Schwindel bei ARCOXIA

Nebenwirkung Schwindel bei Medikament ARCOXIA

Insgesamt haben wir 366 Einträge zu ARCOXIA. Bei 5% ist Schwindel aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 20 von 366 Erfahrungsberichten zu ARCOXIA wurde über Schwindel berichtet.

Wir haben 20 Patienten Berichte zu Schwindel bei ARCOXIA.

Prozentualer Anteil 83%17%
Durchschnittliche Größe in cm171183
Durchschnittliches Gewicht in kg7187
Durchschnittliches Alter in Jahren5245
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,4726,30

ARCOXIA wurde von Patienten, die Schwindel als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

ARCOXIA wurde bisher von 51 sanego-Benutzern, wo Schwindel auftrat, mit durchschnittlich 4,8 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Schwindel bei ARCOXIA:

 

ARCOXIA für Muskelentzündung mit Geschmacksveränderungen, Übelkeit, Schwindel, Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, Muskelschmerzen, Fieber, Schüttelfrost, Magenschmerzen, Darmschmerzen, Hautausschlag, Gewichtszunahme

Habe das Medikament gegen eine Muskelentzündung erhalten. Einnahmezeitraum 7 Tage. Während der Einnahme metallischer Geschmack im Mund. 3 Tage nach Ende der Einnahme beginnende Übelkeit am Abend. Am nächsten Tag starke Übelkeit, Schwindel, sehr starke Kopf und Glieder/Muskelschmerzen, Fieber 38.8, Schüttelfrost, Magen/Darmschmerzen, Ausschlag am Oberkörper (nicht juckend, ähnlich Scharlachausschlag) etwas im Gesicht, Gewichtszunahme. Fieber nach Paracetamol am Abend weg und nicht wieder aufgetreten, Ausschlag ca. nach 24h verschwunden, restliche Beschwerden hielten eine Woche an, allerdings täglich besser werdend. Habe nun, 9 Tage nach Ende der Einnahme noch etwas Schwindel und Magen/Darm Beschwerden, Gewicht noch leicht erhöht.

Arcoxia bei Muskelentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ArcoxiaMuskelentzündung7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe das Medikament gegen eine Muskelentzündung erhalten. Einnahmezeitraum 7 Tage. Während der Einnahme metallischer Geschmack im Mund. 3 Tage nach Ende der Einnahme beginnende Übelkeit am Abend. Am nächsten Tag starke Übelkeit, Schwindel, sehr starke Kopf und Glieder/Muskelschmerzen, Fieber 38.8, Schüttelfrost, Magen/Darmschmerzen, Ausschlag am Oberkörper (nicht juckend, ähnlich Scharlachausschlag) etwas im Gesicht, Gewichtszunahme. Fieber nach Paracetamol am Abend weg und nicht wieder aufgetreten, Ausschlag ca. nach 24h verschwunden, restliche Beschwerden hielten eine Woche an, allerdings täglich besser werdend. Habe nun, 9 Tage nach Ende der Einnahme noch etwas Schwindel und Magen/Darm Beschwerden, Gewicht noch leicht erhöht.

Eingetragen am  als Datensatz 22679
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Etoricoxib

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ARCOXIA für Knieschmerzen, Entzündung im Knie, Meniskusschaden mit Müdigkeit, Schwindel, Übelkeit, Wortfindungsstörungen

Bei akuten Schmerzen und Schwellung im Knie wurde neben einem Meniskusschaden auch eine Entzündung und freie Flüssigkeit im Knie festgestellt. Mit Arcoxia waren die Schmerzen schnell rückläufig; auch die Schwellung ging zurück. Allerdings setzte ca. 1 Std. nach Einnahme starke Müdigkeit, Schwindel, leichte Übelkeit und Wortfindungsstörungen ein. Diese hielten etwa 10 Std. an. Da ich die Tablette morgens nehmen sollte, war ich den ganzen Tag über außer Gefecht und habe viel gelegen und außergewöhnlich viel geschlafen. Nach Ende der Behandlung (7 Tage) waren auch die Nebenwirkungen sofort weg; allerdings ist das Knie schon 2 Tage später wieder angeschwollen und jetzt, 2 Wochen nach der Behandlung, dicker und schmerzhafter als zuvor.

Arcoxia bei Knieschmerzen, Entzündung im Knie, Meniskusschaden

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ArcoxiaKnieschmerzen, Entzündung im Knie, Meniskusschaden7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei akuten Schmerzen und Schwellung im Knie wurde neben einem Meniskusschaden auch eine Entzündung und freie Flüssigkeit im Knie festgestellt. Mit Arcoxia waren die Schmerzen schnell rückläufig; auch die Schwellung ging zurück. Allerdings setzte ca. 1 Std. nach Einnahme starke Müdigkeit, Schwindel, leichte Übelkeit und Wortfindungsstörungen ein. Diese hielten etwa 10 Std. an. Da ich die Tablette morgens nehmen sollte, war ich den ganzen Tag über außer Gefecht und habe viel gelegen und außergewöhnlich viel geschlafen. Nach Ende der Behandlung (7 Tage) waren auch die Nebenwirkungen sofort weg; allerdings ist das Knie schon 2 Tage später wieder angeschwollen und jetzt, 2 Wochen nach der Behandlung, dicker und schmerzhafter als zuvor.

Eingetragen am  als Datensatz 69207
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Etoricoxib

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ARCOXIA für Schmerzen (Rücken) mit Übelkeit, Magenschmerzen, Kopfschmerzen, Appetitsteigerung, Benommenheit, Schwindel

Ich hatte über 6 Monate starke schmerzen im unteren Rücken nach ca 7 Std. Nachtschlaf. Nach dem aufstehen waren sie verschwunden. Der Arzt vermutete eine Entzündung der Rückenmuskulatur und verschrieb ARCOXIA 90mg, 1x täglich. Die Beschwerden verringerten sich von Tag zu Tag. Nach dem 6.Tag der Einnahme fingen die (mutmaßlichen) Nebenwirkungen an: Übelkeit, Magenschmerzen, leichte Kopfschmerzen, die allerdings nach einem Mittagsschlaf wieder auf ein erträgliches Maß zurückgingen. Ich bin sehr dankbar für den Behandlungserfolg,so daß ich beschlossen habe, die Nebenwirkungen in Kauf zu nehmen. Die Vorstellung, daß ich die Muskelentzündungen loswerde (als Nebenprodukt auch noch andere Muskel- und Gelenkentzündungen an die ich mich über Jahre hinweg gewöhnt hatte, weil mir niemand helfen konnte) ist sehr ermutigend für mich. Aber offenbar reagieren Patienten sehr unterschiedlich auf das Medikament, daher glaube ich ein Empfehlen oder Abraten ist hier nicht angezeigt.

Arcoxia bei Schmerzen (Rücken)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ArcoxiaSchmerzen (Rücken)14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte über 6 Monate starke schmerzen im unteren Rücken nach ca 7 Std. Nachtschlaf. Nach dem aufstehen waren sie verschwunden. Der Arzt vermutete eine Entzündung der Rückenmuskulatur und verschrieb ARCOXIA 90mg, 1x täglich. Die Beschwerden verringerten sich von Tag zu Tag. Nach dem 6.Tag der Einnahme fingen die (mutmaßlichen) Nebenwirkungen an: Übelkeit, Magenschmerzen, leichte Kopfschmerzen, die allerdings nach einem Mittagsschlaf wieder auf ein erträgliches Maß zurückgingen. Ich bin sehr dankbar für den Behandlungserfolg,so daß ich beschlossen habe, die Nebenwirkungen in Kauf zu nehmen. Die Vorstellung, daß ich die Muskelentzündungen loswerde (als Nebenprodukt auch noch andere Muskel- und Gelenkentzündungen an die ich mich über Jahre hinweg gewöhnt hatte, weil mir niemand helfen konnte) ist sehr ermutigend für mich. Aber offenbar reagieren Patienten sehr unterschiedlich auf das Medikament, daher glaube ich ein Empfehlen oder Abraten ist hier nicht angezeigt.

Eingetragen am  als Datensatz 63736
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Etoricoxib

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ARCOXIA für Gelenk- und Muskelschmerzen mit Magenschmerzen, Heißhungerattacken, Schlaflosigkeit, Übelkeit, Schwindel

Ich (weiblich 51 Jahre) habe Arcoxia nach einer Kniegelenksoperation (Knorpeltransplantation und Kine Spring ) bekommen insbesondere wegen Schmerzen in den Gelenken und im Rücken. Es half anfangs sehr gut, nach 3 Wochen Einnahmezeit 1x 90mg pro Tag traten vermehrt Magenschmerzen, Heißhunger und Schlafstörungen auf. Nach 4 Wochen litt ich an Drehschwindel, Uebelkeit, kompletter Schlaflosigkeit aufgrund des Schwindels und der Übelkeit. Ich habe Arcoxia abgesetzt, der Drehschwindel und die Magenprobleme werden behandelt mit Betavert 3x2 Tabletten und Omeprazol 20 mg 2x täglich. Die Beschwerden nehmen langsam ab, sind aber noch nicht vollständig abgeklungen. Nach Absetzen Gewichtsverlust von 3 kg in 4 Tagen hauptsächlich wegen der Übelkeit.

Arcoxia bei Gelenk- und Muskelschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ArcoxiaGelenk- und Muskelschmerzen3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich (weiblich 51 Jahre) habe Arcoxia nach einer Kniegelenksoperation (Knorpeltransplantation und Kine Spring ) bekommen insbesondere wegen Schmerzen in den Gelenken und im Rücken. Es half anfangs sehr gut, nach 3 Wochen Einnahmezeit 1x 90mg pro Tag traten vermehrt Magenschmerzen, Heißhunger und Schlafstörungen auf. Nach 4 Wochen litt ich an Drehschwindel, Uebelkeit, kompletter Schlaflosigkeit aufgrund des Schwindels und der Übelkeit. Ich habe Arcoxia abgesetzt, der Drehschwindel und die Magenprobleme werden behandelt mit Betavert 3x2 Tabletten und Omeprazol 20 mg 2x täglich. Die Beschwerden nehmen langsam ab, sind aber noch nicht vollständig abgeklungen. Nach Absetzen Gewichtsverlust von 3 kg in 4 Tagen hauptsächlich wegen der Übelkeit.

Eingetragen am  als Datensatz 62851
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Etoricoxib

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ARCOXIA für Ischiasentzündung mit Schwindel, Blutdruckschwankungen

Nach "Diclofenac+eine weitere Injektion" bekam ich sofort vom Arzt das Präparat in der höchsten Konzentration. Am zweiten Tag wurde mir nach Einnahme schwindlig, ich maß Blutdruck. Selbiger war bei 130 zu 200, wenig später bei 90 zu 140 Puls 50, später bei 160 zu 135. Am dritten Tag, ohne dieses Teufelszeug kämpfe ich immer noch mit 100 zu 160. Ich nahm CelliproL(davon muss ich tägl. 1/2 nehmen Typ 2 grenzwertig) und ich hoffe das es sich wieder einpegelt. Normalwerte sind bei mir 80-90 und 120 bis 140. Das schlimmste jedoch ist, dass keinerlei Änderung des Ischiasschmerz eigetreten ist

ARCOXIA 120 bei Ischiasentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ARCOXIA 120Ischiasentzündung2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach "Diclofenac+eine weitere Injektion" bekam ich sofort vom Arzt das Präparat in der höchsten Konzentration. Am zweiten Tag wurde mir nach Einnahme schwindlig, ich maß Blutdruck. Selbiger war bei 130 zu 200, wenig später bei 90 zu 140 Puls 50, später bei 160 zu 135. Am dritten Tag, ohne dieses Teufelszeug kämpfe ich immer noch mit 100 zu 160. Ich nahm CelliproL(davon muss ich tägl. 1/2 nehmen Typ 2 grenzwertig) und ich hoffe das es sich wieder einpegelt. Normalwerte sind bei mir 80-90 und 120 bis 140. Das schlimmste jedoch ist, dass keinerlei Änderung des Ischiasschmerz eigetreten ist

Eingetragen am  als Datensatz 37887
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Etoricoxib

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ARCOXIA für Arthritis mit Schwindel, Müdigkeit, Schlafstörungen, Appetitlosigkeit, Amenorrhoe, Kopfschmerzen, Durchblutungsstörungen, Konzentrationsstörungen

akutes Unwohlsein,Schwindel,Müdigkeit am Tag-schlafstörung,ausbleiben der Periode, Appetitlosigkeit(muß mich zwingen etwas zu essen),Kopfschmerzen,kribbeln und Durchblutungsstörungen im linken betroffenen Bein und Fuß(zusätzliche Reizstromtherapie -leichte Besserung)-enorme Konzentrationsmangel! Fazit:Helfen super gegen die Schmerzen aber zu extreme Nebenwirkungen(Abgesetzt) Lasse mich jetzt weiter vom Ostheopaten behandeln(das beste was mir passieren konnte)und werde erstmal die Finger von diesem Medikament lassen(sollte aber jeder selber erstmal ausprobieren)

Arcoxia 60mg bei Arthritis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Arcoxia 60mgArthritis7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

akutes Unwohlsein,Schwindel,Müdigkeit am Tag-schlafstörung,ausbleiben der Periode,
Appetitlosigkeit(muß mich zwingen etwas zu essen),Kopfschmerzen,kribbeln und Durchblutungsstörungen im linken betroffenen Bein und Fuß(zusätzliche Reizstromtherapie -leichte Besserung)-enorme Konzentrationsmangel!
Fazit:Helfen super gegen die Schmerzen aber zu extreme Nebenwirkungen(Abgesetzt)
Lasse mich jetzt weiter vom Ostheopaten behandeln(das beste was mir passieren konnte)und werde erstmal die Finger von diesem Medikament lassen(sollte aber jeder selber erstmal ausprobieren)

Eingetragen am  als Datensatz 2782
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Etoricoxib

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):61
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ARCOXIA für HWS-BWS-LWS-Syndrom, Dauerschmerz mit Juckreiz, Geruchssinnstörungen, Appetitlosigkeit, Magenschmerzen, Blähungen, Schwindel

Hallo hatte seit drei Wochen Dauerkopfschmerzen die sich langsam eingeschlichen haben. Da es über die Weihnachtsfeiertage begonnen hatte, hatte ich schon eine Palette mit Schmerzmittel (Aspirin,Paracetamol,Neproxen,) durch. Endlich nach den Feiertagen hatte ich meinen Chirurgen aufsuchen können der wußte das ich einen HWS-Vorfall habe mir aber nie ernsthafte Beschwerden machte. Ich bekam nach einer sehr schmerzhaften Infiltration, noch Reizstrom und das Medikament Arcoxia 120 mg. Bis Mittag hatten meine Kopfschmerzen etwas nachgelasen, die aber zum abend wieder immer stärker wurden. am nächsten morgen nahm ich gleich wieder 1 Tabl. Arcxia 120 mg und siehe da, mein Kopfschmerz wurde wieder leichter, war aber nie ganz weg.Jedoch war es wieder möglich mir mal wieder die Haare zu waschen, was schon 2 Wochen nicht mehr möglich war. Gegen Spätnachmittag kamen die Schmerzen auch wieder zurück. Meine Nebenwirkungen: - Juckreiz am ganzen Körper (Sehr extrem) - Geruchsempfindungsstörung (Jedliche Art von Düften(Deo,Kochgerüche, löste bei mir extreme Übelkeit hervor)...

Arcoxia bei HWS-BWS-LWS-Syndrom, Dauerschmerz

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ArcoxiaHWS-BWS-LWS-Syndrom, Dauerschmerz7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo hatte seit drei Wochen Dauerkopfschmerzen die sich langsam eingeschlichen haben.
Da es über die Weihnachtsfeiertage begonnen hatte, hatte ich schon eine Palette mit Schmerzmittel (Aspirin,Paracetamol,Neproxen,) durch.

Endlich nach den Feiertagen hatte ich meinen Chirurgen aufsuchen können der wußte das ich einen HWS-Vorfall habe mir aber nie ernsthafte Beschwerden machte.

Ich bekam nach einer sehr schmerzhaften Infiltration, noch Reizstrom und das Medikament Arcoxia 120 mg.

Bis Mittag hatten meine Kopfschmerzen etwas nachgelasen, die aber zum abend wieder immer stärker wurden. am nächsten morgen nahm ich gleich wieder 1 Tabl. Arcxia 120 mg und siehe da, mein Kopfschmerz wurde wieder leichter, war aber nie ganz weg.Jedoch war es wieder möglich mir mal wieder die Haare zu waschen, was schon 2 Wochen nicht mehr möglich war.
Gegen Spätnachmittag kamen die Schmerzen auch wieder zurück.

Meine Nebenwirkungen:

- Juckreiz am ganzen Körper (Sehr extrem)
- Geruchsempfindungsstörung (Jedliche Art von Düften(Deo,Kochgerüche, löste bei mir extreme Übelkeit hervor)
- Apetittlosigkeit,
- Magenschmerzen
- Blähungen
- Schwindel

Jetzt bin ich auf 30 Tropfen Novalgin & 20 Tropfen Tilidin eingestellt,
was ich wesentlich besser vertrage.
Wassereinlagerung,

Eingetragen am  als Datensatz 12494
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Etoricoxib

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):178 Eingetragen durch Pflegepersonal
Gewicht (kg):110
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ARCOXIA für Scheitzen, Müdigkeit, Übelkeit, Kopfschmerzen, Schwindel, benommenheit, Sehstörungen, Mundtrockenheit, Ataxie, Sprachstörungen, Schläfrigkeit mit Müdigkeit, Kopfschmerzen, Sehstörungen, Schwindel

Lyrica kann ich nicht weiter empfehlen. Es wurde mir verordnet wegen meiner degenerativen Wirbelsäulenschmerzen,Lumbalgien,ISG- u.Farcettengelenksarthrosen. 75-0-75-0 Es sollte auf 150-0150-0 gesteigert werden. Ich verspürte ca.20 Min. nach der Einnahme eine bleierne Müdigkeit, Arme,Hände und Beine wurden wie gelähmt. Der Kopf fühlte sich an,als hätte ihn jemand mit einem Eisenring umspannt, der immer enger wurde. Ich konnte nicht mehr klar sehen.Alles war verschwommen.Ich bekam einen unerträglichen Druckkopfschmerz.Ich konnte nicht mehr gehen,wegen des Schwindels.Ich hatte das Gefühl,ich hätte eine Wolldecke im Mund,so trocken war er.Ich setzte das Medikament ab. Ich kann das Medikament nicht empfehlen

Lyrica bei Kopfschmerzen, Schwindel, benommenheit, Sehstörungen, Mundtrockenheit, Ataxie, Sprachstörungen, Schläfrigkeit; Arcoxia bei Übelkeit; Tetra-saar bei Müdigkeit; L-Thyroxin bei Scheitzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LyricaKopfschmerzen, Schwindel, benommenheit, Sehstörungen, Mundtrockenheit, Ataxie, Sprachstörungen, Schläfrigkeit6 Tage
ArcoxiaÜbelkeit10 Tage
Tetra-saarMüdigkeit10 Tage
L-ThyroxinScheitzen11 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Lyrica kann ich nicht weiter empfehlen.
Es wurde mir verordnet wegen meiner degenerativen Wirbelsäulenschmerzen,Lumbalgien,ISG- u.Farcettengelenksarthrosen.
75-0-75-0
Es sollte auf 150-0150-0 gesteigert werden.
Ich verspürte ca.20 Min. nach der Einnahme eine bleierne Müdigkeit, Arme,Hände und Beine wurden wie gelähmt.
Der Kopf fühlte sich an,als hätte ihn jemand mit einem Eisenring umspannt, der immer enger wurde.
Ich konnte nicht mehr klar sehen.Alles war verschwommen.Ich bekam einen unerträglichen Druckkopfschmerz.Ich konnte nicht mehr gehen,wegen des Schwindels.Ich hatte das Gefühl,ich hätte eine Wolldecke im Mund,so trocken war er.Ich setzte das Medikament ab.
Ich kann das Medikament nicht empfehlen

Eingetragen am  als Datensatz 23704
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin, Etoricoxib, Thyroxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1958 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):98
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ARCOXIA für nierenkolik mit Magenschmerzen, Schwindel, Magengeschwüre

Ich bekam Arcoxia in der Urologie Ulm wegen Nierenkolik,ich sagte zwar dass ich einen sehr empfindlichen Magen habe,aber die Ärzte meinten dass dieses Mittel sehr gut vertäglich sei. Also gut ich nahm es,am 1. Tag in der Klinik half es mir nicht besonders am 2. Tag wirkte es besser und so nahm ich es 4 Tage in der Klinik mit Magenschutz und Novalgin als Infusion, Am 5 .Tag durfte ich nach Hause und sollte das Mittel noch 7 Tage nehmen, Mir ging es dabei hundeelend , schwindelig fürchterliche Magenschmerzen trotz Pantozol und ich setzte es sofort ab. Aber die Magenbeschwerden wurden so schlimm dass ich erneut in die Klinik eingewiesen wurde in die innere Abteilung ,dort machte man eine Magenspiegelung die einen Monat zuvor ausser einer leichten Gastritis noch ok war,aber dieses mal sagte mir die Ärztin ich hatte etliche Magengeschwüre und der ganze Magen Zwölffingerdarm und die halbe Speiseröhre wären total entzündet. Ich musste hochdosiert Pantozol nehmen wo es dann so langsam besser wurde aber jetzt nach 4 Wochen habe ich immer noch Schwindel und leichte...

Arcoxia bei nierenkolik

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Arcoxianierenkolik5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bekam Arcoxia in der Urologie Ulm wegen Nierenkolik,ich sagte zwar dass ich einen sehr empfindlichen Magen habe,aber die Ärzte meinten dass dieses Mittel sehr gut vertäglich sei.
Also gut ich nahm es,am 1. Tag in der Klinik half es mir nicht besonders am 2. Tag wirkte es besser und so nahm ich es 4 Tage in der Klinik mit Magenschutz und Novalgin als Infusion,
Am 5 .Tag durfte ich nach Hause und sollte das Mittel noch 7 Tage nehmen,
Mir ging es dabei hundeelend , schwindelig fürchterliche Magenschmerzen trotz Pantozol und ich setzte es sofort ab.
Aber die Magenbeschwerden wurden so schlimm dass ich erneut in die Klinik eingewiesen wurde in die innere Abteilung ,dort machte man eine Magenspiegelung die einen Monat zuvor ausser einer leichten Gastritis noch ok war,aber dieses mal sagte mir die Ärztin ich hatte etliche Magengeschwüre
und der ganze Magen Zwölffingerdarm und die halbe Speiseröhre wären total entzündet.
Ich musste hochdosiert Pantozol nehmen wo es dann so langsam besser wurde aber jetzt nach 4 Wochen habe ich immer noch Schwindel und leichte Magenbeschwerden.
Fazit nie mehr Arcoxia,.

Eingetragen am  als Datensatz 54978
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Etoricoxib

Patientendaten:

Geburtsjahr:1947 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):154 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ARCOXIA für Sehnenscheidenentzündung des Handgelenks und Unterarmes mit Unruhe, Schwindel, Übelkeit, Erbrechen, Schüttelfrost, Abgeschlagenheit, Magenkrämpfe, Unwohlsein

Ich begann mit Arcoxia 90mg, welches mir aufgrund einer Sehnenscheidenentzündung verschrieben wurde. Die Therapie wurde auf 7 Tage gesetzt, während dieser Zeit hatte ich nicht das Gefühl, dass die Schmerzen besser wurden oder die Entzüdung gelindert wurde. Nach erneutem Arztbesuch bekam ich 28 Tabletten Arcoxia 120mg verschrieben. Diese nehme ich nun seit 9 Tagen. Gestern Nacht (6Std nach Einnahme) hatte ich starke Probleme mit einer inneren Unruhe, Schwindel, Übelkeit, Erbrechen und damit verbundenem Schüttelfrost.. Ich probierte mich hinzulegen und die Beine erhöht abzulegen, aber das brachte gar nichts, es hatte wohl nichts mit dem Kreislauf zu tun. Ich ging ins Bett, bekam jedoch immer wieder nach 10 Sekunden geschlossenen Augen erneute Übelkeitsanfälle und Übergab mich dann schließlich. Schlaf war mehr schlecht als recht durchführbar. Die letzte Einnahme ist nun über 24h her und ich habe noch sehr mit Symptomen wie Speichelansammlungen im Mund, dauerhaftes Gefühl eines verkrampften Magens, stark auftretende Übelkeitsanfälle, Abgeschlagenheit (kann nur liegen, sobald ich...

Arcoxia bei Sehnenscheidenentzündung des Handgelenks und Unterarmes

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ArcoxiaSehnenscheidenentzündung des Handgelenks und Unterarmes20 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich begann mit Arcoxia 90mg, welches mir aufgrund einer Sehnenscheidenentzündung verschrieben wurde. Die Therapie wurde auf 7 Tage gesetzt, während dieser Zeit hatte ich nicht das Gefühl, dass die Schmerzen besser wurden oder die Entzüdung gelindert wurde. Nach erneutem Arztbesuch bekam ich 28 Tabletten Arcoxia 120mg verschrieben. Diese nehme ich nun seit 9 Tagen. Gestern Nacht (6Std nach Einnahme) hatte ich starke Probleme mit einer inneren Unruhe, Schwindel, Übelkeit, Erbrechen und damit verbundenem Schüttelfrost.. Ich probierte mich hinzulegen und die Beine erhöht abzulegen, aber das brachte gar nichts, es hatte wohl nichts mit dem Kreislauf zu tun. Ich ging ins Bett, bekam jedoch immer wieder nach 10 Sekunden geschlossenen Augen erneute Übelkeitsanfälle und Übergab mich dann schließlich. Schlaf war mehr schlecht als recht durchführbar. Die letzte Einnahme ist nun über 24h her und ich habe noch sehr mit Symptomen wie Speichelansammlungen im Mund, dauerhaftes Gefühl eines verkrampften Magens, stark auftretende Übelkeitsanfälle, Abgeschlagenheit (kann nur liegen, sobald ich aufstehe habe ich das Gefühl mich gleich übergeben zu müsssen..) und einem allgemeinen Unwohlsein. Nebendess sind die Schmerzen nicht wirklich zurückgegangen..

Eingetragen am  als Datensatz 43013
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Etoricoxib

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ARCOXIA für Gelenkebeschwerden (Knie) mit Herpes, Kopfschmerzen, Grippesymptome, Schwindel, Übelkeit, Beinschwellung, Bluthochdruck, Herzklopfen, Herzrasen, Mundtrockenheit, Geschmacksverlust, Sehstörungen, Schlaflosigkeit, Krämpfe, Depressionen

23.01.2011 Arcoxia hat gewirkt, die Nebenwirkungen ebenso. Ich hatte das Medikament, was mir ein Orhtopäde im Nov. 2010 verschrieben hatte, nach 6 Tagen abgebrochen, weil, außer der Wirkung, auch die Nebenwirkungen gewirkt hatten. Ich hatte Lippenbläschen bzw. Herpes, Kopfschmerzen, grippale Symptome, Schwindel, Übelkeit, Schwellungen der Beine (ist bis heute noch so), erhöhter Blutdruck (geht bis heute nicht mehr runter), Herzklopfen bis rasen, manchmal kam Blut den Gesichtsporen, trockner Mund, kein Geschmack (hat sich bis heute nicht geändert), Übelkeit, verschwommen sehen (ist ebenfalls geblieben), Schlaflosigkeit, Krämpfe, Depressionen, Husten, Hitzewallungen, Hautjucken, beschleunigter Herzschlag (ist auch noch ab und zu). Einige paar Nebenwirkungen halten noch an. Ich nehme kein weiteres Medikament ein.

Arcoxia bei Gelenkebeschwerden (Knie)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ArcoxiaGelenkebeschwerden (Knie)-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

23.01.2011
Arcoxia hat gewirkt, die Nebenwirkungen ebenso.
Ich hatte das Medikament, was mir ein Orhtopäde im Nov. 2010 verschrieben hatte, nach 6 Tagen abgebrochen, weil, außer der Wirkung, auch die Nebenwirkungen gewirkt hatten.

Ich hatte Lippenbläschen bzw. Herpes, Kopfschmerzen, grippale Symptome, Schwindel, Übelkeit, Schwellungen der Beine (ist bis heute noch so), erhöhter Blutdruck (geht bis heute nicht mehr runter), Herzklopfen bis rasen, manchmal kam Blut den Gesichtsporen, trockner Mund, kein Geschmack (hat sich bis heute nicht geändert), Übelkeit, verschwommen sehen (ist ebenfalls geblieben), Schlaflosigkeit, Krämpfe, Depressionen, Husten, Hitzewallungen, Hautjucken, beschleunigter Herzschlag (ist auch noch ab und zu).

Einige paar Nebenwirkungen halten noch an. Ich nehme kein weiteres Medikament ein.

Eingetragen am  als Datensatz 31684
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Etoricoxib

Patientendaten:

Geburtsjahr:1954 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):105
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ARCOXIA für Bandscheibenvorfall mit Blutdruckabfall, Hautausschlag, Kurzatmigkeit, Bauchschmerzen, Durchfall, Sodbrennen, Übelkeit, Appetitlosigkeit, Schwäche, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Sehstörungen, Tinnitus, Schwindel, Hitzewallungen

nach 12 Tagen Einnahme schwere Vergiftungserscheinungen: Blutdruckabfall, Hautreizung/-ausschlag, Kurzatmigkeit, eingeschnürter Brustkorb, stechende Bauchschmerzen (besonders nach dem Essen), Durchfall, Sodbrennen, Übelkeit, Appetitlosigkeit, Schwäche / Müdigkeit, Kopfschmerzen, Halsschmerzen, trockener Mund, trockene Nasenschleimhäute, Veränderung des Geruchsempfindens, Sehstörungen, Verschlimmerung des Tinnitus, Schwindel, Hitzewallungen nach Absetzen des Medikaments (bis zu einer Woche) starke Kopfschmerzen (besonders im Liegen), Schlafstörungen

Arcoxia bei Bandscheibenvorfall

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ArcoxiaBandscheibenvorfall12 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

nach 12 Tagen Einnahme schwere Vergiftungserscheinungen: Blutdruckabfall, Hautreizung/-ausschlag, Kurzatmigkeit, eingeschnürter Brustkorb, stechende Bauchschmerzen (besonders nach dem Essen), Durchfall, Sodbrennen, Übelkeit, Appetitlosigkeit, Schwäche / Müdigkeit, Kopfschmerzen, Halsschmerzen, trockener Mund, trockene Nasenschleimhäute, Veränderung des Geruchsempfindens, Sehstörungen, Verschlimmerung des Tinnitus, Schwindel, Hitzewallungen

nach Absetzen des Medikaments (bis zu einer Woche)

starke Kopfschmerzen (besonders im Liegen), Schlafstörungen

Eingetragen am  als Datensatz 26130
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Etoricoxib

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ARCOXIA für Rückenschmerzen, Wirbelgleiten, Schmerzen (Gelenk) mit Schwindel

Mir wurde das Medikament zur Schmerzbekämpfung eines Wirbelgleiten L4/L5 mit Akuter Entzündung verschrieben. Ich konnte kaum eine Nebenwirkung verspüren. Das Medikament für akute Schmerzen war für mich Super. Wirkzeit ca. 4-5 Stunden Wirkdauer 12-14 Stunden. Ich war komplett Schmerzfrei und die Entzündung war nach 14 Tagen auch vorbei. Leichter Schwindel war da, aber der Schmerz vorbei.

Arcoxia 90mg bei Rückenschmerzen, Wirbelgleiten, Schmerzen (Gelenk)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Arcoxia 90mgRückenschmerzen, Wirbelgleiten, Schmerzen (Gelenk)14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mir wurde das Medikament zur Schmerzbekämpfung eines Wirbelgleiten L4/L5
mit Akuter Entzündung verschrieben.
Ich konnte kaum eine Nebenwirkung verspüren. Das Medikament für akute Schmerzen war für mich Super. Wirkzeit ca. 4-5 Stunden Wirkdauer 12-14 Stunden.
Ich war komplett Schmerzfrei und die Entzündung war nach 14 Tagen auch vorbei.
Leichter Schwindel war da, aber der Schmerz vorbei.

Eingetragen am  als Datensatz 8179
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Etoricoxib

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ARCOXIA für Bluthochdruck, Magenbeschwerden, Übelkeit; Schlafstörungen mit Schwindel, Übelkeit, Herzklopfen, Aufstoßen, Schlafstörungen

Bei mir wurde eine Blockade in der LWS vermutet und darauf hin mit Arcoxia behandelt. Ich habe sie immer morgens eingenommen. Kurze Zeit später fing es immer an, mir wurde schwindelig und richtig übel. Dies zog sich über den ganzen Tag hinweg. Abends, sobald ich im Bett lag, fing mein Herz an zu schlagen, ich konnte jeden Schlag klar und deutlich hören. Ich musste die ganze Zeit aufstoßen und bekam kein Auge zu. An zwei von 5 Nächten bin ich erst gegen 5 Uhr eingeschlafen, dementsprechend war der darauf folgende Tag. Nach der fünften Tablette habe ich Arcoxia abgesetzt. Die nächste Nacht war wieder ok. Die übernächste allerdings nicht, wieder Schlafstörungen und Bluthochdruck. Ich hoffe, die heute Nacht wird besser und der Wirkstoff verschwindet so langsam.

Arcoxia bei Bluthochdruck, Magenbeschwerden, Übelkeit; Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ArcoxiaBluthochdruck, Magenbeschwerden, Übelkeit; Schlafstörungen5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei mir wurde eine Blockade in der LWS vermutet und darauf hin mit Arcoxia behandelt.

Ich habe sie immer morgens eingenommen. Kurze Zeit später fing es immer an,
mir wurde schwindelig und richtig übel. Dies zog sich über den ganzen Tag hinweg.
Abends, sobald ich im Bett lag, fing mein Herz an zu schlagen, ich konnte jeden Schlag
klar und deutlich hören. Ich musste die ganze Zeit aufstoßen und bekam kein Auge zu.
An zwei von 5 Nächten bin ich erst gegen 5 Uhr eingeschlafen, dementsprechend war
der darauf folgende Tag.
Nach der fünften Tablette habe ich Arcoxia abgesetzt. Die nächste Nacht war wieder ok.
Die übernächste allerdings nicht, wieder Schlafstörungen und Bluthochdruck.
Ich hoffe, die heute Nacht wird besser und der Wirkstoff verschwindet so langsam.

Eingetragen am  als Datensatz 32890
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Etoricoxib

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):189 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ARCOXIA für nierenkolik mit Magenentzündung, Speiseröhrenentzündung, Schwindel

Ich kann nur sagen mir ginge es noch nie so schlecht nach einem Medikament wie nach Arcoica, Ich habe es 5 Tage genommen und bekam eine wüste Magenentzündung Magengeschwüre sowie Zwölffingerdarm und Speiseröhrenentzündung ,obwohl ich es den Ärzten sagte ,dass ich schlecht Medikamente vertrage und ich Pantozol Magenschutz dazu bekam ,meinten sie ich müsse es nehmen, damit die Harnleiter abschwellen . Ich sage nur nie mehr ,mir ist immer noch schwindelig und ausserdem bekam ich morgens früh 3 Tage nach absetzen des Mittels einen Krampanfall konnte nicht mehr richtig sprechen und mein Gesicht war ganz taub links,Ich wurde mit dem Notarzt ins RKU gebracht weil man meinte ich hätte einen Schlaganfall,zum Glück wars das nicht ,was es war weiss keiner ,aber genau diese Nebenwirkungen stehen im Beipackzettel von Arcocica, Ich kann nur abraten sie zu nehmen!!!!!

Arcoxia bei nierenkolik

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Arcoxianierenkolik5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich kann nur sagen mir ginge es noch nie so schlecht nach einem Medikament wie nach Arcoica, Ich habe es 5 Tage genommen und bekam eine wüste Magenentzündung Magengeschwüre sowie Zwölffingerdarm und Speiseröhrenentzündung ,obwohl ich es den Ärzten sagte ,dass ich schlecht Medikamente vertrage und ich Pantozol Magenschutz dazu bekam ,meinten sie ich müsse es nehmen, damit die Harnleiter abschwellen .
Ich sage nur nie mehr ,mir ist immer noch schwindelig und ausserdem bekam ich morgens früh 3 Tage nach absetzen des Mittels einen Krampanfall konnte nicht mehr richtig sprechen und mein Gesicht war ganz taub links,Ich wurde mit dem Notarzt ins RKU gebracht weil man meinte ich hätte einen Schlaganfall,zum Glück wars das nicht ,was es war weiss keiner ,aber genau diese Nebenwirkungen stehen im Beipackzettel von Arcocica,
Ich kann nur abraten sie zu nehmen!!!!!

Eingetragen am  als Datensatz 54988
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Etoricoxib

Patientendaten:

Geburtsjahr:1947 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):154 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ARCOXIA für Arthrose Hüftgelenk mit Schwindel, Übelkeit, Menstruationsblutungen

Übelkeit und Schwindel waren die ersten Nebenwrkungen. Nach 3 Tagen Einnahme bekam ich Menstruationsblutungen. Erwähnen möchte ich, dass ich schon seit 4 1/2 Jahren keine Menstruation mehr habe, ich bin 55 Jahre alt.

Arcoxia bei Arthrose Hüftgelenk

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ArcoxiaArthrose Hüftgelenk3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Übelkeit und Schwindel waren die ersten Nebenwrkungen.
Nach 3 Tagen Einnahme bekam ich Menstruationsblutungen.
Erwähnen möchte ich, dass ich schon seit 4 1/2 Jahren keine Menstruation mehr habe, ich bin 55 Jahre alt.

Eingetragen am  als Datensatz 43482
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Etoricoxib

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ARCOXIA für 90mg, 25mg, 8mg mit Depressionen, Mundtrockenheit, Schwitzen, Benommenheit, Abhängigkeit, Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwindel

habe seit februar dieses jahres morbus sudek in der rechten hand nach unfall.war auch in der reha deswegen für 3 wochen. und habe da diese tabletten bekommen. habe mich sehr schlecht gefühlt nach der einnahme von den jurnista, und den anderen tabletten.also, wenn man keine debris hat, dann bekommt man sie dadurch.mundtrockenheit, starkes vermehrtes schwitzen,schweisausbrüche,totale benommenheit,und ,undhatte nicht gewusst das diese medis.24 stundenlang anhalten. ich war nicht mehr ich selbst.habe sie einfach abgesetzt, fühle mich überhaubt nicht gut. muss unbedingt, mit meinem hausarzt darüber reden.habe totale endzugserscheinungen.kopfweh.schwindel .übelkeit.

Jurnista bei 8mg; Amineurin bei 25mg; Arcoxia bei 90mg

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Jurnista8mg3 Wochen
Amineurin25mg3 Wochen
Arcoxia90mg3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

habe seit februar dieses jahres morbus sudek in der rechten hand nach unfall.war auch in der reha deswegen für 3 wochen. und habe da diese tabletten bekommen. habe mich sehr schlecht gefühlt nach der einnahme von den jurnista, und den anderen tabletten.also, wenn man keine debris hat, dann bekommt man sie dadurch.mundtrockenheit, starkes vermehrtes schwitzen,schweisausbrüche,totale benommenheit,und ,undhatte nicht gewusst das diese medis.24 stundenlang anhalten. ich war nicht mehr ich selbst.habe sie einfach abgesetzt, fühle mich überhaubt nicht gut. muss unbedingt, mit meinem hausarzt darüber reden.habe totale endzugserscheinungen.kopfweh.schwindel .übelkeit.

Eingetragen am  als Datensatz 28588
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Hydromorphon, Amitriptylin, Etoricoxib

Patientendaten:

Geburtsjahr:1950 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ARCOXIA für Spondylarthrose mit Rauschzustand, Fahruntüchtigkeit, Schwindel, Benommenheit

Starke Schmerzen hatte ich eigentlich nicht, ein Rheumatologe hatte mir aufgrund einer akuten Gelenkentzündung jedoch Arcoxia 90 mg verschrieben. Kurz nach der Einnahme trat ein starker Rauschzustand auf, der einige Tage anhalten sollte (habe nur die eine Tablette genommen!). An Autofahren etc. ist seitdem nicht mehr zu denken. Nach etwa 3 Tagen veränderte sich der Rausch zu einer allgemeinen Benommenheit mit latentem Schwindel, ähnlich einem starken Kater (und nein, ich habe weder Alkohol getrunken noch andere Drogen konsumiert). Dies ist nun 18 Tage her und meine Wahrnehmung ist nach wie vor stark beeinträchtigt. Ich empfinde alles, als wäre ich mit einer dicken Schicht Gelee überzogen. Dieser Zustand ist extrem anstrengend und zermürbend, Arbeiten ist außerdem kaum möglich, da meine Konzentration ebenfalls eingeschränkt ist. Ärzte können nicht helfen, da dieser Effekt nach nur einer Tablette "eigentlich nicht sein" kann, Thema erledigt. Ich möchte hier daher ausdrücklich hochsensible Menschen (bin selbst HSP) vor diesem Medikament warnen. Wer empfindlich auf Medikamente...

Arcoxia bei Spondylarthrose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ArcoxiaSpondylarthrose1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Starke Schmerzen hatte ich eigentlich nicht, ein Rheumatologe hatte mir aufgrund einer akuten Gelenkentzündung jedoch Arcoxia 90 mg verschrieben. Kurz nach der Einnahme trat ein starker Rauschzustand auf, der einige Tage anhalten sollte (habe nur die eine Tablette genommen!). An Autofahren etc. ist seitdem nicht mehr zu denken. Nach etwa 3 Tagen veränderte sich der Rausch zu einer allgemeinen Benommenheit mit latentem Schwindel, ähnlich einem starken Kater (und nein, ich habe weder Alkohol getrunken noch andere Drogen konsumiert). Dies ist nun 18 Tage her und meine Wahrnehmung ist nach wie vor stark beeinträchtigt. Ich empfinde alles, als wäre ich mit einer dicken Schicht Gelee überzogen. Dieser Zustand ist extrem anstrengend und zermürbend, Arbeiten ist außerdem kaum möglich, da meine Konzentration ebenfalls eingeschränkt ist. Ärzte können nicht helfen, da dieser Effekt nach nur einer Tablette "eigentlich nicht sein" kann, Thema erledigt.
Ich möchte hier daher ausdrücklich hochsensible Menschen (bin selbst HSP) vor diesem Medikament warnen. Wer empfindlich auf Medikamente reagiert, sollte Abstand nehmen. Lebensqualität ist was anderes und ich kann nur hoffen, irgendwann wieder zu meinem Normalzustand zurückzukehren.

Eingetragen am  als Datensatz 64421
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Etoricoxib

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ARCOXIA für Starke Hüftschmerzen mit Übelkeit, Schwindel, Herzrasen, Juckreiz

Nach der ersten Einnahme von Arcoxia 90 abends, am nächsten Morgen starke Übelkeit und Schwindel, Schmerzen nahezu weg. Einen Tag Einnahmepause, am Nachmittag dieses Tages ohne körperliche Anstrengung einige Minuten Herzrasen. Wieder starke Hüftschmerzen. Am nächsten Tag nochmalige Einnahme Schmerzen einigermaßen gut weg. Nach einem Tag beginnt Juckreiz am ganzen Körper, der von Tag zu Tag schlimmer wird (letzte Einnahme schon 7 Tage her). Wegen Unverträglichkeit von Ibuprofen und Diclofenac (Magen/Darm) dieses Medikament genommen. ABSOLUT NICHT ZU EMPFEHLEN! FINGER WEG DAVON!

Arcoxia bei Starke Hüftschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ArcoxiaStarke Hüftschmerzen2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach der ersten Einnahme von Arcoxia 90 abends, am nächsten Morgen starke Übelkeit und Schwindel, Schmerzen nahezu weg. Einen Tag Einnahmepause, am Nachmittag dieses Tages ohne körperliche Anstrengung einige Minuten Herzrasen. Wieder starke Hüftschmerzen. Am nächsten Tag nochmalige Einnahme Schmerzen einigermaßen gut weg. Nach einem Tag beginnt Juckreiz am ganzen Körper, der von Tag zu Tag schlimmer wird (letzte Einnahme schon 7 Tage her). Wegen Unverträglichkeit von Ibuprofen und Diclofenac (Magen/Darm) dieses Medikament genommen. ABSOLUT NICHT ZU EMPFEHLEN! FINGER WEG DAVON!

Eingetragen am  als Datensatz 57512
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Etoricoxib

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ARCOXIA für Rückenschmerzen/Beinschmerzen mit Magenschmerzen, Magendruck, Blähungen, Wassereinlagerungen, Schwindel, Angstgefühle, Müdigkeit, Abgeschlagenheit

Ich habe aufgrund von undefinierbaren Rücken/Steißbeinschmerzen sowie Beinschmerzen Arcoxia 60 mg verschrieben bekommen. Meine Ärztin sagte ich solle 3 Tabletten täglich nehmen, damit die vermutete Steißbeinentzündung schnell weggeht und nicht chronisch wird. Der Apotheker sagte zwar, er würde nur die Einnahme von 1 Tablette/Tag empfehlen, aber ich dachte, die Ärztin würde schon richtig liegen... Falsch gedacht: Die Folge war, die Scmherzen wurden zwar etwas gelindert, verschwanden aber nicht. Ich hatte Bauchschmerzen, Magendruck, Blähungen, extrem dicke beine (Wasser ) und nach 3 Tagen! fast 4 Kilo mehr! Dazu Schwindel, Angstgefühle etc. Ich habe das Medikament nach vier Tagen sofort abgesetzt, die Zunahme ging fast direkt wieder weg, die Schwindelgefühle, Angst, Müdigkeit und Abgeschlagenheit bleibt bisher. Heute ist der 3. Tag ohne. Gegen die Schmerzen nahm ich dann Ibuprofen, jetzt sind sie fast weg, nehme gar nichts mehr, die Nebenwirkungen sind noch da. ich würde dieses Medikament nicht weiter empfehlen.

Arcoxia bei Rückenschmerzen/Beinschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ArcoxiaRückenschmerzen/Beinschmerzen4 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe aufgrund von undefinierbaren Rücken/Steißbeinschmerzen sowie Beinschmerzen Arcoxia 60 mg verschrieben bekommen. Meine Ärztin sagte ich solle 3 Tabletten täglich nehmen, damit die vermutete Steißbeinentzündung schnell weggeht und nicht chronisch wird. Der Apotheker sagte zwar, er würde nur die Einnahme von 1 Tablette/Tag empfehlen, aber ich dachte, die Ärztin würde schon richtig liegen... Falsch gedacht: Die Folge war, die Scmherzen wurden zwar etwas gelindert, verschwanden aber nicht. Ich hatte Bauchschmerzen, Magendruck, Blähungen, extrem dicke beine (Wasser ) und nach 3 Tagen! fast 4 Kilo mehr! Dazu Schwindel, Angstgefühle etc. Ich habe das Medikament nach vier Tagen sofort abgesetzt, die Zunahme ging fast direkt wieder weg, die Schwindelgefühle, Angst, Müdigkeit und Abgeschlagenheit bleibt bisher. Heute ist der 3. Tag ohne. Gegen die Schmerzen nahm ich dann Ibuprofen, jetzt sind sie fast weg, nehme gar nichts mehr, die Nebenwirkungen sind noch da. ich würde dieses Medikament nicht weiter empfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 45418
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Etoricoxib

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Schwindel bei ARCOXIA

[]