ängste, Phobien21 Tage
SolianDenkstörungen, Halluzinationen14 Tage
BuspironÄngste, Unruhe21 Tage
MelperonSchlafstörungen, Unruhe21 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

In der Anfangszeit war ich sehr müde, vor allem nach der Einnahme vom Trevilor. Zur Zeit nehme ich 150mg Retard. In der Nacht bemerkte ich verstärktes Schwitzen. Teiweise kamen Unruhezustände hinzu.

Melperon in einer geringeren Dosierung (50 mg) brachte mich gut in den Schlaf und ich schlief meistens mindestens 6 Stunden durch. Zur Nacht nahm ich noch wegen der Denkstörungen und Wahrnehmungsstörungen sowie präpsychotischem Erleben 100mg Solian, was sich als sehr nützlich erwies.

Nachteilig sind die ständigen Alpträume, die mich wie gerädert durch den Tag laufen lassen. Buspiron half mir bis jetzt recht gut gegen die Ängste, aber die Meinungen zu diesem Medikament gehen weit auseinander. Der eine Arzt meinte es würde an die selben Rezeptoren andoggen, wie Benzodiazepine mit anderen Worten es bestünde die Gefahr einer Abhängigkeit. Ein anderer wiederrum meinte es bestünde keine Gefahr einer Abhängigkeit. Letzten Endes wurde meinem gut Dünken überlassen ob ich es weiter nehme oder nicht.

Die hier genannte Medikamtenkombination führt, wenn auch nur im geringen Maße, zur Gewichtszunahme. Deckt aber im wesentlichen meine Symtomatiken und Erkrankungen ab.
(Ängste, Denkstörungen, Wahrnehmungsstörungen, BPS, Posttraumatische Belastungsstörung, Schlafstörungen, Derpressionen, Halluzinationen etc.)

Eingetragen am 04.10.2008 als Datensatz 10497
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Trevilor retard
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin, Amisulprid, Buspiron, Melperon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):93
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Solian wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Solian, Solian 400mg, Solian 400, Solean 50mg, Solian 50mg, Solian 25mg, Solian 200mg, Amisulprid/Solian, Solian/Melperon, Solian 200mg, Solian - Amilsuprid, Solian-Amisulprid, solian 400 mg, Solian 100mg, zurzeit noch 500mg solian, 950 mg solian, Solian (Wirkstoff Amisulprid), Solian (Amisulprid), 150 mg Solian

Denkstörungen wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Denkstörungen, Gedankenrasen, Hirnleistungsstörungen

[]